ASRock B450 Pro4

Würdest Du dieses Mainboard rückblickend wieder kaufen?

  • Ja

    Stimmen: 6 100,0%
  • Nein

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    6
Bewerte das ASRock B450 Pro4:
Gelistet seit: – Letztes Update:
Name:
ASRock B450 Pro4
Hersteller:
ASRock
Formfaktor:
ATX
Sockel:
AM4
Chipsatz:
AMD B450
AGESA-Version:
Combo-AM4v2Pi 1.1.0.0 C
TDP:
105 W
Lüfteranschlüsse:
5 (5 vierpolig)
Speichergeschwindigkeit:
DDR4-2933
Speicherbänke:
4x DDR4
Video-Ausgänge:
VGA + HDMI + DisplayPort
Integrierter Audio-Chip:
Realtek ALC892
Audio-Ausgänge:
7.1
PCIe-Slots:
2x PCIe 3.0 x16 (1x elektrisch x4)
4x PCIe x1
SATA-Anschlüsse:
6x SATA 6 Gbit/s
M.2-Anschlüsse:
2
1x PCIe
1x PCIe + SATA
RAID-Modus:
0/1/10
LAN-Anschlüsse:
1x 1Gb LAN
Primärer LAN-Chip:
Realtek RTL8111H
USB-Anschlüsse außen:
2x USB 3.2 (Gen 2, 10 Gbit/s)
4x USB 3.2 (Gen 1, 5 Gbit/s)
2x USB 2.0
Davon Typ C:
1
USB-Anschlüsse innen:
2x USB 3.2 (Gen 1, 5 Gbit/s)
4x USB 2.0
Kompatibel zu Ryzen 5000 Kompatibel zu Ryzen 3000
Sonstige:
1x PS/2 Combo, 1x seriell, 1x TPM-Header, 2x RGB-Header 4-Pin (5050), 1x RGB-Header 3-Pin (WS2812B)
User-Bewertung:
★★★★☆
Kaufempfehlung:
0 % (6 Stimme(n))
ASRock B450 Pro4
ASRock B450 Pro4
ASRock B450 Pro4

LordNord

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
5.395
Renomée
431
Standort
54° 30m26s N, 9° 45m24s O - 9m ü.NN
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
Im Anschluss könnt ihr eure Erfahrungen in Sachen Zuverlässigkeit und Stabilität für dieses Mainboard posten...
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    301,9 KB · Aufrufe: 1.484
  • 2.jpg
    2.jpg
    314,8 KB · Aufrufe: 82
  • 3.jpg
    3.jpg
    123,3 KB · Aufrufe: 81
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tomturbo

Technische Administration, Dinosaurier
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
8.869
Renomée
145
Standort
Österreich
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
Habe das Board.
Merkwürdig war, dass die BIOS Version 1.10 aufgespielt war obwohl 1.30 die "first released" sein sollte.
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.337
Renomée
54
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Hi,
am WE per Telefon aufbauen lassen, einzige auffällige die Halterung des Boards ist auf nur 2 Halte säulen und nicht 3 wie bei ATX, es ist also etwas schmaler. Da sollte man im eingebauten Zustand etwas vorsichtig beim Ram ein und ausbau sein den das Board biegt sich dabei schon deutlich.
Bios war 1.3 Ram die Agis 3000 laufen auf anhieb mit 2933 stabil da remoute war da erstmal schluss.

lg
 

Berliner72

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2013
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Berlin
Seit 3 tagen bei mir im Einsatz mit R5 2600 und G.Skill 16GB 2400 .
Seit gestern auch mit Bios 1.50 tadellos 8)
 

Eye-Q

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.10.2003
Beiträge
7.142
Renomée
190
Standort
Hamburch
Ich habe das Board seit letzter Woche mit einem Ryzen 5 2600 und 2x8 GB G.Skill DDR4-3200 CL16-18-18-38, die wunderbar auf 3200 MHz laufen.
 

Oberst

Captain Special
Mitglied seit
06.06.2007
Beiträge
237
Renomée
10
Ich habe das Board jetzt seit gut 2 Wochen im Einsatz. CPU ist ein R5 2600 mit Boxed Kühler und 2x8GB Crucial Ballistix Sport LT 3000. Läuft über das XMP auf 3200 mit 16-16-16-35, bisher absolut problemlos. SSD ist eine Kingston A2000 500GB und GPU meine alte R9 Nano. Bin rundum zufrieden mit der Kombi.
 

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.045
Renomée
3
Gearde festgestellt, dass unter "System" schande über mein Haupt noch meine EX aufgeführt war (Intel). :o;D
Ist jetzt auch so weit korrigiert. ;)

Das Bord läuft ohne Probleme seit einigen Monaten hier bei mir im Hauptrechner. Bisher und das sind schon einige Jahre hatte ich mit ASrock gute Erfahrungen gemacht. Es macht was es soll auch aktuell. Kann also zumindest von meiner Seite aus grünes Licht geben.

Was mich allerdings gerade etwas nervt und das weil ich es kann ist/sind die fehlenden BIOS-Updates. Ich habe noch die 3.50 aktuell drauf weil die 3.60 nichts wirklich Weltbewegendes ist und warte eigenlich auf die eventuell wesentlichen die ja bereits im Umlauf "sind".

Bis 3.60 gabs immer die Auffrischung und seit dem nichts mehr. Versteht mich nicht falsch es läuft alles und stabil ist es auch. Allerdings scheint AMD einiges angepasst zu haben und bin auch Jemand der durchaus auf Support achtet und verstehe nicht warum seitens Asrock nichts mehr kommt für das Board.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.513
Renomée
1.111
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.045
Renomée
3
Danke dir!

Ist mir noch nicht über den Weg gelaufen. Das zeigt zumindest dass man daran arbeitet auch wegen Sprung von 3.60 auf 3.88.

Wäre interessant wenn Jemand die BETA bereits getestet hat und könnte was dazu sagen. Meine Erfahrung mit BETAs in den letzten Monaten war eher bescheiden. Würde aus dem Stehgreif lieber warten. So etwas wie Teile aus dem (Beta) BIOS deaktiviert oder herausgenommen ist dann nervig auch wenn funktioniert hat so im Groben.

Edit:

Entweder bin ich gaga oder es wurde zurückgeruder auf [Beta] 3.87 von 3.88. Es scheit so als würde man dran arbeiten bin aber immernoch der Meinung, dass sie sich bei B450 nicht besonders beeilen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.045
Renomée
3

Berliner72

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2013
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Berlin
war mal so frei ;)
Unbenannt.jpg Unbenannt1.jpg

Der 2600 läuft ohne Probleme mit 3.908)
 

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.045
Renomée
3
Das klingt schon mal sehr gut. Hast du was am Taktverhalten etc. was gemerkt? Bin sonst immer vorne mit dabei aber immo etwas zurückhaltend. :D
 

Berliner72

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2013
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Berlin
Schnellerer Systemstart (gefühlt) , Uefi aufgeräumter und die Temps sind etwa 5 - 10 grad geringer sonst konnte ich nichts weiter feststellen .
temp.jpg
 

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.045
Renomée
3
So ich habe es gestern getan. An sich scheint stabil zu sein und die Boostwerte habe sich erhöht. In Cinebench (15 u. 20) höhere Werte und etwas mehr an Output an Zahlen. So weit so gut und freut auch alles.

Habe leider Bootprobleme die teils gravierend sind. Blackscreen und es ändert sich nichts daran. Manchmal hilft der Resetknopf manchmal nur der Ausschaltknopf. Zwischendurch wird das BIOS zurückgesetzt dann geht es. Eben auch schon wieder Alles einstellen müssen und ist auch mit Nachdruck hochgefahren. Habe an sich nichts Wildes an Einstellungen und schon garnicht Etwas was vorher nicht lief. Mit Blackscreen meine ich kein POST kein nichts Monitor bleibt unangesprochen im StandBy. Werde mal beobachten und schauen woran es liegen kann wobei ich ertmal achtung Wortwitz im dunklen tappe. ;D

Edit: Ich hatte bisher noch nicht die Zeit und auch wenig Geduld das Problem ein zu grenzen. Im Moment lasse ich das BIOS so laufen wie es sich automatisch eingestellt hat nach mehrmahligen Startfails. Dies bedeutet dass der RAM auf 2133 und 2T läuft was natürlich quark ist. Ich vermute, dass es am "RAM" liegt weil das ist die einzige "gravierende" Einstellung ist was ich tätige (XMP). Wenn ich XMP lade kann es erstmal muss aber nicht laufen. Kann auch passieren, dass erst am nächsten Tag wieder anfängt nicht booten zu wollen, wenn allerdings durchgebootet dann läuft auch alles mit XMP (ist dann auch automatisch auf 1,35V) und dass Bisschen was ich eingestellt habe (Bootreihenfolge, Beepton und nichts weiter Aufregendes).
 
Zuletzt bearbeitet:

Berliner72

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2013
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Berlin
Hmm... Kannst ja mal auf 1,2V auf die ram einstellen , meine 4 G.Skill NT 16GB, DDR4-2666 F4 laufen unter XMP Profil damit tadellos.;)
 

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.045
Renomée
3
Habe jetzt mal so als Anfang die UEFI-Defaults geladen. Ist auch ganz normal hochgefahren. 1,2V stellt es so wieso automatisch ein wenn alles auf Sparflamme läuft. Sprich auf 2133 statt eben auf 3200 (bei 1,35V). Werde noch ein wenig rumtesten und das Problem eingrenzen versuchen. Aber wie schon gesagt bis auf Bootreihenfolge und Beeptone ist alles auf Auto. Bisher hat sich das Phenomän deutlich (er) gezeigt, wenn ich den RAM wie es sein sollte eingestellt habe. Achso was mir auch noch aufgefallen ist, dass es subjektiv deutlich länger dauert (gegenüber 3.50) bis mal überhaupt ein Bild kommt. Kann das Jemand bestätigen zufällig? Überlege auch schon das BIOS neu zu flashen nur wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die "Probleme" dadurch gelöst werden können!?
 

Berliner72

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2013
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Berlin
Also ich kann die Probs nicht bestätigen die G.Skill laufen mit XMP 2666 und 1,2V (Auto) auch der Start geht etwa 2Sek.schneller als vorher (NVME).
Hab aber immer noch den guten 2600 drinne im Frühjahr soll dann ein 3700 rein und 3200 Ram mal schauen was dann passiert.
Das UEFI nochmal zu flashen wäre ne Möglichkeit am besten über nen Usb nicht online.
 

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.045
Renomée
3
Online geht es so oder so nicht und im Ernstfall nehme ich immer den USB-Stick. Frage mich warum (ich müsste mal stoppen) 10-15sec braucht es bis ein Bild kommt sprich Monitor in Standby. Alles danach läuft wie es sein sollte gibt auch nicht viel was bremst auf der SSM liegt das Betriebssystem. Das Einzige was ich mir vorstellen kann ist dass ich zwischendurch das Bios geuptdated habe, ohne dass ich weil ich es übersehen habe die Zwischenversion hätte flashen müssen und dann das aktuellste. Habs über die harte Tour wieder gerichtet (konnte nicht zurück flashen) und dann war im Prinzip alles okay. Frage mich natürlich gerade ob irgend Etwas dabei verloren gegangen ist was sich auswirkt bei dem aktuellen Zustand. Wie gesagt 3.50 lief absolut ohne Probleme.
 

Whereiam

Cadet
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
9
Renomée
1
Habe das Board mit neuen Rechner gekauft , Bios 3.90 war vorhanden.
Es sind 2x 8 GB RAM verbaut die auch im Bios komplett angezeigt werden, aber es gibt keine Anzeige, weder Single noch Dualchannel.
Diverse Programme zeigen Dualchannel an, nur das Bios nicht.

Wurde die Anzeige in 3.90 entfernt?

Edit.
Sind auf A2+ B2 gesteckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Berliner72

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2013
Beiträge
136
Renomée
1
Standort
Berlin

Whereiam

Cadet
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
9
Renomée
1
Sollte laut Anleitung auf dem richtigen Platz gesteckt sein, um meine Frage zu verdeutlichen hier einige Bilder Single Channel.jpgDual  Channel.jpgKeine Anzeige.jpg

So wie ich das sehe gibt es im Bios die Anzeige Single-Channel oder Dual-Channel, bei mir steht nichts, deshalb die Frage ob die Anzeige im Bios mit der Version 3.90 entfallen ist.
Vielleicht hat Jemand das ASRock B450 Pro4 mit Bios 3.90 und schaut mal nach?
 

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
581
Renomée
11
@Whereiam
Man kann den Dual-Channel Modus nicht ein, oder abschalten, da jeweils zwei der RAM-Steckplätze in einem eigenen Kanal zusammengefasst mit der CPU verdrahtet sind. Im 1.Bild sieht man ja schön, dass ein Modul in Kanal A steckt, und ein Modul in Kanal B. Wenn der Hauptspeicher voll erkannt und angesprochen werden kann, muss Dual-Channel Betrieb aktiv sein.
Aber man sollte auf manchen Boards die Betriebsart des Dual-Channel Controllers umschalten können, auf Combined (=128Bit), oder Unganged(=2x 64 Bit einzeln), und div. Daten-Verteilungsverfahren darauf.
 

Whereiam

Cadet
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
9
Renomée
1
Danke dir, das ist mir bekannt, es geht einfach um die Anzeige im Bios,
im Bild 1 steht unter Total Memory 16384 der Wortlaut "Single Channel Memory Mode"
im Bild 2 steht unter Total Memory 32768 der Wortlaut "Dual Channel Memory Mode"
Bei meinem Bios steht dieser Wortlaut nicht, deshalb die Frage ob das etwas mit dem neuen Bios 3.90 zu zum hat, vielleicht wird diese Angabe nicht mehr angezeigt.

Wer ein 3.90 Bios hat könnte ja mal nachschauen?


CPU-Z zeigt Dual an.
CPU-Z.jpg
 

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.045
Renomée
3
Ich habe hin und her geflasht und recherchiert wegen den weiter oben geschriebenen Problemen. Es scheint tatsächlich so zu sein, dass einige Probleme haben mit P3.90 im Bezug auf RAM. Ob das jetzt bei dir Probleme verursacht blick ich nicht ganz durch oder geht es ausschließlich um die Angabe im BIOS? Bin aktuell bei P3.60 gelandet und es scheint zu funktionieren seit einigen Tagen. Eben nachgeschaut bei P3.60 steht auch nichts von wegen Single/Dual.


Die zwei Bilder stammen auch nicht von B450 Pro4. Bei der Auslieferung hatte ich irgen Etwas um P3.20 herum. Es wurde einiges umsortiert oder weggelassen seit dem. Anfangs hatte ich Saphire + Asrock als Startbildschirm. Nach dem erstem mal Updaten wars weg und das bis heute. Hat jetzt keine relevanz groß ich habe nur gemerkt, dass sie je nach BIOS was rausnehmen, neu organisieren oderwas dazu nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Whereiam

Cadet
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
9
Renomée
1
Danke fürs nachschauen, dann scheint diese Angabe nur in den ersten Bios Versionen vorzukommen und wurde dann irgendwann wegrationalisiert.
Ich kannte das nur von meinem vorherigen Asus Bord, da stand auch Dual Channel .
Dieses Board habe ich aber direkt mit 3.90 erhalten, über das Netz Beträge/ Bilder gesehen, das die Angaben in früheren Bios Versionen vorhanden war.
 

BIOS Versionen

  • 4.50 (19.11.2020)
    Optimize system performance with AMD Ryzen™ 5000 Series Desktop Processors
  • 4.20 (02.07.2020)
    Update AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.6.
Oben Unten