Bilder meiner Neuseeland-Reise (LADEZEIT!)

ProphetCHRIS

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.05.2001
Beiträge
9.318
Renomée
242
Standort
Taipei
Ich war zwei Wochen in Neuseeland und hab mit nem kleinen Camper erst einmal die Insel erkundet. Geschalfen wurde dann direkt am Strand im Camper. Die Insel ist wohl das Paradies auf Erden! Freundliche Leute überall, die Landschaft ist kaum einzufangen so genial ist sie und das Leben dort könnte richtig gut sein ;) Neuseeland beherrbergt viele Vulkanlandschaften, wie man auf den nächsten Fotos sehen kann. Überall riecht es nach Schwefel und der Boden dampft vor sich hin. Es gibt rund um Rotorua sehr viele Plätze, wo man solche DInge anschauen kann. Bei dem Anblick wird einem echt ganz anders. Sowas kennt man aus Deutschland nicht ;) Das Wasser was dort aus dem Boden spudelt ist kochendheiß, deswegen dampft es auch auf den Seen so. Geisyre gibt es auch. Sehr interessant diese Teile!

Hier die Bilder:

neu01.JPG


neu02.JPG


neu03.JPG


neu04.JPG


neu05.JPG


neu06.JPG


neu07.JPG

Wellington im Morgengrauen

neu08.JPG

Wellington im Morgengrauen

neu09.JPG

Auf dem Weg nach Hobbiton. Kommt euch die Landschaft bekannt vor?

neu10.JPG


neu11.JPG


neu12.JPG


neu13.JPG


neu14.JPG


neu15.JPG


neu16.JPG


neu17.JPG


neu18.JPG


neu19.JPG


PS: habt ihr auch in manchen Bildern komischen Streifen drinne? Muss wohl am langsamen problemhaltigen Upload gelegen haben dann.

Hier sind die Bilder aus Hobbiton zu sehen: http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=2339438
 
Zuletzt bearbeitet:

Furzklon

Lieutnant
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
67
Renomée
0
Standort
Bautzen
jo, auf 2 oder 3 bildern sind streifen;

ich war vor knapp 5 jahren auch in neuseeland für 3 wochen mitm camper; is für mich das paradies auf erden, und wie du schon sagst, überall nette leute ;)

wir waren im deutschen winter, also dort im sommer und haben auf der südinsel angefangen, und dann später die nordinsel umrundet; du wirst mir zustimmen, dass 2 oder 3 wochen viel zu wenig sind für dieses wundervolle stückchen erde

so wie ich es erkennen konnte warst du wohl nur auffer nordinsel, die südinsel dagegen is noch viel rauher, is dünner besiedelt, urtümlicher, unberührter und hat wieder ganz andere landschaftsformen zu bieten (fjorde, halbwüste, urwald, keas) und is auch sehr zu empfehlen; in queenstown (bzw. in der nähe da) bin ich bei a.j. hackett bungee gesprungen; das war der erste weltweit, der bungee vermarktet hat; gesprungen bin ich von einer alten, aus goldgräberzeiten stammenden holzbrücke aus 72m höhe -> unvergleichlich

wer da noch nicht war: lasst euch nicht von ca. 24h flug (über amerika) bzw. 28h (mit zwischenstopp; über asien) abschrecken, es lohnt sich

angenehm is auch das klima da, es gibt da quasi keine schwüle, da immer ablandige winde wehen; im sommer isses im norden der nordinsel etwa wie mittelmeer und im süden der südinsel etwa wie norwegen, im winter isses auf der ganzen insel selten unter 0 grad (durch das meer ringsum)

8)
 

ProphetCHRIS

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.05.2001
Beiträge
9.318
Renomée
242
Standort
Taipei
Furzklon schrieb:
aus diesem Posting

jo, auf 2 oder 3 bildern sind streifen;

ich war vor knapp 5 jahren auch in neuseeland für 3 wochen mitm camper; is für mich das paradies auf erden, und wie du schon sagst, überall nette leute ;)

wir waren im deutschen winter, also dort im sommer und haben auf der südinsel angefangen, und dann später die nordinsel umrundet; du wirst mir zustimmen, dass 2 oder 3 wochen viel zu wenig sind für dieses wundervolle stückchen erde

so wie ich es erkennen konnte warst du wohl nur auffer nordinsel, die südinsel dagegen is noch viel rauher, is dünner besiedelt, urtümlicher, unberührter und hat wieder ganz andere landschaftsformen zu bieten (fjorde, halbwüste, urwald, keas) und is auch sehr zu empfehlen; in queenstown (bzw. in der nähe da) bin ich bei a.j. hackett bungee gesprungen; das war der erste weltweit, der bungee vermarktet hat; gesprungen bin ich von einer alten, aus goldgräberzeiten stammenden holzbrücke aus 72m höhe -> unvergleichlich

wer da noch nicht war: lasst euch nicht von ca. 24h flug (über amerika) bzw. 28h (mit zwischenstopp; über asien) abschrecken, es lohnt sich

angenehm is auch das klima da, es gibt da quasi keine schwüle, da immer ablandige winde wehen; im sommer isses im norden der nordinsel etwa wie mittelmeer und im süden der südinsel etwa wie norwegen, im winter isses auf der ganzen insel selten unter 0 grad (durch das meer ringsum)

8)
Yep, da ich nur zwei Wochen hatte, wollte ich mir nur eine der beiden Inseln vornehmen. Meine Strecke war von Auckland nach Rotorua, dann nach Taupo und weiter runter nach Wellington. Dann von Wellington die Westküste rauf und quer rüber nach Rotorua. Von dort aus dann an die Nordküste den Pacific Coast Highway nach Auckland zurück. War eine atemberaubende Strecke. Südinsel werde ich auch noch machen. Wir hatten ja WInter jetzt und deswegen nicht so viele Leute dort. Da ich aber aus dem tiefen Sommer in China kam war das Klima wirklich mal angenehm mit 15° ;)
 

Furzklon

Lieutnant
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
67
Renomée
0
Standort
Bautzen
@prophetchris: mit was für ner kamera haste die bilder gemacht, die sehen aller ziemlich geil aus, is des ne spiegelreflex?, weil die nachtbilder sehen auch sehr geil aus.

ansonsten: ich will da auch unbedingt nochmal hin, allerdings bin ich seit drei monaten junger vater und das heisst wohl, dass ich so schnell da nicht mehr hinkomme;

fahr auf jeden fall auch mal auf die südinsel, die is extrem geil, und vor allem wage einen sprung von der skippers canyon bridge in (der nähe von) queenstown; dort musste den sprung auf jeden fall buchen, da dort das "büro" vom a.j. hackett is;

in diesem büro konnteste dir damals auch ankucken, wie da so ureinwohner mit nur so lianenseilen (ziemlich unelastisch) springen; und die beschreibung für die skippers canyon bridge: "half the thrill is getting there" : also um zu der bridge zu kommen, fährste (ein anderer, erfahrener fahrer) ne stunde durch sonen canyon, auf ner "straße", etwa 2,5m bis 3m breit, wo das gelände links nahezu senkrecht abfällt und rechts ne wand is; da schlängelt man sich dann so hin, is übrigens ne straße, (eine von dreien in neuseeland) auf der man mit seinem mietwagen keinen versicherungsschutz genießt,

nichts desto trotz, die südinsel hat mir optisch noch besser gefallen als die nordinsel, wenn man glück mitm wetter hat is der milford sound (ein fjord an der westküste) und allein die fahrt dahin der hammer schlechthin, da kannste dann robbenkolonien beobachten, delphine, wale und vorher, kurz vor nem tunnel, haste zig keas, die an den autos sämtliche gummis zerknabbern *lol*

pinguine gabs auch zu sehen, kannst mitm heli aufn mt. cook fliegen bzw. auf so nen gletscher unterhalb des mt. cook, und und und (jetboat fahren, ...........)

in mir kommen ja echt nur noch bilder hoch, die ich schon vergessen zu haben schien

in diesem sinne
stephan
 

ProphetCHRIS

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.05.2001
Beiträge
9.318
Renomée
242
Standort
Taipei
Furzklon schrieb:
aus diesem Posting

@prophetchris: mit was für ner kamera haste die bilder gemacht, die sehen aller ziemlich geil aus, is des ne spiegelreflex?, weil die nachtbilder sehen auch sehr geil aus.

ansonsten: ich will da auch unbedingt nochmal hin, allerdings bin ich seit drei monaten junger vater und das heisst wohl, dass ich so schnell da nicht mehr hinkomme;

fahr auf jeden fall auch mal auf die südinsel, die is extrem geil, und vor allem wage einen sprung von der skippers canyon bridge in (der nähe von) queenstown; dort musste den sprung auf jeden fall buchen, da dort das "büro" vom a.j. hackett is;

in diesem büro konnteste dir damals auch ankucken, wie da so ureinwohner mit nur so lianenseilen (ziemlich unelastisch) springen; und die beschreibung für die skippers canyon bridge: "half the thrill is getting there" : also um zu der bridge zu kommen, fährste (ein anderer, erfahrener fahrer) ne stunde durch sonen canyon, auf ner "straße", etwa 2,5m bis 3m breit, wo das gelände links nahezu senkrecht abfällt und rechts ne wand is; da schlängelt man sich dann so hin, is übrigens ne straße, (eine von dreien in neuseeland) auf der man mit seinem mietwagen keinen versicherungsschutz genießt,

nichts desto trotz, die südinsel hat mir optisch noch besser gefallen als die nordinsel, wenn man glück mitm wetter hat is der milford sound (ein fjord an der westküste) und allein die fahrt dahin der hammer schlechthin, da kannste dann robbenkolonien beobachten, delphine, wale und vorher, kurz vor nem tunnel, haste zig keas, die an den autos sämtliche gummis zerknabbern *lol*

pinguine gabs auch zu sehen, kannst mitm heli aufn mt. cook fliegen bzw. auf so nen gletscher unterhalb des mt. cook, und und und (jetboat fahren, ...........)

in mir kommen ja echt nur noch bilder hoch, die ich schon vergessen zu haben schien

in diesem sinne
stephan
Moin, ich hab die Fotos mit einer Fuijifilm S602Z und einer S5000 gemacht. Mit denen beiden komme ich gut klar. Nochmals alles gute nachträglich zur Vaterschaft :) Nun wird es schwer zu verreisen, aber eines Tages dann wieder!!

Südinsel werde ich auf jeden Fall nachholen. Das lustigste war meine Einreise in Neuseeland. Ich kam für zwei Wochen mit ner kleinen Tasche unterm Arm an. Das fanden die Zöllner recht komisch und meinten mich nun erst einmal mitnehmen zu müssen. Hab dann ne Stunde lang zugesehen wie meine Sachen auf Drogen etc durchsucht wurden... Ich hab mich echt nur amüsiert. Vor allem weil ich ja aus Singapore kam... blöde Idee nach Drogen zu suchen. Die nehmen das echt ernst dort mit der Einreise.

Was mir nicht so gut gefallen hat, das dort soviele Asiaten sind. Ich glaub in der Innenstadt hab ich 50% Asiaten gesehen. Die flüchten ja auch reihenweise dorthin... ;) Muss nen geiler Studienort sein dort. In Auckland hab ich eigentlich nur in der Uni gesessen und Frauen beobachtet ;D

Also als nächstes steht Vietnam, Austalien, Japan, Korea und/oder Myanmar an. ;D
 
Oben Unten