AX760i - Inbetriebnahme / Leistungsdaten und Stromverbrauch im Vergleich

CosmiChaos

Lieutnant
Mitglied seit
21.11.2012
Beiträge
66
Renomée
4
<A HREF="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/blog.php?b=265&goto=prev">Vorherige Seite</A>


Inbetriebnahme:

Die Installation entpuppte sich als relativ problemlos, ein Plastikhaken der CPU-Anschlüsse am Netzteil hat zunächst blockiert und wollte dann nicht einschnappen, aber mit Nachhilfe ist er nun fest. Kommt bei der besten Verarbeitung mal vor, kein Abzug. Das "Corsair Link" wurde vorläufig noch nicht angeschlossen.

Das MSI 990FX-GD65 benötigt nur max. einen 8Pin CPU, stattdessen aber zur Stabilisierung/Erweiterung des primären PCI-Port entweder einen 4-Pin P4 oder einen 6Pin PCI-E.

Die übertakte MSI 670 Grafikkarte benötigt 2x 6Pin PCI-E.
Die übertaktete Palit 550Ti Grafikkarte benötigt 1x 6Pin PCI-E.

Ein Test mit den Dual-Connectoren zeigt, dass diese eher nicht für mein System zu gebrauchen sind, denn weder an der 550Ti, noch an der 670Ti, noch am Mainboard macht einer dieser "Erweiterungsanschlüsse" Sinn. Es würde immer dieses eine PCI-E-Anschlusskabel unnötig hoch belasten. Allgemein wirken die Doppelanschluss-PCI-E-Kabel wie das fünfte Rad am Wagen, sie verstopfen Luftansaugfläche, sind sehr starr und teils nur mit Mühe davor abzubringen jeglichen Lüftern in die Quere zu kommen. *motz*
Spoiler
Im Motherboard-Anschluss für PCI-E lässt sich so ein PCI-E-Kabel mit Zweitanschluss in meinem Fall leider garnicht verwenden, da der unnötige Zweitanschluss immer in den CPU-Lüfter zieht und diesen blockiert.

Leider ist es ebenfalls nicht möglich auf diese PCI-E-Kabel mit Zweitanschluss gänzlich zu verzichten, da Corsair keine 4x PCI-E Einzel-Anschlusskabel wie laut Lieferumfang mitliefert, sondern davon nur 2x. Einzige Möglichkeit: Mit Kabelbindern die Zweitanschlüsse dieser Kabel irgendwie in einen "nicht-störenden" Bereich verlegen, sofern möglich. Schade, laut Lieferumfang hätte das nicht sein müssen. Ich hätte lieber die vier Kabel mit Einzelanschlüssen gehabt. Aber man kann scheinbar nicht alles haben für den Preis. Weniger ist manchmal einfach mehr!

Hätte ich zwei weitere PCIe mit Einzelanschlüss, müsste hier in der Konstellation nirgendswo ein einziger Adapter baumeln. Außerdem könnte ich bei Aufrüstung zum SLI - was 5 PCIe Leitungen inkl. Mainboard erfordert - einfach den einen freien 6. Port (bzw. den vorgesehenen Nr. 2.)(nur 1x 4+4 CPU erforderlich), verwenden, selbst dann bräuchte ich noch kein Adapter und der Zweitanschluss von der "5. Leitung" würde immernoch unbenutzt "rumbaumeln", da hätte ich dann auch mehr Verständnis, weil wer möchte kann ja auch freiwillig nur 4 Leitungen legen und den Zweitanschluss verwenden oder gar beide PCIe-"Doppelleitungen" anschließen wenn er wirklich 6 Anschlüsse braucht.

Ergo: Lieber 2 weitere PCIe-Einzelleitungen dazu, dann wären alle, vor allem dann auch die breite Masse vollumfänglich zufrieden, dass Versprechen zur Kabelführung auf der Homepage eingehalten und Risiken maximal reduziert, deshalb gebe ich hier insgesamt einen kleinen Punktabzug.

Auch hier nochmal der Nachtrag für diejenigen, die es bisher übersehen haben:
Spoiler

*motz*


Leistungs-Nenndaten:

Hier ist es immer ganz interessant zu sehen wie die einen und wie die anderen rechnen:
Spoiler

Corsair meint hier doch tatsächlich dass die 12V-Schiene mit 759,6W belastet werden kann obwohl dann jede echte weiter Leistungsabnahme (>0,4W) an den anderen Schienen in einer Gesamtüberlastung resultieren würde. Wie soll das gehen, außer im Labor? Dadurch ergibt sich erst die mit "760" scheinbar höherwertiger als "750" anmutende Klassifizierung. Ausgerechnet max 63,3 Ampere, ne is klar. Sieht für mich eher wie eine Zahl aus dem Marketing als eine physikalisch fundierte Zahl aus die ich realistisch abrufen kann. Aber naja was solls, glauben wir das mal, solange das Gegenteil nicht feststeht. Chieftec verwendet 4x einzelne 12V-Schienen welche jeweils rechnerisch bis 18 Ampere (212W) belastbar und gesichert sind, gibt aber offen und ehrlich an insgesamt alle zusammen nur bis 720W sicher belasten zu können. Somit bleibt rechnerisch noch 30 Watt "Luft nach oben" innerhalb der Spezifikation für +5V und +3V-Geräte. Allein diese "realistische" Darstellung der Nennleistungen-12V wirkt auf mich erstmal nicht so vertrauenswürdig. Die Leistungswerte der +5V- und +3,3V-Schienen sind überdies beim Chieftec durchweg besser als beim Corsair, was aber kaum eine relevante Bedeutung hat, da für diese Klasse mehr als ausreichend. Dennoch gebe ich hier fairerweise keinen Punktabzug, da ich weder die leistungstechnischen Vorraussetzung habe hier dauerhaft 760 W anzulegen noch die Motivation. Letztendlich zählt die Nennleistung und da führt das Corsair in den entscheidenden Bereichen.

Abschließend sei dazu einem trotzdem noch meine Warnung ans Herz gelegt mit diesem Netzteil keine 759,6W dauerhaft (konstant) an 12V zu hängen, weder nach dem Kauf noch im 7. Jahr, das kann meiner Meinung nach in die Hose gehen, weil irgendwo ja auch noch der Rest vom System abbleiben muss und damit schon das "Constant" überschritten wäre. Jetzt nichtmal speziell bei diesem Netzteil, sondern generell... ich würde auch die 12V-Rails des Chieftecs nicht konstant mit 720W belasten, weil ich denke dass auf den sonstigen Leitung durchaus mehr als 30 W zusammenkommt. Max ist eben Max (Peak)... und nicht Min (Constant)...hehe.

Korrektur: Das Netzteil hat einen Peak bis zu 836W! ... also nicht dauerhaft, sondern Spitzenlast. :D
http://www.corsair.com/media/cms/manual/psu-spec-table-041913.pdf
achja und natürlich auch einen 140mm-Lüfter laut dem Dokument....(nicht wirklich).


Effizienz laut Handbuch:
Spoiler
Spoiler

Hier ganz witzig, man gibt für die Efffizienzkurve bzw. die Y-Werte folgendes an: "% Zertifizierung"... also wie jetzt, es erreicht nur max. knapp 94% der Zertifizierung, ich dachte es schafft 100% der Zertifizierung, also bis zu 94% Wirkungsgrad ??? Hier sollte wohl stattdessen "% Wirkungsgrad" gemeint sein. Was solls!


Einfache Energieverbrauch-Vergleichsmessungen.

Für den Idle-Test wurde am identischen (und identisch konfiguriertem) System einfach alle Programme geschlossen und kurz gewartet bis CnQ heruntertaktet und der Prozessor in den C1E-State fährt bzw. bis sich der die niedrigste Wert am Messinstrument eingepegelt hat.

Für den Lasttest wurde OCCT Power Supply Test (64bit Linpack-CPU-burn In + DX11 Burn-In) und MSI-Kombuster Physx Benchmark verwendet und das Messinstrument für längere Zeit beobachtet und die höchsten Burstwerte notiert.

Chieftec CFT-750-14CS
Idle: ~ 126 - 130 W
Last: ~ 574 - 578 W

Corsair AX760i
Idle: ~ 112 - 116 W
Last: ~ 501 - 505 W


In dieser Disziplin lässt das AX760i seine Muskeln spielen. Satte 10 - 15 % Energieeinsparung gegenüber einem Netzteil mit einem Wirkungsgrad von gerademal 80 % werden spielend erreicht. Leider macht das im Idle nicht so viel aus. Nehmen wir mal an wir sparen 100W bei Vollauslastung pro Stunde und gehen weiterhin davon aus, dass wir den PC an 365 Tagen täglich 4 Stunden voll auslasten und setzen einen kWh-Preis von 0,25 Euro voraus, dann sparen wir jährlich 35,60 Euro. Es kommt also ganz darauf an wie häufig man den Rechner voll auslastet um zu beurteilen inwieweit sich das genau lohnt. Ein Umstieg von Silber auf Gold oder von Gold auf Platinum lohnt sich hingegen kaum. Dennoch muss man dem AX760i einfach attestieren: Hervorragende und absolut überzeugende Energieeffizienz - wie erwartet! Keine leeren Versprechen. Bravo!


Lautstärke:

- Laut Handbuch:
Spoiler
Da gibt es nicht viel zu sagen, jegliche Grafikkarte mit Lüfter ist unter Vollast definitiv lauter, aber beim Kaltstart hört man schon dass der 120mm-Lüfter des Corsair AX760i unter voller Drehzahl ein bischen lauter ist als der flüsteleise 140mm-Lüfter des Chieftec CFT-750-14CS, aber es ist in keiner Hinsicht störend für mich. Wer auf CPU/GPU-Lüftkühlung extra verzichtet um in Stille/Ruhe extrem zu gamen wird sich vielleicht gegenüber einem 140mm-Lüfter-Netzteil ein kleines bischen ärgern. Ansonsten ist die Laustärke für diese Leistungsklasse absolut besser als befriedigend. Bei niedriger Last - schon noch im Idle-Verbrauchsbereich moderner PCs - schaltet sich der Lüfter komplett ab.


<A HREF="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/blog.php?b=265&goto=next">Nächste Seite</A>
 

Anhänge

  • chieftec.jpg
    chieftec.jpg
    50,5 KB · Aufrufe: 329
  • corsair.jpg
    corsair.jpg
    65,2 KB · Aufrufe: 327
  • pcie.jpg
    pcie.jpg
    59,1 KB · Aufrufe: 311
  • lautstaerke.jpg
    lautstaerke.jpg
    23,9 KB · Aufrufe: 283
  • effizienz.jpg
    effizienz.jpg
    25,7 KB · Aufrufe: 304

CosmiChaos

Lieutnant
Mitglied seit
21.11.2012
Beiträge
66
Renomée
4
Sry für den Monk in mir, der sich hier über die "Blätter" aufregt, das beeinflusst mein Gesamturteil nicht, da zählt nur die Praxis und das Belegbare! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten