News AMD neben 12-Kern auch mit 8-Kern Prozessoren

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.057
Renomée
10.399
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Neben den bekannten <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1266597702">12-Kern Prozessoren Magny-Cours</a> plant AMD nach der Einführung der Maranello-Plattform auch den Launch der 8-Kern Prozessoren.

<center><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=5551"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=5551" border="1" alt="AMD Future of Server Technology Webcast - 22.04.09"></a></center>

Die Maranello-Plattform bietet erstmals den neuen Sockel G34 und wird zusammen mit dem 12-Kern Prozessor Magny-Cours eingeführt (wir <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1266597702">berichteten</a>). Wie bereits auf der Roadmap gezeigt wird AMD nicht nur 12-Kern Varianten (2x 6 Kerne auf einem Träger), sondern auch 8-Kerne (2x 4 Kerne) bringen. Wobei bisher nicht kommuniziert wurde, ob es sich dabei wirklich um zwei native Quad-Cores auf einem Träger handeln wird, oder stattdessen um zwei 6-Kern Dies mit je zwei deaktivierten Kernen, was wir im Sinne der Validierung und des Entwicklungsaufwands für wahrscheinlicher halten.

Die 8-Kern Varianten des Magny-Cours sollen dabei etwas höher getaktet werden können. Während die Standard-Version des Magny-Cours zu Anfang bei 2,2 GHz enden soll, soll der 8-Kerner bis 2,4 GHz gehen. Laut <a href="http://www.xbitlabs.com/news/cpu/display/20100219070650_AMD_Begins_Revenue_Shipments_of_Twelve_Core_Opteron_Microprocessors.html" target="_blank">x-bit labs</a> sind drei Standard-Versionen vorgesehen. Die beiden High-Efficiency (HE) Versionen soll von 1,8 GHz bis 2,0 GHz reichen, während der 12-Kerner HE vorerst nur mit 1,7 GHz verfügbar sein soll.
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Deaktivierte 6-Kerner hätten auch den Probefilter des Istanbul, was der 4-Kern-Die ja nicht mitbringt, insofern wäre das auch aus Performancesicht die bessere Option.
 

starshine

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
678
Renomée
6
Jetzt mal dumm gefragt - warum ist die Taktfrequenz so niedrig? Bedingen mehr Kerne eine niedrigere Frequenz? Können die höheren Datenströme sonst nicht bewältigt werden?
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Deaktivierte 6-Kerner hätten auch den Probefilter des Istanbul, was der 4-Kern-Die ja nicht mitbringt, insofern wäre das auch aus Performancesicht die bessere Option.
Wobei '8 bis 12 Cores' ja auch Ideen zu einem 2*5=10 Core aufkommen lassen. ;D

Der Takt erscheint merkwürdig niedrig. Schließlich startet AMD doch demnächst Quad-Core für Notebooks. Umgerechnet müßte jene bei 4*2,2 GHz dann 135/3 = 45 Watt verbraten ?!

Ok, AMD bei Quad für Mobilanwendungen mehr selektieren und ggf. beim Desktop dann unterbringen.

Erinnert langsam an den unglücklichen Start des Barcelona der auch ähnlich niedrig taktete wenn auch natürlich nur 4 satt 12 Cores.

Wäre es nicht besser für AMD gewesen zunächst mit 8* 2,5 GHz zu starten und den 12-Core erst zu bringen wenn schneller DIE-Selektionen selektierbar gewesen wäre ?

Jetzt mal dumm gefragt - warum ist die Taktfrequenz so niedrig? Bedingen mehr Kerne eine niedrigere Frequenz? Können die höheren Datenströme sonst nicht bewältigt werden?
Mit 2*6MB = 12 MB L3 sind die Produkte von Intel und IBM nur marginal besser versorgt.

Das dürfte schon wg. thermischen Limit gedrosselt sein.
Wobei der “Champlain” = Quad-Mobil-CPU eigentlich hätte vermuten lassen dass AMD locker 3*40 + 20 Watt auch bei 2,5 GHz packt.
Was offensichtlich fehlt ist ein 'Turbo-Modus'. Bei 12* 2,2 GHz und bei Teillast 8* 2,7 GHz (je 140 W) wäre die Sache schon ganz anders zu bewerten. Denn alle Cores werden heute selten jenseits wissenschaftlicher / Simulations- rechner voll ausgefahren.

---

http://www.computerhartware.de/thread-bis_zu_70_der_amd_cpus_werden_in_indien_entwickelt.html

Meiner Meinung nach arbeiten die Inder ordentlich - nach Vorlage. So Schnörkel wie 'Turbomodus' sind aber denen eher wesensfremd. Das sich noch Ingenieure von Industrienationen aus ... wie bei Intel.
Und geordert wird sowas aber global ... incl. Indien.

Die neuen CPUs könnten also schon die Handschrift 'Design Made in India' aufweisen.Die hatten früher schon Motorräder mit Diesel-Motor entwickelt und gebaut ... eben solide Technik ohne Schnörkel.
 
Zuletzt bearbeitet:

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Umgerechnet müßte jene bei 4*2,2 GHz dann 135/3 = 45 Watt verbraten ?!
Das 2,3 Ghz Modell hat ja auch 45Watt-TDP.
2,0 Ghz ... 35Watt TDP
1,7 Ghz ... 25 Watt TDP

Dazu werden die mobilen Quads weniger als 4 HT 3.1 sowie L3-Cache haben, wodurch man dieses, sowie Stückzahlen, berücksichtigen muss.

Wobei, diese Angaben AFAIK "auch nur" gerüchte sind.

Wobei der “Champlain” = Quad-Mobil-CPU eigentlich hätte vermuten lassen dass AMD locker 3*40 + 20 Watt auch bei 2,5 GHz packt.
Der Unterschied zwischen den Beiden könnte eben die Stückzahlen sein.
Während Quad-Notebooks momentan ein Nischen-Markt ist, sind werden AFAIK Instanbul AFAIK in ordentlichen Massen gefertigt. Na ja, im Vergleich zu den Quads
Weiß da wer irgendwelche Verhältnisse Quad vs. 6-Core - Opteron??
 
Zuletzt bearbeitet:

Drohne

Vice Admiral Special
Mitglied seit
27.09.2007
Beiträge
863
Renomée
20
Der Takt erscheint mir verdächtig niedrig. Ob die max. 2,3 GHz des 12-Enders 'Magny-Cours' ausreichen werden, gegen den (neuen) Platzhirschen Intel zu bestehen, werden erst ordentliche SPEC Vermessungen zeigen - dann erst kann man über das Leistungsschicksal der 8-Kerne Variante spekulieren.

Interessant sind diese Baukasten-Prinzip-Systeme allemal, wer Applikationen mit vorwiegend serieller Problemstellung fährt und stärker virtualisiert, greift auf die kleineren Kern-Kardinalitäten zurück, wer hochoptimierte parallele Software, wie zum Beispiel aus dem wiss. Bereich fahren will, kann, bei entsprechender Finanzpotenz, auf die 12-Kern Variante zurückgreifen. Übrigens böte sich Intel dieselbe Option, wenn auch schon im 32nm Prozeß. Ich bin einmal gespannt, ob Intel sich nun genötigt sieht, den technischen Pluspunkt QPI dadurch hervorzuheben, alsbald auch 8 oder 12 Kerne auf Basis zweier 4- oder 6-Kern-Dies anzubieten - ich bin nicht ganz auf dem Laufenden, was Intel in der allernächsten Zukunft anzubieten gedenkt, mal von der schicken 'Gulftown'-Flotte in 32nm abgesehen ...
 

Hephaistos

Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2010
Beiträge
1.100
Renomée
44
Standort
Deutschland
Der Takt erscheint mir verdächtig niedrig

Also bei 4 Kernen schafft man 3,4 Ghz und bei 3mal mehr Kernen kann man nurnoch 2,2 Ghz bringen. Also 33% weniger Takt bei 200% mehr Kernen. Was ist daran verdächtig niedrig? So ein 12 Kern Prozzi wäre ein Traum für mich. Nicht zum Spielen sondern für Videobearbeitung. Ein Antiwackelfilter bei FULL-HD braucht so für 1 Sekunde 1-2 Minuten mit nem Quadcore Q6600@3Ghz. Und fangt bitte nicht mit GPU-blabla an. Solange es da keine Software gibt, setze ich auf rohe CPU Power!
 

HerrKaLeun

Admiral Special
Mitglied seit
25.08.2002
Beiträge
1.551
Renomée
7
Standort
Madison, WI
Also bei 4 Kernen schafft man 3,4 Ghz und bei 3mal mehr Kernen kann man nurnoch 2,2 Ghz bringen. Also 33% weniger Takt bei 200% mehr Kernen. Was ist daran verdächtig niedrig? So ein 12 Kern Prozzi wäre ein Traum für mich. Nicht zum Spielen sondern für Videobearbeitung. Ein Antiwackelfilter bei FULL-HD braucht so für 1 Sekunde 1-2 Minuten mit nem Quadcore Q6600@3Ghz. Und fangt bitte nicht mit GPU-blabla an. Solange es da keine Software gibt, setze ich auf rohe CPU Power!

Aber die Chipfäche ist ja grösser, das könnte man doch kühlen?

Klar, wird das ein bisschen weniger Takt und Server CPUs sind immer niedriger getaktet für höhere Zuverlässigkeit (weniger Errate etc.). Aber mehr Takt könnte die Anzahl der CPUs verringern. Es gibt of Platzproblem in expandierenden IT Zentren, Racks sind teuer, die würden gern mehr für eine CPU bezahlen wenn sie weniger bräuchten.

Da das die ersten Modelle sind, bin ich mir sicher, dass AMD bald 100-200 MHz mehr bieten wird, und dann nochmal 200 MHz mehr. Ich galube allerdings nicht, dass Server CPUs bald auf über 3 GHz kommen.

Turbomodus wäre gut, aber ichdenke solch neue Technologien werden erst im Desktop genutzt bevor die das auf dieServer lassen. Ich denke diemeisten Serveranwendungen sind sehr parallelisiert, somit ist das nicht so wichtig und der Markt klein. Jeder IT Verantwortlich wählt Zuverlässigkeit vor Geschwindigkeit.
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Da das die ersten Modelle sind, bin ich mir sicher, dass AMD bald 100-200 MHz mehr bieten wird, und dann nochmal 200 MHz mehr. Ich galube allerdings nicht, dass Server CPUs bald auf über 3 GHz kommen.
AMD hat je beim K10.5 in 32nm <25 Watt bei 3++ GHz angekündigt.

Bei 140W Designs à 8-12 Cores können auch dann nur Taktwerte deutlich unter 3 GHz auf den Markt kommen. Ausnahme wäre ein Turbomodus bei Teilauslastung einzelner Cores. Jener wäre auch genauso als würde AMD 2*3 Cores (per Deaktivierung) als 6-fach Core ausliefern.

Skeptisch bin ich bzgl. Akzeptanz der 4000er Serie. Das bringt neuen Socket und DDR3 aber ohne viel Potential für Performance.
 

Pirx

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.233
Renomée
7
Standort
Mädels auf Bäumen wachsen
Hmm, na ich weiß ja nicht... Die wollen wohl noch ewig mit den K10/8/7-Kern weitermachen.:(

Der Bulldozer wird wohl immer weiter verschoben? Wenn er denn irgendwann mal kommt, dann wohl so:
 
Zuletzt bearbeitet:

PaladinX

Vice Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2002
Beiträge
705
Renomée
6
Standort
Nürnberg
Also ich finde es gar nicht so schlimm, wenn der 12-Kerner niedriger taktet. Interessant wäre so eine CPU z. B. für Server-Virtualisierung.
 
U

User002

Guest
[...]

Wäre es nicht besser für AMD gewesen zunächst mit 8* 2,5 GHz zu starten und den 12-Core erst zu bringen wenn schneller DIE-Selektionen selektierbar gewesen wäre ?[...]
.


Denke ich nicht. Das macht doch nur untere einstellige %-Unterschiede im Takt aus - dafür kann man doch keinen Kunden warten lassen.. Sind ja sehr zweckoptimierte Einsatzszenarien für die man einen 12 Core einkauft, Server Workloads, HPC-Segment.
Was willst bei massiv paralellisierbarer Anwendung mit hoher frequenz pro Core?
Und woher soll man denn selektieren ohne nicht massiv produzieren zu müssen, dazu den Selektionsaufwand, und was mit dem überzähligen Rest machen
Auch der Kunde hat da keinen Vorteil von. Niedriger getaktete Core sind bekanntlich eher energieeffizient wegen geringerer Spannung und in Zeiten allgemein hoher Energiekosten, denke ich dass grade die Low-Power HE-Modelle mit moderatem Takt und hoher Coreanzahl für Kunden sehr interessant sein werden. Dazu der mögliche Upgradepfad auf 16Core (Modul) Bulldozer bzgl Wertstabilität der Investition, bzw. Plattform..

Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden
Der Bulldozer wird wohl immer weiter verschoben?
Was heisst immer weiter verschieben? Bisher wurde der Zeitplan für Bulldozer genau EINMAL korrigiert. Und da dürfte die Konkurrenz nicht ganz unschuldig sein, Stichwort AVX. ;) Und von Verschiebungen ist seitdem nichts mehr zu hören.
 

Bobo_Oberon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
5.045
Renomée
190
Hmm, na ich weiß ja nicht... Die wollen wohl noch ewig mit den K10/8/7-Kern weitermachen.:(

Der Bulldozer wird wohl immer weiter verschoben? Wenn er denn irgendwann mal kommt, dann wohl so:
Nichts für ungut - So etwas ist Bobcat-Klasse:

T250Tabelle.jpg

http://bobcat.de/lader/

;D

MFG Bobo(2010)


Zur Titel-Konnotation: "Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose"
 

ShiningDragon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
3.898
Renomée
144
Ich find' nur die Reaktionen putzig. Als Intel ihren Quad "zusammenpappte" wurde geunkt und alles ins Lächerliche gezogen. Nun pappt AMD und alles ist in Butter. Leute, ihr habt gespaltene Zungen. ;D

Mhm... 12 Kerne... *drooling*
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
Hier ist man wohl volle Kanne Thermisch Limitiert.

Natürlich hätt man hier auch auf 180W 'ACP' gehen können und 3GHz pro Core, ähnlich dem Power 7, aber ob das wirklich das ist, was die Kundschaft gern hätte?!

Entsprechend gehe ich davon aus, das man hier eine möglichst gute Energieefizienz erreichen möchte.

Ach btw: variabler Takt ist etwas, das man im Profi Segment gar nicht mag!
Entsprechend deaktiviert man hier meist Energiesparoptionen und einen Turbo Mode möcht man schon gar nicht haben, da die Performance damit einfach nicht kalkulierbar ist.
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden
Ich find' nur die Reaktionen putzig. Als Intel ihren Quad "zusammenpappte" wurde geunkt und alles ins Lächerliche gezogen. Nun pappt AMD und alles ist in Butter. Leute, ihr habt gespaltene Zungen.
Das sagen jetzt aber nur die Leute, die die Materie nicht wirklich verstehen. AMD macht doch nicht das gleiche wie Intel. Intel hat tatsächliche zwei Dies simpel zusammengepappt. Inter-Core Traffic musste daher uU Off-Die, also über den lahmen FSB. Und genau das wurde zurecht kritisiert. AMD hingegen verbindet beide Dies direkt, mit einer schnelleren Hypertransport Verbindung. Kein Traffic geht nach aussen und Flaschenhälse werden damit weitestgehend vermieden. Man sollte schon differenzieren können und nicht alles oberflächlich betrachten. ;)
 

ShiningDragon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
3.898
Renomée
144
Blablubb, man kann sich alles schönreden. ;) Dafür, das der FSB ach so lahm war, hat der Quad dennoch gut eingeschlagen. Mir ist es ja recht, das AMD mehrere Dies zusammenpflastert. Das erhöht schlichtweg die Waferausbeute.
 

p4z1f1st

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
9.722
Renomée
81
Das war ja aber abzusehen, oder? Wenn schon aus QuadCores TripleCores gemacht werden, dann ist das ja noch am legitimsten.
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden
Dafür, das der FSB ach so lahm war, hat der Quad dennoch gut eingeschlagen.
Wo hat er gut eingeschlagen? Die Nachteile waren schon gegen Barcelona sichtbar, obwohl AMD dort einige Probleme hatte. Aber spätestens mit Shanghai konnte Intel mit ihrem MCM Design gar nichts mehr reissen. Zu schlecht skalierte die Plattform aufgrund des FSB. Man kann sich auch alles schönreden. :]
 

ShiningDragon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
3.898
Renomée
144
gruffi, laß gut sein, ja? Das ist kein Intel vs, AMD Thread (aber ich weise gerne darauf hin, das der Barcelona ein Haufen Altmetall gegen den C2Q war). Es ist völlig Humpe, wie die Dies miteinander verklebt sind, das interessiert den 08 / 15 Kunden nicht die Bohne. Von mir aus können sie auch 'ne Buschtrommel zur Kommunikation verwenden.

Es geht nur darum, das es bei Intel hieß: "Höhö, N00bs, Schrott, Dreck, zu doof dafür" und bei AMD nun "Wow, tolle Idee, wer hat's erfunden, Ricola!". Alles klar?
 

aylano

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.115
Renomée
23
Hmm, na ich weiß ja nicht... Die wollen wohl noch ewig mit den K10/8/7-Kern weitermachen.:(

Der Bulldozer wird wohl immer weiter verschoben? Wenn er denn irgendwann mal kommt, dann wohl so:
Süß,
das sieht mir mehr nach der Atom-Classe aus.
Noch nie gesehen.

Welchen Zweck der dienen soll, weiß ich nicht.
Irgendwas zwischen Schaufel (ARM) und Bobcat (ULV-Notebooks bzw. Netbooks)
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Was heisst immer weiter verschieben? Bisher wurde der Zeitplan für Bulldozer genau EINMAL korrigiert. Und da dürfte die Konkurrenz nicht ganz unschuldig sein, Stichwort AVX. Und von Verschiebungen ist seitdem nichts mehr zu hören.

Naja, AMD verschiebt Termine schon ganz gerne. Allerdings in der kürzeren Vergangenheit eher nach vorn...

Im übrigen sieht ein Bulldozer so aus:
bulldozer.jpg


So viel Nachhilfe muss sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User002

Guest
gruffi, laß gut sein, ja? Das ist kein Intel vs, AMD Thread (aber ich weise gerne darauf hin, das der Barcelona ein Haufen Altmetall gegen den C2Q war). Es ist völlig Humpe, wie die Dies miteinander verklebt sind, das interessiert den 08 / 15 Kunden nicht die Bohne. Von mir aus können sie auch 'ne Buschtrommel zur Kommunikation verwenden.

Es geht nur darum, das es bei Intel hieß: "Höhö, N00bs, Schrott, Dreck, zu doof dafür" und bei AMD nun "Wow, tolle Idee, wer hat's erfunden, Ricola!". Alles klar?

Muss da bischen differenezieren..
Desktop vs Server <> 1P -Systeme vs Mehrsockelsysteme...

noch heute hat man im Desktopsegment kaum Nachteile mit einem via FSB angebundenen DoppelDualcore, alias Core2Quad - inbesondere weil Intel es verstand den FSB mit allerlei technischen Tricks immer weiter zu verfeinern.. - Zum Schluss aber schon zu Lasten der Energieeffizienz, wenn man sich mal den Stromverbrauchsunterschied zwischen dem FSB 333 QX 9650 mit 4x 3.0 Ghz und dem FSB 400 QX 9770 mit 4x 3,2 Ghz näher vergleicht..

Intel hatte dann die idee einen Hexacore mit 25 MB! Cache on Die zu fertigen - offensichtlich um die Probleme der Architektur bei steigender Coreanzahl in MP-Systemen und Speicherzugriffen, bzw. Core zu Core Interconnect überzukompensieren..

Dunnington

War alles nicht der wahre Jakob - nur das Topmodell hatte übrigens diese riesige Cachegröße - da kann man spekulieren, wie die Ausbeute bei den Dies gewesen ist, und bei den Preisen im Serversegment kann man sowas vielleicht noch machen..
Ich stimme dir aber zu, das im Desktop-Segment bei 1P-Systemen der Core2Quad keinen relevanten Nachteil gegenüber nativen Quadcores hat und hier im Forum da teilweise nicht ganz sachlich argumentiert wurde..

Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten