Der "Digi-Cams u. -Pics" Laberthread

Wer Angst hat beklaut zu werden braucht eben die richtige Hausratversicherung... Da machts auch nichts wenn die teure DSLR weg ist, man sollte eben nur alle paar Tage die Speicherkarte durchwechseln und gut verstauen....
 
Hey ich hab ne Frage .

Meine Freundin sucht eine Kamera im Bereich von 100-175€ .
Sie ist absoluter Laienfotograf und möchte die nur für ihre Afrika Reise haben-
Was gibt es da für Empfehlungen?
Einem Thread habe ich diese hier entnommen http://geizhals.de/724778.
Nun sagt meine Freundin, billiger wäre besser, da sie Angst hat das diese geklaut würde.
:]
Also einfach mal ein paar Empfehlungen bitte 8)
LG,
De_vil

selbst billig ist für die meisten menschen dort noch sehr wertvoll, so dass man da das sparen schon fast vernachlässigen kann. da ist man sogar mit ner analogen billigstcam nicht sicherer.
ich würde soger eher etwas mehr investieren, denn damit steigt die wahrscheinlichkeit, dass die fotos auch den erwartungen an so eine reise entsprechen.

was wird denn fotografiert? Menschen, Landschaft, Tiere? oder alles?
die ersten beiden dinge kann man vielleicht noch gut mit ner kompakten hinbekommen, bei tieren wirds halt schon schwieriger.
aber land & leute sollten damit gehen.

der angesprochene staubschutz ist aber in jedem fall zu empfehlen.
je nachdem wo sie hinfährt ist nämlich genau der ein grund, warum vielen touristen die kameras reihenweise ausfallen.
nur wirds dann meist nix mit so einem plastik-teleskop-zoom-objektiv. irgendwas mit internem zoom/fokus + schutzfilter ist da evtl. angebrachter.

kuppi wollte doch seine FZ50 verkaufen oder?....die kann das und ist afrika erprobt und dürfte in etwa in deinem preisrahmen liegen. gegenlichblende + schutzfilter, evtl. noch ne silikonhülle und fertig. ;)
mit kameragurt um den hals, die kamera unter's hemd.
 
Africa, je nach dem wie sie reist wäre vielleicht was wasser und staubdichtes empfehlenswert.
Aus eigener Erfahrung kann ich da die Panasonic FT20 empfehlen. Hat halt das übliche Kompaktknipsen Problem bei wenig Licht, aber ansonsten robustes kleines Teil.

Bein Klauen würde ich mir um ganz andere Sachen, als die Cam Gedanken machen. Kreditkarte? Pass? Zumal so ne kleine Kompakte auch nicht sonderlich auffällt.

Btw.: Was die Hausratversicherung angeht: Die will höchstwahrscheinlich ein offizielles Dokument sehen, dass man Anzeige erstattet hat. In den meisten Ländern in Afrika ist das aber mit erheblichem Umstand versehen, wenn nicht sogar ein Ding der Unmöglichkeit.
 
pentax wg3 ;) gibts aber noch nich glaube nur die wg2

@ t
hab die pentax me mit diesem seltenen tamron bekommen. war klar das ich mal wieder pech habe... der af funktioniert nicht. im batteriefach scheint mal was ausgelaufen zu sein zumindest hat eine seite grünspan angesetzt und es ist nach innen zur eletronik auch ein wenig reingelaufen...sieht man aber nur auf dem blech was dort dazwischen ist. durch den grünspan kam auch nichts an hab das dann überbrückt aber es passiert dennoch nichts.

müsste man wohl das ganze öffnen aber ob das wirklich was bringt....

man kann aber auch kein glück mal haben :(

bewerten kann ich natürlich dennoch nicht schlecht weil das aus einem nachlass heraus versteigert wurde und die person hat von der materie keine ahnung.
 
das ist echt mist.
was haste gezahlt?

trotzdem...versuchs zu reparieren. kann ja auch verharztem fett liegen, kabelbruch, lötstelle usw...
viel technik steckt da bestimmt nicht drin.
kontakte mit nem glasfaserpinsel reinigen usw...
 
Zuletzt bearbeitet:
ich hab 65 euro bezahlt (ohne versand) ...wenns funktionieren würde dann wärs das geld mehr als wert aber so ärgert es mich.

ich brauch allerdings einen anderen ph0 kreuzschraubendreher. ich hab nur aufsätze und die sind bei ein paar schrauben zu kurz weil der kasten hinten ziemlich fett absteht.

die me wirkt übrigens richtig lächerlich an diesem dicken objektiv. wenn ich ehrlich bin hab ich so ein teil wirklich noch nie gesehn. man löst den af am objektiv aus. kann mir gar nicht vorstellen wie das überhaupt funktionieren soll.

hab im anderen thread mal schnell 2 bilder von dem ding reingestellt : http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showpost.php?p=4733327&postcount=25
 
erst af betätigen und wenn's scharf ist auslösen....

aber immerhin, noch ein schönes vitrinenstück wenns nicht mehr zu fixen ist.
 
ich meinte eher wie das teil den fokus findet.

naja ich werd sehn, den ganzen abend mit dem ding verbracht und ist nichts dabei rausgekommen. hab jetzt erstmal genug davon.:(
 
mittels eines normalen phasendetektors, also per kontrastmessung vermutlich, so wie er damals in einfachen kleinbildknipsen steckte. halt nur was primitiver.
oder es ist sogar ein richtiger phasen-AF verbaut.
dazu ein halbdurchlässiger spiegel und fertig.
wo die filmebene sitzt ist bekannt, also muss das teil nur mit diesem referenzwert abgleichen bis es passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
ich hab das teil heute mal aufgemacht... also da schau ich wie ein schwein ins uhrwerk. da ist doch einiges an technik drin und ich sehe auch keinerlei fehlerquelle. sieht alles wie neu aus. den batterieschieber habe ich zumindest wieder funktionsfähig hinbekommen indem ich den einen teil rausgeri...äh entfernt hab und die verbindung der batterien mit einer büroklammer ersetzt hab *buck*.
ich hab auch mal spannung direkt an der platine angelegt. irgendwo muss da drin was sein wo es nicht weitergeht und da hab ich null plan.

hier mal ein 100 % crop aus einem bild ziemlich mittig. das bokeh von dem ding scheint ziemliche cremig zu sein. aber was solls nur manuell damit zu fotografieren ist auch nichts weil da das gewicht einfach nonsens ist. immerhin wiegt es mehr als die kamera.

freihand mit blitz
http://www.abload.de/img/20130216-imgp8290kkd5d.jpg
 
Mal ne kurze Frage für einen Bekannten:

Er will sich wohl ziemlich sicher eine Nikon V1 Bridge Kamera zulegen (von daher bitte keine großen für und wider Diskussion darüber) und rätselt nun über die Objektive.

Ok falls jemand einen preislich passenden und geeigneten Gegenvorschlag hat, immer her damit.
Nur bitte nix in Richtung Gebrauchtkauf und bitte zwingend den Preisbereich bedenken. So als äußerste Schmergrenze sind vielleicht 600€ drin, eher aber nur 550€ (die V1 + Kit + ein weiteres Objektiv läge bei 538€). Die Marke an sich wäre egal. Er hat sich wohl mal ein Bisschen bei den Bridge Cams umgesehen, war schon fast bei einem Sony Model und ist dann doch wieder zur Nikon geschwenkt. Warum weiß ich gerade nicht.

Ich habe habe mal die Nikon 3200 inkl. 18-105er Kit ins Rennen geworfen, da die V1 mit 2,7 einen ziemlich hohen Crop-Faktor hat und ich meine eine DSLR wäre ggf. doch sinniger. Bei Gegenvorschlägen bitte auch den Preisbereich bedenken.

Nun aber zur direkten Objektivfrage:
Die Kamera würde mit einem 10-30mm Kit Objektiv kommen und er überlegt jetzt ob er sich ein 10mm Nikkor oder das 30-110mm Nikkor zulegen soll.

Einsatzbereich wären Urlaubsfotos, wobei sein Fokus ein wenig in Richtung "möglichst viele Tiere" (Biologe halt *g*) geht.

Ich würde ihm, auf Grund der größeren Flexibilität und dem größeren Zoombereich zum Tele raten.

Er selbst ist Anfänger und hat bisher nur mit dem iPhone geknipst, meint aber das wäre dann für den Urlaub doch etwas zu wenig :)

Einsprüche? Vorschläge? Meinungen?

Ich habe noch vorgeschlagen er soll mal in einen Laden gehen und mal ein paar Kamers in die Hand nehmen und sich nicht nur auf Tests oder Datenblätter stützen bei der Auswahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
kuppi wollte doch seine FZ50 verkaufen oder?....die kann das und ist afrika erprobt und dürfte in etwa in deinem preisrahmen liegen. gegenlichblende + schutzfilter, evtl. noch ne silikonhülle und fertig. ;)
mit kameragurt um den hals, die kamera unter's hemd.

Seh ich jetzt erst. Ja stimmt, ich wollte die los werden. Die ist sogar schon wüstenerprobt. ;)
Geli + Schutzfilter wären auch schon dabei (+ Polfilter, und WW-Konverter)
 
Onkel Homie ich würde mir eine Sony Alpha 37 angucken.
Die Bildqualität ist für den Preis absolut top und klein ist sie auch.
Wenn man nicht verückt ist braucht man nicht mehr.

Bei der Nikon hätte ich Angst wegen dem winzig kleinen Chip.

lg
__tom
 
so klein ist der nikon sensor garnicht. und für viechzeuch, je nachdem welcher gattung, hat das evtl. sogar vorteile.

würde sogar soweit gehen, eine pentaq Q zu empfehlen. noch kleinerer sensor, ziemlich gute bildquali und dank crop von 6,xfach günstige sowie kleine monstertele's möglich...und dank abverkauf sollte man das gerät auch schön billig bekommen.

ansonsten halt das übliche. ne NEX 3/5....mit denen liegt man fast immer richtig, wenns keine DSLR sein soll.
 
Es geht um Urlaubsfotos und wenn möglich auch sehr gerne Tiere dabei.
Aber halt im Prinzip von allem etwas.

Das vielleicht noch zur erweiterten Erklärung.

Und halt möglichst nur 1-2 Objektive und gut soll es gewesen sein für diesen und wohl auch den nächsten Urlaub.

Aber ich gebe die Infos mal weiter.

Danke schon mal :)
 
So, hab grad ne K-30 mit 18-55 WR + 55-200 WR nebst Zubehör bestellt. Ich werde berichten. ;D
 
willkommen auf der roten seite der macht :D

und gleich mit beiden WR's. viel spass im matsch.
 
Der erste Einsatz geht wohl eher in den Wüstenstaub. ;)
 
na dann glückwunsch zur kamera.

was das 18-55 anbelangt fällt mir ein ich wollte gestern mitbieten bei einem weil ich das halt noch nie hatte aber wie so oft schau ich eine stunde vorher rein und dann hab ich es wieder vergessen :(
http://www.ebay.de/itm/221188844129...Zf8=&rt=nc&_trksid=p4340.l2557&orig_cvip=true

für knapp 33 euro auf jeden fall echt gut (neu). aber wahrscheinlich wäre es ja auf 60 hochgegangen wenn ich mitgeboten hätte :]
 
bei kleinanzeigen war letztens ein fast neues 18-55er WR für 20EUR VHB drin....
war aber leider schon weg.

naja, hab ja eins, aber es wäre ein grund gewesen, meiner tochter ne kleine *ist DL2 oder K100D zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja das ist nicht so schlecht, aber das ist ein DA L (neu 76€ bei Köster), was der Verkäufer so nicht schreibt, aber es steht ja auf dem Glas (im Foto) drauf.

Für so Ebay und Kleinanzeigen stöbern hab ich einfach nicht die Zeit und Muße. :-|
 
@kuppi

wenn ich so eine kamera neu kaufe und sonst nie etwas davon vorher hatte würde mich das auch nicht interessieren. das kommt dann halt im nachhinein wenn man mal nachschaut und sich denkt, da könnte man probieren mitzubieten um noch für möglichst kleines geld ein weiteres objektiv zu bekommen.
gerade wenn es so billig ist kann man das auch eher mal weniger zaghaft behandeln. wenn du für so ein teil 600 aufwärts bezahlt hast sieht das schon anders aus ...ist zumindest bei mir der fall.;)

und wie dfense schon sagt kann man dann auch notfalls noch eine zweite kamera dafür nehmen ob nun für jemand anderes oder für einen selber ist ja egal. ich wollte eigentlich immer noch eine k200d aber ist bis jetzt nie was draus geworden. die könnte man dann sozusagen runterwirtschaften und die gute eben für einige sachen schonen.
 
Hab mir, u.a. wegen der besseren Makrofähigkeit im gegensatz zu meinem alten 75-300er, ein aktuelles Sigma 70-300 DG APO Makro gekauft. Für 90EUR geht das noch durch denke ich :)

mal sehen wie das so ist.
Bilder im Netz sehen ja vielversprechend aus und der AF wird wohl auch ein wenig flotter sein, wie an meiner ollen Möhre.

die OS version hätte mich ja auch gereizt, aber dazu fehlt mir derzeit einfach die kohle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten