Domain verpachten: Hat da jemand Erfahrungen?

dFeNsE

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.729
Renomée
390
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
Ich habe eine Anfrage zu einer meiner Domains erhalten. Der Interessent möchte sie gerne nutzen. Da ich dafür eh keine Verwendung mehr habe, würde ich sie ihm auch überlassen.
Die Domain soll gewerblich genutzt werden.


Nun kann man einen kostenpflichtigen Auth-Code generieren, diesem dem künfitgen Besitzer schicken und alles wird automatisch übertragen und der neue Besitzer muss sich fortan um alles kümmern.

Die andere Möglichkeit wäre einfach einen Pachtvertrag mit dem Interessenten zu schließen. Dabei bliebe die Domain in meinem Besitz, alle Kosten laufen über mich, nur der Whois-Eintrag wird auf den neuen Nutzer geändert.

Zweite Möglichkeit wäre schon interessant. Zum einen könnte ich davon ein wenig profitieren, zum anderen bliebe die Domain in meinem Besitz, falls der Vertrag mal ausliefe. Hat dann evtl. schon an Wert gewonnen und könnte ggf. sogar weiterverpachtet werden.

Der Wert der Domain beträgt nach Meinung diverser Schätztools im Netz knapp 3500-4000$. Keine Ahnung wie sehr man solche Ergebnisse in die Verhandlungen einbeziehen könnte....
Aber wenn man dem Netz Glauben schenken darf, geht man von 1/10 des Wertes als jährliche Pacht aus.
So viel müsste es ja gar nicht sein, die Hälfte davon würde mir schon reichen :)


Hat mit so etwas schon jemand von Euch Erfahrungen gesammelt?
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.455
Renomée
278
Standort
Aachen
Naja, technisch sollte das jedenfalls relativ einfach sein, sofern man den WHOIS ordentlich bearbeiten kann. ADMIN-C, TECH-C und NS-Einträge auf Server vom Nutzer ändern, und fertig, dann kann der Nutzer tun und lassen was er will, und Du kannst es jederzeit rückgängig machen.
 
Oben Unten