AM5 - Mainboard Talk

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
5.101
Renomée
406
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Naja, ist ja nur beim ersten Bootvorgang, oder nach einem CMOS Clear.
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
15.555
Renomée
2.479
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.098
Renomée
132
B650 (ohne E) kann also PCIe 4.0 only sein auch auf dem M.2 Slot der an der CPU hängt.
Finde ich gut! Wozu bräuchte man sonst 4 Chipsätze für höhere Anforderungen? Wo, wenn nicht bei PCIe, soll noch ein relevanter Unterschied zwischen den Modellen sein? Overclocking ist ja nicht mehr das große Thema. Der A620 wird später wohl auch noch kommen, dann sind es fünf.

"CPU-Support" wäre noch eine möglicher Unterschied, das hat sich bei AM4 aber kein Hersteller getraut, warum auch immer. Vielleicht ändert sich das mit der neuen TDP-Klasse.

Wenn PCIe 4.0 den Stromverbrauch und den Kaufpreis senkt, ist das schon eine sinnvolle Ergänzung.
Es kann sich ja jeder sein Wunsch-Mainboard in der Nr. 1 Preissuchmaschine (=Geizhals) zusammenklicken. Die Webseiten der Hersteller benutze ich schon lange nicht mehr. Höchstens, falls mir bei Geizhals mal was komisch vorkommt und ich einen Fehler vermute.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
3.182
Renomée
59
Standort
Lübeck
Moin zusammen..

omg, die TPU News was da wieder abgeht. Habt ihr mal die Kommentare überflogen?
Da kann man dann nur noch mit dem Kopf schütteln.
Das wichtigste wird überlesen.
Copy:
Update Sep 2nd: The source behind this story confirmed that this is an ASRock-level issue, and that it's been "fixed" with the latest BIOS
Paste.
Aber das lässt vermuten das so ziemlich alle solche Probleme haben. Was wiederum an AM4 Start erinnert. 🤔

Ich zitiere da mal @eratte : abwarten ;)

Und wie heißt es so schön, das Essen wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Grüße 🖖🏼 ☕
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Ja habe ich auch gelesen, habe das Gefühl das hier viele ein Störfeuer incl Schweineflachbahnrennen vollführen bevor die Plattform überhaupt auf dem Markt ist.

Kommunikation von AMD könnte leider wie meist auch besser sein.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
3.182
Renomée
59
Standort
Lübeck
Kommunikation von AMD könnte leider wie meist auch besser sein.

*great* ja, da stimm ick dir zu.

Ich glaub das war beim AM4 Start besser gelöst.
Was allerdings nicht aufkommen darf, die Problematik mit der Kompatibilität der B Boards, wie damals mit den B450 MAX. Glaube daraus haben die Hersteller gelernt.

Grüße André
 

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.281
Renomée
424
Ich bin überzeugt die Mainboardhersteller werden nicht nochmals den Launch von einem neuen AMD-Sockel so stiefmütterlich begleiten wie 2017 zu AM4.
Da gab es viel Bling Bling aber wenig Qualität mangels Abstimmung mit AMD. Ich denke auch weil Intel damals nen neuen Sockel gebracht hatte während man nicht viel auf AMD gegeben hatte.
Besonders anders ist Zen4 nicht zu Zen3. Ein neuer Sockel, v.a. DDR5 und PCIe5, neues USB. Aber das BIOS wird im Kern eine Weiterentwicklung sein, rund um AGESA wird sich auch eine gewisse Routine eingestellt haben. Bestimmte AMD Mainboards verkaufen sich auch schon mal öfters als Intel-Pendants. Vielleicht funktionieren dann simple OC-Settings schon bei allen Mainboards vom Start weg.

Bin zuversichtlich, dass viele zuverlässige RAM-Maiboard Kombis mit oder ohne EXPO am Start zur Verfügung stehen werden und AMD später nochmals mit gefeiltem AGESA für mehr Speichertakt und mehr Effizienz optimiert.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Die Technischen Daten vom ASUS Crosshair X670E Extreme sind online und die Frage zu den Display-Outputs wird da beantwortet:

2 x USB4® ports support USB Type-C® display outputs*
* VGA resolution support depends on processors' or graphic cards' resolution.

Handbuch steht leider noch nicht zum Download bereit.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.503
Renomée
9.222
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
"CPU-Support" wäre noch eine möglicher Unterschied, das hat sich bei AM4 aber kein Hersteller getraut, warum auch immer. Vielleicht ändert sich das mit der neuen TDP-Klasse.

AMD hat ja dieses Mal auch vorgegeben, dass der BIOS-Chip mindestens 32MB groß sein muss.

Copy:
Update Sep 2nd: The source behind this story confirmed that this is an ASRock-level issue, and that it's been "fixed" with the latest BIOS
Paste.
Aber das lässt vermuten das so ziemlich alle solche Probleme haben. Was wiederum an AM4 Start erinnert. 🤔

Ich verstehe es auch nicht. Da wird sich über Probleme ausgelassen, die gefixt werden, bevor die Dinger in den freien Verkauf gehen. *chatt*

Ich bin überzeugt die Mainboardhersteller werden nicht nochmals den Launch von einem neuen AMD-Sockel so stiefmütterlich begleiten wie 2017 zu AM4.
Da gab es viel Bling Bling aber wenig Qualität mangels Abstimmung mit AMD. Ich denke auch weil Intel damals nen neuen Sockel gebracht hatte während man nicht viel auf AMD gegeben hatte.

Man sieht jetzt ja die Mainboards sind auch schon vor Verkaufsstart auf den Webseiten. Bei einigen sind schon 3 verschiedene BIOS-Versionen gelistet und runterladbar. Das gab es imo bei AMD noch nie, dass das alles so weit ist, obwohl die Mainboards noch gar nicht frei erhältlich sind.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.503
Renomée
9.222
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Solche "Vorzeigemainboards" egal für welche Plattform muss man ja nicht kaufen, wird zwar immer welche geben die das trotzdem machen das sind da aber auch vermutlich Leute für die sind 1300€ wie für uns 13€.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.098
Renomée
132
Der Witz ist, dass die EXTREM-Boards nicht nur extrem viel kosten, man steht auch beim Support schlechter da. Da gucken die Hersteller IMHO eher auf die Anzahl der Kunden, die sie mit einem Update zuerst versorgen können, und normal-preisige Boards werden bevorzugt.

Abartig teure Produkte kaufe ich auch prinzipiell nicht, selbst wenn mir das finanziell nicht weh täte, weil ich es "etwas krank" finde. Wir reden ja immer noch über einen Artikel, den man nach ein paar Jahren schon wieder ersetzt. Im Gegensatz zu einem 16-Kerner, den man durchaus ausnutzen kann, gibt es bei den teuersten Boards gegenüber den "gehobenen" auch keine entsprechende Mehrleistung.

AMD hat ja dieses Mal auch vorgegeben, dass der BIOS-Chip mindestens 32MB groß sein muss.
Ich meinte das anders.
Meine Aussage war: Wie sollen die Mobo-Hersteller 5 verschiedene Chipsätze denn sonst differenzieren, wenn nicht über den Grad des PCIe-Supports? Neben Overclocking (was nur wenige interessiert) und "170 W Top-Modelle" ist PCIe die einzige Stelle, die mir einfällt.

Die Hersteller könnten auch konsequent nach TDP-Klassen unterstützen: auf Einsteiger-Boards laufen nur 65 W-Chips, und dafür sind sie billiger. Aber das hat sich selbst bei AM4 kein Hersteller getraut, obwohl der CPU-Support wegen der BIOS-Größen schwierig war. Was ich nicht so ganz verstehe .... einen 16-Kern-Boliden würde wohl niemand auf einem A320-Board einsetzen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.281
Renomée
424
Meine Aussage war: Wie sollen die Mobo-Hersteller 5 verschiedene Chipsätze denn sonst differenzieren, wenn nicht über den Grad des PCIe-Supports? Neben Overclocking (was nur wenige interessiert) und "170 W Top-Modelle" ist PCIe die einzige Stelle, die mir einfällt.

Die Hersteller könnten auch konsequent nach TDP-Klassen unterstützen: auf Einsteiger-Boards laufen nur 65 W-Chips, und dafür sind sie billiger. Aber das hat sich selbst bei AM4 kein Hersteller getraut, obwohl der CPU-Support wegen der BIOS-Größen schwierig war. Was ich nicht so ganz verstehe .... einen 16-Kern-Boliden würde wohl niemand auf einem A320-Board einsetzen wollen.

Also ich hätte liebend gerne ein X300 Chipsatz mit maximalen Lanes auf Slots gehabt, das wäre genau das richtige gewesen um ein 16 Kerner zu konfigurieren statt unnötiges SATA und USB zugepflastert zu bekommen. Der 320er hätte sogesehen auch genug IO gehabt den ich nicht brauche, nur nicht das X fürs overclocking zu Ausloten.

Beim AM5 sind es ja zunächst nur 2 Chipsätze. Die neuen Extreme gehen schon in Differenzierung über die Lanes. Das mit mehr Power war ja bereits eine Idee der AM4 X Chipsätze. Nur hat sich das nicht durchgesetzt. Der B hat für 95% der User genug IO und musste aber auch Overclocking auf die Packung schreiben können, so war beim AM4 das X doch nur noch für SLI relevant. Der Zen2 wurde so sparsam dass die grossen CPUs auch auf miniITX liefen. Die Differenzierung war zuletzt selten technisch, doch genauso oft nur kosmetisch. 90% der Boards nur Gaming-Mainstream und oft genug funktionierten die Gimmicks nicht mal zuverlässig.
Es gäbe ja genug Möglichkeiten, nur die Masse der Boards ist nunmal nur für Mainstream Gamer gedacht.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
3.182
Renomée
59
Standort
Lübeck
@E555user

ja, die Entwicklung des ganzen wird vermutlich eher Richtung - Haben ist besser als brauchen - gehen.
Oder aber die Zielgruppe haben: immer das TopModell kaufen dann hat man das beste.
Wie wenn man kleine Hände hat u dennoch IPhone Max kauft.. 🤣

@eratte die Meldung v MSI, wenn es denn tatsächlich der Strassenpreis wird, passt doch!
Schließlich ist im Namen „Godlike“ demnach ist auch der Pricetag. 😉

Grüße 🖖🏼
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Also ich hätte liebend gerne ein X300 Chipsatz mit maximalen Lanes auf Slots gehabt, das wäre genau das richtige gewesen um ein 16 Kerner zu konfigurieren
Ich habe da meine Zwefel das es dafür einen großen Markt gibt, eher für fertige Officekisten aber die wenigsten wollen einen 16 Kerner auf ein Board mit wenig IO setzen.

Ich habe auch beim Hauptrechner lieber zu X570 gegeriffen weil ich durchgehend PCIe 4.0 haben wollte. Unter dem Strich ist es wie immer es hängt von den eigenen Ansprüchen ab.
 

Sightus

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge
3.018
Renomée
257
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich bin echt gespannt, wie die OEM-Rechner @AM5 aussehen werden. Wenn die grundsätzlich teurer als AM4 werden, dann befürchte ich, dass da wieder der Rotstift zum Einsatz kommt und gruselige OEM-Boards herauskommen. Trotz zahlreicher NDA habe ich die Richtung noch nichts Handfestes vernommen und meine Anfragen gehen ins Leere.

Wenn AM5@OEM zu teuer sein sollte, dann muss AMD bei AM4 nochmal CPUs nachschießen, und sei es nur dem Marketing geschuldet.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Kleinster Einstieg wäre B650 und R5 7600X das kann nicht ganz billig werden. Da fehlen noch kleinere CPUs und ggf Chipsätze.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.098
Renomée
132
Für den Anfang ist AM5 klar oberhalb von AM4 platziert, und dürfte für den OEM-Markt (Office-Kisten) nicht die richtige Wahl sein. Solchen Kunden ist es ja auch egal, ob sie "jetzt noch" AM4 oder "schon" AM5 kaufen, ein CPU-Upgrade werden sie nicht machen.

Mit der Zeit wird DDR5 billiger, der Bestand an anfangs dringend benötigten 5 nm-Chips entspannt sich, und AMD wird zusehen, dass sie die neue Plattform auch in die unteren Bereiche bekommen. Zu diesem Zeitpunkt rechne ich auch fest mit einem A620-Chipsatz. AMD hat noch nie eine alte Plattform dauerhaft weiter laufen lassen, immer nur für eine Übergangszeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.281
Renomée
424
Ich habe da meine Zwefel das es dafür einen großen Markt gibt, eher für fertige Officekisten aber die wenigsten wollen einen 16 Kerner auf ein Board mit wenig IO setzen.
Am Anfang von AM4 - ja.

Jetzt zum Wechsel auf den neuen Sockel soll es wohl über 500 verschiedene Modelle gegeben haben, viele sind natürlich wieder ausgelistet. Vom angekündigten X300 gab es nicht 1 Produkt, vom A300 ganz wenige Barebones.

Wäre schon schön bei 1-2 Boards, wenn der Sockel für eine CPU, die eigentleich Server, HEDT oder Workstation relevant ist auch maximale Flexibilität beim Steckkarten-Ausbau bieten könnte.

Leider läuft über den Chipset soweit ich die kenne immer der LAN-Port. Würde man LAN über einen USB3.1 Channel vom SoC realisieren könnten wohl die meisten Anwender mit den übrigen 3 USB-Ports, ner M.2 SSD und ner GPU den Chipset in der Regel stromlos geschaltet haben können. Wären die 4 Lanes statt Chipset noch offen auf Slots oder in Richtung M.2 konfigurierbar wäre das meine Präferenz: Die alten Festplatten soweit noch nötig in ein USB JBOD oder ins NAS, Steckkarten für zus. M.2 Adapter, mit 1xPCIe Netzwerk-Multiport oder was die Kiste gerade braucht.

Mit AM5 werden wir vom SoC von Haus aus 4 extra Lanes bekommen. Wenn da nun der LAN-Port direkt dran hängen würde wäre der Chipset bei mir jedenfalls immer deaktiviert. Vermutlich werde ich für mein 1. AM5 ne Netzwerkkarte holen und den Chipset dann deaktiviert halten, wenn das BIOS das erlaubt, wie beim C6H. Eine M.2 müsste dann mit 2Lanes in den nächsten Slot wenn man die Chipset-Lanes nicht re-routen kann. Der Chipsatz ist einfach im Weg.
Die Boardhersteller wollen einen zum Neukauf zwingen, wenn die Netzwerkkarte oder die Speicher-IO gewechselt werden sollen, sonst bleibt nur USB-Adapter.

AM4 ist leider nie wirklich flexibel geworden, die Bastel-Boards blieben Celeron&Co. überlassen. Habe immernoch ein Slim ITX-Gehäuse, dass auf ein günstiges AM4 wartet. Vielleicht wirds ja was mit AM5, wenn dann auch Server-typischere iGPUs bei Einsteiger-CPUs mit ECC mit dabei sind.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.411
Renomée
2.178
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Sorry wenn ich da so schreibe aber solche Spielereien werden die wenigsten User im Sinn haben, ich überings auch nicht,

Als Hersteller würde ich da nicht groß Produkte für entwickeln und anbieten da die meisten DIY User doch anderes von einem
Mainboard erwarten.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

ASRock Announces New BIOS Decreasing Booting Time of AM5 Motherboards (TechPowerUp)

Und alles - wie erwähnt - bevor man sie kaufen kann. Strange.
 
Zuletzt bearbeitet:

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.098
Renomée
132
Jetzt zum Wechsel auf den neuen Sockel soll es wohl über 500 verschiedene Modelle gegeben haben, viele sind natürlich wieder ausgelistet. Vom angekündigten X300 gab es nicht 1 Produkt, vom A300 ganz wenige Barebones.
Für Deutschland würde ich mich an Geizhals halten: Die Liste enthält 248 Boards, wobei auch Nachfolger enthalten sind, die ihren Vorgänger vollständig ersetzt haben: https://geizhals.de/?cat=mbam4&asuc...c=de&plz=&dist=&sort=n&bl1_id=300#productlist
Weltweit kommen "500 Boards" sicherlich gut hin, eher mehr.

Vom angekündigten X300 gab es nicht 1 Produkt
Von ASRock gab es den DeskMini X300: https://geizhals.de/asrock-deskmini-x300-a2345964.html

Der war doch ein Riesenerfolg, wie man auf Geizhals (und in Foren, Bekanntenkreis, ... ) gut beobachten konnte.
Da verstehe ich die Hersteller nicht: eine kleine Auswahl, so 2-3 Boards mit X300 oder A300 hätten sich doch gut verkauft! Wenn man bedenkt was Biostar früher alles an kuriosen Platinen rausgehauen hat....

Leider läuft über den Chipset soweit ich die kenne immer der LAN-Port.
Die DeskMinis sprechen dagegen.

Und kann man den Chipsatz des Crosshair C6H wirklich komplett abschalten? Das fände ich kurios, weil Stromsparen bei einer Premium-Platine wohl am schwierigsten ist / weniger bringt als bei einer schmal ausgestatteten.
 
Zuletzt bearbeitet:

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.281
Renomée
424
Von ASRock gab es den DeskMini X300: https://geizhals.de/asrock-deskmini-x300-a2345964.html
Der war doch ein Riesenerfolg, wie man auf Geizhals (und in Foren, Bekanntenkreis, ... ) gut beobachten konnte.
Da verstehe ich die Hersteller nicht: eine kleine Auswahl, so 2-3 Boards mit X300 oder A300 hätten sich doch gut verkauft! Wenn man bedenkt was Biostar früher alles an kuriosen Platinen rausgehauen hat....
Danke, genau das meine ich, den X300 habe ich nicht mal mitbekommen, nach dem A300 habe ich nicht mehr aufgepasst.
Die DeskMinis sprechen dagegen.

Und kann man den Chipsatz des Crosshair C6H wirklich komplett abschalten? Das fände ich kurios, weil Stromsparen bei einer Premium-Platine wohl am schwierigsten ist / weniger bringt als bei einer schmal ausgestatteten.
C6H_Promontory_presence.jpgAlso beim DeskMini ist ja kein Slot mehr und der Pseudo-Chipsatz braucht die 4 reservierten Lanes auch nicht. Also hängt da irgendwo der LAN dran.
Beim C6H gibts die BIOS-Option "Promontory presence", aber eben der unverzichtbare LAN hängt am Chipsatz mit einer Lane und nur aus Jux wollte ich bisher den Chipsatz nicht abschalten nur um zu testen ob der Stromverbrauch sinkt. Wäre cool wenn man bei den frühen PCIe4-Lüfter-Boards den Chipsatz bei Nichtgebrauch deaktivieren könnte. Das liegt unter Extreme Tweaker->Tweakers Paradise, wahrscheinlich also schon eher speziell (Ich habe mal ein Bild gemacht, das ist jetz zu oft vorgekommen, dass ich dazu im Web kein Screenshot gefunden hatte.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten