MSI MAG B650M Mortar WIFI

Würdest Du dieses Mainboard rückblickend wieder kaufen?

  • Ja

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein

    Stimmen: 1 100,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1
Du hast das MSI MAG B650M Mortar WIFI als Top bewertet.
Gelistet seit: – Letztes Update:
Name:
MSI MAG B650M Mortar WIFI
Hersteller:
MSI
Formfaktor:
mATX
Sockel:
AM5
Chipsatz:
AMD B650
AGESA-Version:
Combo-AM5Pi 1.1.8.0
TDP:
170 W
Lüfteranschlüsse:
4 (4 vierpolig)
Speichergeschwindigkeit:
DDR5-5200
Speicherbänke:
4x DDR5
Video-Ausgänge:
HDMI + Displayport
Integrierter Audio-Chip:
Realtek ALC4080
Audio-Ausgänge:
7.1
PCIe-Slots (3):
PCIe 4.0 x16
PCIe 4.0 x16, elektrisch x4
PCIe x1
SATA-Anschlüsse:
6x SATA 6 Gbit/s
M.2-Anschlüsse (M-Key):
2
2x PCIe
M.2-Anschlüsse (E-Key):
1
RAID-Modus:
0/1/10
LAN-Anschlüsse:
1x 2,5Gb LAN
Primärer LAN-Chip:
Realtek RTL8125BG
WLAN und Bluetooth:
Bluetooth 5.2, WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax
USB-Anschlüsse außen:
1x USB 3.2 (Gen 2x2, 20 Gbit/s)
3x USB 3.2 (Gen 2, 10 Gbit/s)
4x USB 3.2 (Gen 1, 5 Gbit/s)
Davon Typ C:
2
USB-Anschlüsse innen:
1x USB 3.2 (Gen 2, 10 Gbit/s)
2x USB 3.2 (Gen 1, 5 Gbit/s)
4x USB 2.0
Sonstige:
1x MSI Tuning Controller Header 5-Pin, 1x Pumpe 4-Pin, USB BIOS Flashback (extern), 2x 8-Pin EPS12V, Diagnostic LED (LED-Indikatoren), I/O-Blende integriert,
User-Bewertung:
★★★★★
Kaufempfehlung:
0 % (1 Stimme(n))
MSI MAG B650M Mortar WIFI
MSI MAG B650M Mortar WIFI
MSI MAG B650M Mortar WIFI
MSI MAG B650M Mortar WIFI

LordNord

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
5.874
Renomée
532
Standort
S-H
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
Im Anschluss könnt ihr eure Erfahrungen in Sachen Zuverlässigkeit und Stabilität für dieses Mainboard posten.
Um automatisch über ein neues BIOS informiert zu werden, könnt ihr das Mainboard beobachten.
 
Habe seid Samstag ein MSI MAG B650M Mortar WIFI hier und im Testaufbau mit einem R5 7600 und 4 x 16 GB G.Skill DDR5 6000 CL32.



+ 5 Lüfteranschlüsse (meist werden bei µATX deutlich weniger geboten)
+ VRM Ausstattung passend für alles was AM5 bietet
+ 4 x 16 GB DDR5 6000 mit dem aktuellem BIOS und AGESA 1.0.0.7a mit EXPO einfach möglich
+ kein eigenes RGB Gedöns (Anschlüsse für ARGB/RGB sind natürlich vorhanden)
+ gut bestücktes ATX Panel (4 x USB 5Gbit/s, 3 x USB 10Gbit/s, 1 x USB 20gbit/s, 5 analoge AUDIO und SPDIF)
+ macht einen hochwertigen Eindruck, ist auch recht schwer.
+ beide M.2 Slots mit Kühler und EZ M.2 Clip (extra noch mal dabei wenn M.2 kleiner als 2280)
+ EZ Plug Anzeige mit unterschiedlichen farbigen LEDs (andere bieten nur einfarbig)
+ LAN von Realtek, WIFI von AMD (kein Intel i225/6-v) - unter W11 keine Probleme
+ 6 x SATA (viele B650 bieten da nur 4 x SATA - nur wichtig wenn man das noch braucht)
+ gute Onboardsoundlösung (Realtek ALC4080, da wird auf anderen Boards deutlich weniger geboten)
+ Front USB-C 10Gbit/s Anschluss

- nur PCIe 4.0 (PCIe x 1 Slot ist sogar PCIe 3.0 (andere B650 bieten oft einen M.2 mit 5.0 )
- PEG 16 Slot eine Stufe weiter nach unten (bei größeren Grafikkarten lassen sich die anderen Slots nicht nutzen oder ggf passt eine 4 Slot Karte dann nicht mehr in das Gehäuse - schön wäre der PCIe x 1 Slot wäre dafür über dem der Grafikkarte angesiedelt dann könnten Liebhaber einer extra Soundkarte sie dort verbauen - da ist aber nur der erste M.2 Slot. Oder die Karte könnte die Anschlüsse am unteren Boardrand überlagern)
- WLAN Antennen nur hinten am ATX Panel
- geringer Lieferumfang (2 x SATA Kabel, 2 x Antennen, 2 x EZ Clip M.2, Kurzanleitung, Kabel Sticker)
- generell unterstützt MSI wohl keine ECC Speicherfunktion.
- kein Clear Cmos Taster am ATX Panel (gibt es meist nur bei höherpreisigen Boards)

Meiner Meinung nach bekommt Angesicht der aktuellen Preislage viel geboten für das Geld. Ob das Board in Frage kommt hängt natürlich von den eingene Ansprüchen ab. Es fehlen natürlich weitere Features die es aber meist erst in deutlich höheren Preisklassen gibt wie 2 Segment BOOT Codeanzeige, externen Taktgeber, Start und Resettaster auf dem Bord usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch MSI möchte einen (wie ASUS mit Armory Create) mit einer Softwareinstallation beglücken wenn man sie nicht im UEFI abschaltet.

Nennt sich "MSI Driver Utility Installer" und findet sich unter Settings/Advanced - Default auf enable.
 
7D76vA5

Description:
- AGESA ComboPI 1.0.0.7a updated with the required solution.

Eine Anmerkung zum MSI MAG B650M Mortar WIFI hier, das Board kommt ja mit einer WIFI 6 Mediatek Karte - MSI nennt das AMD Wi-Fi 6E. Dazu gibt es auch negative Userrückmeldungen.

Bei mir ist das Board etc in den HTPC im Wohnzimmer gewandert. Da war vorher ein ASUS TUF Gaming B550M-Plus WIFI mit Intel AX200 und das hatte keine Probleme mit der WLAN Verbindung in das Büro zur Fritzbox.

MSI MAG B650M Mortar WIFI schaffte an dem Standort keine stabile Verbindung wenn überhaupt eine zustande kam hielt sie nicht lange. Auch andere Antennen halfen nicht weiter.

Also habe ich mit viel Fummlei die Intel AX200 WIFI 6 von dem ASUS Board mit der Mediatek von MSI getauscht. Da die Antennenanschlüsse unterscheidliche Abstände am ATX Panel hatte musste die Abschirmung mit getauscht werden. SPAWA Kühler bei beiden Boards demontieren und beim MSI die ATX Blende.

Intel AX200 wurde ohne Probleme erkannt und oh Wunder die Verbindungsprobleme sind verschwunden.

Der Rechner der das ASUS erbt wird im Büro stehen da erwarte ich dann keine Probleme falls WIFI genutzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Neues BIOS bei MSI

7D76vA6

Description:
- AGESA ComboPI 1.0.0.7c updated.
- Mitigate security issue.
- Improved DDR5 memory compatibility.
- Improved ACPI S3 issue.
 
7D76vAA ist wohl vom Server genommen. Wie A9 und andere Beta wohl auch - A8 bleibt das Neuste das verfügbar ist aktuell.
 
Von der BIOS Version 7D76vAF kann ich derzeit nur abraten da sie bei mir für deutliche Probleme sorgte.
Im Vergleich zur Version 7D76vAE hatte sie erhebliche RAM Probleme (schaffte den XMP Takt nicht mehr und sorgte selbst beim Grundtakt für Grafikprobleme bei der IGP) und sie bleibt in den Lüftereinstellungen hängen.
 
Danke für die Warnung, HTPC ist da noch auf einer recht alten BIOS Version (A.52).
 
Da ich nach jedem BIOS Update jedes mal die Lüftersteuerung neu einstellen muss weil die BIOS Profile nicht in die neue Version übernommen werden ist es eh ratsam das nur durchzuführen wenn das System nicht gleich wieder benötigt wird. Nach dem Ausflug mußte ich aber erstmal per sfc und dism einige fehlerhafte Systemdateien reparieren.
 
Bei der Version 7D76vAE ist mir allerdings noch ein anderes Problem aufgefallen.
Will ich der IGP mehr RAM zuordnen dann scheint das nur bei den Standard Speichereinstellungen übernommen zu werden. Jedes mal wenn ich das XMP Profil geladen hatte wurde offenbar nur die Grundeinstellung genutzt obwohl es anders eingestellt war.

Bei diesem Modell scheint sich MSI bei den Themen RAM und IGP VRAM definitiv nicht mit Ruhm zu bekleckern. Gerade das Problem mit der VRAM Speicherzuordnung habe ich schon ewig.
 
Ich lasse das einfach erst mal so wie es ist, die Kiste läuft zu 100 % problemlos und so oft sitzt da keiner dran.

Profile von Vorgängerversionen sollte man besser nicht nutzen vielleicht kommen daher die Probleme.
 
Unwahrscheinlich denn so wie ich das sehe werden die Einstellungen bei jedem Update zurückgesetzt und die Profile gelöscht.
 
Ich glaube wir meinten 2 unterschiedliche Sachen, du vom Hersteller im UEFI integrierte Profile und ich selbst erstelle Profile die man z.B. auf einem USB Stick gesichert hat.
 
Korrekt, eben weil die bei jedem BIOS Update verfallen und der Aufwand sie händisch einzutragen in Grenzen hält speichere ich sie nicht extern. Die Tuning Zeiten mit dem Ausloten der Grenzen sind bei mir schon lange vorbei. ^^
 
Darauf verlassen das der Hersteller die im BIOS hinterlegten Profile auch entsprechend angepasst hat würde ich mich aber auch nicht.
 

BIOS Versionen

  • 7D76vAG (09.07.2024)
    - Fix system will auto restart after first boot to OS.
    - Fixed the problem of DMI data loss when changing CPU or installing DMI information for the first time.
  • 7D76vAF (21.06.2024)
    - Fix system will auto restart after first boot to OS.
    - Fixed the problem of DMI data loss when changing CPU or installing DMI information for the first time.
  • 7D76vAE (27.05.2024)
    - AGESA ComboPI 1.1.8.0 updated.
  • 7D76vAD (09.05.2024)
    AGESA ComboPI 1.1.7.0 Patch A updated for next-gen CPU.
  • 7D76vAC (12.04.2024)
    - AGESA ComboPI 1.1.0.2b Patch A updated.
  • 7D76vAB (19.02.2024)
    - AGESA ComboPI 1.1.0.2b updated.
    - Fixed STAPM issue for the Ryzen 8000 series.
  • 7D76vA8 (08.11.2023)
    - AGESA ComboPI 1.0.9.0 updated.
  • 7D76vA6 (17.08.2023)
    - AGESA ComboPI 1.0.0.7c updated.
    - Mitigate security issue.
    - Improved DDR5 memory compatibility.
    - Improved ACPI S3 issue.
  • 7D76vA5 (02.06.2023)
    AGESA ComboPI 1.0.0.7a updated with the required solution.
  • 7D76vA4 (25.04.2023)
    - AGESA ComboPI 1.0.0.6.
    - Patch Potential Security Vulnerabilities of AMD CPUs
Zurück
Oben Unten