AMD Phenom 9500 - Preise bröckeln

prinz_will

Lieutnant
Mitglied seit
19.04.2007
Beiträge
58
Renomée
0
@pipin
Da müssen wohl die Mainboard-Hersteller noch nachbessern. Soweit ich weiss, stimmt die geringe TDP-Angabe des Chipsatzes. 13W heruntergefahren ist doch etwas viel.
Oder sehe ich da was falsch?
 

laine

Cadet
Mitglied seit
07.11.2007
Beiträge
17
Renomée
0
Toller Vergleich ;D .
Ich sehe das eher so, wenn der Porsche das gleiche wie der Golf kostet und der Golf mit platten Reifen kommt, dann würde ich eher den Porsche nehmen :) .

Also da gefällt mir der Vergleich von morpheus1969 doch deutlich besser.
Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass der schnellste Prozessor nicht immer auch gleich der beste ist. Das kommt natürlich immer auf die Anwendungen an.
Und dass beispielsweise ein QX9650 schneller ist, als ein Phenom 9500 bestreitet ja auch keiner. Nur kostet der QX9650 fast 1000€. Bei den anderen Modellen sieht es auch anders aus. Da sinddie neuen Phenom CPUs was Preis pro Leistung angeht mit den Intel CPUs absolut identisch.
Quelle
 
I

ITpassion-de

Guest
Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass der schnellste Prozessor nicht immer auch gleich der beste ist. Das kommt natürlich immer auf die Anwendungen an.
Und dass beispielsweise ein QX9650 schneller ist, als ein Phenom 9500 bestreitet ja auch keiner. Nur kostet der QX9650 fast 1000€. Bei den anderen Modellen sieht es auch anders aus. Da sinddie neuen Phenom CPUs was Preis pro Leistung angeht mit den Intel CPUs absolut identisch.
Quelle

Das halte ich für ein Gerücht, der nicht erschienene Phenom 9700 ist etwas langsamer als der Q6600, der im übrigen schon lange auf dem Markt ist und günstiger sein wird (der Phenom ist ja nicht erschienen :) ).
Die großen Modelle laufen ausser Konkurenz, da müssen alle Vergleich schon von vorne rein hinken.
 
Mitglied seit
23.04.2007
Beiträge
9
Renomée
0
Das halte ich für ein Gerücht,...

Was hältst Du für ein Gerücht?
Dass nicht immer automatisch der schnellste Prozessor auch der beste für alle möglichen Anwendungen ist, sehe ich auch so.
Was braucht man einen teuren Quad-Core für Büroanwendungen oder das Internet?
Da ist ein stromsparender Prozessor viel wichtiger. Das Gesamtpaket muss stimmen.
 

whippersnapper

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
2.212
Renomée
70
Standort
Nürnberg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Das halte ich für ein Gerücht, der nicht erschienene Phenom 9700 ist etwas langsamer als der Q6600, der im übrigen schon lange auf dem Markt ist und günstiger sein wird (der Phenom ist ja nicht erschienen :) ).
Die großen Modelle laufen außer Konkurrenz, da müssen alle Vergleich schon von vorne rein hinken.
Ich würde zwar mit ITpassion kein Bierchen trinken, aber da muss ich ihm zustimmen, man kann keine Extreme-Editions mit Brot und Butter CPUs vergleichen. Fakt ist, dass der Phenom im Performance und Enthusiast-Segment nicht konkurrenzfähig ist. Diese Architektur ist auf Server-Systeme und Cluster ausgelegt, wo viele Prozessoren und Kerne miteinander kommunizieren müssen. Besserung sehe ich erst mit dem K11/Bulldozer, oder AMD schafft es die CPUs auf 4 Ghz+ zu takten. Durch die SSE-Erweiterungen (sollten sie denn irgendwann genutzt werden), eignet sich die CPU übrigens auch sehr gut für Video-Bearbeitung.

Edit: Na IT, nun habe ich es mal höflicher Formuliert :) Deine Schreibweise polarisiert einfach, manche nervt es, andere nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
I

ITpassion-de

Guest
Was hältst Du für ein Gerücht?

Toll zitiert :]

Dass nicht immer automatisch der schnellste Prozessor auch der beste für alle möglichen Anwendungen ist, sehe ich auch so.

Oh da hast du mich wohl (absichtlich) missverstanden. Warum sollte man einen Phenom für das gleiche Geld wie einen schnelleren und ausgerreiften Q6600 zahlen?

Was braucht man einen teuren Quad-Core für Büroanwendungen oder das Internet?

Wer so konfiguriert hat seine Hausaufgaben nicht gemacht. Da nimmt man einen kleinen C2D der ist allen alltäglichen Aufgaben gewachsen, ist kühl, sparsam, zuverlässig und hat genug Reserven für lange Zeit.

Da ist ein stromsparender Prozessor viel wichtiger. Das Gesamtpaket muss stimmen.

Genau der Meinung bin ich auch. Und da das Package des Phenom voller Kompromisse ist kann man ihn nicht guten Gewissens empfehlen. Ausser man wäre Hardcorefan und würde ihn trotz besseren Wissens weiterempfehlen nur um vermeintlich seiner Haus- und Hofmarke einen Gefallen zu tun.

@whippersnapper,

sehr höfflich :( .
 
G

Gast17122020

Guest
@ITpassion

C2D für Büro??? Meinst du nicht da reicht ein Sempron 3000 und eine schnelle FP?

Ich habe einem bekannten der 2 Bürorechner mit einem A64 3200 hat einfach eine neue Samsung 250gb eingabut und Windows neu drauf. Den ganzen Effektefirlefanz aus bis auf XP Style. 2 Tage später ruft er an:" boah ist der schnell".
Wenn ich dem mit einem C2D für 150€ komme merkt er so wenig Unterschiede das ich ihn als Kunden los bin.

Morpheus
 
I

ITpassion-de

Guest
@ITpassion

C2D für Büro??? Meinst du nicht da reicht ein Sempron 3000 und eine schnelle FP?

Na selbstverständlich.
Da es vom Preis her nicht viel ausmacht. Ob ich jetzt einen Basis C2D aus der 4er Reihe nehme für etwa 100,- Euro oder einen richtigen C2D für 140 Euro, das nimmt sich nichts. Aber die Optionen sind nun mal die besseren. Die Rechner sollen ja nicht immer wieder aufgerüstet werden, sondern 42 Monate betieben werden. Und da wäre es nicht die klügste Entscheidung an 40,- Euro zu sparen um hinterher ggf. den Aufgaben nicht gewachsen zu sein. Ausserdem hat man durch den "Gleichteiljoker" die Option im Notfall auch mal den Platz als Übergangslösung für anspruchsvollere Aufgaben zu nutzen.
 

p4z1f1st

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
9.722
Renomée
81
Und da wäre es nicht die klügste Entscheidung an 40,- Euro zu sparen um hinterher ggf. den Aufgaben nicht gewachsen zu sein.

Welchen "Aufgaben"?
Meinst du Office 2010 oder doch eher Outlook 2010? :]
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
Das halte ich für ein Gerücht, der nicht erschienene Phenom 9700 ist etwas langsamer als der Q6600, der im übrigen schon lange auf dem Markt ist und günstiger sein wird (der Phenom ist ja nicht erschienen :) ).
Die großen Modelle laufen ausser Konkurenz, da müssen alle Vergleich schon von vorne rein hinken.
Und das Board?!

Aber den Fehler machen alle, nur die CPU zu sehen und nich das Dingsda wo man sie draufkloppt...
 

NeuerBenutzer

Fleet Captain Special
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
324
Renomée
6
Standort
Saarland
[3DC]Payne;3414441 schrieb:
Und das Board?!

Aber den Fehler machen alle, nur die CPU zu sehen und nich das Dingsda wo man sie draufkloppt...

Ein gutes AMD Board ist nicht viel billiger als ein gutes Intel Board. Im Gegenteil für den Mehrpreis des Intel Chipsatz bekommt man auch die Gewissheit sich nicht ewig mit schrottigen Treibern herumschlagen zu müssen. ;)
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
Ein gutes AMD Board ist nicht viel billiger als ein gutes Intel Board. Im Gegenteil für den Mehrpreis des Intel Chipsatz bekommt man auch die Gewissheit sich nicht ewig mit schrottigen Treibern herumschlagen zu müssen. ;)
Das ist einfach gelogen, was du hier von dir gibst!

Erstens sind die Intel Treiber NICHT länger verfügbar, siehe i915G vs i945G, beide sind ja mehr oder minder identisch, trotzdem wird der 915G schon lang nicht mehr unterstützt.

Zum anderen kosten vergleichbare Intel Boards etwa 50-100% mehr als vergleichbare AMD Bretter.

Das Intel besser sein soll ist 'ne glatte Lüge seitens der Intel Fans, ist absolut erstunken und erlogen und entstammt noch aus grauer Vorzeit, als AMD noch Intel Sockel nutzte...
 

NeuerBenutzer

Fleet Captain Special
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
324
Renomée
6
Standort
Saarland
[3DC]Payne;3414639 schrieb:
Erstens sind die Intel Treiber NICHT länger verfügbar, siehe i915G vs i945G, beide sind ja mehr oder minder identisch, trotzdem wird der 915G schon lang nicht mehr unterstützt.

Intel® Chipset Software Installation Utility 8.3.1.1009 PV

Code:
The Intel® Chipset Software Installation Utility contains support for the following Intel Chipsets:

Intel® E7210 Chipset 
Intel® E7220 Chipset 
Intel® E7221 Chipset 
Intel® E7230 Chipset 
Intel® E7320 Chipset 
Intel® E7520 Chipset 
Intel® E7525 Chipset 
Intel® 6300ESB Chipset 
Intel® E8500 Chipset 
Intel® E8501 Chipset 
Intel® 848P Chipset 
Intel® 865G Chipset 
Intel® 865PE Chipset 
Intel® 865P Chipset 
Intel® 865GV Chipset 
Intel® 875P Chipset 
Intel® 910GE Express Chipset 
Intel® 910GL Express Chipset 
Intel® 910GML Express Chipset 
Intel® 915G Express Chipset 
Intel® 915P Express Chipset 
Intel® 915GV Express Chipset 
Intel® 915GL Express Chipset 
Intel® 915PL Express Chipset 
Intel® 915GV Express Chipset 
Intel® 915PM Express Chipset 
Intel® 915GM Express Chipset 
Intel® 915GMS Express Chipset 
Intel® 925X Express Chipset 
Intel® 925XE Express Chipset 
Intel® 940GML Chipset 
Intel® 943GML Chipset 
Intel® 945G Express Chipset 
Intel® 945GM Express Chipset 
Intel® 945GMS Express Chipset 
Intel® 945P Express Chipset 
Intel® 945PL Express Chipset 
Intel® 945PM Express Chipset 
Intel® 946PL Express Chipset 
Intel® 955X Express Chipset 
Intel® 955XM Express Chipset 
Intel® 975X Express Chipset 
Intel® 5000P Chipset 
Intel® 5000V Chipset 
Intel® 5000X Chipset 
Intel® P965 Express Chipset 
Intel® 946GZ Express Chipset 
Intel® 946PL Express Chipset 
Intel® G965 Express Chipset 
Intel® Q963 Express Chipset 
Intel® Q965 Express Chipset 
Mobile Intel® GM965 Express Chipset 
Mobile Intel® PM965 Express Chipset 
Intel® G31 Express Chipset 
Intel® G33 Express Chipset 
Intel® G35 Express Chipset 
Intel® P31 Express Chipset 
Intel® P35 Express Chipset 
Intel® Q33 Express Chipset 
Intel® Q35 Express Chipset 
Intel® 3000 Chipset 
Intel® 3010 Chipset 
Intel® X38 Express Chipset

Zeige mir mal bitte den aktuellen Nvidia Chipsatztreiber mit Unterstützung für alle aktuellen Chipsätze und Typen mit einem so hohen Alter wie z. B. die i865 oder i875.

Ach ja, mal auf die Größe geachtet.... Intel = 2.347 KB und Nvidia für den 6150LE = 88.428 KB!!!
 
I

ITpassion-de

Guest
[3DC]Payne;3414639 schrieb:
Zum anderen kosten vergleichbare Intel Boards etwa 50-100% mehr als vergleichbare AMD Bretter.

Schickes Vorurteil. Du bekommst für beide Plattformen Boards ab etwa 40 Euro und für beide Plattformen Boards für über 200,- Euro. Aber so oder so beginnen die interessanten Boards irgendwo bei 80,- Euro. Also nimmst sich das nichts.
.
EDIT :
.

Welchen "Aufgaben"?
Meinst du Office 2010 oder doch eher Outlook 2010? :]

Sehr weit gedacht :] .
Der Rechner der heute vielleicht nur der Praktikantenplatz ist, ist vielleicht in einem Jahr der Rechner von einem Architekt oder Projektleiter wenn sich die Auftragslage verändert. Und wenn ich mir für pillepalle Beträge alle Türen offen halten kann oder sie eben von vornerein blockiere, dann ist doch klar wie man plant.

Im übrigen haben wir in der Vergangenheit viel mit Leasing gemacht. Und was soll ich nach 3 oder 3 1/2 Jahren mit irgendwelchen 20 Euro CPU Rechnern anfangen? In ebaY oder bei der 2. Verwertung sind mit ordentlichen Intel CPUs ganz andere Preise zu erzielen. Und dann verdient man eben 3 mal, erst der Verkauf, dann die Leasingprovision und zum Schluß bei der 2. Verwertung.
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
Schickes Vorurteil.
Nein, harte FAKTEN, siehe z.B. bei den 'normalen OC Boards', z.B. MA69G-S3H zu dem ach so tollen P35-S3 (gut, vergleich hinkt, da DX9 IGP vs 'normalen' und RAID SB zu non RAID SB, das MA69G hat mehr Mehrwert)
55€ gegen 80€, fakten belegt.

Oder nehmen wir mal nForce Bretter mit 2x 16 Lanes, nForce 590a und 680i -> ab 75€/AMD bzw ~100€, Intel bei 150€, fängts an, wieder die Fakten belegt.

Bei AMD/AMD zu Intel/Intel schauts ähnlich an, RD790 Boards ab 130€, x38 Boards ab 170€...
Du bekommst für beide Plattformen Boards ab etwa 40 Euro und für beide Plattformen Boards für über 200,- Euro. Aber so oder so beginnen die interessanten Boards irgendwo bei 80,- Euro. Also nimmst sich das nichts.
Nein, bei Intel gibts für 40€ nur Schrott und Zeugs das keinen Cores unterstützt, bei AMD gibts erste Markenboards (z.B. ASUS) ab 45€uro, richtig gute Boards ab 55-60€, die 'Upperclass' gibts auch schon unter 100€ (z.B. nForce 590 Referenzboard, MSI K9A Platinum)
 
Oben Unten