DVD-Brenner Doppeltest: LG GSA-4120B vs. NEC ND-3500A

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.007
Renomée
8.830
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
<center><a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/lg_4120b_nec_3500a/"><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/lg_4120b_nec_3500a/img/titel.png" border="0" alt="DVD-Brenner Doppeltest: LG GSA-4120B vs. NEC ND-3500A"></a></center>
Kürzlich durften wir Euch mit dem Beginn einer neuen Festplatten-Testreihe überraschen, heute legen wir noch mal nach: Datenträger bedeutet nicht nur Festplatten und so präsentieren wir heute unser erstes DVD-Brenner-Review!

Vor einem Jahr noch 3-4mal so teuer, sind die Preise mittlerweile deutlich unter die 100 EUR Marke gefallen. So findet man die fleißigen Schreiber heute sogar in fast jedem Aldi- oder Lidl-PC. Auch die Anzahl der verfügbaren Rohlinge ist stark gestiegen, die Preise selbiger enorm gefallen, so dass nun eine breite Masse der PC-User die Vorteile des DVD-Brennens kostengünstig nutzen kann. Grund genug für Planet 3DNow!, zwei Laufwerke der neuesten Brenner-Generation und in der Szene als die beiden Top-Modelle von LG und NEC bekannt unter die Lupe zu nehmen:<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/lg_4120b_nec_3500a/index.shtml"><b>DVD-Brenner Doppeltest: LG GSA-4120B vs. NEC ND-3500A</b></a></li></ul>Viel Vergnügen beim Lesen...
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
momentan geht´s ja wie´s Bretzelbacken bei den Reviews :D
 

TommySZB

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2001
Beiträge
5.946
Renomée
23
Standort
Jena, Schwarzenberg
  • Spinhenge ESL
Ein wirklich tolles Review, von der Sorte solltet eihr mehr machen aber eine kleine Anmerkung/Vorschlag dennoch:
für mich ist es bei einem DVD Brenner auch weiterhin wichtig, dass er gute AudioCDs brennt, mein Pioneer A05 brennt Rohlinge, die das Auto meines Vaters liest, mein Wechsler mag die aber leider überhaupt nicht, von daher würde ich anregen, zumindest die Qualität der CD Brennung mit zu testen, immer weniger Leute haben neben dem DVD Brenner auch noch einen CD Brenner.

Gruss und weiter so
 

Saccara

Cadet
Mitglied seit
27.06.2003
Beiträge
22
Renomée
0
gibts eigendlich kein tool womit man die dvd ( wie bei kprobe ) auf dem lg 4120b testen kann *kopfkratz
 

bbott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.370
Renomée
60
Ich für meinen Teil werde mir nie wieder was von LG kaufen, ich bin gebrandmarkt! Ich bin bis jetzt zimlich zufieden mit dem NEC-3500. Wobei mein Aopen 1232A bestimmt der besse kauf gewesen war...
 

Rootover

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.09.2001
Beiträge
3.166
Renomée
6
Original geschrieben von TommySZB
Ein wirklich tolles Review, von der Sorte solltet eihr mehr machen aber eine kleine Anmerkung/Vorschlag dennoch:
für mich ist es bei einem DVD Brenner auch weiterhin wichtig, dass er gute AudioCDs brennt, mein Pioneer A05 brennt Rohlinge, die das Auto meines Vaters liest, mein Wechsler mag die aber leider überhaupt nicht, von daher würde ich anregen, zumindest die Qualität der CD Brennung mit zu testen, immer weniger Leute haben neben dem DVD Brenner auch noch einen CD Brenner.

Gruss und weiter so

Danke fürs Lob ;D

Über den Punkt, CD´s zu testen hab mich mir auch zuerst Gedanken gemacht, ihn aber doch letztendlich verworfen, da ich der Meinung war, dies sei für unsere Leser eher "weniger" interessant. Außerdem sollte bei dem "erwachsenen" und ausgereiften Schreibvorgang einer CD zwischen den verschiedenen Rohlingen und den Schreibstrategien der Brenner (Die Schreibstrategie eines DVD-Brenners für DVD´s ist eine völlig andere als für CD´s) kaum mehr ein Unterschied bestehen - so dachte ich zumindest.

Leider ist KProbe nicht im Stande die Fehlerraten von Audio-CD´s auszulesen. Ein Auslesen mit Ahead Nero´s CD-Speed wäre noch eine Möglichkeit, aber damit ist niemandem gedient, denn es zeigt nur, wie schnell die CD von unserem Referenz-Laufwerk (LiteOn LTD-166S) gelesen werden kann. Dies sagt nur wenig über die Fehlerhäufigkeit der gebrannten CD aus, da hier die Fehlerkorrektur unseres Laufwerks die Lesefehler "ausbügelt", ohne daß wir erfahren, wie häufig diese an welchen Stellen arbeiten mußte.

 
Zuletzt bearbeitet:

INTRU

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
2.184
Renomée
1
Kprobe taugt für DVDs auch nichts!

Zumindest nur bedingt...
 

BestFr@g

Cadet
Mitglied seit
20.05.2003
Beiträge
25
Renomée
0
Ich habe den LG Brenner seit ca. 3 Wochen im Einsatz (als USB- Laufwerk im externen Gehäuse) und keine Probleme damit. Er ist tatsächlich etwas langsamer als mein Brenner in der Firma, aber mir persönlich ist es egal, ob er 13 min. oder 14 braucht. Ich kann das Testergebnis bestätigen. Ein sehr guter Brenner zu einem unschlagbaren Preis/Leitungsverhältnis.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Hi..

Kein schlechter Test, im Zusammenhang aufgrund der derzeiten Urhebergesetze in dem man nicht mehr so öffentlich alles testen darf, wie z.b CDR-Info.Com dort wurden beide Schreiber ebenfalls getestet.

Allerdings was ich mal anmerke.

Für den LG-4120B gibts mittlerweile eine neue Firmware Version, die es mit Nero ermöglicht den Booktype bei DVD+R/W/+R9 zu ändern. Mit der alten FW war dies nicht möglich.

K-Probe zur Auswertung zu benutzen, halte ich mehr als fragwürdig, benutzte dies zwar damals selber, aber seid es den Plextor Premium bzw. Plextor PX-712A gibt währe es ratsamer hiermit die DVD-Auszuwerten zumal er noch den *Jitter* bei DVDs messen kann, und somit genauere Werte ermittelt als K-Probe es je kann, desweiteren sind die LiteOn Laufwerke zu ungenau, da jedes sogar baugl. LW unterschiedliche Ergebnisse liefert. Zur ganz groben Ermittlung mag es ausreichen, aber bessere Auswertungen wird man mit dem Plextor haben, da hier 2 baugl. Laufwerke keine so gravierende Unterschiede aufweisen und die Ergebnisse relativ gleich sind.

Für den Nec 3500A gibts ebenfalls soweit ich weiß eine neue FW. Es gibt aber für diesen auch gehackte Firmware, womit man diverse Features nutzen kann.

Desweiteren kann der LG-4120B vermutlich SD V3.2 brennen, was bisher kein Brenner kann, getestet mit Doom 3 und einem LG-4040B.

Aber nach all den Erkentnissen wird es dennoch zugunsten womöglich für den LG ausfallen.
 

Terminatrix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
51
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
schöner Test die Hörproben haben mir auch wieder sehr gut gefallen! :)

OT: Wieso gibt es immer noch keine S-ATA Brenner? Profitieren die Laufwerke noch nicht davon?
Spätestens wenn ich mir ein Board ohne IDE zulege kann ich mit den IDE-Laufwerken ja nichts mehr anfangen. :P
 

Mastermind

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.08.2001
Beiträge
3.925
Renomée
16
Standort
0x0000001
Original geschrieben von Terminatrix
Spätestens wenn ich mir ein Board ohne IDE zulege kann ich mit den IDE-Laufwerken ja nichts mehr anfangen. :P

dafür gäbs dann einen adapter...
 

SpitfireXP

Admiral Special
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
1.817
Renomée
11
  • Spinhenge ESL
Original geschrieben von BBott
Ich für meinen Teil werde mir nie wieder was von LG kaufen, ich bin gebrandmarkt! Ich bin bis jetzt zimlich zufieden mit dem NEC-3500. Wobei mein Aopen 1232A bestimmt der besse kauf gewesen war...

Hey. Ich habe den NEC auch. Habe aber kleine Probleme. Manchmal liest er die Original DVD's nicht.

Hast du schon mal Dual-Layer gebrannt?
 

Eye-Q

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.10.2003
Beiträge
7.142
Renomée
202
Standort
Hamburch
Original geschrieben von Terminatrix
OT: Wieso gibt es immer noch keine S-ATA Brenner? Profitieren die Laufwerke noch nicht davon?
Noch nicht mal Festplatten profitieren wirklich davon, bis auf die dünneren Kabel. ;)

Ich denke der Grund ist der dass noch nicht alle SATA-Controller (bzw. fast gar keiner bis auf den Intel-Controller) optische Laufwerke unterstützen. Das kommt offiziell erst mit SATA-II glaube ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast29012019_2

Guest
Hi..

HPT-370A/VIA/Sil/ unterstützen bisher alle auch optische Laufwerke. Hatte beim VIA und Sil diverse Brenner mit dem ABIT Konverter daran betrieben. Der Intel untertützt keine optischen Laufwerke soweit ich weiß.

Allerdings ist der nutzen mehr als fraglich. Wenn man genug Ports hat wie bei einer brandneuen Intel Platine von Asus, das P54SDA oder wie das heißt, hat 8 Stück u.v.m ok. So hat man eben nur den Mehrpreis der Adapter.

Die IDE-Ports reichen bei weitem für die Leistung der optischen Geräte ja aus, wozu einen High-Speed Port wie SATA dafür verschwenden, da kämen jeweils 2 HDDs im Raid-Betrieb sicher besser.

Den einzigen Brenner den ich kenne mit SATA Port währe der Plextor PX-712SA.
 

bbott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.370
Renomée
60
Was mich am Test wundert ist die hohe CPU last des 3500A ich hann das bisher nicht bestätigen (oder ist mir nicht aufgefallen)?! War auch wirklich DMA aktiviert? *kopfkratz
Ich werde wohl mal mit meinem 3500A einpaar Tests druchführen müssen ;)
 

Allmighty

Commodore Special
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
398
Renomée
0
Original geschrieben von TommySZB
Ein wirklich tolles Review, von der Sorte solltet eihr mehr machen aber eine kleine Anmerkung/Vorschlag dennoch:
für mich ist es bei einem DVD Brenner auch weiterhin wichtig, dass er gute AudioCDs brennt, mein Pioneer A05 brennt Rohlinge, die das Auto meines Vaters liest, mein Wechsler mag die aber leider überhaupt nicht, von daher würde ich anregen, zumindest die Qualität der CD Brennung mit zu testen, immer weniger Leute haben neben dem DVD Brenner auch noch einen CD Brenner.

Gruss und weiter so

das hat sich nicht mit der Qualität des Schreibvorganges zu tun, eher mit der Qualität deiner Anlage ;)

 

TommySZB

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2001
Beiträge
5.946
Renomée
23
Standort
Jena, Schwarzenberg
  • Spinhenge ESL
Original geschrieben von Allmighty
das hat sich nicht mit der Qualität des Schreibvorganges zu tun, eher mit der Qualität deiner Anlage ;)

was ich noch bezweifle, da ist ein recht teurer Clarion 6x Wechsler drin ;) Und die CDs von meinem CD-Brenner (aus der selben Packung) hat er ja anstandslos gelesen, nur halt die vom DVD Brenner nicht, daraus folgere ich, dass es an der Brennqualität des DVD Brenners liegt ;)

Gruss
 

nebula

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
7.991
Renomée
93
Standort
NRW
Das ist aber doch auch abhängig von verwendeter FW, und derer hinterlegten "Schreibstrategie" für diverse Rohlinge. zB. kommt der Nec mit Ricoh/Ritek/.. Rohlingen sehr gut zu recht und führt zu guter Brenn-Qualität, während anderer Brenner eben mit anderen Rohlingen gute Ergebnisse erziehlt.
Also mit gleichem Rohling kann man so einfach keine Aussage über "Brenn-Qualität" machen find ich.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.643
Renomée
2.242
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Nur so als Info:

in der aktuellen c't ist ein DVD DL Test drin.
Dabei bekam der 3500er ein Lob(mit der gleichen FW2.16 wie im P3D Test), da er mit unterschiedlichsten Rohlingen bei 8x (sehr) gute Ergebnisse erbrachte(Zitat: "Unterm Strich lieferte NEC aber die beste Brennqualität des Testfeldes", das "aber" bezieht sich auf den 16x Modus, den aber kein Laufwerk richtig gut hinbekam).

Für LG war bereits das Nachfolgermodell 4160B im Einsatz, also kann man hier nicht direkt vergleichen :(

Aber einigermaßen beruhigend, dass der Brenner mit allen/vielen Rohlingen zurechtkommt.

ciao

Alex
 

bbott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.370
Renomée
60
Also ich habe endlich mal das LW getestet...
also die Angaben in dem Test (scheinen zu) stimmen ich komme auf ähnlich, die CPU last ist bei mir geringer allerdings habe ich auch eine stärkere CPU ;D

Nun hoffe ich das eine FW das Manko mildert ;)
 
Oben Unten