Sapphire PURE CrossFireX PC-AM2RS790GX

Würdest Du dieses Mainboard rückblickend wieder kaufen?

  • Ja

    Stimmen: 3 100,0%
  • Nein

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    3
Bewerte das Sapphire PURE CrossFireX PC-AM2RS790GX:
Gelistet seit:
Name:
Sapphire PURE CrossFireX PC-AM2RS790GX
Hersteller:
Sapphire
Formfaktor:
ATX
Sockel:
AM2+
Chipsatz:
AMD 790GX
Southbridge:
AMD SB750
TDP:
0 W
Lüfteranschlüsse:
5 (2 vierpolig)
Speichergeschwindigkeit:
DDR2-1066
Speicherbänke:
4x DDR2
Integrierter Grafikchip:
ATI Radeon HD 3300
Video-Ausgänge:
VGA + DVI + HDMI
Integrierter Audio-Chip:
Realtek ALC888 7.1+2 Channel HD Audio Codec
Audio-Ausgänge:
7.1
PCIe-Slots (4):
PCIe 2.0/2.1 x16
PCIe 2.0/2.1 x16
PCIe x1
PCIe x1
PCI-Slots:
2
SATA-Anschlüsse:
6x SATA 3 Gbit/s
M.2-Anschlüsse (M-Key):
0
PATA-Anschlüsse (IDE):
1
RAID-Modus:
0/1/0+1/5
LAN-Anschlüsse:
1x 1Gb LAN
USB-Anschlüsse außen:
4x USB 2.0
USB-Anschlüsse innen:
4x USB 2.0
Kompatibel zu AM3 Phenom II Kompatibel zu Phenom II Kompatibel zu Phenom I
User-Bewertung:
★★★★☆
Kaufempfehlung:
100 % (3 Stimme(n))

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.368
Renomée
9.702
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Im Anschluss könnt Ihr Eure Erfahrungen in Sachen Zuverlässigkeit und Stabilität für dieses Mainboard posten...
 
Besitze das Board seit 09.04.09

Lieferumfang:
-Board
-PCIe x16 Slot Adapter
-1 S-ATA Kabel
-1 ATA Kabel
-1 S-ATA Stromadapter
-Handbuch
-Driver und Utility CD

Layout:
Das Board ist ein Zwitter Clone des Jetway HA07-GT und HA07-Ultra hat so auch (fast) alle Stärken und alle Schwächen geerbt.
Die beiden oberen S-ATA Ports sind beim Einsatz von Grafikkarten wie der GTX2** Serie und der HD 4870 x2 total überdeckt. Abgewinkelte S-ATA Anschlüße hätten mir hier besser gefallen.
Ebenso die Schnellstarttaster für Power und Reset.
Mit einer HD 4870 kann man sie jedoch noch nutzen, vorausgesetzt man hat gewinkelte S-ATA Kabel.
Die Lage der PCIe x1 Slots ist auch als unglücklich zu bezeichnen, wer Grafikkarten im Dual Slot Design einsetzt blokiert so den 1. PCIe x1 Slot.
Das war es aber schon was ich am Layout zu bemängeln habe.
Sonst ist das Board sehr aufgeräumt, vor allem um den Sockel.

Besonderheiten:
Was leider dem Rotstift im Gegensatz zum Jetway zum Opfer fiel, ist der eS-ATA Anschluß auf der IO Blende und die zusätzliche Stromversorgung der PCIe x16 Slots. Allerdings hatte ich 2 4870 im CF zum Testen laufen und das Board hatte damit keine Probleme.
Was mir weniger gefällt ist das man ettliche Conductive Polymer Kondensatoren durch normale Elektrolyt Kondensatoren ersetzt hat um so auch ein paar Cent zu sparen.

Bios:
Das Bios mit dem das Board ausgeliefert wurde ist die aktuelle Version 03 und ist identisch zum Bios 06 von Jetway, ich konnte sogar das Jetway Bios flashen. :D
Also jeder der Bedenken hat, wegen dem Biossupport von Sapphire kann, Risikobereitschaft vorausgesetzt, wenn es nötig ist auf die Biosfiles von Jetway zurückgreifen.
Beide Biosverionen unterscheiden sich im Funktionsumfang übrigends nicht, die Typenbezeichnung des Sapphire Bios lautet auch HA7GTV3.
Nach anfänglichen Umstiegsproblemen von jahrelangen Asus Nforce Biosversionen, habe ich das Bios zu schätzen gelernt.
Es gibt nichts, was man nicht einstellen kann.

Betrieb
Momentan läuft mein 9850 mit 1.3V @ 3000 MHz und im Gegensatz zum M3N-HT Deluxe funktioniert sogar Cool & Quiet im übertakteten Zustand.
Der Ram läuft @ 1066 MHz mit eingestellten 1.8V @ 5-5-5-15.
(2*2GB OCZ Reaper 1066 HPC)
Mit einem zusätzlichen 2 GB DDR 2 800er (G-Skill 2*1GB) Kit lief das Board auch mit 800 MHz @ 5-5-5-15 @ 1.8V stabil.
Die Heatpipekonstruktion kühlt die Spannungswandler und die Northbridge zuverlässig.

Fazit:
Alles in allem kann ich das Board jedem der ein günstiges Board sucht empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ich möchte ne korrektur machen was das Bios angeht.
Es ist zwar optisch fast identisch mit dem Jetway HA07-Ultra aber das bios passt nicht.
Man kann es ruhig flashen aber man kann danach die Onboard Grafikkarte nicht benutzen.
Der unterschied ist das Jetway HA07-Ultra als sideport Memory DDR3 nutzt aber das Sapphire AM2RS790GX 128 MB DDR2 Ram verbaut hat.
Daher kann man die OnBoard Grafik nicht benutzen.
Das richtige Bios für den Sapphire wäre das von Jetway HA07-GT.
 
Habe es mir vor ein paar Tagen gekauft und hier mein Statement dazu:

Bin bis jetzt noch damit beschäftigt, es einzurichten. Ich hatte auf ein Upgrade von meinem Asus M3A78-EM gehofft (Defekt; PCIe x4 wurde zusätzlich benötigt).

Probleme/Beanstandungen:

- Corsair F60 SSD wird zum verrecken nicht richtig erkannt. Gefühlte Leistung einer Floppy Disk. Firmware und Bios wurde upgedatet. AHCI, IDE Native und IDE -> AHCI Modi wurden versucht. Betriebssystem = Win7 x64
- Wenn ich den PCIe x4 Slot für meinen zusätzlichen Controller verwende, fällt der PCIe x16 auf 8 Lane-Leistung zurück?? :-(
- Nach manchen Kaltstarts wurde keine Bildausgabe erzeugt (derzeit noch Onboard im Einsatz). Nach forciertem Aus- und wiedereinschalten ging es wieder normal. Ist bereits 3x passiert.
- PCB wurde wohl erst vor kurzm gefertigt, dennoch war das Bios vom April 2009 ? Kann mich aber auch täuschen (da war ein Aufkleber mit Datum vom Oktober 2010)
- Äußerst dürftiger Support an Software/Treibern seitens Sapphire. Hier muss man sich doch Asus loben

- Hier kann wohl Sapphire nichts dafür, aber der Chipsatz scheint ja wohl wirklich nicht berühmt zu sein.

Das Geld wäre wohl besser in einer höheren Summe für ein neues Intel Gespann aufgehoben gewesen...
 
Wofür kann Sapphire nichts? Der Chipsatz ist hinlänglich bekannt und ausgereift.
 

BIOS Versionen

  • 2009/9/29 (19.12.2009)
    update AGESA code (AGESA 3.3.2.7)
Zurück
Oben Unten