Antrag auf ALG - Zivildienst - Aufhebungsvertrag - Wie soll ich mich verhalten?

Terminatrix

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
51
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Situation:

Seit dem 01.09.09 bin Zivildienstleistender, vorher war ich unbefristet beschäftigt. AG hätte mich nach Ende meiner Dienstzeit wieder eingestellt. (Diese Pflicht besteht ja seitens des AG sowieso)
Für mich stand schon vor Beginn meines Zivildienstes fest nach demselbigen ins Ausland zu gehen und habe dies auch meinem AG mitgeteilt das ich die Stelle nicht wieder antreten werde. Schriftlich festgehalten (Kündigung, etc.) wurde das aber nicht.
Meine Dienstzeit endet am 31.05. und ich habe mich vorletzte Woche bei der Arbeitsagentur gemeldet (3-Monats Frist) und auch den Antrag auf ALG bekommen.

Im Antrag auf ALG befindet sich nun eine Arbeitsbescheinigung (auszufüllen vom letzten AG) in der dieser auch angeben muss, wie das Arbeitsverhältnis geendet hat. (Kündigung vom AG oder AN bzw. Aufhebungsvertrag)
Zudem muss ich (also der AN) einen "Fragebogen bei eigener Kündigung oder Aufhebungsvertrag" ausfüllen.
enthaltene Fragen:

Ich werde am 23.06.10 für 12 Monate ins Ausland gehen.

Da mich der AG gesetzlich nach Ende des Zivildienst wieder einstellen muss (was ich und der AG ja nicht will) werde ich wohl einen Aufhebungsvertrag aufsetzen müssen, richtig?

Gibt es eine Möglichkeit trotz Aufhebungsvertrag im Juni noch ALG zu bekommen? Auch wenn es nur ca. 20 Tage sind, haben oder nicht haben. ;D

Die Sperrfrist, die vermutlich kommt ist nicht weiter schlimm, diese läuft ja während meines Auslandsaufenthaltes aus und wenn ich wieder da bin bekomme ich direkt Geld solange ich wieder Arbeit gefunden habe.

Was sollte ich bei diesem Fragebogen eintragen?

Wenn noch etwas unklar ist einfach fragen. Danke schon einmal für eure Hilfe! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wan_Mateng

Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
1.279
Renomée
20
Standort
Beijing,China
Schriftlich festgehalten (Kündigung, etc.) wurde das aber nicht.

1. Aus welchen Gründen haben Sie das Beschäftigungsverhältnis beendet? (Legen Sie bitte die Kündigung oder den Aufhebungsvertrag vor.

Da mich der AG gesetzlich nach Ende des Zivildienst wieder einstellen muss (was ich und der AG ja nicht will) werde ich wohl einen Aufhebungsvertrag aufsetzen müssen, richtig?

Wenn ich [1]1 richtig verstehe dann musst du eine Kopie des Aufhebungsvertrages bzw. der Kündigung mit beilegen. Ergo ja

Was sollte ich bei diesem Fragebogen eintragen? Die Wahrheit mit Auslandsreise etc.?

Dir bleibt ja wohl nichts anderes übrig oder? Ob das Auswirkungen hat oder nicht weiß ich nicht. Der Antrag wäre aber dann ziemlich schnell ausgefüllt und die Lage eindeutig.


Wenn noch etwas unklar ist einfach fragen.

Rein aus Neugier wohin gehst die nächsten 12 Monate?
 

Lexy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.658
Renomée
35
Standort
Berlin Prenzl.Berg
versteh ich das richtig? du gehst ins Ausland und willst ALG1 beantragen? Das geht nicht. Du musst dem AA zur verfügung stehen.

Um die Sperrzeit wirste nicht rumkommen, da du ja diese zeit bei dem Arbeitgeber arbeiten könntest- Slebes Problem habe ich auch grad. Ich geh am 01.07 wieder zur Bundeswehr für 13 Jahre. Das ist dem AA aber völlig egal, die haben mir grad 10% gekürzt weil ich mich nicht ausreichend Bewerbe. (logisch, wenn ich doch schon weiss das ich wieder eingestellt werde) *kopfkratz

Laut derer Meinung kann ich auch befristet Arbeiten und mich mit dem Arbeitgeber ja irgendwie einigen. Das das aber völlig idiotisch ist, schnallen die nicht. Wer stellt denn jemanden ein, der völlig lustlos nen Job nimmt nur weil er ihn nehmen muss. *noahnung*
 

Terminatrix

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
51
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Wenn ich [1]1 richtig verstehe dann musst du eine Kopie des Aufhebungsvertrages bzw. der Kündigung mit beilegen. Ergo ja


Rein aus Neugier wohin gehst die nächsten 12 Monate?

Ok. Wer setzt den Aufhebungsvertrag auf? Macht vermutlich der AG oder? Ich werde da mal diese Woche anrufen.

Die ersten 6 Monate wirds nach Australien und Neuseeland gehen. Danach die restliche Zeit nach Südostasien (Thailand, Vietnam, Kambodscha, Laos,...). Mal ein bisschen was von der Welt sehen! :)

versteh ich das richtig? du gehst ins Ausland und willst ALG1 beantragen? Das geht nicht. Du musst dem AA zur verfügung stehen.

Um die Sperrzeit wirste nicht rumkommen, da du ja diese zeit bei dem Arbeitgeber arbeiten könntest- Slebes Problem habe ich auch grad. Ich geh am 01.07 wieder zur Bundeswehr für 13 Jahre. Das ist dem AA aber völlig egal, die haben mir grad 10% gekürzt weil ich mich nicht ausreichend Bewerbe. (logisch, wenn ich doch schon weiss das ich wieder eingestellt werde) *kopfkratz

Laut derer Meinung kann ich auch befristet Arbeiten und mich mit dem Arbeitgeber ja irgendwie einigen. Das das aber völlig idiotisch ist, schnallen die nicht. Wer stellt denn jemanden ein, der völlig lustlos nen Job nimmt nur weil er ihn nehmen muss. *noahnung*

Na klar kann ich ALG1 beantragen. Bin ja für ca. 3 Wochen arbeitslos und stehe für die Zeit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Dies hat übrigens auch meine Jobvermittlerin in mein Profil bei der Arbeitsagentur eingetragen. Das mich wohl vermutlich kaum einer für die Zeit einstellen will steht ja auf einem ganz anderen Blatt.
Das mit der Sperrfrist stimmt da werde ich wohl kaum drum herum kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wan_Mateng

Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
1.279
Renomée
20
Standort
Beijing,China
Ok. Wer setzt den Aufhebungsvertrag auf? Macht vermutlich der AG oder? Ich werde da mal diese Woche anrufen.

Die ersten 6 Monate wirds nach Australien und Neuseeland gehen. Danach die restliche Zeit nach Südostasien (Thailand, Vietnam, Kambodscha, Laos,...). Mal ein bisschen was von der Welt sehen! :)

Normalerweise schreibst du die Kündigung und reichst diese ein. Dein Kündigungsschreiben wird mit einem Eingangsstempel versehen. Anschließend bekommst eine Bestätigung deiner Kündigung. Somit hättest zwei Belege (sofern der Arbeitgeber deiner Kündigung zustimmt).

Die Kündigung und die Bestätigung. Meines Wissens wird der Arbeitgeber den Aufhebungsvertrag schreiben.

OT:

Für deine Reise überprüfe deinen Impfstatus. Zum Beispiel
Hepatitis A und B, eventuell Tollwut und Japanische Enzephalitis. Je nachdem was du vorhast und wohin du gehst.

mfg
 
Oben Unten