AMD - Zen 4 /4c - 5 nm/4 nm - Genoa, Bergamo, Siena, Raphael, Phoenix Point

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.013
Renomée
113
Laut Videocards soll Raphael 4 RDNA2-CUs mit 1,1 Ghz mitbringen. Mehr, als man für die Bildschirm-Darstellung (und Videobeschleunigung) bräuchte. Wir werden sehen.

 
Zuletzt bearbeitet:

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.349
Renomée
180
Standort
Pott
Laut Videocards soll Raphael 4 RDNA2-CUs mit 1,1 Ghz mitbringen. Mehr, als man für die Bildschirm-Darstellung (und Videobeschleunigung) bräuchte. Wir werden sehen.

Ich persoenlich als IGPU Nutzer seit Jahren kann die etwas verbesserte Ausstattung nur begruessen. Es heisst auch nicht, dass allen Prozessorvarianten zu Verfuegung gestellt werden oder sie mit der hier vermuteten Ghz Zahl laufen.

Wenn die sonstige Ausstattung zu Video(de)codierung und Displayanschluesse an Bord sind - kann es sich doch etwas kleines sparsames ergeben. Das kann fuer manchen zugegebenermassen Nischenbereich sehr gut passen IMHO.

Und vielleicht kann man mit den Shadern noch andere sinnvolle Dinge anstellen (da ja nun fast alle AMD Desktop Prozessoren diese MIndestausstattung mitbringen...)?

Ich bin gespannt - noch sind es aber alle nur Geruechte...

TNT
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.013
Renomée
113

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.893
Renomée
166
ZEN4 für Server heißt doch erstmal, dass ein paar Chiplets produziert wurden, die auf dem Desktop dieselben sind.
Unterschiedlich sind die IO-dies für beide.
Kann dir aber leider nicht weiterhelfen, wann der Dektop Verkauf losgeht.
MfG
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.463
Renomée
354
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
ZEN4 für Server heißt doch erstmal, dass ein paar Chiplets produziert wurden, die auf dem Desktop dieselben sind.
Unterschiedlich sind die IO-dies für beide.
Kann dir aber leider nicht weiterhelfen, wann der Dektop Verkauf losgeht.
MfG
Also so bald wird das wohl nicht geschehen.
Da Intel jetzt schon leicht schwitzt bei dem Begriff: ZEN4.

Ich kanns aber Nachvollziehen, warum es direkt auch für Desktop kommen sollte.
Vom FX zum XT ist schon ein Gewaltiger Schritt, Leistung/Verbrauch/Preis.

Die Threadripper sind herabgefallen EPYC, daher evt. Parallel erhältlich.
Warum für mehr weniger Bezahlen lassen ?
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.101
Renomée
642
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022

Die Threadripper sind herabgefallen EPYC, daher evt. Parallel erhältlich.
Warum für mehr weniger Bezahlen lassen ?
hmmm... so ganz sicher bin ich da jetzt aber nicht.
Auch wenn das klar die selben Chips sind, und die TR von den Epyc "abstammen/aussortiert" werden augenscheinlich.... - denn...
... die EPYC sind deutlich niedriger getaktet allein schon mal, neben ein paar anderen (kleinen) Unterschieden.
Wie die also zu Threadrippern aussortiert werden erschließt sich mir nicht so ganz, dir schon? *noahnung*
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.463
Renomée
354
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021

Die Threadripper sind herabgefallen EPYC, daher evt. Parallel erhältlich.
Warum für mehr weniger Bezahlen lassen ?
hmmm... so ganz sicher bin ich da jetzt aber nicht.
Auch wenn das klar die selben Chips sind, und die TR von den Epyc "abstammen/aussortiert" werden augenscheinlich.... - denn...
... die EPYC sind deutlich niedriger getaktet allein schon mal, neben ein paar anderen (kleinen) Unterschieden.
Wie die also zu Threadrippern aussortiert werden erschließt sich mir nicht so ganz, dir schon? *noahnung*
Das Sockel Layout haben beide Gemeinsam.
Ansonsten werden die Threadripper mit mehr "Power Budget" getestet.
Die EPYCs brauchen bei derart niedrigem Takt nicht mal die hälfte an Strom (Spannung), natürlich gibt es dort auch "Performance" Modelle die mehr saufen dürfen. (Die sind aber nicht Günstiger als die Threadripper) ;)
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.310
Renomée
69
Was ich als nächste Notebook-APU erwarte: dort dürfte das Zen4-Chiplet auf einem neuen I/O-iGPU-Infintiy-Cache-Die sitzen.

Der 5nm-Prozess dürfte noch lange Zeit viel zu teuer für große monolitische Dice bleiben, d.h. es braucht dann auch für Notebooks Multi-Die-Lösungen. Und zwar weil:
- jedes 5nm-Design kostet extrem Geld und das Die ist teuer, d.h. AMDs Zen4-Chiplet dürfte optimiert für alle Einsätze sein: Server, Desktop und auch Notebook.
- RDNA3 wird von AMD auch extra auf 6nm umgesetzt (in Navi33) und soll super-effizient sein (siehe neues MLID-Video)
- eine iGPU macht mehr und mehr aufgrund der Bandbreite nur noch mit großem Infinity-Cache Sinn, durch den dann 5nm ausscheidet, weil das Die gewaltig wachsen würde, weil Cache kaum shrinkt (daher RDNA3 auch in 6nm!)
- I/O shrinkt fast gar nicht

Lösung:
Ein I/O-iGPU-Infintiy-Cache-Chiplet mit evtl. 20CU und 128MB-L3, der auch vom Zen4-Chiplet genutzt werden kann, weil das Zen4-Chiplet genau auf dem Infinitiy-Cache platziert wird.

Ergebnis:
Eine APU für Notebooks mit Zen4(!) und großer iGPU, die aufgrund des großen Infinity-Cache gut skaliert. Der Infinity-Cache reduziert zudem Ram-Zugriffe, was die größt-mögliche Effizienzsteigerung bedeuten dürfte. Eine solche APU dürfte super CPU-Leistung, unerreichte iGPU-Leistung haben und super effizient sein, aber trotzdem nicht ganz billig.

UND zuletzt:
Für Desktop-Varianten könnte das Zen4-Chiplet wie gewohnt wieder neben dran platziert und über den Infinity-Bus angeschlosssen werden, um dadurch weit höhere TDPs zu ermöglichen und dann höhere CPU-Leistung zu haben....wobei hier dann allerdings der Trade-off entsteht: höherer Takt aber kleinerer L3, weil dann der Infinity-Cache zu einer Art L4 würde.

Nachdem Rembrandt jetzt erst so späte kommt, denke ich, dass AMDs nächste Notebook-APU nun auch erst etwas später kommt, vermutlich dann mit Präsentation zum Computex Mitte 2023, sodass die Auslieferung dann im Herbst 2023 beginnt, d.h. alle einzelnen Komponenten dann lange genug vorher fertig sind, um so ein Ding realstisch werden zu lassen.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.625
Renomée
347
Was ich als nächste Notebook-APU erwarte: dort dürfte das Zen4-Chiplet auf einem neuen I/O-iGPU-Infintiy-Cache-Die sitzen.

Der 5nm-Prozess dürfte noch lange Zeit viel zu teuer für große monolitische Dice bleiben, d.h. es braucht dann auch für Notebooks Multi-Die-Lösungen.
Das wird noch eine Weile nicht der Fall sein wegen dem erhöhten Basis-Stromverbrauch der Anbindungen zwischen den Chiplets. IF$ in APUs sehe ich nicht zum Umstieg auf DDR5.
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.310
Renomée
69
Interessant finde ich die Leistung des 6nm-Rembrandt, vor allem dessen Effizienz.

Für Phoenix wird spekuliert, dass er ein MCM aus 5nm-Zen4-Chiplet und einer 6nm-I/O-iGPU-Einheit werden dürfte, wobei Zweites bereits in 6nm in Rembrandt umgesetzt ist. D.h. man braucht nur die Zen3-Einheiten aus Rembrandt gegen einen IF-Bus tauschen und daneben (oder darüber?) ein Zen4-Chiplet setzen.

Zudem gehe ich davon aus, dass AMD für Zen4 verschiedene I/O-Dice entwickeln dürfte: für Notebook-APUs braucht es eine iGPU und es kommt auf Effizienz an, sodass hier das I/O-Die wohl in 6nm sein wird.

Aber für Desktop könnte auch weiterhin 12nm ausreichen, denn auch die Zen4-Server-Chips scheinen wieder ein 12nm-I/O-Die zu erhalten (soll fast 400mm² groß sein und hier ist man mit den 6096 Pins sowieso Pad-limited). Zudem werden weitere Kapazitäten bei GF frei, zumal ja auch der x670-Chip nun von Asmedia kommen soll. Wo man keine iGPU braucht, wäre 6nm tendenziell Verschwendung. Zudem soll der neuere 12nm+-Prozess auch über dichte und effiziente SRAM-Zellen verfügen, sodass man hier sogar einen L4 integrieren könnte. Eine solche 12nm-I/O-Entwicklung für Desktop wäre schon deshalb naheliegend, weil man das Ganze ja auch für Server nutzt.

Mit seiner Chiplet-Strategie wird AMD auch flexibler: man setzt zusammen, was man hat und was gerade passt, d.h. daher schließe ich auch weiterhin nicht aus, dass es sogar eine Kombi von Zen4 mit dem alten AM4-I/O-Chiplet geben dürfte. Warum nicht, sollte ja kaum ein Problem sein.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.158
Renomée
1.326
Bei den APUs würde ich eher davon ausgehen das im mobilen Segment weiterhin Singlechip Designs zum Einsatz kommen denn ein Multichip Design benötigt mehr Platz und der ist dort auf dem Mainboard eher rar. Da man dort auch nur einen recht geringen IO Anteil hat und die GPU in einem gröberen Fertigungsverfahren und der höhere IO Aufwand zur Verbindung der Chiplets auch mehr Strom fressen dürfte sehe ich hier wegen des höheren Platzbedarfs und der schlechteren Effizienz wenig Sinn in einem Chiplet Design.
Bei den Desktop Varianten schaut das wiederum anders aus aber hier könnte man den höheren IO Bedarf wiederum mit einem zusätzlichen kleinen IO Chiplet decken.

Bei den anderen Modellen war nach den bisherigen Gerüchten eher eine kleine GPU für den Mindestbedarf vorgesehen die in vielen Fällen eine separate Grafikkarte überflüssig macht aber wiederum das IO Chiplet nicht zu sehr aufblasen würde. Bei den Server Modellen und deren Ablegern könnte man vermutlich sogar ganz darauf verzichten.

Damit könnte es letztendlich auf 5 Grundchips hinauslaufen um alle Gebiete möglichst effektiv abzudecken.
Den großen für die APUs, dessen mini IO Chip für erweiterte Desktop Fähigkeiten, die CPU Chiplets für alle anderen, sowie deren Desktop und Server IO Chip.
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
5.025
Renomée
374
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Aber für Desktop könnte auch weiterhin 12nm ausreichen
Denke ich nicht, da AMD ja bereits jetzt die Werbetrommel rührt für extrem gute Übertaktbarkeit beim RAM. Das würden sie wohl nicht machen, wenn der IF da nicht mithalten kann. Das der der Flaschenhals ist sehen wir ja schon bei Vermeer (12 nm), da ist meist bei 1.900 MHz Schluss, während bei Cezanne (Monolith in 7 nm) Takte über 2.000 MHz die Regel sind.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.013
Renomée
113
Eine neue, offizielle AMD-Folie für 2022 / 2023 nennt "Dragon Range" als ZEN 4 CPU für Notebooks.
 
Zuletzt bearbeitet:

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.106
Renomée
9.085
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Codenamen Dragon Range und Phoenix.

Also wenn der erste, der dazu was geschrieben hat nicht Ian Cutress gewesen wäre, würde ich doch nen starken Hoax vermuten.

Quelle:
AMD hat zu den Quartalszahlen keine Roadmaps veröffentlicht und dazu ist die Folie auch etwas fishy!

1652023695974.png

Neben dem Schreibfehler - ok der kann jedem Folienerstellenden Praktikanten passieren - ist die Slide Nr. und der Name auch äquivalent zu der "QUARTERLY SUMMARY Q1 2022¹ " aus den Financial Results. Die so aussieht:

1652024658110.png

Irgendwas ist hier merkwürdig. Aber witzigerweise schreibt mal wieder das ganze bekannte Internet voneinander ab.

Videocardz hat auch erst Cutress als Quelle genannt und dann nachher sein Zeichen entfernt und nenn nur noch AMD als Quelle. Natürlich ohne Link.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yoshi 2k3

Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2003
Beiträge
1.278
Renomée
152
Also wenn der erste, der dazu was geschrieben hat nicht Ian Cutress gewesen wäre, würde ich doch nen starken Hoax vermuten.
Da gebe ich dir Recht. Eigentlich ist Ian ja niemand, der jeder Folie aufgeregt hinterherläuft. Ich denke, ohne seine Kontakte dazu befragt zu haben, würde er sowas nicht posten. Aber letztlich auch nur ein Mensch, vll in Eile nicht zu 100% geprüft.
 

y33H@

Admiral Special
Mitglied seit
16.05.2011
Beiträge
1.768
Renomée
10
Die Slide ist offiziell von AMD, sie wurde vorab unter NDA an die US-Presse verteilt.
 

Anhänge

  • Ryzen-7000-Roadmap-Raphael-Dragon-Range-Phoenix.png
    Ryzen-7000-Roadmap-Raphael-Dragon-Range-Phoenix.png
    503,2 KB · Aufrufe: 23

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.106
Renomée
9.085
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Die Slide ist offiziell von AMD, sie wurde vorab unter NDA an die US-Presse verteilt.

Danke dir, das löst das Rätsel mehr oder weniger. Die Seite hat ja auch ne andere Beschriftung.

Es wäre auch sehr untypisch gewesen im Rahmen eines Financial Calls Roadmaps rauszuhauen.

Bei AMD steht ja eh am 18. das Shareholder Meeting und am 9. Juni der Analyst Day sowie am 23.5. die Computex Keynote an.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.741
Renomée
1.950
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.349
Renomée
180
Standort
Pott
Hallo zusammen,

wie fandet ihr die AMD Keynote zur Computex 2022?
Ich fand der Vortrag von der Form her eher nuechtern. Man konnte die Beigeisterung der Vortragenden gerade zu spueren...nicht.

Inhaltlich war es nicht viel oder nicht so viel man sich gewuenscht hat:

- keine Info zum IPC gain (>15% Singlethread Performance - also IPC gains nur 10ish?)
- dennoch darf man vermuten, dass der IPC Gain am untersten Rand der Erwartungen liegt (Node + Architekturwechsel + neue Plattform)
plus viele Leaks von Leakern haben Appetit auf mehr gemacht
- Nichts zu konkreten Modellen
- IGP - CU count? No details beyond RDNA2
- RDNA3 fiel aus
- keine Gaming Framerates / Benchmarks
- Release Date - na, sehr weit gefasst... Fall 2022
- AM5 - USB4?

- CPU laeuft bis zu 5,5Ghz (!!) - aber sicher 5Ghz+
- Chipsets wurden benannt aber nur grob umrissen
- neue AI Instructions?
- 170W TDP confirmed fuer AM5 Plattform


Die zu erwarteten Leistungssteiergung sind dennoch insgesamt eher mau und wird die Konkurrenz nicht so schrecken koennen (Wird Zen4 Alderlake wirklich sicher ueberall 'schlagen' koennen?)

Oder haelt sich AMD hier bewusst bedeckter?

Nun ja - unter dem Strich - schade, aber auch kein Beinbruch bis hierher und nur eine Kynote.

JustMy2cens,
TNT
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.741
Renomée
1.950
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Das sind ja bei ZEN4 erstmal eher nur Teaser, abwarten was dann dabei wirklich rauskommt. Denke noch sind nicht alle Karten auf dem Tisch.
 

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.349
Renomée
180
Standort
Pott
Denke noch sind nicht alle Karten auf dem Tisch.

Na ja, die Karten die gelegt wurden zeigen aber auf ein Produkt hin, das selbst mit Alderlake zu kaempfen hat.
Trotz oder wegen des Umstiegs auf eine neue Plattform etc.
Das wird wohl nicht das Designziel fuer Zen4 gewesen sein - denke ich.

Die geleakten IPC gains von 20%+ beziehen sich vielleicht auf Anwendungen mit AVX512 oder AI Instruktionen (etwas in der IGPU?)?
Zumindest lag hier Teile der Leakerszene nach jetzigem Stand ziemlich daneben als von IPC gains von ca. 15-24% gesprochen wurde.

Schade.
TNT
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.741
Renomée
1.950
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich halte die pessimistiches Schlußfolgerung für etwas vorschnell, aber wir werden ja dann bei ersten Reviews sehen was hinten rauskommt.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.741
Renomée
1.950
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Ja eben, und bis dahin lassse ich mich da von Leaks nicht verrückt machen und hechel da auch nicht jedem hinterher.

Sie Frage die man sich auch stellen sollte was erwartet man von einer neuen Generation einer Architektur? Ich finde da die 15 % sind keine
Enttäuschung. Über 3D VCache CPUs für AM5 hat AMD auch nicht nichts verlauten lassen.

Erst mal gilt es die neue Plattform ohne große Kinderkrankheiten zu etablieren, dann kann man nachlegen. Alles sofort raushauen werden sie eher nicht.
 

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.349
Renomée
180
Standort
Pott
Wenn bei 15% Singelthread Leistungssteigerung bleibt (vermutlich auch bei Multithread siehe Cinebench Benchmark), dann ist fuer mich schon etwas enttaeuschend fuer eine neue Plattform plus DDR5 plus 2x L2 Cache plus neue CPU plus neues IO Die plus mit Intel im Nacken usw.

Vielleicht war das alles auch ein bisschen viel und nicht alles ist so gelungen wie erhofft.
Hat AMD aber selbst nicht mal etwas von 20% gesagt?

Nun heisst es abwarten und AM4 'is here to stay for many years to come' oder wie hat Lisa Su es gesagt?

JustMy2cents,
TNT
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten