AMD EPYC Rome auf Supermicro H11DSi Rev. 1.01

thorsam

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
2.314
Renomée
441
Standort
Hannover
Frage an Radio Erivan: Läßt sich ein AMD EPYC Rome auf einem Supermicro-Board H11DSi Rev. 1.01 betreiben?

Anwort von Radio Erivan: Das kommt drauf an.

In meiner Unbedarftheit konnte ich mir nicht vorstellen, wo das Problem sein soll, aus einem Combo-BIOS für Naples und Rome,
den Rome-Anteil heraus zu filtern.

Warum herausfiltern?
Weil der BIOS-Chip vom Rev. 1.01-Board nur ein 16MB SPI flash ROM ist, aber das BIOS für den Rome einen 32MB SPI flash ROM braucht,
um rein zu passen.

Meinem ersten Versuch, bei einem Onlinehändler für BIOS-Chips, folgte eine Einführung in die Themen Copyright und Lizenzen.
Also Essig.

Darum habe ich mich auf die Suche nach jemandem gemacht, der sich damit auskennt.
Nach langem suchen bin ich auch fündig geworden.

Das heißt, ich habe jetzt eine BIOS-Datei 2.1 mit dem Rome-Anteil, die genauso groß ist, wie die original BIOS-Datei 1.3 für die Naples.

In der Zwischenzeit habe ich aber festgestellt, dass es auf dem Markt keine Supermicro H11DSi-Boards Rev. 1.01 für eine schmale Mark mehr gibt.
Also wozu noch den Versuch starten, wenn man sich ohnehin ein Board mit der Revision 2.0 holt?

Weil wir vom grünen Planeten sind. Darum.
-------

Ich mache mich jetzt auf den Weg, um das Naples-System zu holen.
Die Rome-CPUs und den DDR43200-RAM habe ich hier liegen.
 

thorsam

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
2.314
Renomée
441
Standort
Hannover
Noch schnell ein Paar letzte Screenshots mit dem alten BIOS 1.3

bios1.jpg

Und der Naples-CPU

bios1.jpg

Und dann ging das große Zittern los. Der Start verlief verheißungsvoll.

biosflash1.jpg

Als am Ende diese Bildschirmmeldung stand, war klar das etwas anders als sonst gelaufen ist.

biosflash2.jpg

Nach dreimal ENTER drücken, wurden weitere Commands angezeigt. Beim vierten Mal drücken, hing das System.
Reboot, Batterie über Nacht rausnehmen, hat nichts gebracht.

Jetzt heißt es vom Bekannten den Eprom-Programmer holen, und mit dem hoffentlich vorhandenen 8-Pin-Zangenadapter,
den Flash-Vorgang wiederholen, oder das alte BIOS wieder auf zu spielen.
 

Anhänge

  • bios2.jpg
    bios2.jpg
    75,6 KB · Aufrufe: 23

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.069
Renomée
144
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Ich drück dir die Daumen, dass der Flasher das EEPROM im eingebauten Zustand erkennt. In einem Fall musste ich das kleine Ding auslöten, damit es kein Pin detection Error gab.
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.560
Renomée
318
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.560
Renomée
318
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.069
Renomée
144
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Was mir auch noch einfällt, weil ich grad im Thread war, der die Suche nach dem BIOS-Chip beinhaltet:
Wenn du den Flasher hast, nicht sofort mit drüberbügeln anfangen, sondern erstmal auslesen, sichern und im Binary-File nachschauen, dass es wirklich das BIOS ist und du nicht irgend eine andere Firmware hochjagst. Denn Netzwerkkarten (und andere Geräte) haben oft eine eigene Firmware, wo z.B. die MAC-Adresse und die PCI/VEN hinterlegt sind. Und diese Firmwarechips sind oft auch 8-beinig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.560
Renomée
318
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
Was ich mich frage, könnte man nicht beim Bios einen Minimalbootloader installieren? Um Fehlflashen zu verhindern?
 

thorsam

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
2.314
Renomée
441
Standort
Hannover
Ist ein Minimalbootloader etwas unter Windows?

Und danke für den Hinweis, vorher auslesen. Klingt richtig Gut der Vorschlag.

Naja, wenn ich von meiner Wanderwoche zurück bin, bin ich auch wieder gechillt genug, um mit Ruhe an die Sache ran zu gehen.
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.560
Renomée
318
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
Ich meinte damit eher ein minimales System im Bios, was selbst bei falschen Flashvorgängen noch funktioniert. Wäre aber vermutlich zu teuer.
 

thorsam

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
2.314
Renomée
441
Standort
Hannover
Die Boards haben noch den IMPI-Port.
Mit diesem Port habe ich mich aber noch nie so wirklich beschäftigt.
Vom drüberlesen weiß ich nur, dass darüber u.a. sich auch das BIOS flashen läßt.
Weiß aber nicht mehr genau, ob dafür eine Softwarelizenz von Supermicro nötig ist.
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.069
Renomée
144
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
So wie ich es verstanden habe, musst du nur den IMPI-Port an deinen Switch anstöpseln. Dieser angelt sich dann eine IP-Adresse vom DHCP. Danach tippst du die IP-Adresse einfach in den Browser ein und kannst dann wohl loslegen.
 

thorsam

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
2.314
Renomée
441
Standort
Hannover

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
8.424
Renomée
889
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Darum Gigabyte oder ASRockRack verwenden!


Die verlangen keine extra Kohle
 

Sightus

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge
2.841
Renomée
60
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Also den Lizenzkey bekommt man bei ctt auch günstiger (so 24€ *chatt*), hab selber einen bestellt. ABER: Imho ist DHCP bei IPMI aus und man muss die IP entweder manuell setzen oder DHCP aktivieren. Meine, das war bei meinem Boards so.
 

thorsam

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
2.314
Renomée
441
Standort
Hannover
Danke für den Hinweis.

Bevor ich mich dabei mache, muß ich erstmal ein bißchen Platz um mich rum schaffen, indem ich Teile verbaue.
Leider hat der Internetversender mal wieder Mist gebaut.
Das Board, dass er vermeintlich am Dienstag rausgeschickt hat, lag Mittwoch Nachmittag immer noch bei ihm rum.
Also Freitag auf ein Neues.
 

thorsam

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
2.314
Renomée
441
Standort
Hannover
Die anderen Anbieter der Software haben auf mich den Eindruck gemacht,
als wenn die sofort per E-Mail die Sachen versenden.
CTT will es mir nächste Woche zusenden. Dafür kommen noch Versand, Versicherung und Umweltpauschale hinzu.
Macht 35,50€.
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.560
Renomée
318
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
Wir haben 2020. Was senden sie da zu?
 

Sightus

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge
2.841
Renomée
60
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Also ich habe heute von CTT die Email mit dem Code bekommen ==>24,01€. Die lösen deine Bestellung selbst bei Supermicro aus, weswegen die deine MAC-Adresse benötigen.

EDIT: Hab das eben mal getestet, ich erhalte über den Link von DigitalDevil und der dort verlinkten Seite den gleichen Key, den ich von SM bekommen habe. Was man nun mit dieser Info anzufangen hat, lasse ich offen *chatt*
 
Zuletzt bearbeitet:

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
8.424
Renomée
889
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Gigabyte hat 2P Boards für EPYC, der Steve von GamersNexus hatte das schon gezeigt... Nur halt nicht im SSI-MEB sondern im Rackformat (bisher)
 
Oben Unten