News Angeblicher Benchmark eines AMD EPYC "Rome" 7nm-Prozessors

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.731
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Im Chiphell-Forum wurde ein Cinebench-R15-Multi-Thread-Benchmark von 12 587 Punkten eines angeblichen Engineering Samples gepostet, bei dem es sich um einen 7‑nm-Prozessor der Reihe AMD EPYC “Rome” handeln soll.
(…)

» Artikel lesen
 

Pinnacle Ridge

Vice Admiral Special
Mitglied seit
04.03.2017
Beiträge
518
Renomée
4
Ein Blick unter den HS wäre interessant.

Falls Semiaccurate richtig liegt, müßte man da 9 Dice vorfinden.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.062
Renomée
1.346
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
9?
Wofür sollen die denn alle gut sein?
 

Kulasko

Cadet
Mitglied seit
18.04.2013
Beiträge
49
Renomée
0
Da scheint wohl jemand AdoredTv geschaut zu haben.

Es gibt da ein schönes Video, in dem behauptet wird, AMD wird die kommenden CPUs als viele Chiplets auf einem Interposer designen. Konkret soll es ein uncore-14nm-die und 8 octacore-Dies in 7nm geben. Hier noch der Link: https://www.youtube.com/watch?v=G3kGSbWFig4
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.062
Renomée
1.346
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.731
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Da scheint wohl jemand AdoredTv geschaut zu haben.

Es gibt da ein schönes Video, in dem behauptet wird, AMD wird die kommenden CPUs als viele Chiplets auf einem Interposer designen. Konkret soll es ein uncore-14nm-die und 8 octacore-Dies in 7nm geben. Hier noch der Link: https://www.youtube.com/watch?v=G3kGSbWFig4

9_core_rome.JPG

Interessant, gibt aber noch ein Video von vorgestern: https://www.youtube.com/watch?v=KVXDOWy4vTU


Angeblich soll es für Rome dann auch 4-Sockel Serverboards geben.

4 TB Ram addressierbar von einem Sockel.

Zen 2 in Full Production at TSMC in Q1 / massive Availability in Q3 2019 mit Stand Februar 2018.

Angeblich Zeitplan um 3 Monate vorgezogen.

Rome 64 Core 225W


nobody.JPG

P.S.: Der scottish Akzent macht einen aber auf Dauer ganz kirre. *chatt*
 
Zuletzt bearbeitet:

Kulasko

Cadet
Mitglied seit
18.04.2013
Beiträge
49
Renomée
0
Wo ich noch einmal darüber nachgedacht habe... bei den 12500 Punkten wird es sich vermutlich um ein Zweisockelsystem handeln. EPYC macht wohl knapp 7000 Punkte in einer 2P Konfiguration, aus der Sicht ist das geleakte Ergebnis ja sogar recht realistisch. Da es sich um ein ES handeln soll, könnte die finale CPU da sogar noch ein wenig drauflegen.

Auf der anderen Seite klingen 12500 nach viel zu viel für eine einzige CPU. Die einzige Ausnahme wäre, dass AMD bei Zen1 entweder einen heftigen Flaschenhals drin gehabt hat (was ich nicht glaube) oder aber das Ding extrem auf Cachegröße reagiert, was ich ehrlich gesagt auch nicht glaube.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.731
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Wo ich noch einmal darüber nachgedacht habe... bei den 12500 Punkten wird es sich vermutlich um ein Zweisockelsystem handeln. EPYC macht wohl knapp 7000 Punkte in einer 2P Konfiguration, aus der Sicht ist das geleakte Ergebnis ja sogar recht realistisch. Da es sich um ein ES handeln soll, könnte die finale CPU da sogar noch ein wenig drauflegen.

Auf der anderen Seite klingen 12500 nach viel zu viel für eine einzige CPU. Die einzige Ausnahme wäre, dass AMD bei Zen1 entweder einen heftigen Flaschenhals drin gehabt hat (was ich nicht glaube) oder aber das Ding extrem auf Cachegröße reagiert, was ich ehrlich gesagt auch nicht glaube.

Das aktuelle Video auf AdoreTV behauptet doch gerade, dass Zen 2 sogar ein größeres Redesign wäre. Irgendwie fehlt mir da aber der Glaube.
Man wird an Stellschrauben gedreht haben. Mehr als 10% IPC-Gewinn wäre schon ne Hausmarke. Ist ja auch die Frage auf welche TDP man den Chip designt hat und wie der Prozess skaliert. Es gibt auch einige Hinweise, dass 7nm TSMC mehr versprechen würde als eigentlich rauskommt. Da wird aber auch gerne mal der ganze Fertigungsprozess mit LP und HP in einen Topf geworfen.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.646
Renomée
2.254
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Das aktuelle Video auf AdoreTV behauptet doch gerade, dass Zen 2 sogar ein größeres Redesign wäre. Irgendwie fehlt mir da aber der Glaube.
Man wird an Stellschrauben gedreht haben. Mehr als 10% IPC-Gewinn wäre schon ne Hausmarke. Ist ja auch die Frage auf welche TDP man den Chip designt hat und wie der Prozess skaliert. Es gibt auch einige Hinweise, dass 7nm TSMC mehr versprechen würde als eigentlich rauskommt. Da wird aber auch gerne mal der ganze Fertigungsprozess mit LP und HP in einen Topf geworfen.
Naja mit 7nm kann man auch nen größeren Nachschlag beim Takt erwarten. Muss nicht unbedingt die IPC sein. 64 kB L1D wären aber schön, dazu noch den ein oder anderen Puffer vergrößert und schon hat man auch etwas mehr IPC.
Großartige Änderungen erwarte ich aber auch nicht, ist ja ein neuer Prozess, da wird man nichts groß Ändern wollen. Wenn Zen3 dann sowieso in 7nm+ geplant ist, dann sollte dort der größere Architekturschritt kommen.
 

Kulasko

Cadet
Mitglied seit
18.04.2013
Beiträge
49
Renomée
0
Gibt es eigentlich konkrete Werte, die TSMC verspricht? Sonst gehe ich mal von den +40% Takt/-60% Strom aus, die Glofo hatte. Sagen wir mal, dass bei den Servern -50% Stromverbrauch ankommen. Dann haben wir eine glatte Steigerung von 32 auf 64 Kerne, bei perfekter Skalierung sollte man dann also knapp 15k Punkte sehen (zwei Sockel). Rechnet man Architekturoptimierung und Skalierungsverluste aufgrund mehrerer Dies etc gegeneinander, sollte das nach der Faustformel ganz gut passen. Nach den Gerüchten von AdoredTv haben wir eine Erhöhung der TDP von 180W auf 225W, außerdem haben wir gerade mit einem Engineering Sample zu tun. Optimistisch-konservativ würde ich da richtung 18k Punkte schätzen, das wären 9k pro Chip. Das geht davon aus, dass wir einen Großteil er beworbenen 7nm-Vorteile bekommen sowie direkt mit 64 Kernen arbeiten. 12587 Punkte wären etwa die 3,5-Fache Leistung der aktuellen EPYC-Chips. Das erscheint mir bei allem Optimismus zu viel.

Ich kann mir vorstellen, dass mit dem "kompletten Redesign" von Zen2 eher die ganze Plattform gemeint sein kann, also in dem Fall der Einsatz von Chiplets und einem Interposer. Was einen komplett neuen Core angeht, bin ich 100% bei euch, da rechne ich überhaupt nicht mit.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.835
Renomée
28
Wenn man die Ergebnisse vergleicht kommt da ein Takt von ca. 2,8 GHz beim 64 Kerner, Speichertakt spielt auch eine Rolle. Liegt denke ich im realistischem Bereich.

Wird wahrscheiliche die obere Spitze sein, Zen 1 2.2 GHz bei 0,9 Volt. 2,8 GHz bei 1,1 Volt wenn nicht weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.835
Renomée
28
Cinebanch ist halt in soweit interessant für die Filmindustrie. Wie lange wird da eine CPU noch brauchen um eine Sekunde an Filmaterial zu produzieren? Ist doch auch schon so das die mehrzahl der Filme mit Digitalen Inhalten nachbearbeitet werden.

Mit Blender wurden doch ab und zu Filmchen erstellt, da war der Rechenaufwand mit der damaligen Leistungsfähigkeit der CPUs doch recht gigantisch. Für die paar Minuten.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.897
Renomée
43
Standort
Bembeltown
Das aktuelle Video auf AdoreTV behauptet doch gerade, dass Zen 2 sogar ein größeres Redesign wäre. Irgendwie fehlt mir da aber der Glaube.

Ich würde auf ein mittleres tippen, dafür spricht ja auch die Aussage, dass Zen2 den ersten Schwung Spectrelücken in HW erschlägt



Man wird an Stellschrauben gedreht haben. Mehr als 10% IPC-Gewinn wäre schon ne Hausmarke.
Anders als bei Intel hat man es ja hier mit einer neuen Grundarchitektur zu tun... da könnten 15% im Mittel schon drin sein

Mmoe
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
Mehr als 10% IPC-Gewinn wäre schon ne Hausmarke.
Aber mal ehrlich:
Was müsstest du für +10% mehr machen?
Scheduler anfassen? naa
Cores ändern? not really
Cache optimieren: Hell yeah!

OK; lassen wir den IF einfach mit doppeltem DRAM Takt laufen, optimieren bisserl die Cache Latenzen.
Problem gelöst. Und schon hast deine 10% IPC (fast) ;)

Ryzen ist nagelneu und mal überhaupt nicht auf Performance optimiert sondern auf "muss laufen".
Jetzt, da der Eimer läuft, kann man sich um die Performance kümmern.

Wie ihr selbst in eurem großen BD Vergleich selbst gemessen habt, hat AMD aus dem EImer auch noch mal 30% mehr rausholen könen, bei gleichem Takt. Das sollte man mit Zen auch noch mal hinbekommen. Vorallendingen wurde Zen nicht, wie BD, von einem grottigem I/O (+L3 Cache) behindert/verkrüppelt...
Jemand meinte mal, dass Northbridge Takt beim BD bei einigen Spielen ungefähr so viel bringt wie Core Takt...
AMD hat zwar den Core auf 5GHz geprügelt, der L3 dümpelt aber weiterhin bei 2GHz rum. Hätte man den auf 3GHz bringen können (oder ein neues Stepping mit mehr als das), wäre das echt 'nen nettes Stückerl gewesen...
 

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.924
Renomée
117
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Also die Architektur mit den Chiplets überrascht mich jetzt gewaltig.
Wenn das wirklich so wäre, dann erklärt das einiges.
Man kommt besser mit der anfänglich schlechteren Yield des neuen Prozesses klar und kann Uncore sogar auf den günstigeren 14nm Prozess verwenden.
U
nd was das für die PC-Ableger bedeuten würde!?
Da ist viel mehr Diversifikation möglich, ohne so viel Savage-Teile bis nach unten mit nehmen zu müssen.

Wow, ist das spannend.
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.214
Renomée
209
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Ich hätte den Uncore-Teil lieber in 12nm gesehen, denn das sollte ja auch schon was bringen, zumal der Uncore mit das meiste an Strom frisst.
 

nazgul77

Lieutnant
Mitglied seit
29.09.2009
Beiträge
69
Renomée
1
Standort
Düsseldorf
Also die Architektur mit den Chiplets überrascht mich jetzt gewaltig.


Wieso?
Die aktuellen Threadripper und Epyc gehen doch einen ähnlichen Ansatz. Es sind mehrere Dies in einem Chip verpackt und mit der Infinity Fabric verbunden. Es ist also nicht ein großer Die, sondern mehrere, die geschickt miteinander kommunizieren können.

Was überrascht ist die angebliche Ausgliederung der I/O-Steuerung und Speicher-Controller auf ein separates Die. Das ergibt aber wirklich Sinn.
Die große elektrische Verlustleistung machen ja die eigentlichen Cores. Und genau die werden im neuen Prozess hergestellt und werden somit energieeffizienter.
Durch die AUskopplung von I/O-Controllern werden die Core-Dies kleiner. Und kleinere Dies erhöhen die Ausbeute pro Die auf demselben Wafer. Gerade bei einem ganz neuen Prozess ist das ein gewaltiger Vorteil.
 

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.924
Renomée
117
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Ich hätte den Uncore-Teil lieber in 12nm gesehen, denn das sollte ja auch schon was bringen
Das ist doch der verbesserte 14nm Prozess, also könnte das natürlich auch dieser sein, oder sollte es. Oder dieser Die kommt auch von TSMC.

Wieso?
Die aktuellen Threadripper und Epyc gehen doch einen ähnlichen Ansatz. Es sind mehrere Dies in einem Chip verpackt und mit der Infinity Fabric verbunden. Es ist also nicht ein großer Die, sondern mehrere, die geschickt miteinander kommunizieren können.
Das meine ich schließlich.
Denn die Vorteile liegen auf der Hand.

Da wird es für PC einen extra Uncore Die geben.


Da AMD so noch flexibler und kostengünstiger als Intel momentan fertigen kann, können sie den Druck aufrecht erhalten. Das bestärkt Intels Zukauf der Interconnect-Firma noch mehr und demnach die Dringlichkeit, weil Intel schon früher gewusst haben muss, wie AMD weiter verfährt.

Bin auf mehr Infos gespannt.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.609
Renomée
384
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Das muss ein "Fake" sein, viel zu wenig Gummi Punkte...
*buck*
 

MacroWelle

Captain Special
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
236
Renomée
1
Scheduler anfassen? naa
Cores ändern? not really
Cache optimieren: Hell yeah!
Da wäre ich mal nicht zu optimistisch. Nicht vergessen, dass Performancezuwächse immer relativ sind, ähnlich wie unser liebes Wirtschaftswachstum.

Ryzen ist nagelneu und mal überhaupt nicht auf Performance optimiert sondern auf "muss laufen".
Jetzt, da der Eimer läuft, kann man sich um die Performance kümmern.
Natürlich kann man mit der Zeit noch mehr optimieren und die neuen Fertigungsprozesse (= mehr Transistoren) nutzen. Aber auf "muss laufen" ist Zen nicht beschränkt. Mike Clark war es glaube ich (oder Mr. Keller) der im Interview gesagt hat, AMD hätte "aus den Bausteinen die Hölle raus optimiert".

Wie ihr selbst in eurem großen BD Vergleich selbst gemessen habt, hat AMD aus dem EImer auch noch mal 30% mehr rausholen könen, bei gleichem Takt. Das sollte man mit Zen auch noch mal hinbekommen. Vorallendingen wurde Zen nicht, wie BD, von einem grottigem I/O (+L3 Cache) behindert/verkrüppelt...
Das ist eben abhängig vom Workload. Haben wir ja bei Zen+ gesehen: die Latenzen vom L2 wurden stark verbessert und einige Spiele profitieren stark - andere Bereiche nur sehr schwach.

Ich fürchte aber aus Zen wird nicht unbedingt mehr oder einfacher mehr prozentuale Performancesteigerung rauskriegen können als aus Bulldozer, weil die Leistung des Ur-Zen schon so viel höher ist. Bei Bulldozer musste man "nur" gucken wo die schlimmsten Flaschenhälse sind und da punktuell die Architektur ändern. Evtl. gibt es bei Zen solche krassen Flaschenhälse nicht, oder nicht so viele...
 

Pinnacle Ridge

Vice Admiral Special
Mitglied seit
04.03.2017
Beiträge
518
Renomée
4
Ich hätte den Uncore-Teil lieber in 12nm gesehen, denn das sollte ja auch schon was bringen, zumal der Uncore mit das meiste an Strom frisst.
Die 14nm sind doch eh nur mal ein Gerücht, wirklich bekannt ist ja noch nichts.

AMD könnte dafür 12LP nutzen, oder einen Prozess von TSMC oder sogar Samsung.

Von 14nm bis 8nm halte ich da alles für möglich.
 

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.924
Renomée
117
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Ich fürchte aber aus Zen wird nicht unbedingt mehr oder einfacher mehr prozentuale Performancesteigerung rauskriegen können als aus Bulldozer, weil die Leistung des Ur-Zen schon so viel höher ist. Bei Bulldozer musste man "nur" gucken wo die schlimmsten Flaschenhälse sind und da punktuell die Architektur ändern. Evtl. gibt es bei Zen solche krassen Flaschenhälse nicht, oder nicht so viele...
Ist gut möglich. Manche meinen ja, AMD könne da bei jeder Iteration 10 % IPC raus holen, was doch ziemlich fantastisch anmutet.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Ist gut möglich. Manche meinen ja, AMD könne da bei jeder Iteration 10 % IPC raus holen, was doch ziemlich fantastisch anmutet.

Wenn man mal genauer hinschaut dann holte AMD viel viel mehr raus in der Vergangenheit.
Alt 125Watt, neu 95Watt + mehr Leistung bei gleichem Takt.
Alt 95Watt, neu 65Watt + mehr Leistung bei gleichem Takt............
Z.b.
 
Oben Unten