Digitus DS-30104-1 die Möglichkeit Rechner mit SATA III mit entsprechender Speed nachzurüsten.

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Nein der Controller braucht keinen Marvell Treiber/Software zum grundsätzlichen Betrieb - bei SSD ist es sogar nicht ratsam weil der Marveltreiber TRIM nicht durchlässt (siehe auch POST 1 dazu).

Das Raid habe ich im Controllerbios (Ctrl + M) eingerichtet, Windows hat nur den Standard AHCI genutzt. Das Raidlaufwerk taucht als Marvell Raid VD auf und man kann es einfach partitionieren und formatieren und dann nutzen.
 

Dany28

Cadet
Mitglied seit
02.08.2003
Beiträge
38
Renomée
0
DAS ist schonmal die perfekte Info, dann scheint der Spindown also wirklich auf Chipsatzebene unterstützt zu werden. Grund warum mir das so gut gefällt ist, dass ich auf den Star.tech umschwingen muss, das das Backplane im Server zwingend einen SFF-8087 vorraussetzt. Da dieser auch auf dem Marvell 88SE9230 basiert hoffe ich auch hier auf eine ähnliches verhalten.

http://www.amazon.com/StarTech-com-Mini-SAS-SFF-8087-Controller-HyperDuo/dp/B00BUC3NNS

DANKE NOCHMAL!!! ;-)

lg

Dany
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Mit installierter Marvell Software und Treiber sieht es dann so aus:





Das mit den StandBy der Festplatten scheint auch mit laufendem Trayutil unverändert zu funktionieren.
 

Dany28

Cadet
Mitglied seit
02.08.2003
Beiträge
38
Renomée
0
Klasse, denn das ging bei den ATI-Chipsätzen nicht. Solange der Dienst für die Raidüberwachug lief, bleiben die Platten wach.

Freut mich wirklich, dass es klappt und natürlich, dass du dir soviel Mühe gegeben hast!

lg

Dany
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Danke und gern geschehen, hat mich auch selber interessiert und beim damaligen Testen habe ich da nicht dran gedacht.

Habe es auch mal im Post 1 vermerkt
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Admiral Special
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
1.842
Renomée
24
weil doch eigentlich bei einem Raid auf Controllerebene zwingend ein Marvell Treiber/Software nötig wäre, oder seh ich das falsch?
Wenn Du Dir das Datenblatt der Marvell 88SE92xx Familie anschaust, dann siehst Du, dass der 9230 ein echter Hardware RAID Controller ist. Die PEXSAT34SFF hat den ja auch, sollte sich also wie die Digitus DS-30104-1 verhalten. Digitus ist bzgl. der technischen Daten der Karte sowieso extrem schlampig, da wurden wohl mehr oder weniger einfach nur die Daten derVorgängerkarte 30104 (SATA 3Gb/s) einfach kopiert und inzwischen sogar auf SATA III statt SATA II angepasst, aber lange stand da nur SATA II. Von den RAID und HyperDuo Fähigkeiten des 9230 ist da aber nicht die Rede, das konnte der MARVELL 88SX7042 in der DS-30104 alles gar nicht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:39 ---------- Vorheriger Beitrag um 15:36 ----------

Darüber sollten wir aber froh sein, denn StarTech und HighPoint verlangen für ihre Karten mit dem 9230 mehr als doppelt so viel, die bewerben aber die ganzen Feature auch aktiv.
 

Wirrkopf

Cadet
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
46
Renomée
1
Was mich interessiert ist was der Controller für einen Stromverbrauch hat.

Da sollen 4 x 2 GB normale HDDS ran die bei nichtnutzung runterfahren sollen. Das ganze kommt in einen Dell T20 Server. Der ist ja schon recht sparsam also sollte der Controller auch möglichst wenig Strom verbrauchen. Da auf dem Platinenbild keine Kühlköroer und nur wenig Bauteile zu sehen sind sollte das Ding doch recht sparsam arbeiten oder?
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Laut Wattanzeige in der USV an meinem Server ca 1w bis nicht feststellbar. Da brauchst du dir also keine Sorgen machen.
 

Wirrkopf

Cadet
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
46
Renomée
1
Das klingt gut. Gibt es irgendeine anderen 4x PCIe Sata Controller der preiswerter ist? Ich brauche kein Raid und Sata 2 würde auch reichen. Da sollen ja nur "lahme" HDDs ran die weniger als 150 MB/s schaffen.

Komisch das wir uns beide am 11.11.2001 registriert haben...
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Steht auch seid Anfang an im Post 1 unter MARVELL 88SE9230 Chip, aber Praxiserfahrungen für den Controller sind da noch besser. Also nicht so "vorwurfsvoll" auf Post 57 hinweisen. ;)
 

Wirrkopf

Cadet
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
46
Renomée
1
Da es offenbar keinen preiswerteren PCIe 4x SATA Controller gibt habe ich nun zugeschlagen. Mal sehen ob dieser Controller + den 2x Sata Controller nochmal eine Stromersparnis im Vergleich zum Dell Perc bringt. Abgesehen vom spin down.
 

Holt

Admiral Special
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
1.842
Renomée
24
eratte, der eine Link zum Datenblatt ist auf der ersten Seite, der anderen war direkt im letzten Post über seinem, da hätte man hoffen können, dass wenigstens einer davon gefunden wurde. Praxiserfahrung ist natürlich sinnvoll, Messungen können aber auch durch andere Einflüsse verfälscht sein die auf anderen Systemen so nicht vorhanden sind. Wenn etwa nur die Karte an den PCIe Lanes der CPU hängt, so könnte bei einem System die Leistungsaufnahme mit Karte auch deutlich höher gegenüber der ohne ausfallen, weil die CPUs den internen Controller für die PCIe Lanes dann dauernd deaktiviert lassen kann. Bei einem System wo anderen PCIe Karten die Lanes der CPU nutzen oder die CPU diese sowieso dauernd aktriviert lässt, würde dies nicht passieren und schon hat man unterschiedliche Messergebnisse.
 

autoshot

Redshirt
Mitglied seit
27.10.2014
Beiträge
3
Renomée
0
Servus eratte!

Der Holt hat mir dankenswerterweise diesen Thread hier empfohlen da ich im Moment auch auf der Suche nach einer geeigneten SATA III-Erweiterung für meine doch mittlerweile etwas betagte X58-Plattform (Sysprofile: ID50619) bin. Die Digitus Controllerkarte hab ich bereits bestellt, allerdings wollte ich neben SATA 6GB/s gerne auch USB 3.0 nachrüsten. In deinem Eingangspost hast du ja ganz unten erwähnt, dass du Letzteres bei dir mit einer weiteren Erweiterungskarte lösen konntest:

Die Grafikkarte läuft weiterhin auf x16, in Slot 3 steckt die DS-30104-1 und in 4 eine USB 3.0 für die Frontanschlüsse.

Welche Karte hast du denn dafür genommen und bist du zufrieden damit?

Davon abgesehen: weißt du ob es möglich ist, gleichzeitig die internen und die externen SATA-Ports von der Digitus zu nutzen (also z.B. in einer 2x SATA III + 2x eSATA Konfiguration)?

mfg autoshot
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Hallo.

Eine PCIe x1 USB3.0 karte schafft nicht den Durchsatz wie die USB 3.0 Ports von aktuellen Chipsätzen - für per USB 3.0 angebundene HDD und USB Sticks reicht es aber dicke. Ich habe ein USB Karte von Silverstone mit Renesas Chip und dem 19 pol Anschluss für Intern im Einsatz. Es gibt aber auch andere Hersteller - sollte recht egal sein welche Karte man da nimmt.

PS.: eben gesehen das es da auch nun eine PCIe x2 mit 2 x Intern USB 3.0

SilverStone SST-ECU01, 4x USB 3.0, PCIe 2.0 x2
Silverstone SST-ECU01 im Kurztest

(also z.B. in einer 2x SATA III + 2x eSATA Konfiguration)?

Ja siehe auch Post 1 und auch den Hinweis auf den Fehler im Handbuch - man kann es per Jumper einstellen.

Die PCIe SATA 6G-Karte verfügt über 6 SATA-Ports.
Die Ports werden hier mit den Buchstaben A–F bezeichnet. A–D
sind interne SATA- und E–F sind externe eSATA-Ports. Durch
Ändern der Jumper-Einstellung auf der PCIe SATA 6G-Karte
können Sie zwischen externen und internen Ports auswählen.
 
Zuletzt bearbeitet:

autoshot

Redshirt
Mitglied seit
27.10.2014
Beiträge
3
Renomée
0
vielen Dank für die schnelle Antwort!

da ich zur Gehäuserückseite hin auch noch gerne 1-2 USB 3.0 ports hätte, hab ich mir jetzt mal den SilverStone SST-EC04-E ausgesucht. allerdings heißts bei manchen bewertungen, dass der controller nach dem erwachen aus dem standby auf einmal nicht mehr erkannt wird. hast du ähnliche erfahrungen mit deiner karte gemacht?
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Nein konnte ich noch bei keiner Karte feststellen.
 

autoshot

Redshirt
Mitglied seit
27.10.2014
Beiträge
3
Renomée
0
ok dann kauf ich den SilverStone SST-EC04-E und werde dann (hoffentlich) am Wochenende Bericht erstatten können :)

EDIT

zwei fragen hätt ich dann doch noch: wie genau funktioniert das dann wenn man von der Digitus-Karte booten will? und muss ich irgendwelche zusätzlichen treiber in die windows-dvd einbinden wenn ich windows 7 oder 8.1 auf einer SSD installieren will, die an der karte angeschlossen ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Admiral Special
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
1.842
Renomée
24
Mit dem Marvell Treiber Version 1.2.0.1207 der meiner Digitus DS-30104-1 beilag geht sogar TRIM für die beiden SSDs im RAID 0 (BIOS 1.0.0.1018 laut MSU). Man kann zwar beim RAID nicht Tools wie CrystalDiskInfo die S.M.A.R.T. Werte der einzelnen Platten auslesen, aber mit dem MSU geht es, hier eine Anleitung dazu.

Marvell MSU RAID SMART.png

Man kann email Benachtrichtungen für die Level Error, Warning, Info unter Account Managment einstellen, also offenbar für verschiedene Account auch unterschiedliche Benachrichtigungslevel. Schon erstaunlich was diese doch recht günstige Karte so alles kann. Unten in dem Screenshot sieht man die Events noch von 2013, das muss beim Test im Werk geschehen sein, es gibt also offenbar auch einen Speicher in dem Controller der bestimmte Dinge festhällt.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Kann es mit meinen beiden Controllern gerade nicht nachvollziehen da beide nicht verbaut sind im Moment aber wenn es so ist dann geht auch TRIM endlich mit dem Marvelltreiber. Ich kucke mal welche BIOS und Treiberversion ich da noch im Einsatz hatte.

Bei Stations-Driver.com gibt es als Neustes:

Marvell MV-92xx SATA 6G Controller Firmware Version 2.3.1063

PACKAGE VERSION[0xFFFFFFFF]: 2.3.0.1061
AUTOLOAD VERSION[0x00000000]: 200018
LOADER VERSION[0x0000C000]: 21001008
BIOS VERSION[0x00020000]: 1.0.0.1024
FIRMWARE VERSION[0x00030000]: 2.3.0.1063


Marvell MV-91xx/92xx SATA 6G Controller Version 1.2.0.1047 WHQL (auch für Windows 10)

Bios
Drivers

Werde ich meine 2 mal in einem Rechner auf den neusten Stand bringen.

MfG

--- Update ---

PS. Digitus scheint keine Treiber selber für den Controller anzubieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Admiral Special
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
1.842
Renomée
24
Die Treiber waren bei mir auf der CD die dem Controller beilag, da waren offenbar für alle Digitus Produkte die Treiber drauf.

Hast Du das BIOS Update gemacht? Funktioniert noch alles?
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
18.536
Renomée
1.900
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Hast Du das BIOS Update gemacht? Funktioniert noch alles?

Aktuell nicht, aber früher schon mal da war das kein Problem. Denke ich werde das am Wochenende mit der Maßnahme eines Gehäusewechsels durchführen.
 

Shinsaja

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.123
Renomée
72
Standort
Zwickau
Möchte bei meinem Server noch ne Platte nachrüsten. Da aber schon alle 4 Sata-Ports (Asrock Am1B-ITX) belegt sind, müsste das über eine Karte passieren. Wenn ich mich recht entsinne, sind von den 4 Lanes der APU 3 (Lan, Audio, SataIII-Chip) schon belegt. Der x16 Slot hätte da nur noch eine. Notfalls könnte ich durch abschalten des Soundchips noch eine frei machen.
Würde das Konzept aufgehen?
 

Holt

Admiral Special
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
1.842
Renomée
24
Die Karte müsste auch mit einer PCIe Lane funktionieren, sie läuft ja auch in Systemen die den PCIe x2 sowieso nicht unterstützen. Die Perfomance leidet halt, dann sind über alle Platten gleichzeitig nur noch so 360MB/s machbar, aber wenn das ein kleiner Filesserver / NAS ist, dann begrenzt das Gigabit Ethernet sowieso vorher.

Bist Du sicher, dass es nur eine PCIe Lanes gibt? In den Spezifikationen steht "- 1 x PCI Express 2.0 x16 Slot (PCIE1 @ x4 mode)", demnach müssten es 4 Lanes sein. Aber wenn die Plattform keinen x2 Modus unterstützt, dann würde trotzdem nur eine Lane genutzt werden, aber wäre auch nur ein Thema wenn Du da eine SSD oder ein schnelle Platte im RAID nutzen möchstest, nur wie gesagt würde da schon das Netzwerk sowieso viel früher bremsen.
 
Oben Unten