Audio über HDMI: Ersten Sekunden fehlen

X-Dimension

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge
4.415
Renomée
6
Standort
Im Wald
Hallo,

ich habe hier ein paar Asus M2N68-VM Boards im Einsatz und nutze den HDMI Ausgang auch für die Soundausgabe.
Mir ist dabei aufgefallen, daß die ersten 1-2 Sekunden vom Ton verschluckt werden, was gerade bei kurzen Soundfiles wie E-Mail Benachrichtigung usw sehr stört, da man dann keinen Ton hört. Aber auch beim Musikhören ist es nervend wenn die Titel immer "mitten im Lied" anfangen.

Kennt jemand das Problem und hat eine Lösung?

XD
 

HAARP

Commodore Special
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
409
Renomée
12
Vermutlich geht die Soundhardware in den Stromsparmodus wenn sie nicht benutzt wird und benötigt dann 2 Sekunden zum aufwachen. Ist die gleiche Ursache wie das *plopp*, das andere bei der ersten (analogen) Soundwiedergabe hören.
Unter Linux würde ich dir einen Modulparameter vorschlagen, aber unter Windoze...mmh. Was ist das für Soundhardware? Normales Intel HD?
 
Zuletzt bearbeitet:

X-Dimension

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge
4.415
Renomée
6
Standort
Im Wald
Das M2N68-VM hat einen Nvidia 7050/630a Chipsatz, dieser ist soweit ich weis für die HDMI Wiedergabe zuständig. Als Audio Codec wird ein Via Vinyl HD Audio genutzt, der sollte aber mit HDMI Ton selbst nichts zu tun haben, der steuert glaube ich nur Analog und SPDIF.

Das gleiche Problem habe ich auch mit anderen Nvidia basierten Boards wie z.B. Abit AN-M2HD und Asus M3N78-VM.

BTW: Betriebssystem ist WinXP.
Linux nutze ich nur zu Hause, da habe ich allerdings entweder SPDIF in Verbindung mit einem 7.1 Receiver im Einsatz oder Analog-Sound über eine Audigy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Uungeheuer

Fleet Captain Special
Mitglied seit
18.10.2007
Beiträge
309
Renomée
33
Hi,

ich hab ein ähnliches Problem wie Du, weiss aber dass es bei mir nicht am Sound vom Rechner liegt, sondern an meinem Reciever. Der verschluckt bei allen Digitaleingängen so ne halbe Sekunde, immer wenn er meint dass "Stille" herrscht, also auch bei Musik mit zu langen Übergängen mit Pause und anfangs beim ersten Musikhören.

Nur so als Idee, vielleicht liegts bei Dir ja ebenfalls an dieser Stelle.

Aso: Der Reciever is ein alter Centrum TITAN 500.

Grüßen
 

X-Dimension

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge
4.415
Renomée
6
Standort
Im Wald
Die Problem-PCs sind direkt mit einem Monitor verbunden und dort kann ich ausser der Lautstärke nichts einstellen. Habe auch zwei verschiedene Monitore getestet, einen HP und einen AOC. Bei beiden tritt das Problem auf!
Man merkt es schon bei der An- und Abmelde-Melodie von Windows. Dort hört man nur das letzte "Bing", alles andere fehlt.
 

HAARP

Commodore Special
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
409
Renomée
12
Kann natürlich auch am Receiver liegen, aber ich verdächtige ehere die Soundhardware.
Soweit ich weiß, überträgt HDMI auch nur SPDIF. Also irgendwo muss da schon eine Sound"karte" dahinter stecken.
 

X-Dimension

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge
4.415
Renomée
6
Standort
Im Wald
Nein, ich kann im BIOS zwischen Internal Audio und external Audio wählen.
Bei Internal Audio funktioniert nur HDMi, da wird der AC97/HD Sound-Codec abgeschaltet. Desweiteren habe ich im Mixer ja auch die Wahl zwischen HDMI oder dem Sound-Chip. Würde der HDMI Ton durch den Codec gehen, würde es ja innerhalb des Realtek oder Via Vinyl Mixers eine Option geben HDMI aktivieren. Die gibt es aber nicht.
Daher gehe ich von einem Problem mit dem Nvidia Nforce/HDMI Treiber aus.
Aber auch hier habe ich die verschiedensten Versionen im Einsatz und alle hatten das gleiche Problem.
 

HAARP

Commodore Special
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
409
Renomée
12
Ja gut, aber wie kommen die Sounds des Systems zum HDMI? Die Hardware dahinter muss existieren, zusammen mit ihrem Treiber. Ist wohl dann der bereits erwähnte nForce/HDMI
Wenn überhaupt, dann muss man das Problem dort angehen ;)
 
Oben Unten