News AMD aktualisiert Opteron-Roadmap bis 2014 - Berlin, Warsaw und Seattle sollen es richten [Update]

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Sehe ich das richtig das wir Desktop-User wieder mal vollkommen ignoriert werden?
Darüber kann man sicherlich mangels einer "Steamroller"-basierten CPU auf der Server-Roadmap spekulieren. Allerdings sollte halt auch nicht vergessen werden, dass dies hier die Opteron-Roadmap ist und nicht die Desktop-Roadmap.

Dennoch würde ich mich darauf einstellen, dass es eine reine CPU für den Desktop mit neuer Architektur frühestens Ende 2014 gibt. Davor vielleicht noch ein kleines Update - quasi Vishera 2.0. Vishera könnte aber auch tatsächlich die letzte reine CPU von AMD für den Desktop gewesen sein. Das ist aber reine Spekulation meinerseits.

Von Ignoranz würde ich in dem Zusammenhang vielleicht auch nicht gerade sprechen. Angesichts von Personalabbau und hohen Verlusten mußte irgendwo der Rotstift angesetzt werden. Die APUs haben halt aus Sicht von AMD derzeit das größere Potential (Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz) und dafür muss ne Menge Power in HSA gesteckt werden, damit es gelingen kann. Oben drauf muss noch das ARM-Projekt gestemmt werden. ...

Warum erneut alle dem dritten oder vierten Modul hinterher trauern ist mir auch nicht ganz klar. Bei Bulldozer haben sich doch alle über die zu hohe Kernzahl beschwert und mehr Leistung pro Thread gefordert. Mal gucken was da Steamroller zu bieten hat.
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden

matty2580

Lieutnant
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
66
Renomée
13
Standort
Potsdam
Die Roadmaps erzeugen bei mir ein Wechselbad der Gefühle.
Ich sehe wieder viel Potential, dass aber wieder kaum genutzt werden wird.
Und das es wahrscheinlich kein Nachfolger zum Sockel AM3+ geben wird.
Damit bestätigt AMD nochmals das Intel ein Monopol in einigen Bereichen hat,
und dass die Stagnation im Desktopbereich hiermit zementiert wird.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.300
Renomée
631
Vielleicht wird aber auch, wie bei Intel, der obere Leistungsbereich mit den Server Versionen inkl. Sockel gefüttert.

Schaun wa mal was da kommen wird. :)
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.569
Renomée
40
Was man nur hoffen kann. Warum zwei Plattformen für Desktop weiterführen? FMx reicht völlig aus.

FM2 finde ich dank 8x SATA3 und 4x natives USB3.0 besser, Aufrüstung betrifft mich nicht da ich kein AM3+ Board habe.


Dennoch würde ich mich darauf einstellen, dass es eine reine CPU für den Desktop mit neuer Architektur frühestens Ende 2014 gibt.
Angesichts von Personalabbau und hohen Verlusten mußte irgendwo der Rotstift angesetzt werden. Die APUs haben halt aus Sicht von AMD derzeit das größere Potential (Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz) und dafür muss ne Menge Power in HSA gesteckt werden, damit es gelingen kann. Oben drauf muss noch das ARM-Projekt gestemmt werden. ...

Warum erneut alle dem dritten oder vierten Modul hinterher trauern ist mir auch nicht ganz klar. Bei Bulldozer haben sich doch alle über die zu hohe Kernzahl beschwert und mehr Leistung pro Thread gefordert. Mal gucken was da Steamroller zu bieten hat.

Damit habe ich mich fast abgefunden, nur glaube ich immer mehr daran das es überhaupt keine brauchbaren Desktop-CPUs mehr geben wird.

APU schön und gut, aber dann sollte es eher so sein wie bei Intel: CPU stark, GPU weniger wichtig.
Und da scheint AMD zu scheitern, sowohl CPU-Speed allgemein und Fläche für CPU-Die.

Ich bin mangels SW auch kein echter Quasi 6/8-Kerner-Fan, aber wenn das wegfällt und AMD nicht wahre Wunder vollbringt wird der schnellste Desktop-CPU von AMD in Zukunft gegen den Celeron antreten.
 

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
APU schön und gut, aber dann sollte es eher so sein wie bei Intel: CPU stark, GPU weniger wichtig.
Das ändert sich bei Intel aber doch gerade massiv. Welcher Teil hat denn dort in den letzten Generationen massiv zugelegt und vereinnahmt immer mehr von der Die-Fläche?
 

fluant

Gesperrt
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
317
Renomée
3
Das ändert sich bei Intel aber doch gerade massiv. Welcher Teil hat denn dort in den letzten Generationen massiv zugelegt und vereinnahmt immer mehr von der Die-Fläche?



Im Gegensatz zu AMD differenziert Intel. Die gesockelten CPUs bekommen nur die mittlere Ausbaustaufe verpasst. Die richtig großen GPU Varianten sind BGA und hauptsächlich für mobile gedacht.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.300
Renomée
631
Wo ist da der Unterschied?
Bei den kleineren APUs wird die GPU auch immer schwächer.
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
4.143
Renomée
891
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Warum erneut alle dem dritten oder vierten Modul hinterher trauern ist mir auch nicht ganz klar. Bei Bulldozer haben sich doch alle über die zu hohe Kernzahl beschwert und mehr Leistung pro Thread gefordert.
... ich ganz bestimmt nicht *malwiederBOINCinsfeldführ* Die vier Module tun dem Bulli durchaus gut - nicht umsonst habe ich drei FX-8 am Laufen - wenn nur die Effizienz etwas besser wäre. Gegen mehr Leistung pro Thread hätte ich aber trotzdem nichts ;)

APU schön und gut, aber dann sollte es eher so sein wie bei Intel: CPU stark, GPU weniger wichtig.
Bloß nicht! Was soll ich mit so ner Kröte? Seh ich gerade an meinem geschäftlichen Laptop: was bringt mir da der schöne i5, wenn der bei Youtube und sogar schon bei bissl Flash-Werbung heftig das Blasen anfängt *noahnung* Da ist mir ja mein kleiner X2 Llano (privat) lieber, der steckt das locker weg.

In meinen Augen sind APUs nur für mobile Geräte interessant. In den Desktop will ich definitiv nur CPUs.

Gruß,
Ritschie
 
Zuletzt bearbeitet:

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.569
Renomée
40
Bei den kleineren APUs wird die GPU auch immer schwächer.

Aber die CPU kaum stärker.

Welcher Teil hat denn dort in den letzten Generationen massiv zugelegt und vereinnahmt immer mehr von der Die-Fläche?

Das kann man machen, wenn man wie Intel solch starke CPUs hat. Du willst doch nicht einen Haswell-Quad mit einem Trinity/Richland vergleichen?


Bloß nicht! Was soll ich mit so ner Kröte? Seh ich gerade an meinem geschäftlichen Laptop: was bringt mir da der schöne i5, wenn der bei Youtube und sogar schon bei bissl Flash-Werbung heftig das Blasen anfängt *noahnung* Da ist mir ja mein kleiner X2 Llano (privat) lieber, der steckt das locker weg.

In meinen Augen sind APUs nur für mobile Geräte interessant. In den Desktop will ich definitiv nur CPUs.

Hm, ich schau mir mit meinem P6200 und Intel HD Graphics mp4-Videos auf Youtube an, ebenso m2ts-Dateien von BDs.

Das steckt sogar der ohne Probs weg, sollte für einen i5 mit wesentlich stärkerer Grafik kein Prob sein.

Zum 2. Punkt gebe ich dir recht, für mobile Geräte find ich die APUs auch gut. Aber es kränkelt an der Auswahl
 

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Das kann man machen, wenn man wie Intel solch starke CPUs hat. Du willst doch nicht einen Haswell-Quad mit einem Trinity/Richland vergleichen?
Bei Intel wird die GPU immer wichtiger. Das war die Aussage.

Dass AMDs CPU-Kerne derzeit nicht an die Rechenleistung und Effizienz derer von Intel (Core i irgendwas) herankommen, ist ja kein Geheimnis. Dein Problem mit den APUs von AMD ist doch eigentlich "nur", dass Dir die CPU-seitige Rechenleistung im Vergleich zu dem, was Intel anzubieten hat, nicht ausreicht. Letztlich sind die CPU-Kerne von AMD aber auch in Form einer reinen CPU nicht wirklich viel besser. Ich kann daher nicht erkennen, wo AMD die CPU bei den APUs weniger wichtig sein soll. Das hört sich ja so an, als würde AMD die CPU-Kerne bei APUs extra beschneiden, damit sie langsamer arbeiten, was aber ja nicht der Fall ist. Warum AMD die GPU-Leistung betont, dürfte klar sein. Schließlich hält man ja auch die Schokoladenseite in die Kamera.

Wenn die vier AMD Kerne eine ähnliche Leistung und Effizienz wie ihre Intel-Gegenstücke schaffen würden, sähe die APU von AMD doch gleich sehr viel besser aus, oder? Aber hier gibt es mittlerweile einige Handicaps mit denen AMD kämpfen muss (z.B. der Fretigungsnachteil) neben den selbst geschaffenen Problemen.

Und jetzt kommen wir zum springenden Punkt. HSA wird künftig sehr wichtig. <-- deswegen heißen die Dinger auch APU
Dass der Ansatz, die GPU auch für GPGPU-Computing zu nutzen, nicht völlig gaga ist, zeigen Intels Anstrengungen in diesem Bereich. AMD kann hier eigentlich nur hoffen, dass die GPU-Beschleunigung eine noch größere Marktdurchdringung erreicht und man dadurch seine GPU-Technologie nutzen kann, um Intel auch in Alltagssoftware Paroli bieten zu können.
 

tex_

Fleet Captain Special
Mitglied seit
28.08.2010
Beiträge
258
Renomée
4
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Damit bleibt AMD aber auch nur noch der Markt der Office und Multimedia-Rechner. In einem Spiele PC wäre die CPU der APU wegen den fehlenden Kernen nicht zukunftsträchtig und der nicht vorhandene L3 eine zusätzliche Performance-Bremse. Wenn man jetzt noch bedenkt, das die Leistung pro Thread auch etwas besser sein könnte ist der Markt für AMD fortan ziemlich tot. Ähnliches gilt für Arbeitsrechner wo auf längere Sicht eben nur CPU-Leistung wichtig sein wird.

Wenn die CPU-Architektur von AMD zurzeit besser wäre, wäre dieser Weg vlt. kein größeres Problem, aber da man mit 2 Modulen wohl auch mit Steamroller noch nicht viel reißen wird, wäre da eine CPU mit etwas mehr Leistung schon ratsam gewesen.

Das eigentliche Problem ist nur das es sich anscheinend aus Kosten/Nutzen Sicht für AMD nicht mehr lohnt so eine CPU aufzulegen. Ein Problem mit Steamroller auf 28nm kann man ja schon fast ausschließen da Kaveri eben genau so kommen wird.
 

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Welche Office und Multimedia-Anwendungen schweben Dir denn da vor, für die die APUs nicht ausreichen sollen? *noahnung*
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
8.925
Renomée
1.216
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ist also doch was dran an Sockel FP3 *lol*
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.300
Renomée
631
Aber die CPU kaum stärker.
Das skaliert letztendlich, wie bei Intel, primär mit der Anzahl der Kerne oder willst du AMD ankreiden das sie die kleineren Modelle nicht (wie Intel) zusätzlich im Funktionsumfang beschneiden?


Das kann man machen, wenn man wie Intel solch starke CPUs hat. Du willst doch nicht einen Haswell-Quad mit einem Trinity/Richland vergleichen?

Hm, ich schau mir mit meinem P6200 und Intel HD Graphics mp4-Videos auf Youtube an, ebenso m2ts-Dateien von BDs.

Das steckt sogar der ohne Probs weg, sollte für einen i5 mit wesentlich stärkerer Grafik kein Prob sein.

Zum 2. Punkt gebe ich dir recht, für mobile Geräte find ich die APUs auch gut. Aber es kränkelt an der Auswahl
Ich haben hier genau 2 APUs im Einsatz. Einen Llano in meinem Wohnzimmer Rechner und nen E-350 in meinem Schleppi.
Der E-350 reicht mir selbst beim Surfen mit mehreren Browser Instanzen, mit Youtube Videos hatte ich bisher keine wirklichen Probleme (eher bei der DSL Bandbreite) und selbst für das Schauen von normalen Blu-Rays hat er noch genug Power.
OK, beim Surfen läuft idR. ein Werbeblocker mit eigenen Filtereinstellungen mit der mir die Werbung blockt die mich nervt.

Der Llano kann das natürlich mindestens genau so gut allerdings nutze ich den zusätzlich auch noch zum Zocken einiger, meist älterer Spiele am TV. Ein Konsolen Ersatz sozusagen. CPU seitig macht da bestenfalls Supreme Commander 2 bei sehr vielen Einheiten Probleme ber das liegt eher an dessen Kern Limitierung als an der grundsätzlichen CPU Leistung an sich. Sonst würde ich mir eher deutlich mehr GPU Leistung wünschen, bin aber nicht bereicht eine zusätzliche Grafikkarte einzubauen.

Also...wofür genau ist der CPU Part zu schwach für dessen GPU? Für Seiten die z.B. mit nervender Flash Werbung zugemüllt wurden, welche praktisch nur von der CPU berechnet wird? Die Rechenleistung spare ich mir doch gern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.569
Renomée
40
Sobald man eine zusätzliche Grafikkarte benutzen will/muß weil die APU-Grafik nicht reicht wäre es Schwachsinn zu einer APU zu greifen. Ob man es in der AMD-Fanboyfraktion glaubt oder nicht, es gibt nun mal User denen es nicht ausreicht was die APU auf dem CPU-Part bieten.
Wir reden ja nicht von Nur-Office-Usern die einen PC von der Stange kaufen, sondern von uns Bastlern.

Wenn ich sehe das diverse Webpages, besonders wenn ich meine Favoritenseiten auf einmal im Browser öffne, meinen P6200 schwer beansprucht ist für mich klar: Einen E350 oder 450 als ausreichend zu bezeichnen wäre ein blanker Hohn; außer man hat 0 Ansprüche. Aber darüber haben wir schon öfters diskutiert, oder?

Bei Intel wird die GPU immer wichtiger. Das war die Aussage.

Dass AMDs CPU-Kerne derzeit nicht an die Rechenleistung und Effizienz derer von Intel (Core i irgendwas) herankommen, ist ja kein Geheimnis.

Wenn die vier AMD Kerne eine ähnliche Leistung und Effizienz wie ihre Intel-Gegenstücke schaffen würden, sähe die APU von AMD doch gleich sehr viel besser aus, oder?

Und jetzt kommen wir zum springenden Punkt. HSA wird künftig sehr wichtig. <-- deswegen heißen die Dinger auch APU

Bei Intel ist es eben so das die Grafik nix taugt, der CPU aber umso mehr. Und da sich Intel eigentlich auf den CPU-Part wahrscheinlich die nächsten Jahre ausruhen könnte ist dieser Schritt nachvollziehbar.

Und das ist der Unterschied zu AMD, man erkennt bei Intel Schwächen und arbeitet daran diese zu beseitigen.

AMD hingegen arbeitet nur daran das man den GPU besser macht, aber die Schwachstelle wird ignoriert. Siehe auch theoretischer Erscheinungstermin Steamroller-Desktop -> bloß nicht weiterentwickeln, auch wenn es bitter nötig ist

Und bevor der Traum in Erfüllung geht das der CPU unwichtig und der GPU endlos wichtig ist ist das der falsche Weg.

Multithreading ist auch wichtig, aber wann? Ebenso kritisch sehe ich HSA, Optimierungen taugen nichts wenn man sie nicht nutzen kann. Oder wenn man den PC längst eingemottet hat wenn die SW endlich da ist
 

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Wenn ich sehe das diverse Webpages, besonders wenn ich meine Favoritenseiten auf einmal im Browser öffne, meinen P6200 schwer beansprucht ist für mich klar: Einen E350 oder 450 als ausreichend zu bezeichnen wäre ein blanker Hohn; außer man hat 0 Ansprüche. Aber darüber haben wir schon öfters diskutiert, oder?
Da würde mich glatt interessieren, welche Seiten das sein sollen. Kannst Du mir gern per PN mitteilen.

Bei Intel ist es eben so das die Grafik nix taugt, der CPU aber umso mehr. Und da sich Intel eigentlich auf den CPU-Part wahrscheinlich die nächsten Jahre ausruhen könnte ist dieser Schritt nachvollziehbar.

Und das ist der Unterschied zu AMD, man erkennt bei Intel Schwächen und arbeitet daran diese zu beseitigen.

AMD hingegen arbeitet nur daran das man den GPU besser macht, aber die Schwachstelle wird ignoriert. Siehe auch theoretischer Erscheinungstermin Steamroller-Desktop -> bloß nicht weiterentwickeln, auch wenn es bitter nötig ist
Das sind schlicht Unterstellung deinerseits.

Das die IGP von Haswell nix taugen soll, finde ich schon ne dolle Behauptung.

Aber eigentlich ist das ja alles nicht das Thema hier. Es wird mal wieder nur auf den gleichen Themen herumgehackt.
 

tex_

Fleet Captain Special
Mitglied seit
28.08.2010
Beiträge
258
Renomée
4
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Welche Office und Multimedia-Anwendungen schweben Dir denn da vor, für die die APUs nicht ausreichen sollen? *noahnung*
Falls sich das auf mich bezieht. Ich schrieb doch das AMD nur noch dieser Markt bleibt, ergo sie dort noch gut aufgestellt sind.
Für was es ohne große CPU nicht mehr reicht ist eben der Workstation und auch Gaming Bereich. In ersteren nimmt man so viele Kerne mit wie man bekommen kann und in letzterem ist mit fehlendem L3 die Performance jetzt schon nicht überragend und mit 4 Threads auch nicht gerade zukunftssicher. Die GPU braucht dort auch niemand weil sowieso deutlich schnellere dezidierte vorhanden sind.
Dieser Markt ist ja leider jetzt schon durch AMD eher schlecht besetzt, aber wenn es zukünftig nur noch APUs geben sollte, gibt man diesen quasi komplett auf. Nicht weil AMD so schlecht ist sondern die Konkurrenz dann einfach Faktor 2 besser.
Für vieles Andere würde ja sogar schon Kabini reichen.

Wo AMD auch noch gut aufgestellt wäre ist der Notebook Markt. Mangels entsprechender Geräte bleibt davon häufig aber nicht viel übrig, was ich extrem schade finde...
 

Dr@

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Ja, Dein Beitrag war gemeint.
Also unter Office verstehe ich keine Workstation. Das ist ein völlig anderes Kaliber. Den Markt hat AMD doch schon vor Jahren aufgegeben.
 

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.569
Renomée
40
Da würde mich glatt interessieren, welche Seiten das sein sollen. Kannst Du mir gern per PN mitteilen.


Das sind schlicht Unterstellung deinerseits.

Das die IGP von Haswell nix taugen soll, finde ich schon ne dolle Behauptung.

Aber eigentlich ist das ja alles nicht das Thema hier. Es wird mal wieder nur auf den gleichen Themen herumgehackt.

z.B. Tagesschau im Newsfeed, 20 Seiten auf einmal. Da zuckt der P6200 erstmal zwischen über 60-100%

Und bevor du fragst, mit SSD inside, also keine HDD die alles runterzieht.

Unterstellung? Wie? Die Haswell-iGPU mag viel besser als der Vorgänger sein, aber ist deutlich vom Richland entfernt; und das obwohl die CPU-Power sich keinesfalls negativ auswirken sollte

Es sind auch immer wieder die gleichen Spielchen von AMD, die mir Tränen in die Augen treiben: APU, Server-CPUs, Low-Power-CPUs, Desktop-User schauen in die Röhre.

Damit es hier nicht eskaliert klinke ich mich jetzt aus
 

tex_

Fleet Captain Special
Mitglied seit
28.08.2010
Beiträge
258
Renomée
4
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Ah ok, jetzt verstehe ich das Missverständnis, mit Arbeitsrechner oben meinte ich eben kein Office-PCs sondern eher Workstations bzw. Rechner auf denen häufiger rechenintensive Arbeiten laufen. Die normalen Office Rechner hatte ich gedanklich schon mit meinem ersten Satz ausgeschlossen.^^

Für so etwas muss dann ja auch nicht zwangsweise die allerschnellste CPU her die es gibt, aber die Anforderungen sind schon sehr deutlich höher als bei einem reinen Textverarbeitungs-Rechner.
 

Andy06

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
2.318
Renomée
9
Standort
Berlin
Mein Officerechner auf Arbeit sieht aus wie eine Fritzbox und kann gar nichts. Der streamt seine Oberfläche auch vom Server. Ich wäre über eine kleine APU froh, mit der ich auch mal vernünftig surfen könnte (Kundenwebseiten natürlich ;) )

Zurück zum Thema: Ich glaube eigentlich schon, dass es vom Serverzeugs auch was für uns Desktopuser übrig bleiben wird. Und ich finde, ich bin mit meinem FX 8350 ganz gut aufgestellt. Der ist genau so gut wie ein gleich teurer Intel und in der einen oder anderen Anwendung auch mal schneller. Da wo er langsamer ist, das nutze ich nicht :D
 

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
Wenn Steamroller fertig ist und läuft verstehe ich nicht das sie im Server noch Piledriver v2 einsetzen. Das macht aus meiner Sicht nur dann Sinn wenn sie Ende 2014 evtl gleich auf Excavator oder Steamroller+ gehen.
Scheint sich bei den aktuellen Stückzahlen nicht zu lohnen, weitere 8 Cores zu produzieren. Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn CPUs zu entwickeln und zu produzieren, die keinen Gewinn einspielen. Sowas sollte zumindest nicht zu oft passieren.
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
4.143
Renomée
891
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Scheint sich bei den aktuellen Stückzahlen nicht zu lohnen, weitere 8 Cores zu produzieren. Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn CPUs zu entwickeln und zu produzieren, die keinen Gewinn einspielen.
Einerseits rein kaufmännisch vielleicht richtig.

Aber das Feld der Performance CPUs komplett der Konkurrenz überlassen - ob das der richtige Weg ist ...?! *noahnung*

Gruß,
Ritschie
 
Oben Unten