Der aktuelle Grafikkartenmarkt.

al_ghandi

Commander
Mitglied seit
31.10.2012
Beiträge
191
Renomée
7
Bosch Siemens Haushaltsgeräte, Miele, Neff und Liebherr. Die haben aber wohl alle auch Werke Weltweit. Die Meisten Geräte werden Im Heimatmarkt D verkauft, und viel EU. Das meiste für China wird direkt dort produziert. Manche Modelle entstehen aber nur in einem Werk für den Weltmarkt. Es gibt halt nen Strom in beide Richtungen.

Jahrelang hat der Umsatz in/aus China Deutsche Werke "mitgetragen". Da stehen aber auch die neuesten, modernsten, und effizientesten Produktionslinien. Dann ist es wieder umgekehrt. Konjunktur ist eine Bitch. Ein starker Heimatmarkt ist cool.
In D sollte halt mal wieder richtig investiert werden. Personalkosten sind ein geringer Teil der Produktkosten. Mit alten Anlagen und hohem Personaleinsatz und langsamen Arbeitstakt sehen deutsche Werke halt kein Land gegen Moderne hoch rationalisierte Werke in China (und dem Rest der Welt). Dass die paar Arbeiter in den Fabriken dann noch „günstiger“ sind fällt dabei nur minimal ins Gewicht.

Aber leider wird wohl ein Unternehmen, dass in unserer globalisierten Welt nicht mitspielt, und die kleine Konkurrenz frisst oder verdrängt über kurz oder lang selber gefressen.

Leider wirft unsere Politik seit langem den deutschen Mittelstand und Banken und nach Corona wer weiß noch alles den Chinesen und der globalen Geldelite zum Fraß vor.

Wenn das Knoff Hoff abgezogen ist kann jeder Standort dicht gemacht werden. Wenn dann betroffene Ingenieure und Co. Jahrzehnte nicht mehr gebraucht werden, dann ist auch das Wissen verstorben bzw. nicht weiter vererbt.

Wir brauchen aber auch (gerne gut bezahlte) einfache (körperlich ist in der Taktgebundenen Industrie zu Arbeiten wie einen ganzen Tag Joggen – keine Pause für nix) Arbeitsplätze.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.145
Renomée
203
Na ja, gerade bei solchen Geräten findet in D vermutlich nur noch die Endmontage mit den abschließenden Tests statt um die Geräte mit dem "made in germany" Logo auf den Markt zu werfen. Der einzige Hersteller dem ich zutraue wirklich in D zu produzieren wäre Miele.
Allerdings zeigen mir viele Punkte das bei der Diskussion erheblich zu kurz gedacht wird denn es geht nicht nur um Lohnkosten sondern auch um die Kosten für Arbeitssicherheit, Umweltschutz usw. und der Kunde muss am Ende bereit sein einen Preis zu zahlen damit sich die Produktion auch rentiert. Stichwort "Geiz ist geil" Generation.

Aber gut, da ist jetzt auch die Spur zum Thema eiskalt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Gozu

Commodore Special
Mitglied seit
19.02.2017
Beiträge
406
Renomée
25
Aber eigentlich dürfte sich der Transportpreis doch maximal verdoppeln.
Das Schiff fährt einfach mit leeren Containern zurück und die Hinfahrt kostet eben dadurch das Doppelte.
Wenn das 12fache verlangt wird, dann ist da noch was Anderes faul.
Es gibt ja inzwischen auch noch die Eisenbahn als günstigen Transportweg.

Container werden gemietet. Zum einen muss Costco Pacific haufenweise Container neu produzieren lassen wenn es keine mehr in China gibt (was die natürlich auch auf den Transport Preis umlegen). Dann muss der Spediteur hier in Deutschland zum einen die Miete einkalkulieren für die Monate wo er die Container nicht zurückgeben kann. Zum Anderen braucht der natürlich auch zusätzlichen Platz um die ganzen leeren Container irgendwo zu lagern. Im schlimmsten Fall muss der also irgendwo neu Gelände anmieten. Und dann brauch er noch neues Wachpersonal damit ihm nicht jemand die Dinger klaut und beim Schrotthändler verhökert. Daß ist ein ganzer Rattenschwanz der für die Explosion der Transportkosten sorgt. Du kannst nicht Schiffe komplett nur mit leeren Containern zurückschicken, da die Schiffe eine Mindestmenge an Ballast wegen dem Seegang haben müssen.
Wenn Du einen Container orderst, dann sorgst Du dafür das der randvoll ist. Das heisst, Du hast unterschiedliche Ware in dem Ding. Gehen wir mal fiktiv davon aus Du hast 500 hochpreisige Grafikkarten und 500 10 Euro Lüfter in dem Container. Die Transportkosten steigen nun von 1000 Euro auf 12000 Euro. Da kannst Du nicht einfach mal alles 11 Euro teurer machen. Bei den 10 Euro Lüftern hast Du die Konkurenz der eBay / Amazon Verkäufer die sich den ganzen Krempel billig per Post schicken lassen. Wenn Du die für 21 Euro anbietest dann bleibst Du auf den Dingern sitzen. Also legst Du die Transportkosten komplett auf die teuren Grafikkarten um. Die kannst Du auch locker für 22 Euro mehr verkaufen, weil die Dinger rar sind.
Das war jetzt nur mal ein einfaches Rechenbeispiel. Da AMD und NVIDA momentan auch eher schlecht liefern können (Der eine weil er noch Konsolen Chips produzieren muss, der andere weil es lukrativer ist die Chips an Miner zu verhökern) hast Du volumenmäßig vielleicht 5% Grafikkarten und 95% Zeug was Du mit den Grafikkarten quersubventionieren musst. Deswegen weichen die Preise momentan so massiv von den UVPs ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.035
Renomée
369
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Du kannst nicht Schiffe komplett nur mit leeren Containern zurückschicken, da die Schiffe eine Mindestmenge an Ballast wegen dem Seegang haben müssen.
Noch besser, dann wären es ja weniger als 100% Preisaufschlag.
 

Sparky

Admiral Special
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.512
Renomée
74
Standort
Wien
Habe vor ein paar Tagen mit meinem Nachbarn, einem Flugzeugtechniker am Flughafen Wien, über die derzeitige Situation in Bezug auf Flugfracht gesprochen.

Typische Frachtflieger (z.B. DHL oder FEDEX) transportieren etwas weniger als vorher dafür wurden Passagiermaschinen, die bisher einiges an Fracht auf jedem Flug mitbrachten, soweit das ging auf „Frachtmaschine“ umgebaut. Die Passagierkapazitäten werden derzeit einfach nicht gebraucht und so kann man Verluste etwas minimieren. Im Großen und Ganzen wird zur Zeit sicher nicht weniger Fracht als vor der Krise transportiert. Sie ist jedoch anders auf die zur Verfügung stehenden Maschinen aufgeteilt. Das kann durchaus aufgrund der geänderten Logistik zu höheren Kosten für Belieferte führen. Mit Kapazität gibt es jedoch definitiv kein Problem.
 

seTTam

Vice Admiral Special
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
685
Renomée
15
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Was mich ja neben der Liefersituation nervt.

Seit Jahren gibt es im Bereich Mittelklasse bis 250 € kaum Fortschritt.

Egal ob Nvidia oder AMD es hat sich da nicht wirklich was getan.

Bei AMD gibt es die 5500XT. Nicht wirklich schneller als die RX 580.

Bei Nvidia sieht es nicht besser aus.

Es ist sogar schlauer, wenn man selbst bastelt sich im Gebrauchtmarkt umzusehen. Und selbst da gehen gerade die Preise hoch.
Da geht es mir auch so.
Klingt zwar komisch, aber mehr als 200€ habe ich bisher noch nicht ausgegeben für eine neue Grafikkarte.
Daher werkelt immer noch eine RX480 bei mir drin, weil diese immer noch alternativlos ist.
Im Prinzip wünsche ich mir eine etwa gleich teure GPU mit mehr Leistung, aber trotzdem im ähnlichen TDP Bereich :-)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.145
Renomée
203
@MagicEye04
Ich denke nicht dass das der Punkt war sondern eher dass die Schiffe dafür Ballast Tanks bräuchten, welche wiederum Platz benötigen und damit die Ladekapazität reduzieren würden. Besitzen diese jedoch keine mit der erforderlichen Ladekapazität dann dürfen sie wegen der instabilen Lage im Wasser ganz einfach nicht auslaufen und kosten durch liegekosten und fortlaufende Betriebskosten ordentlich Asche ohne was einzubringen und können dann natürlich auch nichts transportieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.035
Renomée
369
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Dann müssen wir also nur die Container mit irgendwelchem Müll füllen für den Rückweg. :)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.145
Renomée
203
Du willst Müll einkaufen um ihn rüber zu schippern und dann dort für die Entsorgung zu zahlen? *buck*
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.576
Renomée
321
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
Wir schicken ihnen Poo Teddybären.
 

NEO83

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.745
Renomée
116
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Oben Unten