Supermicro H11SSL-i

Würdest Du dieses Mainboard rückblickend wieder kaufen?

  • Ja

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein

    Stimmen: 4 100,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    4
Bewerte das Supermicro H11SSL-i:
Gelistet seit: – Letztes Update:
Name:
Supermicro H11SSL-i
Hersteller:
Supermicro
Formfaktor:
ATX
Sockel:
SP3
Chipsatz:
System-On-Chip
TDP:
180 W
Lüfteranschlüsse:
7 (7 vierpolig)
Speichergeschwindigkeit:
DDR4-2667
Speicherbänke:
8x DDR4
Integrierter Grafikchip:
ASPEED AST2500
Video-Ausgänge:
VGA
PCIe-Slots (3):
PCIe 3.0/3.1 x16
PCIe 3.0/3.1 x16
PCIe 3.0/3.1 x16
SATA-Anschlüsse:
16x SATA 6 Gbit/s
M.2-Anschlüsse (M-Key):
0
LAN-Anschlüsse:
2x 1Gb LAN & Dedicated IPMI LAN
Primärer LAN-Chip:
2x Intel I210
Sekundärer LAN-Chip:
IPMI
USB-Anschlüsse außen:
2x USB 3.2 (Gen 1, 5 Gbit/s)
2x USB 2.0
USB-Anschlüsse innen:
2x USB 3.2 (Gen 1, 5 Gbit/s)
2x USB 2.0
Sonstige:
• DDR4 2666 MHz Registered ECC, 288-pin gold-plated DIMMs up to 1TB
• 1 x COM port (rear)
• 2 x SATA DOM power connector
• 1 x TPM 2.0 header
• CPU / System Overheat LED
User-Bewertung:
Bislang nicht bewertet
Kaufempfehlung:
0 % (4 Stimme(n))
Supermicro H11SSL-i
Supermicro H11SSL-i

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.368
Renomée
9.702
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Im Anschluss könnt ihr eure Erfahrungen in Sachen Zuverlässigkeit und Stabilität für dieses Mainboard posten...
 

Anhänge

  • Supermicro H11SSL-i.jpg
    Supermicro H11SSL-i.jpg
    126,9 KB · Aufrufe: 837
  • Supermicro H11SSL-i_back.jpg
    Supermicro H11SSL-i_back.jpg
    13,6 KB · Aufrufe: 85
Zuletzt bearbeitet:
Gibt für das -i/-c/-nc ein neues BIOS in Version 1.1

https://www.supermicro.com/Aplus/motherboard/EPYC7000/H11SSL-i.cfm

Enhancements
1. Added support for AMD PSP region update feature flag for BIOS update and DMI
check of SUM.
2. Fixed bug of the website "AER/MCE ENABLE/DISABLE FOR XML FORMAT" being
unable to find the setting of item "Correctable Error Threshold".
3. Added vendor and status info to the driver health warning message.
4. Added support for "wait for F1 if error" to driver health warning message.
5. Updated ASPEED VBIOS to version 1.08.00.
6. Updated AGESA NaplesPI to 1.0.0.B based on AMI 5.013_NaplesCrb_0ACIJ021.
7. Changed secure boot keys to Supermicro secure boot keys.
8. Updated valid range of IPMI setup item VLAN ID to 1-4094.
9. Enabled driver health message.
New features
1. Added "On Flash Block Description (APTIO) - AFU Manufacture Control" and set default to
disabled.
Fixes
1. Displayed the driver health support pages to support LSI (Broadcom 9440-8i)
driver health status.
2. Set the PCIe speed of ASPEED BMC to run as Gen1 to correct for issue of
unexpected electrical idle signal causing AST2500 PCIe controller link failure.
3. Fixed incorrect power supply characteristics of SMBIOS type 39.
4. Fixed inability of system to wake on PCIe LAN.
5. Fixed problem of system hanging when installing NVidia RTX 2080/5000/6000.
6. Fixed excessive delay of boot to enter login screen with Linux Redhat legacy OS.
7. Fixed bug of H11SSL-i and H11SSL-C having 2 nonfunctional NVMe root ports.
8. Fixed failure of H11SSL-i and H11SSL-C to show "JNVME0 OPROM" and "JNVME1
OPROM" setup items.
 
Danke für den Hinweis. Ist eingetragen.

PS: Die Seite von Supermicro ist aber auch von 2000. Retro-Feeling.
 
Werde ich nachher mal testen, ob da nicht wieder Dinge verschlimmbessert wurden.
 
Hab das Update eingespielt und eigentlich ist mir keine Änderung aufgefallen. Der Umfang ist im Vergleich zum Release-BIOS nach wie vor eingeschränkt.
Bisschen offtopic, aber welchen Boost soll ein EPYC 7401p haben, wenn alle Kerne unter Last stehen?
 
Das dachte ich eigentlich auch, habs vor dem Update natürlich nicht getestet. Jetzt jedenfalls liegen keine 2.8Ghz an.
 
Ich würde vorerst von einem Update absehen wollen. Ich stehe mit dem Support in Kontakt. Fakt ist, dass seit dem Update der AllCore-Turbo nicht mehr greift.
 
Also mein Stand ist, dass da was in Arbeit/Entwicklung ist, jedoch nicht oberste Priorität hat.
 
Ich zitiere:
BIOS R2.0 only support MB Rev2.00 with 32MB SPI flash ROM to support both AMD 7001/7002 series processors

Wehe, wenn die alten Boards keinen EPYC2 Support haben!
 
Sieht ganz danach aus. Aber imho ist das Bios gesockelt; eventuell kann man ja den Chip austauschen (lassen).

Es ist mir völlig unklar, warum man bei einer Serverplattform an diesen Cent-Artikeln spart! Als ich die ersten dieser Boards bekam, gab es nichts anderes, aber bei den nächsten Servern werde ich mich umschauen.
 
Den Versuch mit dem größeren Chip könnte man ja fast eingehen. Ich behalte das mal im Hinterkopf.
 
Für mein H11DSi habe ich mir das auch schon angeschminkt.
Als ich ebend noch 2666er RAM bestellt habe, viel mir nur auf, das 3200er RAM noch gar nicht gelistet ist.
 
Sieht ganz danach aus. Aber imho ist das Bios gesockelt; eventuell kann man ja den Chip austauschen (lassen).

Es ist mir völlig unklar, warum man bei einer Serverplattform an diesen Cent-Artikeln spart! Als ich die ersten dieser Boards bekam, gab es nichts anderes, aber bei den nächsten Servern werde ich mich umschauen.


Bist du dir sicher mit dem gesockelten BIOS?

Supermicro hat anscheinend bei den ersten Epyc Boards überall 16 MB BIOS-Chips genommen. Für die neuen Boards nehmen sie jetzt 32 MB.

Bei Tyan hat man von vorneherein auf 32 MB gesetzt.
 
Das gleiche Problem droht übrigens auch den Thread-Rippern (die meisten Boards haben da nur 16MB Chips...)
Hat jemand nen Flasher - falls man 32MB Chip extern beschreiben müsste - oder kann man evtl. den Wechsel-Chip beim Support bestellen?
 
Das gleiche Problem droht übrigens auch den Thread-Rippern (die meisten Boards haben da nur 16MB Chips...)
Hat jemand nen Flasher - falls man 32MB Chip extern beschreiben müsste - oder kann man evtl. den Wechsel-Chip beim Support bestellen?

Ich versuche das erstmal zu klären, ob das mit der Größe generell zu tun hat oder ob das ne Sache von Supermicro ist.
 
Bist du dir sicher mit dem gesockelten BIOS?
Jop.
Das Teil da links über dem Power Teil vom ersten PCIe, zwischen PCIe und RAM.
DAS ist das BIOS...

PS: BIOS bei Ryzen ist idR zwischen CPU und erstem PCIe, irgendwo da...

--- Update ---

Ich versuche das erstmal zu klären, ob das mit der Größe generell zu tun hat oder ob das ne Sache von Supermicro ist.
Das Problem ist, dass du einen Flasher brauchst.

Die billig Version ist sehr riskant und ich weiß nicht, ob das möglich ist, da ich nicht weiß, wie einfach das BIOS aus dem Sockel zu pulen ist.

Dann brauchst du "nur" das:
http://www.bautrocknung-in-stuttgar...itung-und-laborarbeit-b01klkv7im-jr-1513.html
Und einen passenden BIOS Chip.


Aber ich sehe keinen Grund, warum sie das BIOS, gegen kleinen Unkostenbeitrag, nicht rausschicken sollten...
Ist doch eine Möglichkeit, Geld von Leuten, die das schon haben, zu bekommen ;)
 
Ich versuche das erstmal zu klären, ob das mit der Größe generell zu tun hat oder ob das ne Sache von Supermicro ist.

Tyan hat 32MB Chips, verwendet aber teilweise nur 16MB Bios außer beim Bios mit Support für Beides bzw. Upgrade - da sind es 32MB da es ein BIOS mit 2 vollständigen AGESA!V9 ist - ein NaplesPI und ein RomePI; AMD hat scheinbar kein CompoPI für SP3 gebastelt
 
Das gleiche Problem droht übrigens auch den Thread-Rippern (die meisten Boards haben da nur 16MB Chips...)
Hat jemand nen Flasher - falls man 32MB Chip extern beschreiben müsste - oder kann man evtl. den Wechsel-Chip beim Support bestellen?

Das geht schon mit einem RaspPi. Habe selbst schon eine Grafikkarte damit umgeflasht (verlöteter IC) und von einem meiner Boards auch (gesockelt). ROM Image nehmen, schreiben lassen, fertig. Wichtig ist aber erstmal ein 16MB Image mit Rome Unterstützung zu bekommen.
 
Die billig Version ist sehr riskant und ich weiß nicht, ob das möglich ist, da ich nicht weiß, wie einfach das BIOS aus dem Sockel zu pulen ist.

IMG_20190812_084752_367.jpg

Aus den guten alten Zeiten hat doch bestimmt jeder noch so einen BIOS-Zieher in der Sammelkiste zu liegen. :)

Ansonsten hoffe ich das es so kommt:

Both Supermicro's H11 and H12 generations of servers and motherboards are compatible with 2nd generation AMD EPYC™ processors* and can support up to DDR4-3200MHz memory.

https://www.supermicro.com/en/products/aplus/solutions/SP3

Auf PCI-E 4.0 kann ich im Augenblick noch verzichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Info. Ich hatte es geschrieben, ohne vorher aufs Board zu gucken. War aber auch mehr im Spaß gemeint. ;-)

Mein Fehler ist immer, dass ich nicht alles zu ende lese.
Jetzt lese ich gerade den Zusatz "Drop-in support for board rev 2.x".
Na die Tage kommt der zusätzliche RAM. Dann werde ich mal beim Einbau nachsehen, welche Revision ich habe.

Ok, habe gerade den RMA Repair Report gefunden. Ist Revision 1.01 :(
 
Zuletzt bearbeitet:

BIOS Versionen

  • 2.9 (14.05.2024)
    1. Update SA50218_Supplement(Vulnerabilities in EDK2 NetworkPkg). Quarkslab
    sighted seven exploitable security issues in the TianoCore EDK2 NetworkPkg, which
    AMI integrates into Aptio V.
    2. Update SA50121_Supplement(TOCTOU Vulnerability).
    3. Update SA50230_Supplement(Image Parser Corruption Vulnerability).
    4. Disable ASPM in ACPI FACP when pcie ASPM is disabled. ASPM should be
    disabled when pcie aspm is disabled.
    5. Update SA50235_Supplement(Extended Image Parser Corruption Vulnerability) to
    address
    6. Update secure boot KEK and DB (Fellow EagleStream SVN 2926).
    7. Added SmcBootModeCallBack function for setup item "boot mode" to auto switch the
    option roms' value.
    8. Enhance get VPD data routines for E710.
    9. Update AMI Modules based on 5.1
  • 2.8 (14.12.2023)
    1. Update AGESA RomePI to 1.0.0.H based on 5.14_RomeCrb_0ACMK028.
    2. Update AGESA NaplesPI to 1.0.0.L based on 5.013_NaplesCrb_0ACIJ031.
    3. Update SA50216_Supplement(LogoFAIL Vulnerability).An attacker can exploit this
    vulnerability by flashing firmware containing a maliciously-crafted logo image and
    booting this system with the altered image.
    On devices vulnerable to LogoFAIL, attackers can supply custom logos and thus exploit
    any vulnerabilities in the image parser. This weakness affects a variety of image
    formats including GIF, PNG, BMP and JPEG.
    4. Fixed MP1(SMU) and CPU WDT uncorrectable error no event log issue.
    5. Disable "Correctable/Non-Fatal error reporting enable" bits when BIOS item "PCI
    AER support" set Disabled
  • 2.7 (20.10.2023)
    1. Update AGESA RomePI to 1.0.0.G based on 5.14_RomeCrb_0ACMK027.
    2. Support to changing Pxe from Uefi(U)/Legacy(L) to L/U through Redfish; It can adjust
    setup options and priority of Pxe boot order according to Boot Flag Command.
    3. Enable token ASM1061_Workaround to disable ASM1061 64-bit memory address
    capability
    1. [Naples][Rome][Fixes] Set RDIMM\LRDIMM\3DSDIMM memory throttling trip-point
    @85C, according to DDR4 Spec and our thermal design guide, Confirm that "Memory
    Over temperature SEL" can be triggered when the DIMM temperature exceeds 85
    degrees
  • 2.6a (06.10.2023)
    1. Update AGESA RomePI to 1.0.0.F.
    2. Add Rocky Linux Boot Option Name.
    3. Update Rome B0 stepping CPU microcode 0x0830107A for AMD-SB-7008 Security
    Bulletin to address CVE-2023-20593 issue.
    4. Update OEM FID information for PRICESSO_0_DESC and PRICESSO_1_DESC.
    5. Add InBand OemFID support.
    6. Add OutBand OemFID support.
    7. Restore SMCI secure boot keys and Update the Secure Boot DB variable. (Unknown
    certificate "Addtrust External CA Root" is expired on May 30th 2020).
    8. Modify Setup string naming from SMCI to Supermicro.
    9. Remove "Vendor Keys" in security pag
  • 2.4 (27.12.2021)
    1. Update AGESA NaplesPI to 1.0.0.H
    2. Update 8012 ZP-B2 microcode 0800126E.
    3. Update AGESA RomePI to 1.0.0.D.
    4. Update 8310 SSP-B0 microcode 8301052.
    5. Per AMD's suggestion, set Relaxed Ordering default to Enabled.
    6. Exposed Setup item "Enhanced Preferred IO Mode" by AMD's suggestion.
  • 2.1 (21.02.2020)
    BIOS R 2.1 only support MB Rev. 2.00 with 32MB SPI ROM to support both AMD 7001/7002 processors
  • 2.0 (29.07.2019)
    BIOS R2.0 only support MB Rev2.00 with 32MB SPI flash ROM to support both AMD 7001/7002 series processors
Zurück
Oben Unten