News Analysten sehen Chance für AMD nach Richtungswechsel

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.625
Renomée
9.731
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
<img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/images/54308/1_AMD-Logo.png" alt="AMD" border="0" class="newsfloatleft">Die vergangenen Monate waren alles andere als berauschend für AMD. Enorme Fluktuation beim Personal, Umsatz-Einbruch, Verluste, wegbrechender Umsatz im bisherigen Kernmarkt "Desktop", Marktanteil-Verlust bei Mobile und Server, das Nachsehen in Sachen Leistung bei den Prozessoren gegenüber Intel sowie ein starker Gegner im GPU-Bereich in Form von NVIDIA. So sah sich die AMD-Führung vor einigen Wochen gezwungen, eine <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1350904050">Neuausrichtung anzukündigen</a> und künftig verstärkt auf ARM-basierende Komponenten zu setzen, inklusive <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1351554955">Opterons auf ARM-Basis</a>.

Doch statt eines Befreiungsschlages fiel der Aktienkurs immer weiter. Momentan steht das Papier bei unter 2 US-Dollar am NYSE bzw. bei 1,50 EUR in Deutschland. Wie üblich, wenn die AMD-Aktie derart tief im Keller dümpelt, waren auch die Übernahme-Gerüchte nicht weit und manche Analysten sahen sich bereits genötigt zu unken, die AMD-Aktie könnte <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1352994711">zum Pennystock verkommen</A>.

<center><img src="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/attachment.php?attachmentid=26618&stc=1&d=1353921581" border="0" alt="AMD Aktienkurs"><br>AMD Aktienkurs der letzten 6 Monate (<a href="http://www.finanztreff.de/kurse_einzelkurs_charts.htn?i=15422&zeit=600" target="_blank">Quelle</a>)</center>

Am Wochenende jedoch gab es auch <a href="http://www.statesman.com/news/business/with-new-direction-amd-has-fighting-chance-analyst/nTCNG/" target="_blank">gegenteilige Prognosen</a>. Analyst Cody Acree von der Williams Financial Group verkündete, AMD habe eine "fighting chance", also eine Außenseiter-Chance:<blockquote><i>AMD’s largest investor, the sovereign wealth fund for the government of oil-rich Abu Dhabi, gives the company a financial big brother to rely on if things get tight.
“That gives them a lot of financial backstop,” Acree said, “while AMD is putting together its strategy of how they want to get from here to there.”</i></blockquote>Auch der Analyst Vijay Rakesh von Sterne Agee sieht Chancen, dass AMD durch die kommenden Spielekonsolen neuen Schub erhalten könnte, die von derzeit 5 Prozent an AMDs Umsatz auf 20 Prozent steigen könnten. Auch die Umstrukturierung in Richtung ARM sieht Rakesh positiv. Allerdings nicht sofort. Erst für 2014 sieht der Analyst wieder Licht am Ende des Tunnels. Bis dahin könnte sich AMDs Umsatz mit dem aktuellen Produkt-Portfolio noch einmal um 25 Prozent verringern, ehe die Einschnitte greifen.

Analyst Patrick Moorhead gar sieht den derzeitigen Wandel von AMD als eine Art "Back to the roots", zurück zu jener Firmenphilosophie, wie sie einst AMD-Gründer Jerry Sanders III gepflegt hat: "AMD: The Incredible Adventure Continues." Also die Rolle des tapferen David im scheinbar aussichtslosen Kampf gegen Goliath mit mutigen Entscheidungen, die immer wieder zu unerwarteten Achtungserfolgen führten. Die Gefahr allerdings, die von derartigen Einschnitten ausgehe: entweder werde das Ganze von glorreichem Erfolg gekrönt werden, oder es werde ein tragischer Untergang werden, so Moorhead. Ein anderer Ausgang als diese beiden Szenarien, sei nicht denkbar. Wir werden sehen...

<b>Quelle:</b> <a href="http://www.statesman.com/news/business/with-new-direction-amd-has-fighting-chance-analyst/nTCNG/" target="_blank">Statesman</a>

<b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1352994711">Wird AMD ein Pennystock, verkauft oder gar zerschlagen? </a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1350037013">AMD gibt auch für das dritte Quartal 2012 Umsatzwarnung heraus</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346191456">AMD präsentiert Steamroller-Details, 3rd Gen Bulldozer-Architektur auf Hotchips: +30% IPC?</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1320394626">AMD plant Stellenabbau</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1232308629">Entlassungen und Gehaltskürzungen bei AMD bestätigt</a></li>
<li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1255018414">Thomas Seifert wird neuer CFO bei AMD</a> [Oktober 2009]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1294739292">Derrick R. Meyer schmeißt hin - Thomas Seifert übernimmt</a> [Januar 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1297370547">Weitere Demissionen bei AMD - Marty Seyer und Robert Rivet</a> [Februar 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1298971867">Henry Chow verstärkt die AMD-Führungsebene</a> [März 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1300781340">AMD stellt Mike Wolfe als neuen CIO ein</a> [März 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1314283866">AMD hat einen neuen CEO</a> [August 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1316772747">Rick Bergman verlässt AMD</a> [September 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1323867811">Chief Marketing Officer Nigel Dessau verlässt AMD</a> [Dezember 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1324053516">Umbau im Top-Management geht bei AMD weiter</a> [Dezember 2011]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1326147186">Weiterer Neuzugang im AMD-Management</a> [Januar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1328698095">Chief Sales Officer Emilio Ghilardi verlässt ebenfalls AMD</a> [Februar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1329263717">Eric Demers verlässt AMD</a> [Februar 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1331677379">Mario Silveira übernimmt die Leitung des Consumer-Geschäft AMDs in Europa</a> [März 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1333446446">AMD benennt neuen Personalchef - Darrell Ford</a> [April 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1343136272">Bob Feldstein verlässt AMD und geht zu NVIDIA</a> [Juli 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1342082285">AMD-Aktie weiter auf Talfahrt </a> [Juli 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1343830896">AMD holt Chip-Entwickler Jim Keller zurück von Apple</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=406939">John Byrne wird neuer Chief Sales Officer bei AMD</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346228518">Intels John Gustafson beerbt Eric Demers als Chefarchitekt der Grafikabteilung bei AMD</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346255585">Zuwachs im Board of Directors bei AMD: Jack Harding bringt Erfahrungen im Bereich ASIC und SoC ein</a> [August 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1347925691">Thomas Seifert ist nicht länger Finanzvorstand von AMD</a> [September 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1348057965">Auch der Chef der Client Division verlässt AMD</a> [September 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1350904050">Neuausrichtung bei AMD: Gut oder schlecht? Diskussion im P3D-Team</a> [Oktober 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1351554955">AMD will ab 2014 Opterons mit ARM-Kernen produzieren</a> [Oktober 2012]</li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1352229480">CIO Mike Wolfe und weiterer Topmanager verlassen AMD</a> [November 2012]</li></ul>
 

dev art

Commodore Special
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
419
Renomée
5
Ich denke immer noch, dass AMD keinen Richtungswechsel macht, wenn sie weiterhin - wie AMD auch selber sagt - ueber 50% mit dem x86 Segment machen wollen. Ich wuerde es als breiter aufstellen bezeichnen.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.625
Renomée
9.731
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Naja, aber sie können nicht gleichzeitig auf mehreren Hochzeiten tanzen, dazu noch Personal entlassen, ohne dass sich das auswirken würde. AMD war ja in den letzten Jahren schon im Rückstand. Die Manpower jetzt auch noch auf x86 und ARM verteilen zu müssen, kann gar nicht spurlos vorübergehen an der Konkurrenzfähigkeit der x86-Sparte imo. *noahnung*
 

dev art

Commodore Special
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
419
Renomée
5
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass sie nach der Entlassung der angekuendigten 15% immer noch ueber ihrem Personalstand von 2009 sind. Damals hatten sie 9000++.

Ferner wurde doch immer erzaehlt, dass durch die automatischen Tools viel Personal frei wird. Keine Ahnung ob das stimmt.

Und bezueglich ARM meine ich, dass da nicht soo viel Aufwand fuer AMD anfaellt. Das Design wird ja eingekauft. Aber wenn jemand das besser ueberblickt, immer her mit Details.
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
Die Konkurrenzfähigkeit der x86-Sparte ist ja eh nicht so riesig im Moment, evtl. hat man da einfach nur den Personalbestand an die Realität angepaßt.

Es kann übrigens auch sein, daß einfach nur die Entwickler der Chips der Wii U jetzt über waren. Das Projekt ist beendet, die nächste Konsole kommt erst in x Jahren, in der Zwischenzeit werden die wohl alle was anderes machen. Muß nicht automatisch heißen, daß man mit deren Arbeit unzufrieden war, sie sind nur einfach zu teuer, um sie weiter auf der Lohnliste zu haben, wenn man sie nicht beschäftigen kann. Das sind ja auch alles gute Leute in solche Positionen (wenn wir jetzt von den Ingenieren in Markham reden), die werden wohl kaum beim Arbeitsamt in der Schlange stehen.
 

Nosyboy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.11.2001
Beiträge
2.305
Renomée
23
Standort
Switzerland

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.299
Renomée
629
@Nero24
Ich vermute das der x86er Markt für AMD so unrentabel geworden ist das es überlebenswichtig ist auf andere Bereiche auszuweichen und darüber Einnahmen zu generieren.
Softwareseitig bekommen sie kaum Optimierungen allerdings unterscheiden sich die Ausrichtungen der Architekturen inzwischen so grundlegend das sie zwingend darauf angewiesen wären. Selbst der Markt scheint sich nicht für die stärken der eigenen Produkte zu interessieren.
Dazu der Verlußt der Kontrolle über die Fab und das höhere Entwicklungstempo der Konkurrenz...
Mal ganz ehrlich...wenn der Markt offenbar keine Alternative zu Intel wünscht dann muss er auch damit rechnen das er bekommt wonach er verlangt.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.874
Renomée
42
Standort
Bembeltown
Die sind jetzt Bantafutter !
Die hätten dem Deneb/Thuban was hinterherwerfen müssen was 50% mehr IPC liefert und dennoch (knapp) 4 Ghz erreicht .
Die Notlösung , die MulticoreServerarchitektur auch auf den Desktop zu werfen, bricht denen jetzt engültig das Genick.......
Der letzte Hoffnungsschimmer am Horizont, dass Samsung die in gut zwei Jahren kauft.

Mmoe
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.299
Renomée
629
und was soll Samsung damit?
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.299
Renomée
629
ach deshalb will Apple von Intel weg. *chatt*
 
G

Gast31082015

Guest
Nun für die ganz "kleinen" APUs wie Jaguar wird wohl nciht so viel Manpower gebraucht da dort ja mittlerweile viel automatisch gemacht wird und nur wenig von Hand angepasst wird. Bei den "großen" x86er sieht das aber anders aus. Ein Opteron auf Steamroller + GPU + ARM Side Kern wäre mal was nettes :)
 

al_ghandi

Commander
Mitglied seit
31.10.2012
Beiträge
194
Renomée
7
. Ein Opteron auf Steamroller + GPU + ARM Side Kern wäre mal was nettes :)[/QUOTE]


ARM zum Surfen - X86 Power nur anwerfen wenn nötig + jederzeit verfügbare Top Grafik, die auch Teilbereiche abschaltet oder nen Energiesparkernchen den Alltag erledigen lässt.

Sowas ist vernünftig - und der Trend geht ja in die Richtung - also jetzt einsteigen ist ne Riesenchanche (zu überleben) um für künftige Handys, Tabs, Konsolen und Geräte an denen man ne Tastatur anschließen kann - so wie heute PC - ein Relevanter Marktteilnehmer in einem relevanten Markt zu sein ====== Toll
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
Ich halte dieses Gelaber von "wir wollen Intel gar nicht mehr als Gegner, wir wollen überhaupt keine High-End-Performance abliefern" für Gewäsch. Einerseits ist es wie der Fuchs aus der Fabel, dem die Trauben zu hoch hingen und sie dann "eh zu sauer" waren, andererseits denke ich aber, daß man intern sehr wohl daran arbeitet, dort wieder hinzukommen, wo man schon mal war. Im Grafikkartenbereich beispielsweise hörte man auch immer "DX10 ist überflüssig" oder "DX11 ist überflüssig" von denjenigen, die in diesem Punkt gerade der Konkurrenz hinterherhinkten, aber ein halbes Jahr später war dann genau dieser Punkt doch wichtig, als man das eigene neue Produkt mit diesem Feature auf den Markt brachte.

Bei AMD wird es wohl deutlich länger als nur ein halbes Jahr dauern, bis sie halbwegs wieder an Intel dran sind. Andererseits stehen bei AMD mit Steamroller und Excavator substantielle Performanceverbesserungen auf der Roadmap, bei Intel dagegen ist der Zuwachs der nächsten Generationen doch offensichtlich eher mau, der 14nm-Shrink wird sogar auf dem Desktop erstmal ausgelassen, alles Anzeichen dafür, daß Intel mit deutlich gebremstem Schaum operiert, womit durchaus Möglichkeiten für AMD bestehen.

Man darf auch nicht vergessen, daß der Riesenrückstand von AMD sich hauptsächlich auf Spiele bezieht. In anderen Bereichen ist es durchaus knapp. Wenn AMD keine Spielerechner, dafür aber andere ausstatten kann, machen sie auch ihren Umsatz. Untergangsprophezeihungen halte ich jedenfalls für eher abwegig.
 

Bond.007

Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
1.097
Renomée
7
Standort
Berlin
Die sind jetzt Bantafutter !
Die hätten dem Deneb/Thuban was hinterherwerfen müssen was 50% mehr IPC liefert und dennoch (knapp) 4 Ghz erreicht .
Die Notlösung , die MulticoreServerarchitektur auch auf den Desktop zu werfen, bricht denen jetzt engültig das Genick.......
Der letzte Hoffnungsschimmer am Horizont, dass Samsung die in gut zwei Jahren kauft.

Mmoe

Woher nimmst Du immer den Optimismus? Zwei Jahre sind ne lange Zeit, ich bezweifle dass die es noch bis 2014 schaffen. :] :P
.
EDIT :
.

. Ein Opteron auf Steamroller + GPU + ARM Side Kern wäre mal was nettes :)


ARM zum Surfen - X86 Power nur anwerfen wenn nötig + jederzeit verfügbare Top Grafik, die auch Teilbereiche abschaltet oder nen Energiesparkernchen den Alltag erledigen lässt.

Sowas ist vernünftig - und der Trend geht ja in die Richtung - also jetzt einsteigen ist ne Riesenchanche (zu überleben) um für künftige Handys, Tabs, Konsolen und Geräte an denen man ne Tastatur anschließen kann - so wie heute PC - ein Relevanter Marktteilnehmer in einem relevanten Markt zu sein ====== Toll

Und ein Betriebssystem welches diese Features unterstützt hast Du auch schon in Petto?
 

Cleric

Vice Admiral Special
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
993
Renomée
79
Man darf auch nicht vergessen, daß der Riesenrückstand von AMD sich hauptsächlich auf Spiele bezieht. In anderen Bereichen ist es durchaus knapp. Wenn AMD keine Spielerechner, dafür aber andere ausstatten kann, machen sie auch ihren Umsatz. Untergangsprophezeihungen halte ich jedenfalls für eher abwegig.
Spielekonsolen!

Es ist sicherlich nicht allein AMDs Schuld, aber es ist halt auch nicht alleine die Spieleperformance. Ich finde die aktuellen Trinity-Modelle bei Notebooks eigentlich ganz interessant und hätte mich auch gerne für ein solches Produkt entschieden. Nur leider findet man auch Monate nach der Piledriver-Markteinführung keine interessanten bzw. keine preislich verlockenden Produkte. Ich hatte mich eigentlich auf Lenovos Ideapad Z585 mit dem A10-4600 / HD7660g + 7670m eingeschossen, weil das imho ein stimmiges Gesamtpaket zu sein scheint. Nur stelle ich dann fest, dass man in der gleichen Preisklasse ein IdeaPad Z580 mit einem Ivy Bridge Core i5, einer GeForce GT640m und einer vergleichbaren Gesamtausstattung bekommt. Mit deutlich besserer Performance und mit einer längeren Laufzeit bei identischem Akku.

So oder so ähnlich sieht es fast überall in der Mittelklasse aus. Fast überall findet man Intel + NVIDIA (oder halt auch AMD) Alternativen, die zu vergleichbarem Preis ein besseres Gesamtpaket bieten. Erst bei Einsteiger-Modellen gibt es Vorteile bei AMD gegenüber Intels Grafiklösungen. Nur sind die günstigen Trinity-Modelle auch nicht oder nur bedingt spieletauglich. Da fällt es schwer, sich für AMD zu entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Allfred

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
7.872
Renomée
97
Standort
Tyskland
Die jetzigen Probs resultieren aus einer strategischen Fehlausrictung vor 3...4 Jahren. Also nicht den Markt und die Entwickler von heute beschuldigen (und entlassen). Wer hatte das damals verbockt und dann lange mit fetten Salär den Wertesten nicht mehr bewegt und sich nun den Absprung vergolden lassen...
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.299
Renomée
629
Und woraus könnte diese Ausrichtung resultieren?
Vor ca. 6 Jahren kam der Core 2, der Nehalem vor ca. 4 Jahren und vor 4 Jahren gliederte man die Fabs aus.
Die Warscheinlichkeit ist hoch das sich eine angespannte Finanzsituation auch in der Entwicklung niederschlug......wie war das nochmal mit den Wettbewerbsverstößen seitens Intels in den Jahren zuvor?
 

dev art

Commodore Special
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
419
Renomée
5
Dafuer hat Intel 1 Milliarde gezahlt und ab da ist AMD im Betriebsergebnis ueberwiegend positiv gewesen. Leicht nachzurechnen in den Quartalstabellen bei heise.de. Was sich aber nun aendern koennte ...
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.299
Renomée
629
Wenn ich mir allerdings den Beitrag bei Wikipedia so anschaue dann arbeitet Intel seit 1996 daran sein Monopolstellung auszubauen. Ab 1999 (Start des Athlon?) wurde Media-Saturn-Holding für einen exklusiv Vertrag "unterstützt" und viele große OEMs saßen mit im Boot. Man behinderte den Konkurrenten also aktiv daran am Markt überhaupt vertreten zu sein und sicherte sich so seine Marktanteile.
http://de.wikipedia.org/wiki/Intel#Wettbewerbsverst.C3.B6.C3.9Fe

Ganz grob würde ich es so interpretieren das man spätestens seit der Abgrenzung ihrer Plattform für die eigenen Produkte (Pentium II) versucht den Konkurrenten zu behindern und dies seit dem Athlon scheinbar auch mit wettbewerbswidrigen Mitteln tat, wodurch mögliche Steigerungen der Marktanteile AMDs durch bessere Produkte nahezu verpufften und daraus resultierende zusätzliche Gelder für die Entwicklung ausblieben.
Nebenbei sorgen die stetig steigenden Kosten für die Entwicklung der Fertigungstechnologieen vermutlich auch noch dafür das sie sich neue Prozesse entweder verzögern oder weniger Geld für die restliche Forschung übrig bleibt.

Man könnte also sagen das es aufgrund der geringen Marktanteile und der steigenden Entwicklungskosten nur eine Frage der Zeit war bis man den Anschluß verlor.

Mal ganz ehrlich...ein schlechtes Quatal für locker 6 Jahre Monopolverhaltens mit entsprechenden Gewinnen...nen Schnäpchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bond.007

Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
1.097
Renomée
7
Standort
Berlin
Aha, Amd hatte aber die Chance gehabt, Intel gut zu verklagen. Hamse nicht gemacht und nur einen Vergleich mit Intel über 1,25Mrd $ abgeschlossen.
Wie sagt man so schön? Pech gehabt und wirklich dämlich gelaufen! Ich habe nie verstanden warum es nur zu einem Vergleich kam......... ??? :[
 

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
So oder so ähnlich sieht es fast überall in der Mittelklasse aus. Fast überall findet man Intel + NVIDIA (oder halt auch AMD) Alternativen, die zu vergleichbarem Preis ein besseres Gesamtpaket bieten. Erst bei Einsteiger-Modellen gibt es Vorteile bei AMD gegenüber Intels Grafiklösungen. Nur sind die günstigen Trinity-Modelle auch nicht oder nur bedingt spieletauglich. Da fällt es schwer, sich für AMD zu entscheiden.

Intel würde ich schon aus moralischen Gründen nicht kaufen, wenn ich eine halbwegs brauchbare Alternative habe.Und brauchbar ist AMD durchaus.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.299
Renomée
629
@Bond.007
Und angesichts solcher Kommentare brauch sich dann auch niemand mehr über die aktuelle Situation zu beschweren.
Wenn der Markt keine Alternative und die User keinen fairen Wettbewerb wollen dann brauchen sich beide auch nicht über das entsprechende Ergebnis beschweren.
 

Bond.007

Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
1.097
Renomée
7
Standort
Berlin
@Bond.007
Und angesichts solcher Kommentare brauch sich dann auch niemand mehr über die aktuelle Situation zu beschweren.
Wenn der Markt keine Alternative und die User keinen fairen Wettbewerb wollen dann brauchen sich beide auch nicht über das entsprechende Ergebnis beschweren.
?? Also verstehen tue ich Dich nicht.???
Für die derzeitige finanzielle Lage von Amd sind sie ausschließlich selbst schuld. Die hatten im Jahr 2009 die super Chance gehabt, Intel in Grund und Boden zu klagen und haben es nicht getan.
Tut mir leid für Dich. Aber es wird Zeit, dass Du deine rosarote Brille, in Bezug auf Amd-Beweihräucherung, absetzt.
.
EDIT :
.

Intel würde ich schon aus moralischen Gründen nicht kaufen, wenn ich eine halbwegs brauchbare Alternative habe.Und brauchbar ist AMD durchaus.

Amd verpflichtet sich nur den Shareholder, wir einfachen Freaks sind für die nur Fliegenshit(Siehe Bulldozer).
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.299
Renomée
629
Und was hätte das an dem Problem mit den Marktanteilen, einem Entwicklungsrückstand und den daraus resultierenden Quatalsergebnissen geändert?
Des weiteren kennen wir die Hintergründe für die Einigung nicht. Wie lange wäre der Prozess sonst noch gegangen, was hätte er noch gekostet und wie sah ihre finanzielle Situation aus?

Es ist aber witzig das du Intels Machenschaften und deren vermutlich langfristige Auswirkungen mit deiner Äußerung praktisch gutheißt. Wo wir schon bei der rosaroten Brille waren.
 
Oben Unten