News Ausführliche Ryzen RAM OC Anleitung

User-News

Von Hotstepper

Hinweis: Diese "User-News" wurde nicht von der Planet 3DNow! Redaktion veröffentlicht, sondern vom oben genannten Leser, der persönlich für den hier veröffentlichten Inhalt haftet.
Im Forum des Online Magazins Computerbase hat sich eine sehr aktive Community zusammen gefunden, die sich auf das Übertakten des Arbeitsspeichers von Ryzen Systemen spezialisiert hat. Mittlererweile wurde dort einiges an Erfahrungen und Ergebnissen zusammengetragen wieviel aus der Plattform durch RAM 'OC' rauszuholen ist und das ist durchaus bemerkenswert.

So wurden Ergebnisse zu einigen Spielen wie beispielsweise Assassins Creed und ArmA3 aber auch zu Anwendungen wie Adobe Premiere und Photoshop 2019 und vieles mehr veröffentlicht. Diese zeigen, dass durch reines Übertakten des Speichers und einem Optimieren der Timings Performancezuwächse von teilweise mehr als 30% erreicht werden können.

Außerdem wurde dort durch die Community eine ausführliche RAM OC Anleitung veröffentlicht, die für Interessierte eine sehr gute Einführung zu dem Thema bietet und auch gepflegt wird.

Auch zum händischen Optimieren von Vega Grafikkarten ist dort eine Anleitung zu finden und sogar ein optimiertes Wattman Profil für Vega56 Karten steht zum Download bereit, welches eine höhere Leistung bei gesenktem Verbrauch bringen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.699
Renomée
249
Standort
Ilmenau
Auch zum händischen Optimieren von Vega Grafikkarten ist dort eine Anleitung zu finden und sogar ein optimiertes Wattman Profil für Vega56 Karten steht zum Download bereit, welches eine höhere Leistung bei gesenktem Verbrauch bringen soll.

Ich will kein Wattman Profil, ich will das BIOS ändern können! Alles andere ist nur Flickschusterei..
 

Unbekannter Krieger

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2013
Beiträge
4.444
Renomée
60
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
@hoschi_tux: Dann warne ich mal prophylaktisch vor günstigen XFX-Karten: sofort nach dem Kauf einen BIOS-Flash probieren, falls unmöglich, lieber den Kauf widerrufen.

{ein Beispiel von etlichen – https://abload.de/img/orghot95byuc8w.jpg ->
https://abload.de/img/xfx-570-flash3fduf.jpg -->
https://abload.de/img/gpu-z2ke0e.jpg und
https://abload.de/img/gpu-zwin7l1idd.jpg und
Status im Geräte-Manager: "Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)"
mit Detail-Wert "Problemcode: 0000002B"
unter zwei Radeon-Software-Paketen mit einem Zeitabstand von > 1 Jahr identisch,
eines der Pakete sowohl unter einer aktuellen Win8.x- als auch einer Win7-Partition ohne Windows-Updates seit ca. 2015}
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
831
Renomée
117
Alles Andere ist nur Flickschusterei...

Um ehrlich zu sein würde ich einen Softmod im Treiber bei einer GraKa einem Hardmod oder BIOS Flash jederzeit vorziehen. Das hat diverse, auf der Hand liegende Vorteile und dafür das es 'Flickschusterei' ist funktioniert es ausgezeichnet.
 

Tanzmusikus

Commodore Special
Mitglied seit
07.12.2009
Beiträge
495
Renomée
4
Standort
Waldstadt
Sehe ich auch so. Durch Alterung nimmt das Risiko der Instabilität durch Hardware-OC außerdem noch zu.

Grüße, TM
 
G

Gast29012019_2

Guest
Schade das dort keine Programme verwendet werden, die den Speichercontroller richtig zum kotzen bringen wie LinX das belastet mehr als die genannten Programme die bei mir keine Fehler bzw. korrigierte Fehler auswerfen.
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.699
Renomée
249
Standort
Ilmenau
Um ehrlich zu sein würde ich einen Softmod im Treiber bei einer GraKa einem Hardmod oder BIOS Flash jederzeit vorziehen. Das hat diverse, auf der Hand liegende Vorteile und dafür das es 'Flickschusterei' ist funktioniert es ausgezeichnet.

Ja, unter Windows und wenn die Profile nach einem Neustart oder Treiberinstallation nicht vergessen/gelöscht wurden und das jeweilige Kartenmodell korrekt unterstützt wird, etc. pp.

Für jemanden wie mich, der hauptsächlich NICHT unter Windows arbeitet ist eine solche Möglichkeit unter Win irrelevant (und eh zu viele wenn's). Die GPU hat so zu funktionieren wie ich sie einstelle, unabhängig vom OS. Und das geht nur über das BIOS. Das gleiche in grün bei der CPU, denn ich will nicht für jede Hardwarekomponente im System ein eigenes Programm zur Optimierung, das unter Umständen nach irgendwelchen Updates Scherereien macht. Derlei Sachen gehören für mich daher dort hin, wo das OS nicht rumpfuschen kann.
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.628
Renomée
127
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
@ Zidane
ja auch einige Spiele lasten den Ram mehr aus "im Stress" wie diese Progs daher komme ich ja auf die 3600Cl15 nicht stabil obwohl die lustigen Programme sagen alles toll nur die Praxis zeigt das 3466Cl14 problem loser läuft.
lg
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
831
Renomée
117
3600MHz klappt nicht bei jedem. Das hat auch viel mit dem Board zu tun. Bei mir laufen die 3600MHz stabil. Viel entscheidender für die Performance ist allerdings so oder so die Latenz, nicht der Takt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Ich würd sagen auch mit dem Ramaufbau,Rammenge,IMC......
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.628
Renomée
127
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
hi,
naja es laufen auch 3733 nur die Timings gehen zu hoch, und was ich meinte ist das auf dem C6h schon 3600 cl15 lief, nur ab und zu beim Gaming gibt es trozdem einen Absturz mit memory error, eventuell auch was mit der Grafikkarte zu tun aber das ist oft empfindlicher wie reine Ram tests.
Nach meinen Messungen ist 3466 CL14 mit straffen timings bei mir immer einen hauch schneller gewesen wie 3600 auch CL14 mit high voltage da "blockiert" noch was anderes finde ich.
Im Übrigen schaue auch in den HWLux da ist der Urspung dieses CB treffen zu finden.
lg
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
831
Renomée
117
Schade das dort keine Programme verwendet werden, die den Speichercontroller richtig zum kotzen bringen wie LinX das belastet mehr als die genannten Programme die bei mir keine Fehler bzw. korrigierte Fehler auswerfen.

Hier mal ein LinX run auf meinem Sys. Weil die aktuelle Version nur auf asiatisch zu finden war hab ich mal die 0.6.5 als Rosetta Stein daneben gepackt. Das ist ein 2600x

linx.png

Und hier mit dem 3200MHz CL14 XMP Profil

xmp.png

Sonderlich stark ansprechen auf den RAM tut es nicht. Es bringt mehr die AVX Einheit zum kotzen würde ich sagen.

naja es laufen auch 3733 nur die Timings gehen zu hoch

3733 MHz hab ich mit Samsung Modulen noch nie stabil gesehen. 3600MHz bis 3666MHz können mit guten Boards, guten SR RAMs gehen (siehe oben), die CPU muss natürlich abenfalls mitspielen. 3466MHz CL14 gehen eigentlich mit Samsung B RAMs und Ryzen 2000 immer. Das ist nur eine Frage der richtigen Widerstände. Ich hatte übrigens mit dem Sys noch keinen Absturz in etwa 20 Stunden Gaming mit den Settings.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten