News AMD Ryzen Threadripper 2990WX – Performance-Boost durch Radeon statt Geforce?

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.625
Renomée
9.731
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Als Prozessor mit 32 Kernen und Ableger der Epyc Server-Prozessoren muss sich der AMD Ryzen Threadripper der zweiten Generation natürlich vorwiegend im Workstation-Bereich beweisen: Rendering, Encoding, Simulationen, etc. Dort schlug er auch phänomenal ein, da Hauptkonkurrent Intel derzeit (noch) keinen direkten Gegenspieler aufbieten kann. Doch die HEDT von AMD muss sich natürlich nicht nur bei professionellen Content-Creators beweisen, sondern auch die High-End-Anwender anderer Art bedienen: die Gamer.
(…)

» Artikel lesen
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.570
Renomée
324
Noch ein wichtiges Details von OC_Burner in dem verlinkten Beitrag:
Meine Erfahrungen beziehen sich nur auf ein Intelsystem mit ebenso hoher Kernzahl aber warum sollte das auf AMD-System nicht auch gelten. Der Knackpunkt ist einfach diese halbierte Leistung bei 32C/64T bzw 64 logische Prozessoren unter Windows. Dieser Leistungsrückgang gleicht praktisch 1:1 mein getestetem Intel System und das kann einfach kein Zufall sein. Dies ist definitiv ein Nvidia Treiberbug oder warum verschwindet der Performancerückgang bei Nutzung einer Radeon Grafikkarte oder das deaktivieren eines Kerns bzw. Multithreading?
Es ist also nicht spezifisch ein Problem der Anpassung von Treibern auf AMDs TR seitens Nvidia, wo sie ja auch einen zeitlichen Rückstand auf AMD haben um anzupassen und man erwarten könnte dieser Bug würde in Kürze behoben. Es scheint auch ein typisches Verhalten auf Intel-System zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
*Interesannt was dann Profiltester Verrisska von nvidiabase drauß macht: "Der 2990WX braucht den „Game Mode“

Beim 32-Kerner musste der Game Mode hingegen zwingend zum Einsatz kommen, um Abstürzen in Far Cry 5 oder extrem niedrigen FPS in Total War vorzubeugen. Aber auch in anderen Titeln zogen die FPS mit weniger aktiven Kernen an. "
Tja, der 2990 (wie auch Intel) benötigt vielleicht nur anständige nvidia Treiber. *buck* Oder halt eine Radeon... Dann wäre er FPS Verlust wesentlich geringer.
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
937
Renomée
310
Ich würde nicht von einem Vega-Boost sprechen, vielmehr ist bei dem Nvidia Treiber eine Bremse drin, die gelöst werden muss.

Da sich scheinbar die negativen Tests quer durch die CPU-Reviews zum Release-Termin ziehen ist es wieder einmal ein Armutszeugnis dieser betreffenden Onlineredakteure. Ein Problem einer ganzen Branche.
Dass man nur Tests in einem Artikel aufbereitet und veröffentlicht, die mit der schnellsten GPU am Markt durchgeführt wruden, ist noch akzeptabel. Dass man aber intern nicht wenigstens einen kurzen Gegentest mit anderen Treibern und GPUs macht erweist sich doch als eklatanter handwerklicher Fehler. Und das obwohl doch schon zuvor bei CPU-Reviews Unregelmässigkeiten bei GPU-Treibern aufgefallen sind.

Das verfestigt bei mir die These, dass es sich bei solchen Redakteuren hauptsächlich um IT-Interessierte handelt, die etwa ein Studium in Informatik oder Elektrotechnik abbrechen mussten oder erst gar nicht beginnen konnten, weil es am logischen Denken und Analysefähigkeit mangelte um technische Fächer erfolgreich abzuschliessen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass solche Leute einen Abschluss in Publizistik geschafft hätten und ernsthafte journalistische Recherche bewerkstelligen könnten. Man mag sich ob der so oft inhaltlich flachen und austauschbaren Texte kaum wundern, wenn von den Redakteuren wahrscheinlich relativ einfache Zusammenhänge nicht erkannt, analysiert und bewertet werden können.

Wahrscheinlich wäre es dann besser solche Reveiws werden gleich von Algorithmen generiert, die lediglich noch mit Benchmarkresutlaten gefüttert werden.
Aber das Fazit von solchen Artikeln ist dann wohl regelmässig das Kilobyte nicht wert.
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.137
Renomée
184
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Ich bin zwar kein Redakteur, kann mir aber vorstellen, dass der sein Geld auch verdienen muss und das geht nur mal durch Quantität. Dass da die Qualität bei leistungsorientierten Berufen hinten runter fällt, besonders dann wenn unvorhergesehenes dazu kommt, ist nichts neues.
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
774
Renomée
82
*Interesannt was dann Profiltester Verrisska von nvidiabase drauß macht: "Der 2990WX braucht den „Game Mode“

Computerbase ist auch wirklich die einzige mir bekannte deutsche Seite, die es geschafft hat einen markenaffinen Redakteur (aka Intel Fan) zum "Redaktionsleiter des Ressort Plattform-Architektur" zu machen.

Alleine wie er in deren Forum eine quasi Verdoppelung der FPS durch eine Vega gegenüber der eigentlich viel schnelleren 1080 Ti versucht kleinzureden ist zu hart. Das kratz doch wirklich am gesamten Ruf der Seite wie offensichtlich der sich auf eine Seite schlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten