AMD Bristol Ridge AM4 DDR4 Excavator Core

Atombossler

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.04.2013
Beiträge
1.425
Renomée
65
Standort
Andere Sphären
Gibt irgendwie noch keinen Thread dazu.
Bristol Ridge coming

Die Power Targets gefallen finde ich.
ZEN übernimmt dann bis hoch zu 95Watt.
 

unl34shed

Commodore Special
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
458
Renomée
6
Könnten meinetwegen auch bis zu 150W sein, wenn die CPU und GPU größer wären.

Aber ja, die TDP sehen sehr vielversprechend aus.
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.468
Renomée
293
Standort
Aachen
Ich glaube kaum, dass AMD damit einen Blumentopf gewinnen wird. Wie genau AM4 aussehen wird, ist sicher das interessanteste an der Geschichte. Ansonsten wird das auch kaum jemand kaufen.

Ich hätte zum Beispiel gerne ein neues Mainboard (wegen neuer Schnittstellen), aber ich werde nicht meinen i7-3770k gegen eine schwächere CPU eintauschen, also müsste ich immer noch im schlimmsten Fall 12 Monate auf Zen warten. Ich bin schon kurz davor zu befürchten, dass ich AM4 und Zen komplett links liegen lassen muss, weil AMD mal wieder nicht aus den Füßen kommt.
 

Unbekannter Krieger

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2013
Beiträge
4.444
Renomée
60
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
aus den Kommentaren unter dem Link:
And yeah, Planet 3DNow is a an AMD marketing site. They market themselves as an AMD online magazine site - if their front page isn't a big enough give away ( http://www.planet3dnow.de/cms/ ). Would you trust an Intel or Nvidia centric site to post impartial number? Thought not.
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.677
Renomée
244
Standort
Ilmenau
Dem sollte man mal auf die Finger klopfen, von wegen AMD marketing site..
 

Wu134

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Hallo,

also ich muss gestehen, ich finde die Daten arg gewagt. 65W TDP für das Top-Modell? 4 Kerne mit 3,6 Ghz. und 512 Shader mit 948 Mhz.? Da wurde im Vergleich zum Vorgänger die Effizienz "verdoppelt" ohne "große" Änderungen. Mit 0,5 Ghz. CPU-Takt und 48 Mhz. weniger GPU-Takt sogar nur 35W? Ich würde es AMD wünschen, dass es stimmt, aber der Realist in mir, der schon 2 Generationen AMD-APU nutzt, glaubt nicht daran.

Gruß
 

y33H@

Admiral Special
Mitglied seit
16.05.2011
Beiträge
1.768
Renomée
10
Der Post ist eine Antwort eines User mit AMD-Logo als Avatar, der zu P3D linkt und schreibt, "most review sites just don't mention that the lead from Intel has been getting smaller since Bulldozer / Sandy Bridge release" - was angesichts von EP/EX Chips völliger Quatsch ist. Zudem konnte AMD seit dem FX-8150 die Leistung nicht so stark erhöhen wie Intel vom 2600K auf den 6700K, von daher wurde die Kluft größer denn kleiner. Auf Außenstehende könnte der Post mit P3D-Link daher komisch wirken. Der Test selbst taugt.
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.677
Renomée
244
Standort
Ilmenau
Mehr als 65W dürfte mit Carizzo nicht drin sein, da er einen Low Power Prozess nutzt. Übertaktungswunder würde ich da nicht erwarten. Ähnlich wird wie bei Kaveri eher bei Undervolting Potenzial brach liegen.
 

Atombossler

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.04.2013
Beiträge
1.425
Renomée
65
Standort
Andere Sphären
Mehr als 65W dürfte mit Carizzo nicht drin sein, da er einen Low Power Prozess nutzt. Übertaktungswunder würde ich da nicht erwarten. Ähnlich wird wie bei Kaveri eher bei Undervolting Potenzial brach liegen.

Was auf jeden Fall auffällt: Auf der Folie tauchen die 35 Watt in der Tabelle gar nicht auf und die 45 Watt bzw. 65Watt sind die cTDP (die jetzige 95 Watt Modelle ja auch teilweise haben). Da dürfte es noch Missverständnisse geben.
Aber mal Abwarten, geht ja grad erst los.
95 Watt sähen aber meiner Meinung nach etwas doof aus, wenn ZEN im selben Limit daher kommt (mit wahrscheinlich erheblich mehr Leistung).
Von daher sollten es die 65 Watt schon sein.
 

Ge0rgy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
4.322
Renomée
82
Der Post ist eine Antwort eines User mit AMD-Logo als Avatar, der zu P3D linkt und schreibt, "most review sites just don't mention that the lead from Intel has been getting smaller since Bulldozer / Sandy Bridge release" - was angesichts von EP/EX Chips völliger Quatsch ist. Zudem konnte AMD seit dem FX-8150 die Leistung nicht so stark erhöhen wie Intel vom 2600K auf den 6700K, von daher wurde die Kluft größer denn kleiner. Auf Außenstehende könnte der Post mit P3D-Link daher komisch wirken. Der Test selbst taugt.

Vor oder nach Abzug der üblichen Benchmark-Schummel-%te?

Wiedermal wird was neues vorgestellt und wiedermal wird hier gemeckert.... *noahnung*
Muss ich das verstehen? - Ach ja, natrlich ich vergaß, es gibt ja nur das ultimative High-End und jeder der es wagt etwas anzukündigen das nicht alles bisher dagewesene aus dem (virtuellen) Wasser bombt, darf sich nicht auf dem Marktpodium blicken lassen -.-
Natürlich leugnen wir auch dass es durchaus AMD-APU-User gibt die glücklich und zufrieden mit ihren systemen sind und dass es schätzungsweise noch 100 andere Möglichkeiten gibt einen PC auszubremsen und unattraktiv zu machen, vollkommen egal welche CPU da drin steckt. Nunja.

Ich bin ja nicht mehr allzu häufig auf P3DNow, aber hin und wieder ist es doch schockierend anzusehen dass die Welt mancherorts ihren Status als Scheibe nie verlassen hat.
Terry Pratchett lässt grüßen.
Ich wette meinen Geburtstagskuchen darum dass bei erscheinen von ZEN wieder gemeckert wird. :]
 

y33H@

Admiral Special
Mitglied seit
16.05.2011
Beiträge
1.768
Renomée
10
Mit wie ohne, sofern du auf den pöhsen Intel-Compiler anspielst. Davon ab wer meckert denn über Bristol Ridge? Sieht nach eine vernünftigen Midrange-Plattform aus.

Ich bin ja nicht mehr allzu häufig auf P3DNow, aber hin und wieder ist es doch schockierend anzusehen dass die Welt mancherorts ihren Status als Scheibe nie verlassen hat.
Leute wie du, ja - die sehen von ihrer Scheibe aus in allem einen Angriff auf AMD, egal was da steht oder nicht. An Zen-basierten Chips wird gelobt und kritisiert, was es zu loben und zu kritisieren gibt.
 

Dresdenboy

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge
3.090
Renomée
203
Standort
Berlin
Menschliche Natur. Entweder wird nach Tradition gemäkelt, was das Zeug hält (vorzugsweise mit Dialekt aus einem wirtschaftsstarken Bundesland ;)), oder gehyped. Fandom (a la Fußball) lässt grüßen. :)

Das Bessere ist des Guten Feind (in der Leistungsgesellschafts-Psyche). Gegenüber dem K7 ist ein Bulldozer ein Riesensprung. Aber doch wieder nicht, da es ja vom blauen Team einen größeren Sprung gibt.
 

Pirx

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.233
Renomée
7
Standort
Mädels auf Bäumen wachsen
...
Leute wie du, ja - die sehen von ihrer Scheibe aus in allem einen Angriff auf AMD, egal was da steht oder nicht. An Zen-basierten Chips wird gelobt und kritisiert, was es zu loben und zu kritisieren gibt.

So ganz scheibenfrei kann man dich aber auch nicht sprechen:
FX 8150 32 nm -> FX 8350 32 nm
2600k 32 nm -> 6700K 14 nm
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.551
Renomée
1.416
@y33H@
Einseitige Bevorzugung des Marktführers bei Benchmarks (singlethread Lastigkeit der Testprogramme, ignorieren freier Rechenleistung durch die singlethread Lastigkeit, ignorieren neue Features und natürlich der klassische Compiler Beschiss bei Benchmarks), stärken die man bei dessen Konkurrenz unter den Tisch fallen läßt und gleichzeitig auf jeder Schwäche rumreitet. Suche dir was aus!
 

y33H@

Admiral Special
Mitglied seit
16.05.2011
Beiträge
1.768
Renomée
10
So ganz scheibenfrei kann man dich aber auch nicht sprechen:

FX 8150 32 nm -> FX 8350 32 nm
2600k 32 nm -> 6700K 14 nm
Wo Dresdenboy grade Fußball anspricht: Was zählt, ist auf dem Platz. Die allermeisten Endkunden interessiert nicht ob 32 oder 14 nm. Der FX-8350 ist in gemischten workloads chancenlos gegen den 2600K, mit multithread Integer allerdings deutlich schneller. Das hat nichts mit Scheibe zu tun, das sind Fakten.

Einseitige Bevorzugung des Marktführers bei Benchmarks (singlethread Lastigkeit der Testprogramme, ignorieren freier Rechenleistung durch die singlethread Lastigkeit, ignorieren neue Features und natürlich der klassische Compiler Beschiss bei Benchmarks), stärken die man bei dessen Konkurrenz unter den Tisch fallen läßt und gleichzeitig auf jeder Schwäche rumreitet. Suche dir was aus!
Singlethread ist nun mal noch von Relevanz, Endkunden und Tester sind daran genauso wenig schuld wie zB dass die allermeisten (Consumer-)Anwendungen mit Mühe ein halbwegs aktuelle SSE unterstützen. Wer drei Spiele-Clients offen hat und im Hintergrund 4K-pr0n rendert, der greift besser zum FX-8350 statt zum 6700K 8)
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden
also ich muss gestehen, ich finde die Daten arg gewagt. 65W TDP für das Top-Modell? 4 Kerne mit 3,6 Ghz. und 512 Shader mit 948 Mhz.? Da wurde im Vergleich zum Vorgänger die Effizienz "verdoppelt" ohne "große" Änderungen.
Naja, verdoppelt nicht gleich. Aber 100 MHz mehr bei 65W und optimistisch vielleicht 10% mehr IPC sollten kein gigantisches, aber ganz nettes Performance-Update werden. Erst recht wenn man die Turbo-Problematik in den Griff bekommen hat. Da hat AMD nochmal alles aus 28nm rausgeholt, wenn trotz HDL die Taktraten bis zumindest 65W nicht sinken.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.551
Renomée
1.416
@y33H@
Natürlich ist die singlethread Leistung relevant aber das ist noch lange kein Grund die dabei brach liegende Rechenleistung zu ignorieren, Stichwort Multitasking.
Es ist schließlich kein Problem den normalen Benchmark laufen zu lassen und als nebenher laufenden Test z.B. ein Video zu konvertieren und dabei zu schauen wieviel in der Testzeit berechnet wurde.

Wenn du aber schon mit Fakten kommen willst....warum wird dann auf diese Problematik nicht eingegangen? Fakt ist das gerade der Bereich Multitasking und die bei den Tests ungenutzte Rechenleistung nahezu komplett den Tisch fallen gelassen wurde. Der Testaufbau hängt also auch heute noch im Singlecore Zeitalter fest.

Beim AIDIA64 gpgpu Benchmark hab ich gestern beim CPU Test wieder ne "Perle" gefunden bei der der zweite Kern auf dem Modul oder bei Intel den zweiten Thread auf dem Kern bei einigen Tests offenbar komplett ignoriert wird und die Prozessoren mit Bulldozer Architektur deshalb nur mit halber Kraft laufen. SMT Sonderbehandlung läßt grüßen.
 

Wu134

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge
2.169
Renomée
29
Standort
bei Ulm
Naja, verdoppelt nicht gleich. Aber 100 MHz mehr bei 65W und optimistisch vielleicht 10% mehr IPC sollten kein gigantisches, aber ganz nettes Performance-Update werden. Erst recht wenn man die Turbo-Problematik in den Griff bekommen hat. Da hat AMD nochmal alles aus 28nm rausgeholt, wenn trotz HDL die Taktraten bis zumindest 65W nicht sinken.

Mit ein "bißchen Wortdreherei" sind sogar mehr wie 50% drin. Die Bristol Ridge APU "benötigt" bei 3,6 Ghz. CPU-Takt und 948 Mhz. CPU-Takt nur 65 W TDP, während die 7850K-APU bei 3,7 Ghz. und 720 Mhz. GPU-Takt mit 95 W TDP eingestuft ist. Kaveri benötigt also mehr als 50% mehr Energie bei Volllast ggü. Bristol Ridge. Was allerdings deutlich wichtiger ist, ob mit DDR4 der Flaschenhals der Speicheranbindung gelöst werden konnte.

Ich bleibe gespannt.
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden
Mit ein "bißchen Wortdreherei" sind sogar mehr wie 50% drin. Die Bristol Ridge APU "benötigt" bei 3,6 Ghz. CPU-Takt und 948 Mhz. CPU-Takt nur 65 W TDP, während die 7850K-APU bei 3,7 Ghz. und 720 Mhz.
Nun ja, K-Modelle werden immer höher bezüglich TDP eingestuft. Fragt sich, ob das Bristol Ridge Topmodell mit 3,6/4 GHz ein K-Modell ist.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.098
Renomée
132
Huui! Mit nur 500 MHz weniger kommt man gleich auf 30 W weniger TDP! Das ist doch ne Hausnummer!
Bei normalem Workload wird man keinen Unterschied merken.
 

y33H@

Admiral Special
Mitglied seit
16.05.2011
Beiträge
1.768
Renomée
10
Natürlich ist die singlethread Leistung relevant aber das ist noch lange kein Grund die dabei brach liegende Rechenleistung zu ignorieren, Stichwort Multitasking. Es ist schließlich kein Problem den normalen Benchmark laufen zu lassen und als nebenher laufenden Test z.B. ein Video zu konvertieren und dabei zu schauen wieviel in der Testzeit berechnet wurde.
Kann man machen - ist das aber praxisnah? Multitasking ist schön und gut, aber meinem Kenntnisstand nach ist das im Consumer-Bereich selten.

Da läuft das Spiel ODER After Effects ODER Premiere.

Wenn du aber schon mit Fakten kommen willst....warum wird dann auf diese Problematik nicht eingegangen? Fakt ist das gerade der Bereich Multitasking und die bei den Tests ungenutzte Rechenleistung nahezu komplett den Tisch fallen gelassen wurde. Der Testaufbau hängt also auch heute noch im Singlecore Zeitalter fest.
Ich hab das mal getestet, kennst du weitere Tests? http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Specials/CPU-Multitasking-Test-1075340/
 

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.923
Renomée
3.914
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Also wenn ich ein Panorama rendere, oder 3D-Modelle erstelle daddel ich manchmal schon im Fentermodus ein Spielchen.
 

y33H@

Admiral Special
Mitglied seit
16.05.2011
Beiträge
1.768
Renomée
10
Manchmal mache ich das auch ... dann aber mit sowas wie TESO, denn sowas wie Battlefront läuft dann nimmer rund ;-)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.551
Renomée
1.416
Kann man machen - ist das aber praxisnah? Multitasking ist schön und gut, aber meinem Kenntnisstand nach ist das im Consumer-Bereich selten.

Da läuft das Spiel ODER After Effects ODER Premiere.
Klaro oder wieviele kennst du die bei längeren Rechenzeiten stur auf das Ergebnis waren oder beim Daddeln alle anderen Programme beenden um nach Möglichkeit nichts nebenher laufen zu haben? Das war seinerzeit bei den Singlecores angesagt aber wohl kaum in Zeiten brach liegender weil ungenutzter Kerne.

Natürlich kenne ich den Test und was macht er? Er betrachtet nur das Spiel und ignoriert die Rechenleistung die für die anderen Programme nutzbar ist/genutzt wird.
Ohne Betrachtung dessen was beim x264 Test rum kommt ist er für meine Kritik nutzlos.

Weiteren Diskussionsbedarf bitte per PM.
 
Oben Unten