Alten Laptop auf NAS und Multimediaserver umbauen. Linux Basis

morpheus1969

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
3.055
Renomée
21
Standort
Naturpark Eifel
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3200G @ 45W TDP Allcore 3,34ghz
Mainboard
asrock A300 SFX Deskmini
Kühlung
Noctua NH-9lA + 92x25mm bequite Lüfter
Speicher
2x8gb 2933 Cl18-19-19-38 HyperX Single Rank
Grafikprozessor
Vega8 @ 45W TDP @ 1066mhz
Display
BenQ PD3200U 4K HDR HDMI
SSD
2x Samsung 970 Evo PLus 256GB M.2 PCIe 3.0x4
HDD
Keine
Optisches Laufwerk
HP USB Extern. DVD Brenner
Soundkarte
Tentlabs BDac MK2 per USB
Gehäuse
Asrock Deskmini A300
Netzteil
Asrock 120W extern 19V
Tastatur
Titanwolf Mechanisch Beleuchtet
Maus
Razer Basilisk V2. Optische Mausklicksensoren
Betriebssystem
Windows 10 Home 64bit 1909
Webbrowser
Chrome
Verschiedenes
Samsung 860 Evo 256GB im USB-C ICY 1831 Gehäuse als Backup
Internetanbindung
▼DSL 50 ▲DSL 10
Hi
Ich habe hier noch ein Acer Nitro 515-42 mit Ryzen 2500U und 16GB Ram. Als Systemplatte würde eine msata 128gb 300mb lesen und 130mb schreiben dienen. Ind em Notebook ist noch ein freier 2,5" Sata Schacht. Dort soll eine 4tb HHD rein und für alle möglichen Daten dienen. Grundsystem soll Linux Ubuntu oder eine reine NAS Softwar dienen. Das Backup der internen 2,5" HDD mache ich regelmäßig per Hand auf eine gleich große USB HDD.

Ich habe sowas noch nie gemacht?!?! Was könnt ihr mir für Software empfehelen? Smartphones, Linuxsystem und Windowsysteme sollen drauf zugreifen können. Optimal wäre einmal per Passwort Eingabe für Dateien und zusätzlich den Komfort für Film und Musik Dateien. Da dachte ich an einen herkömmlichen Mediaserver. Das ganze greift per 1000er Lan auf eine Fritzbox 7490 zu. (Die 7490 schafft es nicht über USB HDD wenn alle 4 hier in der WG drauf zugreifen wollen)
Das Notebook kommt an einen Ort wo der Lärm egal ist.

Openmediadefault als Standalonesystem auf Linuxbasis wurde mir bei der google Suche empfohlen. Kann man das damit alles machen?

Das Notebook soll 24/7 online sein mit FTP Zugang aus dem internet.

Thx morpheus
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
18.218
Renomée
697
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
Aktuelle Projekte
Collatz, Milkyway, POEM
Lieblingsprojekt
POEM & QMC etwa gleich
Meine Systeme
C2Q8400@3,2Ghz I7-3770K C2DE6750
BOINC-Statistiken
System
Mein Laptop
Dell Studio 1749 @ work / Medion Erazer X7826 @ play
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 6700K
Mainboard
Asrock Z270 Extreme4
Kühlung
EKL Alpenföhn Matterhorn PURE
Speicher
1x 16GB G.Skill Aegis DDR4-2400 DIMM CL15-15-15-35
Grafikprozessor
Sapphire AMD Radeon RX 480 NITRO 8GB
Display
LG Ultrawide 21:9 "29UM67-P & FullHD Packard-Bell-TV
SSD
1TB 840 EVO, Mushkin Reactor1TB, Sandisk Extreme 480GB
HDD
1xMD04ACA400, 2x Seagate Archive 8TB
Optisches Laufwerk
LG GH22NS40, Sony Optiarc BD-5300S Blu-Ray Brenner
Soundkarte
Creative Recon3D PCIe
Gehäuse
Corsair Obsidian 650D (2x 140mm Vegas Duo + 1x 120mm Vegas Trio)
Netzteil
Corsair RM650i
Betriebssystem
Windows 7 64 SP1
Webbrowser
Firefox aktuelle Version
Verschiedenes
Hauppauge WinTV USB , Scythe Kaze Master Ace Lüfte
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Die meisten Notebooks verkraften 2,5" HDDs bis 9,5mm. In der Dicke gehts aber nur bis 2TB. Zumindest laut Filteroptionen auf Geizhals.

In mein Medion Erazer X7826 habe ich eine 4TB mit 12,5mm eingebaut. Ging gerade so zu. Das ist aber auch ein sehr dickes Notebook. Ich habs damals günstig als angebliche B-Ware gekauft. Und das dicke Gehäuse war mir sogar recht. Denn da ist mehr Platz für ein ordentliches Kühlsystem.
Du kannst es ja probieren. Eine externe Seagate mit 4 oder 5 TB kaufen. Die kann man ganz gut ausbauen. (WD nicht, da ist der USB-Controller verlötet.)
Wenn Du sie nicht einbauen kannst, dann muss sie eben wieder ans Gehäuse und per USB3 angeschlossen werden. Gibt schlimmeres.
 

morpheus1969

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
3.055
Renomée
21
Standort
Naturpark Eifel
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3200G @ 45W TDP Allcore 3,34ghz
Mainboard
asrock A300 SFX Deskmini
Kühlung
Noctua NH-9lA + 92x25mm bequite Lüfter
Speicher
2x8gb 2933 Cl18-19-19-38 HyperX Single Rank
Grafikprozessor
Vega8 @ 45W TDP @ 1066mhz
Display
BenQ PD3200U 4K HDR HDMI
SSD
2x Samsung 970 Evo PLus 256GB M.2 PCIe 3.0x4
HDD
Keine
Optisches Laufwerk
HP USB Extern. DVD Brenner
Soundkarte
Tentlabs BDac MK2 per USB
Gehäuse
Asrock Deskmini A300
Netzteil
Asrock 120W extern 19V
Tastatur
Titanwolf Mechanisch Beleuchtet
Maus
Razer Basilisk V2. Optische Mausklicksensoren
Betriebssystem
Windows 10 Home 64bit 1909
Webbrowser
Chrome
Verschiedenes
Samsung 860 Evo 256GB im USB-C ICY 1831 Gehäuse als Backup
Internetanbindung
▼DSL 50 ▲DSL 10
Hm. Bei meinem Notebook sind es ca. 12mm Höhe im Schacht. Aber eigentlich müsste es auch gehen wenn ich alle HDDs über USB 3 anschließe. Der limitierende Faktor ist ja eh das 1000er Lan. Ich habe hier eine schon ältere Intenso 2tb USB. Die scheffelt locker 138mb/s über USB 3. Soviel schafft das Lan ja nicht. Da ist ja bei 110mb/s Schluß
 

morpheus1969

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
3.055
Renomée
21
Standort
Naturpark Eifel
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3200G @ 45W TDP Allcore 3,34ghz
Mainboard
asrock A300 SFX Deskmini
Kühlung
Noctua NH-9lA + 92x25mm bequite Lüfter
Speicher
2x8gb 2933 Cl18-19-19-38 HyperX Single Rank
Grafikprozessor
Vega8 @ 45W TDP @ 1066mhz
Display
BenQ PD3200U 4K HDR HDMI
SSD
2x Samsung 970 Evo PLus 256GB M.2 PCIe 3.0x4
HDD
Keine
Optisches Laufwerk
HP USB Extern. DVD Brenner
Soundkarte
Tentlabs BDac MK2 per USB
Gehäuse
Asrock Deskmini A300
Netzteil
Asrock 120W extern 19V
Tastatur
Titanwolf Mechanisch Beleuchtet
Maus
Razer Basilisk V2. Optische Mausklicksensoren
Betriebssystem
Windows 10 Home 64bit 1909
Webbrowser
Chrome
Verschiedenes
Samsung 860 Evo 256GB im USB-C ICY 1831 Gehäuse als Backup
Internetanbindung
▼DSL 50 ▲DSL 10
Und von USB 3 zu USB 3 bremst das USB ja auch nicht. Zumindest nicht bei HDDs
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
18.218
Renomée
697
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Mein DC
Aktuelle Projekte
Collatz, Milkyway, POEM
Lieblingsprojekt
POEM & QMC etwa gleich
Meine Systeme
C2Q8400@3,2Ghz I7-3770K C2DE6750
BOINC-Statistiken
System
Mein Laptop
Dell Studio 1749 @ work / Medion Erazer X7826 @ play
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 6700K
Mainboard
Asrock Z270 Extreme4
Kühlung
EKL Alpenföhn Matterhorn PURE
Speicher
1x 16GB G.Skill Aegis DDR4-2400 DIMM CL15-15-15-35
Grafikprozessor
Sapphire AMD Radeon RX 480 NITRO 8GB
Display
LG Ultrawide 21:9 "29UM67-P & FullHD Packard-Bell-TV
SSD
1TB 840 EVO, Mushkin Reactor1TB, Sandisk Extreme 480GB
HDD
1xMD04ACA400, 2x Seagate Archive 8TB
Optisches Laufwerk
LG GH22NS40, Sony Optiarc BD-5300S Blu-Ray Brenner
Soundkarte
Creative Recon3D PCIe
Gehäuse
Corsair Obsidian 650D (2x 140mm Vegas Duo + 1x 120mm Vegas Trio)
Netzteil
Corsair RM650i
Betriebssystem
Windows 7 64 SP1
Webbrowser
Firefox aktuelle Version
Verschiedenes
Hauppauge WinTV USB , Scythe Kaze Master Ace Lüfte
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Kommt drauf an wieviele Zugriffe Du hast. Wenn viele Leute gleichzeitig auf die Daten der USB-HDD zugreifen wird das meiner Erfahrung nach schwierig. Da sind Magnetfestplatten eh nicht gut und über USB noch weniger. Bist Du sagen wir mal alleine... wirds keinen jucken.
Du kannst natürlich auch echt mal probieren die dicke HDD intern zu verbauen. Eventuell reicht es tatsächlich.
 

morpheus1969

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
3.055
Renomée
21
Standort
Naturpark Eifel
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3200G @ 45W TDP Allcore 3,34ghz
Mainboard
asrock A300 SFX Deskmini
Kühlung
Noctua NH-9lA + 92x25mm bequite Lüfter
Speicher
2x8gb 2933 Cl18-19-19-38 HyperX Single Rank
Grafikprozessor
Vega8 @ 45W TDP @ 1066mhz
Display
BenQ PD3200U 4K HDR HDMI
SSD
2x Samsung 970 Evo PLus 256GB M.2 PCIe 3.0x4
HDD
Keine
Optisches Laufwerk
HP USB Extern. DVD Brenner
Soundkarte
Tentlabs BDac MK2 per USB
Gehäuse
Asrock Deskmini A300
Netzteil
Asrock 120W extern 19V
Tastatur
Titanwolf Mechanisch Beleuchtet
Maus
Razer Basilisk V2. Optische Mausklicksensoren
Betriebssystem
Windows 10 Home 64bit 1909
Webbrowser
Chrome
Verschiedenes
Samsung 860 Evo 256GB im USB-C ICY 1831 Gehäuse als Backup
Internetanbindung
▼DSL 50 ▲DSL 10
2x2tb SSD oder 1x4td SSD sind mir noch ein bisschen zu teuer. Ich denke mal 3x FullHD streamen + 1x Musik müssten die 2,5" HDD eigentlich schaffen. Ist ja nur am WE ab und zu der Fall. Normal sind 1x Full HD + 1x Musik streamen. Was Daten scheffeln anbelangt ist es mir egal wie lange das dauert.
 

Impergator

Lieutnant
Mitglied seit
03.04.2014
Beiträge
57
Renomée
2
System
Mein Laptop
15-ba029ng mit Solus Budgie
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASRock Fatal1ty B450 Gaming K4
Speicher
2 * 8GB Corsair Vengeance 3000MHz
Grafikprozessor
Gigabyte R9-285 Windforce
SSD
PNY XLR8 CS3030 M.2 NVMe SSD 500GB
Gehäuse
Cooler Master HAF 912 PLUS Midi Tower schwarz
Webbrowser
Vivaldi
Bzgl. Software: Auf Ubuntu kannst du einen Nextcloud-Server, Plex, FTP, Samba etc. betreiben, das wäre auch meine Empfehlung. TrueNAS wäre noch eine schlanke Alternative, das läuft aber nur von einem USB-Stick soweit ich weiß. Mit OpenMediaVault hab ich keine Erfahrung, das basiert aber auf Debian, da würde ich auf einen aktuellen Kernel achten, die haben oft genug Verbesserungen für Ryzen-APUs.
 

morpheus1969

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
3.055
Renomée
21
Standort
Naturpark Eifel
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3200G @ 45W TDP Allcore 3,34ghz
Mainboard
asrock A300 SFX Deskmini
Kühlung
Noctua NH-9lA + 92x25mm bequite Lüfter
Speicher
2x8gb 2933 Cl18-19-19-38 HyperX Single Rank
Grafikprozessor
Vega8 @ 45W TDP @ 1066mhz
Display
BenQ PD3200U 4K HDR HDMI
SSD
2x Samsung 970 Evo PLus 256GB M.2 PCIe 3.0x4
HDD
Keine
Optisches Laufwerk
HP USB Extern. DVD Brenner
Soundkarte
Tentlabs BDac MK2 per USB
Gehäuse
Asrock Deskmini A300
Netzteil
Asrock 120W extern 19V
Tastatur
Titanwolf Mechanisch Beleuchtet
Maus
Razer Basilisk V2. Optische Mausklicksensoren
Betriebssystem
Windows 10 Home 64bit 1909
Webbrowser
Chrome
Verschiedenes
Samsung 860 Evo 256GB im USB-C ICY 1831 Gehäuse als Backup
Internetanbindung
▼DSL 50 ▲DSL 10
@Impergator
Ich habe jetzt mal Samba installiert. Gibt es da eine möglichkeit einer GUI?
 

Impergator

Lieutnant
Mitglied seit
03.04.2014
Beiträge
57
Renomée
2
System
Mein Laptop
15-ba029ng mit Solus Budgie
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASRock Fatal1ty B450 Gaming K4
Speicher
2 * 8GB Corsair Vengeance 3000MHz
Grafikprozessor
Gigabyte R9-285 Windforce
SSD
PNY XLR8 CS3030 M.2 NVMe SSD 500GB
Gehäuse
Cooler Master HAF 912 PLUS Midi Tower schwarz
Webbrowser
Vivaldi
Für die Konfiguration von Samba kenne ich keine GUI, das geht über einen Editor (z.B. nano) im Terminal. Die Konfigurationsdatei liegt in /etc/samba/smb.conf
Im ubuntuusers-Wiki gibt's Artikel zu smb.conf und Samba allgemein. Die Nutzung der Freigaben funktioniert ja im Normalfall einfach über Explorer&Co
 
Oben Unten