News AMD stellt Ryzen Threadripper 1900X vor, NVMe-Raid für TR4 angekündigt

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
15.483
Renomée
2.409
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Passend zum Launch unseres ersten Threadripper-Reviews hat AMD heute das Threadripper-Modell 1900X offiziell vorgestellt. Acht Kerne mit 16 Threads für Sockel TR4 gehen für 549 US-Dollar ins Rennen.


Gleichzeitig wurde für Ende September ein kostenloser NVMe-Treiber angekündigt, welcher Raid-Verbünde mit M.2‑Laufwerken auf Sockel TR4 ermöglichen soll.
(…)

» Artikel lesen
 
G

Gast17122020

Guest
Wie gut skaliert eigentlich die Leistung eines M2 Raids?
Das wäre für mich ein Grund den kleinen Threadripper zu nehmen. Falls sich das Raid dann wirklich lohnt.

morpheus
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
15.483
Renomée
2.409
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Wie gut skaliert eigentlich die Leistung eines M2 Raids?

Ich habe zwar leider keine Erfahrungen mit M.2-Raids und kann deshalb nicht direkt etwas zum Thema sagen. Aber: Die Voraussetzungen, dass es eine gute Skalierung gibt, sind gut. Die SSDs sind per PCIe direkt mit der CPU verbunden, müssen also keinen Umweg über irgendwelche Controller gehen. Kurze Latenzen und hohe Bandbreiten sind die Folge, weshalb ich auch eine gute Skalierung erwarten würde.



Falls sich das Raid dann wirklich lohnt.

morpheus

Um ehrlich zu sein glaube ich nicht, dass sich ein Raidverbund wirklich lohnt. Man wird dadurch unflexibel, was den Plattformtausch oder auch den Laufwerkstausch angeht. Zudem wollen zwei M.2-SSDs auch erstmal mit Daten gefüttert werden - die sind bereits alltein teilweise so schnell, dass man Probleme mit "Datenlieferung" bekommt. Wer oder was soll Daten permanent liefern, welche auf die SSDs geschrieben werden? Oder kopierst du tagein tagaus irgendwelche Daten auf den SSDs hin und her?

Ich würde deshalb sagen, dass ein NVMe-Raid derzeit nicht wirklich lohnt - das ist aber meine persönliche Meinung. Ich hätte kein Anwendungsgebiet dafür - was nicht heißen muss, dass es keins gibt.
 

MIWA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
2.215
Renomée
71
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Zuletzt bearbeitet:

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.884
Renomée
156
Ich würde eher an ein Raid 1 zum Datenspiegeln denken. Und da geht es dann ja nicht mehr um die Performance (die beim Lesen idealerweise auch gesteigert ist) sondern darum, dass einem eine SSD abschmieren kann, ohne dass man direkten Datenverlust hat.
Allerdings ist es bei Raid 1 die Frage, ob das Raid denn selbst stabiler als die SSD ist. Wenn nicht, verschlimmbessert man nur die Datensicherheit. Das müssen aber andere beantworten.
MfG
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.975
Renomée
104
Allerdings kommt die c't in der aktuellen Ausgabe (mal wieder) zu dem Schluss, dass eine M.2-SSD nicht besser ist als eine SATA-SSD. "Wie ein Sportwagen in der Stadt" ist sie nur in der Theorie besser. Sogar die Messwerte bei Praxistests (Windows booten etc) sind durchwachsen im Vergleich zu SATA(!)-SSDs. Von der gefühlten Performance noch gar nicht zu reden. Dafür Nachteile bei der Kühlung, Preis und Flexibilität hinnehmen zu müssen ist IMHO fragwürdig.
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.721
Renomée
61
Standort
Berlin
Kühlung ja, aber wenn man das Case mit Silent 120er und 140er Zuzimmert passt das schon.

mfg
 
G

Gast17122020

Guest
Also meine Samsung 960 Evo hat 37 Grad im Idle bei 25 Grad Casetemperatur 24/7. Von Hitzeproblemen habe ich noch nichts mitbekommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.721
Renomée
61
Standort
Berlin
Also meine Samsung 960 Evo hat 37 Grad im Idle bei 25 Grad Casetemperatur 24/7. Von Hitzeproblemen habe ich noch nichts mitbekommen.

Nee na es geht um diese M.2 Riegel mit (SLC/MLC/TLC), die mit 2000 MB/s über PCie lofen, diese werden dezent Vulkano ;)

mfg
 

MIWA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
2.215
Renomée
71
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Ich würde eher an ein Raid 1 zum Datenspiegeln denken. Und da geht es dann ja nicht mehr um die Performance (die beim Lesen idealerweise auch gesteigert ist) sondern darum, dass einem eine SSD abschmieren kann, ohne dass man direkten Datenverlust hat.

das halte ich für nicht sinnvoll.
ersten RAID ist KEIN Backup
und wenn es um datenverfübarkeit geht gibt es wege und.mittel das mit einer günstigern SSD als ausfalllaufwerk

Allerdings kommt die c't in der aktuellen Ausgabe (mal wieder) zu dem Schluss, dass eine M.2-SSD nicht besser ist als eine SATA-SSD.

das kann ich so nicht bestätigen
ich.habe.schon den ein oder andern starlen vorteil von pcie ssd

Z.B
kommt es recht häufig vor das mein Rechner mal 200 bis 300 offlinetabs laden muss
oder auch einfach nur ladezeiten von strategi spiele mit grosen karten undoder ein haufen mods sind mal eben ne ganze ecke flotter

oubes OS (VM) mogen auch schelle SSDs

klar wer mal nur offlice und im Internet nur ein zwei tabs offen hat derkannsich das geld sparen

was Boot zeiten angeht werden diese mit NVMe und raid langsamer
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleric

Admiral Special
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
1.024
Renomée
89
das kann ich so nicht bestätigen
ich.habe.schon den ein oder andern starlen vorteil von pcie ssd
Das hat die c't auch nicht so pauschal geschrieben. Ob eine PCIe-SSD Vorteile gegenüber herkömmlichen SATA-Modellen bietet oder nicht, hängt ganz stark vom Anwendungsgebiet ab. Bei einem "normalen" Office-PC oder bei den meisten Spielen lohnt der Aufpreis für eine Highend-PCIe-SSD in der Regel nicht.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.979
Renomée
623
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Wobei es im Thread eher nicht um Raid-Arrys geht ihr Lieben, auch wenn dies optional nebenbei als besonderes Leckerli erwähnt wird. ;)
interessant wäre mE nach noch, wie der 1900x sich oc-en lässt - uninteressant ist diese Variante des Threadrippers ja nicht, insbesondere da er wohl mal eben mit mehreren Kernen bis auf 4,2 geht... Was der Große ja eher nur mit 1 Kern kann, oder...(?)

...
 
Zuletzt bearbeitet:

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.405
Renomée
342
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
@S.I.
Das ist nichts was es schon gibt...
Ein ThreadRipper kann auf 2x 4.2GHz zurückgreifen da es zwei CCX sind. :)
 
Oben Unten