News AMD stellt eigenen Energiesparplan für Ryzen zur Verfügung

mulle

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.04.2013
Beiträge
1.104
Renomée
83
  • BOINC Pentathlon 2017
Im Reviewer-Guide zu Ryzen hat AMD darauf hingewiesen, den Energiesparplan unter Windows auf „Höchstleistung” zu stellen, um keine Performanceverluste zu erleiden. Im hauseigenen Blog hat AMD nun weitere Hintergründe dazu vorgestellt und einen eigenen Energiesparplan zum Download für Windows 10 bereitgestellt.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.625
Renomée
9.731
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Bei meinem Ryzen 7 1700 taktet die CPU im Leerlauf damit nicht mehr unter 2550 MHz :( Vorher waren es im Idle 1500 MHz. Augenwischerei? *suspect*
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.625
Renomée
9.731
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Kannst unter den Energiesparoptionen Idle nicht wieder 0% zuweisen?
Doch, klar kann man das manuell verstellen; Default bei Ausbalanciert ist hier 5%. Die Frage ist aber, warum AMD hier 90% voreingestellt hat :] Erst wenn ich's manuell auf 50% stellt, taktet er wieder auf 1500 MHz runter im Idle.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.853
Renomée
124
90% :o
OK.......Ist jetzt die Frage was kann ich bei kleineren Taksprüngen verbessern was bei großen Sprüngen nicht geht *kopfkratz
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.299
Renomée
629
Man muss weniger Taktsprünge vollziehen? ;D
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.785
Renomée
21
Ist zwar ein leidige Thema. Aber gut das man sich um Windows so kümmert....

Unter Linux kann man nicht mal die Temps auslesen geschweige denn irgendwelche Spannungen. Das mit den 3% Marktanteil war vll vor 10 Jahren, heute eher 15%. Selber nutzt AMD Ubuntu was ich so gelesen habe.

Wäre meine Ansicht nach nicht zuviel verlangt wenigstens die Basics bereitzustellen. Der opensource Bereich auf der AMD Seite ist so gut wie verweist....
 

DonL_

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
761
Renomée
9
Standort
Hannover
Wie weit taktet denn ein Intel runter, die haben ja wohl auch das Core Packing mit ihrem Treiber ausgeschaltet?
Laut CB gibt es 5W mehr im Idle allerdings wohl mit einem X370 Chipsatz gemessen. Dabei ist schon der Unterschied von einem CH6 zu einem Gigabyte Gaming 3 mit B350 Chipdatz über 10W im Idle.
 

mulle

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.04.2013
Beiträge
1.104
Renomée
83
  • BOINC Pentathlon 2017
Bei meinem Ryzen 7 1700 taktet die CPU im Leerlauf damit nicht mehr unter 2550 MHz :( Vorher waren es im Idle 1500 MHz. Augenwischerei? *suspect*

AMD sagt ja:

Software tools, unable to see through the sleep, will simply report the last P-state known to the OS before the core entered a CC-state. Don’t be alarmed! The effective frequency of a sleeping core is much lower (generally sub-1GHz).
[...]
If you see a third-party tool reporting “idle” clocks in the range of 3200-3400MHz, you can be virtually certain that the core is actually sleeping and the tool is simply reporting the last known P-State.

Da ist schon die Frage, was die SW-Anzeigen jeweils noch wert sind... *noahnung*

Bei mir scheitert übrigens die Installation des Energiesparplans mit Fehler 0x800700b7. :P
 

mulle

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.04.2013
Beiträge
1.104
Renomée
83
  • BOINC Pentathlon 2017
Danke für den Hinweis!

Dazu ist es nützlich zu wissen, dass das im deutschen Windows "Bereitstellungspaket" heisst (Windows + I -> Suchen -> "Bereitstellungspaket"):

bereitstellungspaketa5j2v.png


--- Update ---

Nach dem Entfernen konnte ich das Ding zwar wieder ohne Fehler installieren - aber trotzdem keine Spur von dem Energiesparplan (geht auch anderen so). Naja; hab ' ihn ja auch bisher nicht vermisst... :]
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.853
Renomée
124
Man muss weniger Taktsprünge vollziehen? ;D

Weniger Taksprünge,höherer Idle Takt,höhere Idle Spannung,Core Parking deaktiviert.....

Schlechtes OS,schlechte Programme die Eine Aufgabe alle paar Sekunden von Kern zu Kern schiebt........
Hmmm da wird die Reaktionszeit natürlich Verringert und somit mehr Leistung.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.507
Renomée
1.315
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
sollten bestimmte sachen in bezug auf ryzen nicht ohnehin mit dem w10 creators update behoben werden? braucht man da den sparplan überhaupt?
 

Marius87

Fleet Captain Special
Mitglied seit
08.04.2015
Beiträge
294
Renomée
14
Standort
Siegen
Bei meinem Ryzen 7 1700 taktet die CPU im Leerlauf damit nicht mehr unter 2550 MHz :( Vorher waren es im Idle 1500 MHz. Augenwischerei? *suspect*


Siehe PCGH:

Neben dem deaktivierten Core-Parking verweilt die CPU unter Last in den Power-States P0 und P1 und wechselt nicht mehr in die C-States, um die Kontrolle über die Taktraten und die Spannung zu behalten. Dadurch kann die Ryzen-CPU ihr Verhalten selbst in Intervallen von einer Millisekunde anpassen, ansonsten würde das das Betriebssystem in langsamen 30-ms-Schritten übernehmen. Die Änderung soll die Leistungsaufnahme kaum erhöhen, die Leistung aber steigern.

Laut AMD können Tools wie CPU-Z die Taktraten von schlafenden Kernen in C-States nicht korrekt auslesen und geben daher die Daten des letzten P-States an. Werden im Leerlauf also 3,0 GHz oder mehr angezeigt, können es tatsächlich 1,0 GHz oder weniger sein.



sollten bestimmte sachen in bezug auf ryzen nicht ohnehin mit dem w10 creators update behoben werden? braucht man da den sparplan überhaupt?

Wüsste ich auch gerne, immerhin soll der Ryzen Energiesparplan auch in den Chipsatztreiber integriert werden? Wann ???
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.625
Renomée
9.731
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Siehe PCGH:
Laut AMD können Tools wie CPU-Z die Taktraten von schlafenden Kernen in C-States nicht korrekt auslesen und geben daher die Daten des letzten P-States an. Werden im Leerlauf also 3,0 GHz oder mehr angezeigt, können es tatsächlich 1,0 GHz oder weniger sein.
Dann kann's aber der hauseigene Ryzen-Master auch nicht, denn der zeigt auch 2600 MHz an :(
 

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.860
Renomée
3.701
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Dann kann's aber der hauseigene Ryzen-Master auch nicht, denn der zeigt auch 2600 MHz an :(

Der Ryzen Master erzeugt aber teils auch schon so viel Last, dass die CPU nicht die niedrigesten Stufen erreicht...
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.874
Renomée
42
Standort
Bembeltown
Oben Unten