News AMD Zen 2 angeblich mit 13 Prozent IPC-Steigerung

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
22.734
Renomée
8.883
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Nachdem AMD für die Serverprozessoren “Rome” auf Basis der Zen-2-Cores bereits im Juni eine Leistungssteigerung von 35 Prozent in Aussicht stellte, gibt es nun neue Gerüchte, wie viel davon allein durch die IPC-Verbesserungen der neuen Kerne erreicht werden soll.
(…)

» Artikel lesen
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.174
Renomée
198
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
35% - 13% IPC = 22% durch Takt.

Wenn man vom 7601 ausgeht (2,2 GHz Basis / 2,7 GHz Allcore und 3,2GHz max. Turbo) wäre demnach ein Nachfolger mit 2,7 GHz Basis, 3,3 GHz Allcore und 3,9GHz max. Turbo drin.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
22.734
Renomée
8.883
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
35% - 13% IPC = 22% durch Takt.

Wenn man vom 7601 ausgeht (2,2 GHz Basis / 2,7 GHz Allcore und 3,2GHz max. Turbo) wäre demnach ein Nachfolger mit 2,7 GHz Basis, 3,3 GHz Allcore und 3,9GHz max. Turbo drin.

Musst du das nicht eher mit -17% rechnen? Zen -> Zen+ 3% IPC+ -> Zen 2 13% IPC+ -> ergibt irgendwas um 16,58% IPC Plus von Epyc 1 auf Epyc 2.
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.174
Renomée
198
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Könnte sein. Dann käme man aber immer noch auf 2,6 / 3,2 / 3,8 GHz
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.975
Renomée
104
Die 35 % sind im Artikel verlinkt.
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
<p>Nachdem AMD für die Serverprozessoren „Rome“ auf Basis der Zen 2 Cores bereits im Juni eine Leistungssteigerung von 35 Prozent versprach, gibt es nun neue Gerüchte, wie viel davon allein durch die IPC-Verbesserungen der neuen Kerne erreicht werden soll.</p> (…)

<a href="https://www.planet3dnow.de/cms/40812-amd-zen-2-angeblich-mit-13-prozent-ipc-steigerung/">» Artikel lesen</a>

*autsch*
Und das ist ohne Performance/Watt Betrachtung...

Wie wird sich das ändern??
+20%?? +50%??

Schwere Zeiten für Intel...
Damit wäre 7nm EPYC alternativlos™...
Und man muss schon 'nen hardcore Intel Fan sein, um die zu bevorzugen...
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.744
Renomée
109
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
35% wären ne Hausnummer. realistisch sind doch ehr 10-15% ^^
lassen wir uns überraschen ^^
 

Alyva

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.01.2008
Beiträge
711
Renomée
6
15-20% für die Spieler und 30% für die Server. Egal wie er wird, er wird gekauft :)
 

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.087
Renomée
357
In einen Halbsatz auf Twitter würde ich nicht zu viel hineininerpretiern, was dort nicht so steht.
Der Hinweis auf eine IPC Steigerung in Scientific Tasks verweist doch eher auf Spezialfälle. Diese würde ich eher in SIMD/FMAx vermuten als im üblich genutzten Instruktionsset. Auch Intel hat über neue AVX Instruktionen gerne phantastische Zugewinne angepriesen. Man muss m.E. abwarten bevor man 13% IPC-Steigerung beliebig veralgemeinert.

Für die Spiele- sowie andere Echtzeitanwendungen scheint Intel doch hauptsächlich im Takt und in der Speicherlatenz noch Vorteile zu haben. Es wäre zu wünschen AMD kann hier weiter Boden gut machen, im Multithreading habe ich bereits generell den Eindruck, dass man mit Zen besser skaliert.

Sollten die Chiplet Gerüchte mit einem separaten Uncore Die korrekt sein könnten dort allerdings Latenzen optimiert werden, vielleicht sogar mit einem eigenen Design je nach Anzahl angebundener CCX-Dies. Aber eigentlich weiss man doch noch nichts wirklich, ausser einem Statment auf Twitter...
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
35% wären ne Hausnummer. realistisch sind doch ehr 10-15% ^^
lassen wir uns überraschen ^^
Darüber hat doch schon Bschicht86 spekuliert. Hast sein Posting nicht gelesen??
10-15% sind doch schon allein durch höhere "IPC"; der Rest kommt durch höheren Takt, was man bei einem Shrink ja wohl erwarten würde...

Hier seine Berechnung:

35% - 13% IPC = 22% durch Takt.

Wenn man vom 7601 ausgeht (2,2 GHz Basis / 2,7 GHz Allcore und 3,2GHz max. Turbo) wäre demnach ein Nachfolger mit 2,7 GHz Basis, 3,3 GHz Allcore und 3,9GHz max. Turbo drin.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.893
Renomée
43
Standort
Bembeltown
dass Zen2 ggü. Zen1 etwa 15% IPC gutmacht , die Strukturhalbierung wird der Effizienz wohl auch "etwas" zugute kommen ;)
Als nächstes wird spannend, wie sich Navi zu Vega verhält, dass da ein ähnlicher oder grösserer Sprung drin ist halte ich durchaus für möglich.....
In Kombination könnte somit der Ravennachfolger , sofern nicht wieder mafiöse Praktiken greifen, zum Fanal für Intel bei den Bürorechnern werden 8)

Es bleibt interessan

Mmoe
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
828
Renomée
114
Man muss das aber auch schon etwas vorsichtig und realistisch sehen um nachher nicht enttäuscht zu sein.

Sagen wir 10% IPC und 10% Takt. Was konservativ klingt würde bedeuten das Zen2 im Turbo (nervige Bezeichnung) etwa die Leistung eines 2700x Zen+ @ 5.3GHz haben würde. Das wäre schon üppig!

Andererseits hätte man damit auch "nur" die Leistung eines Intel 9900k @ 14nm +++ im Griff. Auch Intel wird vermutlich irgendwann mal 10nm Produkte hinbekommen.
 

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.924
Renomée
117
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
In einen Halbsatz auf Twitter würde ich nicht zu viel hineininerpretiern, was dort nicht so steht.
Der Hinweis auf eine IPC Steigerung in Scientific Tasks verweist doch eher auf Spezialfälle. Diese würde ich eher in SIMD/FMAx vermuten als im üblich genutzten Instruktionsset. Auch Intel hat über neue AVX Instruktionen gerne phantastische Zugewinne angepriesen. Man muss m.E. abwarten bevor man 13% IPC-Steigerung beliebig veralgemeinert.
Ja, wichtiger Punkt.
In alltäglichen Anwendungen und Spielen könnten davon vielleicht auch mal nur 8% übrig bleiben.
Muss man auch bedenken.
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
828
Renomée
114
In der Userbench Datenbank gibts die ersten 9900k Werte. Da kann man ungefähr abschätzen wogegen Zen2 im Frühling antreten muss.

Multithreaded 15% schneller als der durchschnittliche 2700x

Singlethreaded etwa 18% schneller als der durchschnittliche 2700x

n ist für den 9900k allerdings nur 2
 
Zuletzt bearbeitet:

nazgul77

Lieutnant
Mitglied seit
29.09.2009
Beiträge
69
Renomée
1
Standort
Düsseldorf
35% wären ne Hausnummer. realistisch sind doch ehr 10-15% ^^
lassen wir uns überraschen ^^

35% ist die Summe aus IPC-Verbesserungen (angeblich 13% im Schnitt) plus die mögliche Taktsteigerung des neuen 7nm Herstellungsverfahrens bei Gleichaltung der thermischen Verlustleistung. So stelle ich mir die Zahlen vor.

Weil zen2 laut AMD ein Redesign ist, und weil der Schritt 14nm auf 12nm ungefähr 10% Leistungsverbesserung erlaubt, sind die 35% nicht unrealistisch.
 

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.924
Renomée
117
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Andererseits hätte man damit auch "nur" die Leistung eines Intel 9900k @ 14nm +++ im Griff. Auch Intel wird vermutlich irgendwann mal 10nm Produkte hinbekommen.
Vergessen viele.
Intel wird früher, oder später auch nachziehen und dann wird es alles andere als einfach.
Selbst wenn ZEN dann mal ran oder gar drüber sein würde wäre das kurzfristig bedeutungslos, weil die ganzen OEMs und starren Einkäufer so was erst über Jahre bemerken würden.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.827
Renomée
28
Ich kann mir durchaus vorstellen das in Zen1 und Zen+ doch einiges auf dem Chip ist das erst ausgetestet und Optimiert werden muss(te). Dann die M&S (auch wenn ich mich wiederhole) Änderungen erst abgewartet werden mussten, um die Hardware auch darauf abzustimmen.

AMD hat anscheinen einen Lauf, ich denke zurecht für die ganzen Jahre an Arbeit bis man wieder was neues hatte.
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.744
Renomée
109
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
35% ist die Summe aus IPC-Verbesserungen (angeblich 13% im Schnitt) plus die mögliche Taktsteigerung des neuen 7nm Herstellungsverfahrens bei Gleichaltung der thermischen Verlustleistung. So stelle ich mir die Zahlen vor.

Weil zen2 laut AMD ein Redesign ist, und weil der Schritt 14nm auf 12nm ungefähr 10% Leistungsverbesserung erlaubt, sind die 35% nicht unrealistisch.

ja ich weiß.... wer lesen kann ist klar im vorteil ;) sry

so oder so P/L hammer ^^
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.893
Renomée
43
Standort
Bembeltown
Vergessen viele.
Intel wird früher, oder später auch nachziehen und dann wird es alles andere als einfach.
Selbst wenn ZEN dann mal ran oder gar drüber sein würde wäre das kurzfristig bedeutungslos, weil die ganzen OEMs und starren Einkäufer so was erst über Jahre bemerken würden.

Mal weg von Durchsatzkrone und epochalen Serverprojekten......

Im Massensegment der Arbeitsplatzrechner ist der Vorsprung AMDs mit ihren APUs gar nicht mehr wegzudiskutieren!
Und da in diesem Bereich auf den einzelnen Euro geschaut wird, werden da die Assemblierer wohl zucken müssen!
Im Einzelhandel kostet derzeit der R3-2200G knapp nen Hunni und ein vernünftiges A320Brett etwa 50€
Beim Nachfolger wird AMD da wohl nicht gross erhöhen müssen ;)
Durchaus kann ich mir vorstellen, dass Navi den selben Zuwachs ggü. Vega bietet..

Derzeit gäbe es vom Wettbewerb den i3-8100 -> 170€ , ein gangbares 1151-Brett ab 65€

Mal ganz platt gesagt.... mit dem Griff zu AMD hast Du schon den RAM bezahlt (8GiB)
Dann wäre da noch die vielfache Grafikleistung und vor allem die vorgegebene Möglichkeit, die APU auf 45W zu zügeln, wichtig für Arbeisknechte!
beim R5-2400G wird es noch brisanter :o
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
828
Renomée
114
Vergessen viele.
Intel wird früher, oder später auch nachziehen und dann wird es alles andere als einfach.

Wobei auch Intel im 10nm Prozess erstmal die Performance des 14nm +++ wird erreichen müssen. Intel selbst rechnet damit eigentlich erst ab 10nm+

mRvdq17.png
 
Zuletzt bearbeitet:

nazgul77

Lieutnant
Mitglied seit
29.09.2009
Beiträge
69
Renomée
1
Standort
Düsseldorf
Wobei auch Intel im 10nm Prozess erstmal die Performance des 14nm +++ wird erreichen müssen. Intel selbst rechnet damit eigentlich erst ab 10nm+

Genau so ist es. Der Fertigungsvorsprung, den Intel traditionell viele Jahre inne hatte, ist klein geworden und wird mit der Fertigung von 7nm Produkten bei TSMC (u.a. Zen2) so ziemlich dahin sein.
Die nm-Angaben sind übrigens allle nur Marketing. Bei keinem der Hersteller mit 14nm-Fertigung ist irgendeine der relevanten Fertigungsmaßstäbe 14nm.
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.597
Renomée
117
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi,
naja den Userbench lasst man mal weg der weigert sich bei beiden Ryzen 1800X und 2700X die optimierten Settings anzuerkennen es wäre zu gut ... so kann ich das auch machen ....

lg
 

Flodul

Commander
Mitglied seit
14.12.2016
Beiträge
164
Renomée
1
"in scientific tasks" - und da reißen die Zens mit ihrer halben AVX-FPU eh nicht viel.
 
Oben Unten