News Ausgeliefert! Menschenunwürdige Verhältnisse bei Amazon

User-News

Von Emploi

Hinweis: Diese "User-News" wurde nicht von der Planet 3DNow! Redaktion veröffentlicht, sondern vom oben genannten Leser, der persönlich für den hier veröffentlichten Inhalt haftet.
Amazon erfreut sich auch bei den Leserinnen und Lesern unseres Forums größter Beliebtheit. Sie sind preiswert und schnell. Eine ARD(HR) Sendung deckte jetzt auf, wie es hinter den Kulissen zugeht. Und stellt einige Missstände offen. Betriebsräte gibt es nicht, da die Belegschaft zum größten Teil aus Leiharbeitern besteht. So sollen allein fürs Weihnachtgeschäft aus ganz Europa 5000 zusätzliche Leiharbeiter über ein Firma Namens CoCo Job Touristik GmbH & Co. KG importiert worden sein, um sie danach wieder abzuschieben.

Sie übernachten in Ferienparks, teilweise zu fünft in kleinen Zimmern und werden mit Bussen zur Lagerarbeit gefahren. Dabei werden alle Register gezogen um ihnen möglichst wenig zu bezahlen.

Im Film war unter anderem zu hören:
„Ich will jetzt von ihnen nichts mehr hören, von wegen Menschen, ich zähle in Bussen.
Dabei sind sie einer 24 Stunden Überwachungsmaschinerie, organisiert durch die Firma HESS, ausgeliefert. Jene Firma stellt auch gern martialisch aussehende Männer ein. Regelmäßig finden Durchsuchungen der Unterkünfte und Leibesvisitationen statt. Verstößt jemand gegen die Regeln wird er gekündigt. Zum Schluss musste die Polizei die Reporter herausholen, weil sie vom HESS Sicherheitsdienst (die verlangten die Herausgabe des gedrehten Materials) festgehalten wurden. Amazon gab dazu keine Stellungnahme ab.

Update:
Amazon nimmt Stellung zu den Vorwürfen.

Quelle: Eigene Augen und Ohren
ARD-Mediatek: Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon
 
Zuletzt bearbeitet:

Bahlermann

Vice Admiral Special
Mitglied seit
16.03.2002
Beiträge
997
Renomée
12
Standort
NRW
Ich könnte Kotzten bei so einem Sklaventreiben.

So etwas kann und Darf von der Politik nicht geduldet werden.*motz*
 

Tobi1983

Fleet Captain Special
Mitglied seit
27.12.2011
Beiträge
275
Renomée
4
Verdammt und sowas unterstütze ich auch noch.
Hoffentlich hab ich bei zukünftigen Bestellungen mal die Eier, Amazon die kalte Schulter zu zeigen.:-[
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.502
Renomée
1.311
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
und weil die deutschen so clever sind

Die Sieger des Best Brands Awards 2013

Bemerkenswert auch der Erfolg des Internet-Kaufhauses Amazon: In der Kategorie 'Beste Unternehmensmarke' ließ Amazon Schwergewichte der deutschen Wirtschaft hinter sich, darunter die Autobauer VW, Daimler und BMW sowie Miele, Lufthansa und Siemens.

und dank lobbyplag wissen wir inzwischen ja auch, dass manche konzerne sich ihre gesetze selber schreiben dürfen.

Texte von Amazon und eBay in Datenschutzreform der EU
 

The Dark Force

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
4.842
Renomée
238
Standort
tiefstes Bayern
  • RCN Russia
Ich hab mir den Bericht gerade angeschaut.
Natürlich ist es eine Frechheit, dass Amazon fast nur Leiharbeiter beschäftigt und keine Betriebsräte duldet.
Nur, aus rein wirtschaftlicher Sicht, kann ich Amazon verstehen. Sie verletzen kein geltendes Recht. Und wenn ich die Möglichkeit habe, über Leiharbeitsfirmen an günstige Arbeitskräfte zu kommen, warum sollte ich das nicht nutzen?
Die wahren Verbrecher sind imo die Leiharbeitsfirmen. Solange die in Deutschland tun und lassen dürfen, was sie wollen, wird sich dabei auch nichts ändern. Das ist auch genau das, was der Bericht aussagt: Die Arbeiter werden von der Leiharbeitsfirma bezahlt, und die Firma sorgt für die Unterkunft. Ich trau mich wetten, dass das bei jeden großen Versandhandel so ist.
Ich will auch gar nicht sagen, dass Amazon unschuldig ist. Ganz im Gegenteil. Nur können die vor allem so handeln, weil ihnen keiner einen Riegel vorschiebt. Anscheinend auch noch indirekt vom Staat unterstützt (Arbeitsamt).

Und jetzt mal was allgemeines zu dem Thema:
Was glauben denn die ganzen Leute, woher all die billigen Preise kommen? Geiz ist nun mal geil, und blöd sind wir schon mal gar nicht. Alles muss immer noch billiger, noch schneller und noch bequemer sein. Wenn ein 42" Fernseher inkl Versand 400€ kostet, ja dann kann ja irgendwas nicht stimmen. Aber das kümmert ja keinen. Auf Service wird geschissen, wie es den Leuten geht juckt keinen, Hauptsache man kann noch mal 10€ sparen :]
 

dekaisi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
3.930
Renomée
25
Standort
B
Selbst wenn du den Leiharbeitgebern mit Verträgen bestimmte Bedingungen verpflichtest, halten sie diese nicht.
Da kannst du als Auftragsgeber aber nicht einfach mal eine andere Firma nehmen, wenn du schon alle im Haus hast und die keine Arbeiter mehr finden.

Aber ich konnte früher bei Tuja selber nicht klagen. Immer alles Fair gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Es sind ja nicht alle Leiharbeitsfirmen schlecht. In meiner alten Firma haben die Leiharbeiter sogar mehr verdient als die Festangestellten und auch andernorts habe ich sowas schon gehört.

Das aber Menschen Dauerüberwacht und eingepfercht werden und bestimmt wird was wo gegessen und zutrinken ist + diesen Service noch zu bezahlen. Das geht eindeutig zuweit.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.502
Renomée
1.311
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Geiz ist nun mal geil
bei aller berechtigten kritik assoziiere ich persönlich amazon nun ganz und gar nicht mit "geiz ist geil". es gibt in so ziemlich allen bereichen günstigere anbieter. ich schätze amazon für sein breites sortiment, für komfort und kundenservice. aber nicht unbedingt, weil amazon nun im vergleich zur konkurrenz tatsächlich so viel günstiger wäre.

ansonsten hast du imho recht. das ganze ist ein komplexes problem und amazon als größter internet-händler auf diesem planeten ein exponent dieser problematik. ebenso wie bei den öffentlich rechtlichen vor kurzem apple und seine zulieferer unter die lupe genommen wurden.
 

PeterPan

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.808
Renomée
7
Standort
Hessen
Eine etwas milde Form eines Arbeitslagers ?

Nicht Gegensicherheit in gewissen Firmen Bereiche damit man Diebstähle vermeiden will.
Die Menschenwürde sollte berücksichtigt werden und nicht mit Füßen getreten werden.

Nur leider ist amazon nicht die einzige Firma die gewissen Lücken und Aufwand betreibt um eine Gewinn Maximierung zu erreichen.Echt schlimm wie man WirtschaftsKrisen in "anderen" Ländern ausnutzt und nicht mal christlich und Menschlich handelt.
 

Madro

Fleet Captain Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
295
Renomée
7
da ist so einer wie ich in einem schönen Gewissenskonflikt. Einerseits bin ich ein totaler Amazonfan mit Prime-Account, der die schnelle und einfache LIeferung schätzt. Andererseits will man nicht zu den Leuten gehören die einfach wegschauen.

Ich baue erstmal darauf (naiv?) das Amazon die Vorwürfe...und sei es nur aus Imagegründen...ernst nimmt und behebt.
Prinzipiell krankt das System der Ausbeutung schon lange, neu ist es wohl, das die Ausbeutung auch ins reiche Europa kommt und nicht mehr nur in den Entwicklungsländern vorhanden ist.
 

The Dark Force

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
4.842
Renomée
238
Standort
tiefstes Bayern
  • RCN Russia
bei aller berechtigten kritik assoziiere ich persönlich amazon nun ganz und gar nicht mit "geiz ist geil". es gibt in so ziemlich allen bereichen günstigere anbieter. ich schätze amazon für sein breites sortiment, für komfort und kundenservice. aber nicht unbedingt, weil amazon nun im vergleich zur konkurrenz tatsächlich so viel günstiger wäre.

Ich hab auch gar nicht unbedingt Amazon alleine gemeint.
Ich selber kaufe ja auch häufig und gerne bei denen ein. Eben wegen der Gründe, die du aufzählst.
Ich meinte mit der Aussage allgemein den Versandhandel. Die meisten Leute schauen nur noch auf den Preis, alles andere ist egal. Hauptsache bei der Preissuchmaschine ganz oben.
Es stimmt, dass Amazon selten der Günstigste ist. Aber immer vorne mit dabei. Und gerade bei Filmen und Videospielen ist es schon erstaunlich, wie schnell die bei einer Aktion von MediaMarkt & Co nachziehen und die Preise "anpassen".
Und wenn ein Unternehmen in diesen Internetwahnsinn überleben will, dann muss sich das ja zwangsläufig auf die Belegschaft auswirken.
 

Andy06

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
2.318
Renomée
9
Standort
Berlin
Dass die billig Leiharbeit so boomt ist ja nicht nur die Schuld der Arbeitgeber. Schuld ist die ach so soziale SPD, die 2003 zusammen mit dem Grünen den Weg dafür ebneten. Bis dahin galt equal pay (gleiche Arbeit, gleiches Geld). Leiharbeiter haben immer mindestens genau den gleichen Stundenlohn bekommen, wie die Festangestellten in dem jeweiligen Betrieb. Dadurch hat sich Leiharbeit für Betriebe nie gelohnt, es wurden lediglich Leiharbeiter in personellen Engpässen bestellt. Aber da Leiharbeitsfirmen 2003 eigene Tarifverträge abschließen durften (5,60 € pro h) waren Leiharbeiter auf einmal spott billig. Und bei solchen Stundenlöhnen zahlt das Amt immer mit, denn das sind alles Aufstocker, die sich am Ende des Monats noch 300 € beim Amt holen mussten, um zu überleben.

Vielleicht sollte man das im Hinterkopf behalten, wenn der Steinbrück demnächst mal wieder über soziale Gerechtigkeit debattiert *lol*
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.847
Renomée
457
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Es sind ja nicht alle Leiharbeitsfirmen schlecht. In meiner alten Firma haben die Leiharbeiter sogar mehr verdient als die Festangestellten und auch andernorts habe ich sowas schon gehört.

Das aber Menschen Dauerüberwacht und eingepfercht werden und bestimmt wird was wo gegessen und zutrinken ist + diesen Service noch zu bezahlen. Das geht eindeutig zuweit.


Du meinst Leiharbeiter kosten mehr. Von ihren Lohn sehen die im Schnitt die Hälfte den Rest sackt sich die Leiharbeitsfirma ein.
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Das auch noch dazu. In der kommunalen Firma wollten sie ihn einstellen und boten ihn aufgrund seines Bildungsgrades weniger Lohn (nach Gehaltstabelle) an, als er bei der Leiharbeiterfirma verdiente.
 

Andy06

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
2.318
Renomée
9
Standort
Berlin
Das auch noch dazu. In der kommunalen Firma wollten sie ihn einstellen und boten ihn aufgrund seines Bildungsgrades weniger Lohn (nach Gehaltstabelle) an, als er bei der Leiharbeiterfirma verdiente.

Ja sowas gibt es natürlich auch. Aber Schlecker als Beispiel wollte seine Angestellten ja auch in Leihfirmen ausgliedern. Die hätten dann 6 Euro pro Stunde bekommen. Die Leihfirmen nehmen für Leute in den Lohngruppen ca. 10 bis 11 Euro zzgl. MwSt. (MwSt. zählt ja aber nicht, da durchlaufend). Schlecker hatte seinen Angestellten 13,50 Euro pro Stunde gezahlt. Plus Arbeitgeberanteil sind das ca. 16 Euro. Also hätte Schlecker pro Arbeiter und Stunde 5 € Gespart und die Urlaubs- und Krankentage auch noch! Und so arbeiten leider viele Firmen...
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

Reina

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
437
Renomée
72
Wer angesicht eines Hess Sicherheitsdienstes mit Thor Steinar Klamotten sich noch blöd hinstellt und behauptet, von allem nichts gewusst zu haben, hat ein solchen PR-Gau auch wirklich verdient! Lernt man wohl nicht im BWL-Studium...?

Hier sieht man auch wieder schön, aus welchem Grund die Bevölkerung an totale Überwachung gewöhnt werden soll. Wer nichts zu verbergen hat, hat sicher auch nichts gegen Hess Sicherheitsleute...
 
G

Gast29012019_2

Guest
Im näheren Bekanntenkreis kenne ich 2 Leute, wo der eine als Leiharbeiter bei einem Paketdienst gearbeitet hat. Im Gegensatz zu den fest angestellten mußte er jedentag quasi durchgehend arbeiten, während seine Kollegen schon Feierabend hatten, weil er dazu verplichtet war, alle Pakete am gleichen Tag auszuliefern egal wie, für einen Hungerlohn, und zudem der Lohn nicht regelmäßig gezahlt worden ist. Im weiteren Fall wurde eine Bekannte mit anderen Kollegen in der Pause in einen Raum eingeschlossen, und durften diese nicht verlassen. Die Arbeitsumstände waren extrem schlecht.

Es sind Firmen in meinem Ort, die ich hier aber nicht erwähnen werden. Fakt ist das Amazon kein Einzelfall ist, sondern überall dort wo Leiharbeiter eingesetzt werden, wohl überwiegend solche Mißstände anzufinden sind, die man als Außenstehender nicht mitbekommt.

Das ist ebend die neue Form der "Sklavenarbeit" den was anderes ist es nicht.
 

Terrabyte77

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
2.023
Renomée
13
Standort
bei BONN
Ich habe Konsequenzen gezogen, mein Konto bei AMAZON gelöscht und werde dort auch nichts mehr kaufen.

Die Politik ist da in der Pflicht, diese Art der Arbeit komplett zu verbieten.

Aber kaufen WIR dort nichts, erübrigt sich das.....

Genau wie mit der TIP Lasagne:
Wer glaubt, dass es für 1,25€ was essbares in der Form gibt glaubt noch an den Weihnachtsmann.....
 

Schwarzmetaller

Moderator (Hard- und Software)
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
13.056
Renomée
781
Standort
Die Insel
  • QMC Race
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2017
Konsequenterweise sollte man dann auch Dienste von Firmen nicht mehr in Anspruch nehmen, die Callcenter betreiben.
 

Dalai

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
7.373
Renomée
240
Standort
Meiningen, Thüringen
Die Politik ist da in der Pflicht, diese Art der Arbeit komplett zu verbieten.
Die werden den Teufel tun. Erstens wurde das ja erst durch entsprechende Gesetze möglich, d.h. die Politik hat den ganzen Sklavenhandel erst ermöglicht (natürlich auch durch Druck der entsprechenden Lobbys), und zweitens werden durch solche Formen der Sklaverei erst die Preise möglich, mit denen wir weltweit konkurrenzfähig sind (so jedenfalls die Aussage der Politik) oder - anders ausgedrückt - den anderen Europäern die Preise kaputtmachen.

MfG Dalai
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Damit mal nicht vom Gabelstapler/Kollegen umgefahren/umgerannt wird. Bei Ziel Minimum 40 Pakete pro Stunde bewegt man sich sicherlich nicht in Zeitlupe.
 
Oben Unten