AMD Opteron 2382 (Shanghai) (Benchmarks)

Prometeus

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
146
Renomée
15
Habe ein Pärchen des "AMD Opteron 2382" mit je 2.6GHz in die Finger bekommen und ihn mal in einem HP-DL365-G1 kurz einigen Benchmarks unterzogen.
Ganz sicher sind die Ergebnisse nicht gänzlich auf den bald erscheinenden Deneb zu übertragen, ... allerdings spiegeln sie die grobe Marschrichtung schon wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

heavy-Ions@boinc

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2007
Beiträge
3.405
Renomée
23
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Habe ein Pärchen des "AMD Opteron 2382" mit je 2.6GHz in die Finger bekommen und ihn mal in einem HP-DL365-G1 kurz einigen Benchmarks unterzogen.
Ganz sicher sind die Ergebnisse nicht gänzlich auf den bald erscheinenden Deneb zu übertragen, ... allerdings spiegeln sie die grobe Marschrichtung schon wieder.
Immer her damit mit den benches ;)
ein paar BOINC-benches wären auch toll, da wir (die P3D-Cruncher, Indy als Ausführendes Organ ;) ) wohl in den nächsten tagen ebenfalls ein Paar Shanghais anschaffen werden für den P3D-Cluster.
 

Prometeus

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
146
Renomée
15
Immer her damit mit den benches ;)
ein paar BOINC-benches wären auch toll, da wir (die P3D-Cruncher, Indy als Ausführendes Organ ;) ) wohl in den nächsten tagen ebenfalls ein Paar Shanghais anschaffen werden für den P3D-Cluster.

Dann teilt mir doch bitte kurz mit, wie ich diesen Client in Betrieb nehme bzw. wo ich nachlesen kann, wie ich das bewerkstellige!

Weitere ScreenShots anbei ...

Anhand derer erkennbar ist, dass es sich um das "Stepping C2" handelt, welches höchstwahrscheinlich so auch bei den in Kürze erwarteten Deneb's Verwendung findet. Ebenso bestätigt sich die Änderungen an der 3. Cache-Stufe, ... bezogen auf die "Assoziativität". Barcelona = 32-fach & Shangai = 48-fach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prometeus

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
146
Renomée
15
Ergebnisse des 7-Zip-Benchmarks ...

Offenbar ist die MultiThread-Optimierung des Tools nicht sonderlich auf eine hohe Anzahl von CPU's bzw. Core's ausgelegt.
D.h. wählt man die Option "Multi-threading" aus, werden max. 2 Core's für den Test herangezogen.

Update

Die neue Version produziert in der Tat bessere Ergebnisse und bedient sich
auch des vorhandenen Potentials (sobald vorhanden) voll und ganz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prometeus

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
146
Renomée
15
Diese Version ist offenbar sehr gut auf MultiThreading optimiert. Mit einem Faktor von 6.23 liegt die Skalierung auf einem sehr hohen Niveau.
Wahrscheinlich würde man in einer optimierten Systemumgebung (mit DDR2-800 RAM & 64Bit) noch bessere Ergebnisse erzielen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Prometeus

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
146
Renomée
15
Hier dann abschließend noch die Ergebnisse des POV-Ray-Benchmarks. Für den Test wurde die SSE-Variante des Programm's verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

heavy-Ions@boinc

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2007
Beiträge
3.405
Renomée
23
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
zuerst hier das Programm herunterladen und installieren
http://boinc.berkeley.edu/
wenn du es startest, geh auf "advanved view" dort auf den reiter "meldungen"
beim ersten start wird er einen benschmark durchführen.
Interessant wird es aber erst wenn du ein paar so genannte WorkingUnit (WU) durchrechnest.
Beispielsweise von dem Projekt POEM
http://boinc.fzk.de/poem/
einfach beim Boinc-Programm Unter "assistent""Projekt hinzufügen" die eben genannte adresse eingeben, user anlegen und losrechnen. Durchschnittlich, je nach CPU, RAM und Art der WU brauchen diese zwischen 1h und 3h zum durchrechnen.
Die zeit die vergeht bis zum beenden der WU gibt ein objektives Maß für die Rechenleistung wieder.
Und wenn du P3D was gutes tuen willst, trete dem P3D-DC Team bei ;)
 

Twodee

Lord of the Stats, Special, ,
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
13.787
Renomée
391
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Diese Version ist offenbar sehr gut auf MultiThreading optimiert. Mit einem Faktor von 6.23 liegt die Skalierung auf einem sehr hohen Niveau.
Wahrscheinlich würde man in einer optimierten Systemumgebung (mit DDR2-800 RAM & 64Bit) noch bessere Ergebnisse erzielen ...
Zum CB-Bench,
ein Deneb mit 3.2Ghz kommt auf das gleiche Ergebnis ;)
 

IiI

Commander
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
184
Renomée
19
Standort
Dresden
Hallo Prometeus,

ich hätte nur mal eine Frage zum Verwendeten Betriebsystem bzw. der Speicherkonfiguration. Ist die Server 2003 Std. eine 32 oder eine 64Bit-Version? Die 32er hat meines Wissens nach keine Unterstützung von NUMA und bei symmetrischer Bestückung (mit z.B. 4 x 1GB) der Speicherbänke müssten dann häufig Daten aus dem RAM-Controller vom benachbarten Prozessor geholt werden, was alle Benchmarks ziemlich ausbremsen dürfte.

MfG
IiI
 

Twodee

Lord of the Stats, Special, ,
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
13.787
Renomée
391
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
im Taskmanager werden aber 4GB angezeigt, müßte also eine 64Bit Umgebung sein.
 

IiI

Commander
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
184
Renomée
19
Standort
Dresden
Nein es können auch 32Bit sein mit PAE ;)
Bsp:
 
Zuletzt bearbeitet:

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.100
Renomée
978

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.100
Renomée
978

Twodee

Lord of the Stats, Special, ,
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
13.787
Renomée
391
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.100
Renomée
978
d.h. man kann die vollen 4GB nutzen? Kein Abzug durch Graka-Ram?
Das war beim RTM so - wie auch bei Windows XP mit dem Service Pack 1. Diese Beschränkung kam erst später zur Kompatibilitätssicherung.

Ab Service Pack 1 verhält sich Windows Server 2003 Standard Edition deshalb genau wie Windows XP mit Service Pack 2 oder 3.
 
Zuletzt bearbeitet:

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.100
Renomée
978
Mhm, aber er hat doch das SP1 beim Win2003 drauf.
Und weil zugleich soviel physikalischer Speicher addressiert werden kann, wird es eine x86-64 und keine x86-32 Edition sein, weil PAE36 nichts bringen würde. Darauf wollte ich hinaus.
 

IiI

Commander
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
184
Renomée
19
Standort
Dresden
Sorry...hat etwas länger gedauert (Ich mach ja "nebenbei" noch andere Sachen). Ihr habt aber auch Ansprüche...2k3 RTM...tztztz
In den hintersten Ecken einer Festplatte hab ich sowas noch gefunden und mal auf einem schnell zusammengewürfelten System aus persönlichem Interesse getestet.

System:
AM2 Sempron 3500+
(2/4) x 2GB Aeneon DDR2
ALiveNF7G-HDReady
GF4 MX 4000 PCI (keine IGP um die Messungen nicht irgendwie zu beeinflussen)
S12II-430W
20GB NTFS-Partition@WD10EADS

OS:
Server 2003 Std RTM (180 Tage Testversion) mit und ohne PAE; mit SP1 mit und ohne PAE und ohne NX

Ergebnisse:
Die Bilder befinden sich passend benannt im folgenden Zip: (Größe 226kB)
http://rapidshare.de/files/41154658/Bilder.zip.html

Wie man sieht habe ich bei der nackten RTM zumindest ohne PAE die üblichen 3,5GB und mit PAE 4GB. Steckt man 8GB rein bringt das wie zu erwarten war nichts, da das nicht Lizenzkonform ist.

Nun zum SP1: Entgegen anderslautenden Meldungen hat man in der 32Bit-Version mit aktiviertem /PAE-Switch trotzdem noch seine "vollen" 4GB. Macht man den raus sind es immernoch 4GB wegen dem aktiven NX-Bit. Danach habe ich mal mit /EXECUTE, also ohne NX getestet und da hat man dann wie zu erwarten war wieder nur die 3,5GB für den 32Bit-Modus. Ein paar kB Speicher sind es mit dem SP1 allerdings weniger als ohne SP1.


Im übrigen bin ich dafür, dass wir den ganzen Server 2k3-Spam entweder von einem Mod auslagern lassen oder evtl. selber löschen, da es mit dem Thema ja nur sehr bedingt etwas zu tun hat;)

Edit: @unter mir
Bei HP gibt es zwar nix zu einem G1 und die allgemeine Seite der Serie lädt nicht. Da das G5 aber 8 Speicherslots (*) hat tippe ich jetzt mal drauf, dass das G1 auch so ähnlich ist. Das behauptet auch *klick mich*. Volle Bestückung mit 2GB Modlen heißt also 16GB und dank 32Bit (oben Steht ja auch nix von x64...das hätte mir auch so auffallen können
wall.gif
) sind es nur noch 4GB und dann wohl auch kein NUMA. Mehr wollte ich garnicht wissen ;).

(*) http://bizsupport1.austin.hp.com/bc/docs/support/SupportManual/c01160880/c01160880.pdf S.70
 
Zuletzt bearbeitet:

Prometeus

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
146
Renomée
15
Hallo Prometeus,

ich hätte nur mal eine Frage zum Verwendeten Betriebsystem bzw. der Speicherkonfiguration. Ist die Server 2003 Std. eine 32 oder eine 64Bit-Version? Die 32er hat meines Wissens nach keine Unterstützung von NUMA und bei symmetrischer Bestückung (mit z.B. 4 x 1GB) der Speicherbänke müssten dann häufig Daten aus dem RAM-Controller vom benachbarten Prozessor geholt werden, was alle Benchmarks ziemlich ausbremsen dürfte.

MfG
IiI

Mein erster Post gibt Aufschluß über die eingesetzte Betriebssystem-Version.

Alle RAM-Slot's sind belegt und zwar mit je 2GB-Modulen, DDR2-667.
 

Prometeus

Lt. Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
146
Renomée
15
zuerst hier das Programm herunterladen und installieren
http://boinc.berkeley.edu/
wenn du es startest, geh auf "advanved view" dort auf den reiter "meldungen"
beim ersten start wird er einen benschmark durchführen.
Interessant wird es aber erst wenn du ein paar so genannte WorkingUnit (WU) durchrechnest.
Beispielsweise von dem Projekt POEM
http://boinc.fzk.de/poem/
einfach beim Boinc-Programm Unter "assistent""Projekt hinzufügen" die eben genannte adresse eingeben, user anlegen und losrechnen. Durchschnittlich, je nach CPU, RAM und Art der WU brauchen diese zwischen 1h und 3h zum durchrechnen.
Die zeit die vergeht bis zum beenden der WU gibt ein objektives Maß für die Rechenleistung wieder.
Und wenn du P3D was gutes tuen willst, trete dem P3D-DC Team bei ;)

Unser Proxy lässt leider diese Art von Kommunikation nicht zu, daher anbei nur
das Ergebnis des CPU-Benchmark's.
 
Oben Unten