ASRock X570 Creator ODER Gigabyte X570 Aorus Xtreme

OwenBurnett

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
752
Renomée
4
Moinsen werte Kollegen!


Ich will mir endlich mal eine neue Workstation zulegen, die Kernzahl ist endlich hoch und die RAM preise seid letztem Jahr halbiert, es wird echt zeit!

Also mein Plan AMD Ryzen 9 3950X, 16x 3.50GHz mit 128GB ECC RAM und das soll die nächsten 5+ Jahre ausreichen.


Nur welches MoBo ist die frage...
Es braucht wie gesagt ECC Support, können nicht alle.
Und 10Gbit RJ54 ist auch ein muss heutzutage.
Lieber mehr als weniger Slots weil da muss ein HD Raid Controller rein, und vielleicht nicht eine sonder 2 Grakas, für mehr Monitore oder für eine VM mit GPU passthrough.
Thunderbolt 3 wäre mir auch ganz lieb eigentlich ist ja so schön zukunftssicher.

Da kommen eigentlich nur das ASRock X570 Creator
oder das Gigabyte X570 Aorus Xtreme Rev 1.1 mit passender Thunderbolt Karte in frage

Das ASRock X570 Creator wäre ja eigentlich ideal, hat ja sogar Thunderbolt 3 On board, und 2 mehr Sata ports (wobei Wurst dafür gibt es den Raid Controller)
Aber das Gigabyte X570 Aorus Xtreme hat ganze 4 stück an USB-A 3.2 Gen 2 also (10Gbps) mehr als das ASRock X570 Creator das Gen2 nur am FP und den 2 Thunderbolt/USB-C Buchsen hat.

hmm... und was nun? Immerhin sind USB-A 3.2 Gen 2 ports ja auch nicht zu verachten wen es um Zukunftssicherheit geht.

Wobei Gigabyte schreibt bei 2 der 4 extra Gen 2 Ports das die nur mit Ryzen 3xxx gen2 sind also die hängen wohl direkt an der CPU.

Das ASRock müsste doch auch Ports haben die an der CPU hängen und auch wen diese das nicht direkt sagen müsste es dann doch auch mit Gen 2 laufen mit der passenden CPU oder? Ich meine die werden so was ja nicht künstlich kastrieren?

Gibt es irgendwo ein Block-Diagram vom ASRock X570 Creator?

Ich meine wen das ASRock doch 2 extra Gen 2 Ports haben kann, dann ist der unterschied nicht mehr 3 zu 7 sondern nur noch 5 zu 7 und da nähme ich das ASRock, hat ja Thunderbolt on board + ist um einiges preiswerter.

LG
Owen
 

DonMartin3000

Commodore Special
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
491
Renomée
5
Standort
In Deutschland

OwenBurnett

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
752
Renomée
4
naja der Threadripper... so wie ich mich kenne wäre es dann ein 32 Core Setup mit 256 GB RAM, weil ich's kann muhahahahaha......

Zum Vergleich momentan habe ich ein 6 Core Laptop mit 64 GB ram (meine alte workstation anno 2013 hat die gleichen specs) und ein alten Server für VM's 2x10 Cores (2x E5-2680 v2) mit 256 GB RAM

Also die Idee wäre jetzt erst mal ein moderates update der Workstation weil es endlich für kleines Geld deutlich mehr Leistung gibt als was ich hatte (vor den ryzens war ja intel mit der core count für Consummer ja maximal geizig so das sich ein upgrade einfach nicht gelohnt hat und das ram war letztes jahr noch so teuer)

Also erstmal eine nette workstation her die eher preislich moderat ausfallen sollte und wenn ich lustig bin kommt dazu dann nächstes Jahr ein ersatz für den VM Server auf Threadripper basis und wen bis da hin der 64 core unter 3k fällt dangleich 64 cores, muhahahahaha.....


ah verdammt... jetzt habe ich gusto gleich auf die mörder monster Machine...

Der krux an der Sache ist das so ein Riesen teil dann eigentlich 24/7 durchlaufen sollte wen er was zu tun bekommt und nicht abgedreht werden sollte wen ich schlafen will. Die Aufgabenteilung Workstation zu arbeiten und Server für die großen aufgaben hat sich recht gut bewehrt.



Aber noch zu ECC, mal ernsthaft, meinst du das geht mit den AM4 boards eher schlecht als recht?

Weil dann kauf ich mir gleich wirklich ein 32 kerner, und bleib beim Laptop als Workstation :/
 

DonMartin3000

Commodore Special
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
491
Renomée
5
Standort
In Deutschland
Bei AM4 ist ECC eher eine Geschichte der Mainboardhersteller ob ssie es aktivieren oder nicht.
Aber es sind eh nur diese zwei Platienen übrig wenn man 10GBase-T + ECC anwählt.... :)

Hier mal der Auszug von Asrock Homepage:
--------------------------------------------------------
- 2 x Antenna Ports
- 1 x PS / 2 Mouse / Keyboard Port
- 1 x HDMI Port
- 1 x DisplayPort 1.4 Input
- 1 x Optical SPDIF Out Port
- 2 x USB 3.2 Gen2 Thunderbolt™ 3 Type-C Ports (40Gb / s for Thunderbolt™ protocol; 10 Gb / s for USB3.2 protocol) (Supports ESD Protection)
- 6 x USB 3.2 Gen1 Ports (Supports ESD Protection)*
- 2 x RJ-45 LAN Ports with LED (ACT / LINK LED and SPEED LED)
- 1 x BIOS Flashback Button
- HD Audio Jacks: Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone (Gold Audio Jacks)

*Ultra USB Power is supported on USB3_5_6 ports.
ACPI wake-up function is not supported on USB3_5_6, TB_1 and TB_2 ports.
----------------------


Supports AMD AM4 Socket Ryzen™ 2000 and 3000 Series processors
Supports DDR4 4666+ (OC)
Intel® Wi-Fi 6 802.11ax (2.4Gbps) + BT 5.0
AQUANTIA 10G LAN, Intel® Gigabit LAN
3 PCIe 4.0 x16, 3 PCIe 2.0 x1
NVIDIA® NVLink™, Quad SLI™, AMD 3-Way CrossFireX™
7.1 CH HD Audio (Realtek ALC1220 Audio Codec)
Supports Supports DTS Connect
8 SATA3, 1 Hyper M.2 (PCIe Gen4 x4 & SATA3), 1 Hyper M.2 (PCIe Gen4 x4)
1 Front USB 3.2 Gen2 Type-C, 10 USB 3.2 Gen1 (4 Front, 6 Rear)
2 Intel® Thunderbolt™ 3 Type-C
----------------------
>>> AMD Ryzen series CPUs (Matisse) support DDR4 4666+(OC) / 4400(OC) / 4300(OC) / 4266(OC) / 4200(OC) / 4133(OC) / 4000(OC) / 3866(OC) / 3800(OC) / 3733(OC) / 3600(OC) / 3466(OC) / 3200 / 2933 / 2667 / 2400 / 2133 ECC
----------------------

Grüße, Don
 
Oben Unten