ASRock X570 Taichi

Würdest Du dieses Mainboard rückblickend wieder kaufen?

  • Ja

    Stimmen: 2 100,0%
  • Nein

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    2
Du hast das ASRock X570 Taichi als Gut bewertet.
Gelistet seit: – Letztes Update:
Name:
ASRock X570 Taichi
Hersteller:
ASRock
Formfaktor:
ATX
Sockel:
AM4
Chipsatz:
AMD X570
AGESA-Version:
Combo-AM4v2Pi 1.2.0.3 Patch C
TDP:
105 W
Lüfteranschlüsse:
6 (6 vierpolig)
Speichergeschwindigkeit:
DDR4-3200
Speicherbänke:
4x DDR4
Video-Ausgänge:
HDMI
Integrierter Audio-Chip:
Realtek ALC1220
Audio-Ausgänge:
7.1 + S/PDIF (Optisch)
PCIe-Slots:
3x PCIe 4.0 x16 (1x elektrisch x8, 1x elektrisch x4)
2x PCIe x1
SATA-Anschlüsse:
8x SATA 6 Gbit/s
M.2-Anschlüsse:
4
3x PCIe
1x PCIe + SATA
RAID-Modus:
0/1/10
LAN-Anschlüsse:
1x 1Gb LAN
Primärer LAN-Chip:
Intel I211-AT
WLAN und Bluetooth:
WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax, Bluetooth 5.0
USB-Anschlüsse außen:
2x USB 3.2 (Gen 2, 10 Gbit/s)
6x USB 3.2 (Gen 1, 5 Gbit/s)
Davon Typ C:
1
USB-Anschlüsse innen:
2x USB 3.2 (Gen 1, 5 Gbit/s)
4x USB 2.0
Kompatibel zu Ryzen 5000 Kompatibel zu Ryzen 4000 Kompatibel zu Ryzen 3000
Sonstige:
• 1 x Thunderbolt AIC Connector (5-pin) (Supports ASRock Thunderbolt AIC Card only)
• Bluetooth 5.0 + WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax (2x2, Intel)
• 1x M.2/M-Key (PCIe 4.0 x4/SATA, 22110/2280/2260/2242/2230), 1x M.2/M-Key (PCIe 4.0 x4, 2280/2260/2242), 1x M.2/M-Key (PCIe 4.0 x4, 2280/2260), 1x M.2/E-Key (PCIe, 2230, WiFi+BT-Modul)
• 1x PS/2 Combo
User-Bewertung:
★★★★☆
Kaufempfehlung:
0 % (2 Stimme(n))
ASRock X570 Taichi
ASRock X570 Taichi
ASRock X570 Taichi
ASRock X570 Taichi
ASRock X570 Taichi

Effe

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
17.02.2011
Beiträge
3.180
Renomée
162
Standort
Im Havelland
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
Im Anschluss könnt ihr eure Erfahrungen in Sachen Zuverlässigkeit und Stabilität für dieses Mainboard posten...
 

Anhänge

  • 2078228-n1.jpg
    2078228-n1.jpg
    36,4 KB · Aufrufe: 35
  • 2078228-n3.jpg
    2078228-n3.jpg
    71 KB · Aufrufe: 29
  • 2078228-n4.jpg
    2078228-n4.jpg
    73,7 KB · Aufrufe: 33
  • 2078228-n6.jpg
    2078228-n6.jpg
    62,7 KB · Aufrufe: 31
  • 2078228-n0.jpg
    2078228-n0.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 470
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.245
Renomée
1.629
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.245
Renomée
1.629
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
9
Renomée
0
Also bei mir rennt der 3900x auf 4MHz beim Crunchen
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
So das System läuft soweit, Windows wurde nicht neu installiert aber davor bereinigt von alten Treiber und Software.
Es ist noch die UEFI Version 2.0 drauf, da werde ich später evt. noch eine neuere Version flashen.
Vorher will ich aber sicher gehen dass der Speicher keine Probleme macht. (DDR4-2133)

Ein erster Cinebench R23 lauf, die CPU geht bis 4775,00 GHz hoch, scheint recht gut zu sein. :)

 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich habe mal nach der CRC vom RAM nachgeschaut und tatsächlich siv64 kann es auslesen und bestätigt die Prüfsumme ist korrekt vom RAM.
Scheinbar speichert das Bios eine Prüfsumme im RAM Speicher, welche dann vom IMC abgefragt werden kann.
Sehr fein, und das ohne ECC Speicher.
(Wobei ich meinen ECC RAM schon bestellt habe, sollte Ende Januar da sein: DDR4-3200 unbuffered CL22 VLP)

Hier noch ein alter Benchmark inklusive HWinfo64 Sensoren: https://abload.de/img/1st_vampirebench-ryzey1kf2.jpg
Mit PBO Advanced +100MHz | Standard sind 4.775 GHz Max Boost

Und hier noch der PCI-BUS vom SoC R9 3900XT + ASRock Taichi SB via SIV64:

siv64_pci-bus01k2a.jpg
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
So ich habe mal das Beta Bios 3.91 installiert mit dem neusten AGESA für das ASRock X570 Taichi.
Die Single Thread Leistung steigt erneut leicht an, hier mal mit CineBench R15, da gab es noch ein openGL Test:

cb15_betauefi-391-sto3qk2w.jpg


Es ist schnon beeindruckend, dass die SingleThread Leistung kaum am Speicher Takt hängt, Multi-Thread evt schon.

CPPC und CPPC prefered Cores ist im UEFI manuell auf "enabled" gestellt worden von mir.
Der Rest entspricht "Load Optimal defaults"

Hier noch HWinfo64 mit den wichtigsten technischen Werten: https://abload.de/img/cpuz_bench_stock_betaqgkpr.jpg
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
So heute habe ich mal die Corsair Dominator Platinum (4x 8 Gbyte) nochmal Versucht zu laufen zu bringen.
Mit älteren Bios Versionen ging nichts, wenn alles auf Auto Eingestellt war im UEFI.
Ich vermute ASRock hat ein - Offset bei der Spannung, also 1.200V sind real ~ 1.159V daher bootet er auch nicht mit 4 Module.

Nun habe ich Manuell die Haupt Timings eingestellt und die SPD XMP Profile ausgelesen.
Das ist dabei herum gekommen mit eingestellten 1.350V RAM Spannung:

HWinfo64_4x16GB_CDP.jpg

DDR4-2400 habe ich noch nicht zum booten hinbekommen, mit Dual Rank ist das wohl nicht so einfach. :)
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich taste mich mal langsam vor ran...

SIV64_Mem.jpg
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Also der Corsair Dominator lief bei mir nicht lange Stabil, nach ~ 45Minuten gab es immer ein BSOD mit Memory Management.

Jetzt ist mein ECC von Kingston da, eingebaut bootet sofort durch, RAM Teiler auf DDR4-3200 Timings auf Automatisch, läuft.

In Windows wird auch Multi-Bit ECC gemeldet (6) ohne etwas im UEFI einzuschalten oder zu aktivieren:

siv64x_eccv0j92.jpg
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.191
Renomée
298
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Nach ein paar Monaten ohne Probleme im Alltag, scheint mir das System Stabil zu sein.

Die Thermale Schutzschaltungen greifen soweit auch, nach dem die Pumpe nicht für Wasser Durchfluss sorgte, schaltete das System einfach ab, das ganze 3 mal Hintereinander eingeschaltet.

Oh Pumpe läuft nicht, eingeschalten läuft wieder.

Seither hängt der PC mit an der Wasser Pumpe (230V extern)
 

BIOS Versionen

  • 4.60 (05.08.2021)
    1. Update AMD AM4 AGESA Combo V2 PI 1.2.0.3 Patch C
    2. Enable AMD CPU fTPM in BIOS default
  • 4.40 (25.06.2021)
    1. Update AMD AGESA ComboAM4v2 1.2.0.3b
    2. Improve USB compatibility
  • 4.30 (20.04.2021)
    Update AMD AGESA ComboAM4v2 1.2.0.2
  • 4.10 (18.03.2021)
    1. Correct CCX setting rule for Vermeer CPU
    2. Improve system compatibility with AMD APU
  • 4.00 (25.01.2021)
    1. Update AMD AGESA ComboAM4v2 1.2.0.0
    2. Support Resizable-BAR option
    3. Optimize X570 chipset fan curve and also support Semi-Passive mode
  • 3.80 (08.12.2020)
    Update AMD AGESA Combo-AM4 V2 1.1.0.0 patch D
  • 3.61 (06.11.2020)
    Update AMD AGESA ComboAM4v2 1.1.0.0 Patch C
  • 3.60 (27.10.2020)
    1. Update AMD AGESA Combo-AM4 V2 1.1.0.0
    2. Optimize system compatibility with Renoir and Ryzen™ 5000 Series processors
  • 3.40 (24.08.2020)
    Update AMD AGESA Combo-AM4 V2 1.0.8.0
  • 3.20 (03.07.2020)
    Update AMD AGESA Combo-AM4 V2 1.0.0.2
Oben Unten