AMD Zen 2 APUs - Renoir / Lucienne / van Gogh / Pollock

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
22.081
Renomée
8.678
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

ONH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
4.051
Renomée
66
Standort
🇨🇭
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
@ pipin

genau das wars, noch als 14nm aktuell neu war gab es mal eine Frage dazu. Wobei es sich da ja dann nicht mehr gestellt hattte da GF den Samsung Prozess lizensiert hat was den aufwand reduziert haben dürfte.
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.262
Renomée
53
Etwas schade ist fast, dass AMD keine Chips mit Funktechnik im Portfolio hat, mit GloFo soll das besonders gut möglich sein. Mir scheint aber diese Firmen sind mittlerweile endgültig getrennt zu sehen und nur die I/O Chiplets kommen noch von GloFo bis die Vorteile bei kleineren Strukturen sich aufdrängen, nachdem die APUs den I/O schon in 7nm oder bald 5nm umgesetzt haben.

Die Funktechnik könnte sicher gut in den I/O-Chips mit integriert werden. Ich erwarte ein neues I/O-Die für Warhol, das bei GF gefertigt wird und vor allem Optimierungen bei Effizienz und Speed haben dürfte sowie neue Features wie z.B. USB4, evtl. neben DDR4 mit hoher Speed (>4000Mhz Standard) auch DDR5 beherrschen könnte?

Und vielleicht könnte gar eine Version für DDR4 mit einer Art Infinity-Cache in Planung sein, um so die Bandbreite zu erhöhen, ohne erst mal den teuren DDR5 zu brauchen, evtl. als das große Feature für Warhol? So wie das I/O für Server 420mm² hat, wären hier die Kosten für das I/O wohl weniger das Problem als dass man es auf dem Chip unter bringt.

Ich bezweifle, dass es für die I/O-Chips Sinn macht, diese auf 7nm zu portieren, weil deren Strukturen nur minimal shrinken, auch der SRam schrumpft nicht mehr stark. Zudem soll GFs 12nm+-Prozess sehr gute SRam-Zellen besitzen und auch sehr effizient sein, wie die ersten AI-Chips auf dem Prozess zeigen. Für I/O sollte der 12nm+-Prozess noch lange gut genug sein, das Problem ist viel mehr, dass man vom Chiplet auf das I/O-Die runter muss, was viel Energie und Latenz kostet.

Zudem fertigt GF vermutlich weiterhin immer noch Picasso vermutlich in maximaler Menge, denn es kommen ja auch weiterhin noch Notebook-Designs mit Picasso auf den Markt und auch diese Modelle sind häufig ausverkauft, d.h. Picasso ist kaum lieferbar, auch kaum verfügbar für Mini-Rechner.

Interessant ist ja auch, dass Qualcomm weiterhin zweigleisig fährt und bei TSMC und Samsung produziert.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.364
Renomée
1.648
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.364
Renomée
1.648
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

al_ghandi

Commander
Mitglied seit
31.10.2012
Beiträge
194
Renomée
7
Roadmap mit Van Gogh so evtl ab Jahresmitte

Microsoft Handheld Konsole mit Van Gogh?

Letzter Absatz: Man weiss im Prinzip gar nix
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.262
Renomée
53
Wenn ich das Die von Xbox-Series-S mit 192mm² nehme, wäre VanGogh nicht viel mehr als der Series-S-Chip um weitere CU reduziert: Der Xbox-Chip hat 8 Zen2-Cores und 20 Rdna-CUs und einen 160bit(?) GDDR6-Controller. Auch VanGogh wird kaum PCI4-Lanes benötigen, d.h. mit 162mm² sollte er 8 Cores und wenigstens 12 CUs haben, zumal er kaum einen 256bit-Bus hat. Die Info dürfte fehlerhafts sein, weil er wohl mehr oder minder von Konzept her dem Xbox-Chip am nächsten ist bzw. abstammen dürfte....

Zudem: von Milan her wissen wir, dass das Zen3-Core auf max Single-Core-Leistung ausgelegt ist und im MC-Bereich Milan gegenüber Rome kaum mehr liefert. Zudem soll Lucienne ähnlich effizient sein wie Cezanne...womöglich sogar besser???

Das Zen2-Core ist womöglich dasjenige, das sich eher auf Lowpower optimieren lässt, sodass dann VanGogh als eine Art ULV-Version unterhalb von Lucienne agieren könnte. Vermutlich war/ist VanGogh nie ein großes Projekt gewesen, sondern einfach eine "einfache" Idee auf Basis der Konsolen-SoCs eine Allround-ULV-APU zu basteln....
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.364
Renomée
1.648
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

tomturbo

Technische Administration, Dinosaurier
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
9.223
Renomée
516
Standort
Österreich
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
Naja, Vorgänger-Ryzen und Grafikpfusch, meine Euphorie hält sich stark in Grenzen.
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.870
Renomée
30
Standort
Munich, Germany
netter Vergleich... aber es zeigt, die Luft ist eng. AMD hat seinen Grafikperformamce-Vorteil "verloren" - Intel dagegen Batterielaufzeit (beides hätte man glaube nie gedacht).

Würde Intels Fertigung laufen, wie sie wollen, dann wäre Tigerlake auf alle Fälle ein starker Gegner... so hat AMD halt noch 1-2 Jahre mehr zum Marktanteil einsammeln :-D
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
954
Renomée
316

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.364
Renomée
1.648
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Ja was da alles kommen soll oder nicht, ich kann mir auch bei ZEN CPUs selber nicht vorstellen das da nichts Neues kommt bis 2. Halbjahr 2022 - das wären dann 2 Jahre Pause nach Ryzen 5000 - oder AMD weiß das Adlerlake nicht gut wird ;)

Wird ja fast jeden Tag aktuell eine Kuh durch das Dorf getrieben.
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
954
Renomée
316
Irritierend ist es allemal, dass Gerüchte um Roadmaps die Runde machen zu denen dann einzelne Produkte später als eingestellt oder gänzlich unbekannt erklärt werden. CVML und HSP sind auch bislang letztlich unbekannt. Die besten Quellen sind am Ende wahrscheinlich nicht Tweets und Youtuber sondern wieder OpenSource Code und der Abgleich mit offiziellen Mitteilungen und Andeutungen durch AMD selbst.
 

ONH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
4.051
Renomée
66
Standort
🇨🇭
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Was aber gar nicht zu dem Gerücht passen würde, dass van Gogh bereits Ende 2020 eingestampf worden sei *kopfkratz
Das passt aber nicht dazu, dass linux patches Fehler auf der Platform verursachet im QM und auf der Workstation eines Mitarbeiters.
Der Log identifiziert die Plattform mit dem Namen, welcher Van Gogh zugeschrieben wird ... Das wäre ja ein Zombie, welcher absichtlich am leben gehalten würde.

 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.364
Renomée
1.648
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.364
Renomée
1.648
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.870
Renomée
30
Standort
Munich, Germany
geiles Teil... das ist mal ein Halo Produkt für AMD
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.262
Renomée
53
Bis heute gibt es noch keine Desktop-APU von Cezanne, weil AMD zu wenig davon liefern kann ... und Rembrandt dürfte nicht mehr weit weg sein.

UND:
Rembrandt basiert erstmals auf inzwischen "alten" Komponenten: Zen3 und RDNA2. Er vereinigt sie aber in N6, und soll laut Info vom 13.10.2020 von Patrick Schur 208mm² haben, womit am 13.10.2020 zumindest das Tap-out fertig gewesen war oder gar schon ein erstes Sample von Rembrandt gegeben haben dürfte. Demnach sollte Rembrandt Anfang 2022 verfübar sein.

ABER:
Rembrandt soll auf DDR5 und LPDDR5 setzen. Anfang 2022 dürfte damit Rembrand für günstige Geräte uninteressant sein, weil DDR5/LPDDR5 noch sehr teuer sein dürfte. Für teure Lowpower-Notebooks mag Rembrandt mit LPDDR5 spannend sein, da die große 12-CU-RDNA2-iGPU hiervon profitiert, für Mainstream-Geräte dürfte Rembrandts Plattform erstmal schlichtweg zu teuer sein.

Und DDR5 in Gaming-Notebooks (LPDDR5 macht hier kaum Sinn), macht das Sinn? Zudem müsste dann AMD noch mehr Silizium (203mm²) ungenutzt deaktivieren, wenn sowieso eine dedizierte Graka im Gerät ist? Und aktuell schon landet der Großteil der Cezeanne-APUs in Gaming-Notebooks, wo die iGPU/Video-Out der APU Silizium-Verschwendung ist, und das in der aktuellen Wafer-Knappheit!!!

Der bisher bekannte 203mm²-Rembrandt mit DDR5 passt meines Erachtens nicht zur aktuellen Situation....

ES SEI DENN:
Rembrand ist womöglich nur der "Vollausbau" der kommenden APU-Generation (bzw. die "echte" APU davon), die sich meiner Vermutung nach diesmal in verschiedene Derivate unterteilt, die erstmals jeweils ein einges Die haben dürften, um - vor allem! - Kosten (Diesize) zu sparen. Für die H-Versionen braucht es keine iGPU/Video-out, weil das dort die dedizierten Grakas übernehmen, woraus sich dann eine kleine monolithische CPU mit 8 Cores in 6nm auf Basis von Zen3 ergäbe, die wohl kaum 130mm² haben dürfte.

....und von hieraus geht mein Gedanke weiter:
Mit Rembrandt, der auch das erste Produkt für AM5 wäre, hat man zwangsläufig alle Controller erstmals DDR5 und angeblich auch USB4, aber eben in 6nm, worauf wohl die Spekulation basiert, dass Raphaels (Zen4) I/O-Die eben genau darauf basiert und daher (zumindest anfangs) in 6nm sein könnte. Solange anfangs dieses 6nm-I/O-Die nur in teuren Highend-CPUs landet, braucht man nicht viele.

Nachdem aber die Zen4-Chiplets (5nm und daher teuer) weiterhin den gleichen Aufbau wie die Zen3-Chiplets haben sollen, sollten die Chiplets auch untereinander austauschbar werden, sodass man jederzeit Zen3 oder Zen4 für AM4 (12nm-I/O-Die) oder AM5 (6nm-I/O-Die). AMD könnte die schlechteren Zen4-Chiplets weiterhin für die viel billigere AM4-Plattform verwenden und auf AM5 erstmal nur teure Highend-CPUs ab 8 Cores anbieten.

Was das heißen dürfte:
Ab Zen4/AM5 könnte es ganz anders werden:
- Raphael mit 6nm-I/O-Chiplet nur ab 8 Cores für AM5
- "schlechte" Zen4-Chiplets zusammen mit dem bisherigen I/O-Chiplet weiterhin für AM4 als günstigere Performance-Plattform von Zen4 mit nur 6 oder 8 Cores
- die monolithische 8-Core-CPU in 6nm auf Basis von Zen3 als Lowpower/Mainstream-CPU

...nur mal so meine Gedanken dazu, zumal es so ruhig um Rembrandt ist, obwohl dieser schon recht weit sein dürfte.
 

Gozu

Commodore Special
Mitglied seit
19.02.2017
Beiträge
425
Renomée
29

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.836
Renomée
62
Linux support für Cyan Skillfish. Scheinbar eine APU mit RDNA 1 Grafik.
Es darf munter spekuliert werden, was sich dahinter verbirgt. Hat irgendjemand von Euch eine APU mit RDNA1 im Kopf? Mir fällt nix dazu ein. Es müsste ja ein altes Projekt sein, sonst hätte man gleich den RDNA2-Teil von Van Gogh eingebaut. Vielleicht eine OEM-APU.
 

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.836
Renomée
62
Hardwareluxx hat das Ryzen 4700S Desktop Kit (Reste-Verwertung der PS5-Produktion) getestet. Als Fazit sag ich mal: "Puhhh...." (und nein, das ist nicht anerkennend gemeint). Technisch interessant ist es natürlich. Ich frage mich, ob es für irgendjemanden auch rational gesehen Sinn macht. Anders formuliert: Gibt es Anwendungen, die speziell von dem GDDR6 profitieren?

 
Oben Unten