AMD Radeon RX 6400/6500/6600/6650/6700/6750/6800/6900/6950 (XT) (Navi2x/RDNA2/PCIe 4.0): Tests/Meinungen im Netz. Links in Post 1

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.913
Renomée
1.482
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
auch das unnötige runterkicken des Kartons war überflüssig für mich.
hat er sich das vom monty abgeschaut?

da wird sich monty jetzt aber freuen wie ein schnitzel. gn ist wichtig, gn hat mich kopiert, monty ist auch wichtig und ein toller hecht. *lol*

Wird immer mehr zum Schauspieler
er ist halt wichtig. oder er hält sich für wichtig.

jetzt produzieren die gehäuse-hersteller leider immer häufiger produkte nach seinen vorstellungen. gn meint, dass staubfilter den airflow behindern? also bringt cooler master die neuauflage des haf 500 ohne frontstaubfilter vor den fetten 200er lüftern. da freut sich dann auch der steve wie schnitzel. das füttert sein ohnehin großes ego. *yeah*

Offensichtlich ist doch der Heatpipekühler und Metallbackplate für solch eine kleine GPU überdimensioniert.
Über soetwas kann man sich nicht ernsthaft beschweren oder es als billig abtun. Von daher macht sich Steve leider nur selbst lächerlich weil er wegen seines Ärgers über das Chipmodell das XFX Design und Produkt kritisiert, statt objektiv zu bleiben. Dass er am Ende Pre Zen Zeiten befürchtet zeigt auch dass er Radeon Group und CPU Sparte verwechseln will um herumzustänkern. Er nimmt das irgendwie recht persönlich… so scheint es.
übertriebene objektivität muss auch nicht sein. aber diese kritik finde ich nun auch überzogen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
also bringt cooler master die neuauflage des haf 500 ohne frontstaubfilter vor den fetten 200er lüftern.
Angesichts der Bilder bei Computerbase frage ich mich was der Unsinn mit den 200er Lüftern soll wenn man das Montage Design nicht entsprechend anpasst und die Hälfte des Luftstroms durch die Montagepunkte für kleinere Lüfter abgeschnitten wird.
1642865125236.png
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.419
Renomée
1.880
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.104
Renomée
363
Zur 6500XT ein vernünftiger Review mit Benchmarks die im offensichtlichen Zielsegment liegen, so sieht man wozu diese Karte gut ist. Ironie daran es ist die Qick von XFX.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
Schlägt sich doch garnicht mal so schlecht. Bis hin zur GTX1650 Super hält sie ja ganz gut mit
 

TAL9000

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
5.758
Renomée
484
Standort
nähe Giessen
Verstehe ich auch nicht ganz, warum sie so schlecht geredet wird. Die zwei Hauptpunkte (VRAM/x4 PCIex) können durchaus stören, aber wenn man nur Games mit entsprechenden VRAM Bedarf auf 1080p spielt, ist sie eine ggf. kaufbare Option. Dafür müsste aber der Straßenpreis noch runter. Warum die Mediaengine beschnitten ist, verstehe ich zwar nicht ganz (Braucht die soviel mm² auf den Chip?), aber denke das dies in dem Preisgebiet nur die HTPC User stören wird.

Habe aufgrund des Straßenpreises die Vermutung das sie doch noch zu Minen eignet. In der Hinsicht hat sie immer noch zuviel VRAM wahrscheinlich...
 
Zuletzt bearbeitet:

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.104
Renomée
363
Warum die Mediaengine beschnitten ist, verstehe ich zwar nicht ganz (Braucht die soviel mm² auf den Chip?), aber denke das dies in dem Preisgebiet nur die HTPC User stören wird.
Da das offensichtlich ursprünglich als reiner Laptop-Chip für die Mittelklasse geplant war hat man auf diese Einheiten verzichtet, da diese Aufgaben durch AMD-APUs und Intel-CPUs immer selbst möglichst stromsparend ausgeführt werden. dGPU unterstützt da nur beim Gaming. Bei Workstation-Laptops werden dann wieder grössere GPUs kombiniert.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.913
Renomée
1.482
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Zur 6500XT ein vernünftiger Review mit Benchmarks die im offensichtlichen Zielsegment liegen, so sieht man wozu diese Karte gut ist.
Verstehe ich auch nicht ganz, warum sie so schlecht geredet wird.
an der performance stört sich doch kaum jemand.

aber es gibt für jede leistung die passende preisklasse. oder umgekehrt.

und natürlich kann man zu recht ständig die aktuellen bedingungen referenzieren.

aber man erinnere sich an diskussionen rund um die rx550 bzw. rx560. damals hat man sich über den preis in der klasse von 80 (rx550 2gb) bis 130 us-dollar (rx560 4gb) gestritten, ob das hier oder da nicht doch 10 oder 20 us-dollar zu viel waren.

jetzt bringt amd so eine karte zu einer überzogenen uvp. und wenn die uvp überzogen ist, sind die derzeitigen einzelhandelspreise einfach witzlos. 4gb und nen 64-bit-interface sind low-end. das sind karten, die man früher in der preisklasse von maximal 100 us-dollar eingeordnet hat.

so eine karte kann ich mir nicht schönsaufen.
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.588
Renomée
215
Standort
Ilmenau
Ich habe hier einen guten Vegefeuer, mit 55 Vol(t). Wenn es mit schön saufen nix wird, dann mit Sicherheit andere Gedanken ;)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
jetzt bringt amd so eine karte zu einer überzogenen uvp. und wenn die uvp überzogen ist, sind die derzeitigen einzelhandelspreise einfach witzlos. 4gb und nen 64-bit-interface sind low-end. das sind karten, die man früher in der preisklasse von maximal 100 us-dollar eingeordnet hat.
Das ist alles woran du deine Argumentation fest machst und die Performance und sowas wie der Infinity Cache zur Entlastung des VRAM Interface spielt dafür keine Rolle? An der Stelle ist es auch relativ egal was früher war als es solche Bandbreitensparfeatures noch nicht gab.

Das was du aufgezählt hast sind heutzutage die anti Mining "Feature" schlechthin weil es zwar fürs Rendern von Spielen reicht aber nicht mehr fürs Mining, auch wenn der Wechselkurs seit ein paar Monaten absäuft. Das spielt erst eine nennenswerte Rolle wenn es unrentabel geworden ist.

Dir passen die Einzelhandelspreise nicht?
Warum nicht an der richtigen Addi meckern, nämlich den Großhandel der aus den UVP Preisen diese Preise macht?
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.419
Renomée
1.880
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
Die von Golem sind lustig.
Es hatte immer wieder diverse Karten mit teils erheblichen Einschränkungen gegeben, teils sogar unter dem gleichen Namen. Die Genannte GT1030 (GP108, 70 mm²) ist dabei ein sehr unrühmliches Beispiel denn die gab es mit GDDR5 und später noch zusätzlich eine Variante mit erheblich langsameren DDR4 Speicher was sich massiv auf deren effektive Leistung auswirkte. Was sie wohl auch Vergaßen, die Teile hatten lediglich eine TDP von 30 bzw. 20W.

Den 75W Bereich belegten bereits die GTX1050 Varianten deren GP107 132 mm² groß war, die es mit 2, 3 und 4 GB (Ti) VRAM gab und die 3 GB Variante mußte mit weniger VRAM Bandbreite auskommen da sie nur ein 96 Bit statt eines 128 Bit Speicherinterface bekam. Na wem fallen gewisse Parallelen auf?

Im übrigen war die Videoeinheit der GT1030 ebenfalls beschnitten. Die bot meines Erachtens nur 8 Bit HEVC Support weshalb sie für entsprechende HDR Videos unbrauchbar war. Für Knauserei beim VRAM ist nvidia ja ohnehin berüchtigt und das war zu Zeiten wo es dafür keine andere Not als Gewinnoptimierung dafür gab.
Warum wurde damals kein solches Fass zu den Themen aufgemacht?

Keine Frage, der Navi 24 hat seine Schwächen weil er ganz einfach nicht für diesen Einsatz entwickelt wurde aber was wäre die Alternative? Nichts bringen und den Endkundenmarkt weiter absaufen zu lassen oder (mit mining taugliche VRAM Menge) hinnehmen das die Stückzahlen an anderer Stelle aufgekauft werden?
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.419
Renomée
1.880
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Besser der Sauter von golem, kannst ihn ja mal im 3D Center nerven der ist da als y33H@ unterwegs - die Reviewer von PC GamesHardware auch.

Das schon lustig was die da so von sich geben ab und zu.

Ich habe eine besagte 1030 mit DDR4 im Server, die dient aber nur zu Bildausgabe da wird nicht mit gespielt. Mit 4 Lanes sind die überings auch nur anbebunden (PCIe 3.0).
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
Ich glaube bei Computerbase war auch einer mit dem Nick unterwegs aber ich werde mich davo hüten mich für solche sinnlosen Diskussionen dort anzumelden. Von der Zielgruppe hört eh keiner zu.
Dafür ist mir meine Zeit zu wertvoll. ;)

Bei mir habe ich wegen dem DisplayPort KVM Switch und dem UHD Bildschirm in meinen CPU Crunchern auch 3 Stück im Einsatz. Ich glaube 2x mit GDDR5 und 1x mit DDR4 Speicher. Sobald die nebenher auch mal ein paar GPU WUs rechnen durften waren selbst da die Unterschiede recht ausgeprägt. Kein Wunder bei ca. 33% weniger TDP und ca. 60% weniger VRAM Bandbreite.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.419
Renomée
1.880
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
Zu recht denn was haben die zum Teil nur leicht reduzierten Details und sonst vorherrschenden Reduzierung auf Medium Presets mit low Quality zu tuen?
Vor nicht allso langer Zeit war es wegen nvidias VRAM Knauserei normal entsorechende Settings zu wählen die ohne solche Einbrüche auskamen, war das dann auch ein Test für low Quality Gaming Karten?
 

TobiWahnKenobi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.08.2004
Beiträge
6.934
Renomée
122
Standort
Hannover
ich würde nichts vermissen, wenn diese art der berichterstattung zusammen mit dem PC-aufrüstwahn aussterben würde.

der schrott von pcgh liest sich schon negativ, wenn man nur die überschrift sichtet. der grundsätzliche schreibstil war aus meiner sicht schon immer daneben, darum ist das auch voll nicht mein magazin, aber sicher wäre es möglich gewesen,
das ganze so aufzuziehen, dass es zeigt, dass spielen auch mit niedrigen einstellungen möglich und besser als kompletter verzicht ist. vllt. mit etwas ausblick auf die einstellungen, die die karten dann überfordern und dem hinweis, dass man mit mehr geld und mehr wartezeit auch mehr bekommen kann.

noch 2-3 jahre chipkrise und die schreiben bestenfalls noch private blogs.. in ihrer freizeit.. neben dem job bei mekkis an der kasse.


(..)

mfg
tobi
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
Die Preise der 6500er segeln langsam wie erwartet Richtung UVP runter aber das war ohne die Nachfrage vom Mining Sektor auch zu erwarten.
Erste Modelle werden derzeit für knapp unter 300€ angeboten, mal schauen wie lange es dauert bis die bei der UVP angelangt sind. 8))
 

deoroller

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
2.026
Renomée
47
Das liegt wohl an der RTX3050, die allerdings der RX6600 nicht das Wasser reichen kann und auch unterhalb der RTX2060 bleibt auf GTX1660ti Leistungslevel. Der Preisbereich liegt damit zwischen 80€ über der 6500XT bis maximal knapp unterhalb der RTX2060. Ca. 350-500€ ist meine Prognose.
Für 300€ wäre sie eine Kaufempfehlung. Die 6500XT für maximal 200€, weil es der im Vergleich an allem fehlt.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
Ich denke das man das getrost bezweifeln kann.
Deren UVP Preis liegt ein stück weit höher, sie ist nirgens gelistet aber durch deren Mining taugliche Speicherausstattung kann man getrost mit einem Marktpreis von 500-600€ rechnen.
Die Marktpreise der 6500XT fielen schon vorher mit zunehmenden Händler Listungen und wenn sich die Karten wegen der überzogenen Preise und der fehlenden Nachfrage aus dem Mining Bereich stauen müssen sie zwangsläufig mit den Preisen runter gehen um sie in den regulären Märkten absetzen zu können. Das kann man bei der RTX 3050 mit ihren 8 GB getrost vergessen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
Das nächst größere Modell, die RTX 3060 gibt es ab 660€, also fast das Doppelte des UVP Preises von 339€ und diese liegt von der Render Leistung her ca. auf der Höhe der RX 6600. Zwischen den beiden liegt am freien Markt dennoch eine Preisdifferenz von ca. 150€ die deiner Meinung nach woher stammt?

Das kann man meiner Meinung nach getrost knicken das deren Vorstellung einen nennenswerten Einfluss auf den Marktpreis der 6500XT hat.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.419
Renomée
1.880
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
3050 darf erst ab Morgen verkauft werden.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
Dann schauen wir mal ab wo deren Marktpreis nächste Woche landen wird um eine ähnliche Zeitspanne für Händler Listungen zu haben.
 
Oben Unten