Erfahrung mit Kabel Deutschland, bezügl. Internet/Telefon ?

G

Gast29012019_2

Guest
Hi..

Bisher bin ich bei einem regionalen Telefonanbieter und bisher sehr zufrieden, bis auf das die Bandbreite besser sein könnte und mir der Upload zu gering ist. 5-10Mbit Up sollten es schon sein.

Bisher nutze ich halt DSL16K (Effektiv kommen zwischen 8-12Mbit Down und ca. 1 Mbit Up) nebst ISDN-Telefonie und Flatrate ins Festnetz. Handyseitig ebenfalls dort Flat in ALLE Netze + 250MB Datentarif nebst Ultracard für den GSM-Stick in der Fritzbox.

Hardware: Fritzbox 7390.

Mittlerweile ist das Kabelnetz auch hier bei uns modernisiert, sprich Techniker war heute da und ich kann nun wenn wollte 100Mbit/6Mbit Up bekommen, mit 2 Leitungen, dem Kabel-Modem und meiner Box hinter dem Modem, da ich gerne weiterhin alles so nutzen möchte wie bisher auch.

Kosten wären, einmal 50 Euro da ich gerne die Kabeldose umgesetzt haben möchte, dann monatlich 30 Euro 1 Jahr, bzw. 2 Kabel 40 Euro. Würde ich ein Handy-Tarif bei denen nehmen liege ich ohne Handy bei 60 Euro. Fernsehen liegt bei 2 Euro da ich kein HD-TV brauche, und halt UKW-Radio für den Receiver. Könnte dabei 30 Euro sparen, und man würde die Kosten für 1 Jahr übernehmen beim Wechsel. (Wird sich wohl auf den DSL-Anschluss beziehen)

Sollte dann noch ein paar Unterlagen unterschreiben, als Vormerkung bzw. wenn ich anrufe und bestätigte das der Techniker hier entsprechende Modifikationen vornimmt geht es los.

Das gleiche passierte ebenfalls, bei meiner quasi Untermieterin die momentan bei Vodafone ist und nur Ärger bei dem Laden hat, das ständig IP-Telefonie und DSL nicht funzt.


Was ich dann vermissen würde, wäre das OnlineTV Angebot meines Providers, gibt es nur für Ewe-Kunden und den zuverlässigen ISDN-Anschluss. :(

Hätte gerne gewusst, welche Erfahrungen Ihr gemacht hat, welche Kosten KD für das Jahr wirklich übernimmt und wie schnell man dann wieder online sein kann, wie Zuverlässig Telefon und Internet ist, wie sieht es mit dem Ping aus, wobei ich jetzt nicht der Dauersauger, Zocker bin, wollte trotzdem auf den hohen Upload nicht verzichten, bzw. Störungsbehebung.

Es sei den ich habe das Glück das hier VDSL gehen würde, bin aber zu weit weg, dann würde bei Ewe bleiben, ansonsten hätte ich quasi alles aus einer Hand.
 
Zuletzt bearbeitet:

starbuck567

Captain Special
Mitglied seit
20.03.2003
Beiträge
239
Renomée
0
Standort
Ludwigshafen
Hab bei KDL den Minimaltarif mit Telefon ohne Flatrate und 10MBit Leitung. Bin seit Jahren sehr zufrieden und habe gerade das zweite Mal die Geschwindigkeit um weitere 2 Mbit/s erhöht, ohne Preissteigerung. Am Anfang war es etwas rumpelig, nach 2-3 Monaten lief bis heute alles ohne Probleme....
Ping ist sehr zufiredenstellend, bei WOT ist es immer ' Status grün'.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Ich bin wieder zurückgerudert, habe den zuständigen Kabelmenschen angerufen und alles storniert, da ich feststellen musste das ich mein jetziges Telefonie-Setup bei Kabel so nicht nutzen kann. Sprich solange Kabel zu viel Reglementiert, wie ich was zu benutzen haben, lasse ich lieber alles so wie es ist, weil es ebend mehrere Jahre problemlos läuft. 60 Euro auszugeben, für eine Fritzbox 6360 an Miete sehe ich nicht ein, und dazu beschnitten ist gegenüber meiner Fritzbox 7390 oder mitgeliefertes Modem bei dem ich 2 analoge Telefonanschlüsse habe, ist nicht halbes und nicht ganzes. Scheinbar habe ich zu große Anforderungen gestellt, schnelleres Internet reicht mir jedenfalls nicht. Und sollte zu meinen befürchten Vodafone KDG übernehmen wollen, geht es mit dem Service und der Zuverlässigkeit weiter den Bach runter. Darauf habe ich kein Bock.

Die einzige und zugleich teuerste Option die verbleiben würde, wäre beim regionalen Telefonanbieter DSL kündigen und Telefon + Handyvertrag behalten, so kann alles in der Fritzbox eingestellt bleiben, so wäre die Fritzbox weiterhin mit ISDN Festnetz angebunden, und dann vom Kabelmodem in die LAN1 Buchse der Box. So könnte ich die Vorteile von beidem nutzen, ohne Nachteile zu haben.

Setup sieht bei mir so aus.


Handyvertrag (Flat in ALLE Netze + 250MB Datentarif) ich kann jederzeit kündigen und monatlich die Optionen tauschen, zahle mehr bin aber flexibel, dazu habe ich noch eine Ultra-Card.

Telefonvertrag, besteht aus 2 Leitungen (ISDN) mit Flatrate ins Festnetz

Dslvertrag besteht aus einer bis zu 16/1K-Leitung, als Flat ohne Volumenbegrenzung.

Online TV Plus für 2 Euro kann jedes gängige Programm per Laptop, Handy etc gucken.

Dafür zahle ich 80 Euro, bei KDG würde ich mit Handy Vertrag bei 60 Euro liegen, mit max. Optionen und 100/6K Leitung.

In der Fritzbox sind 5 Rufnummer aktiviert, sowie interner AB/FAX, Rufumleitung, Callthrought, VPN, DYN, und ein UMTS-Stick der es auch über die Haustelefone ermöglicht die Flat ins Handynetz zu nutzen, bzw. ankommende Anrufe anzunehmen, auch wenn das Handy mal wieder leer ist.

Das könnte ich so bei KDG nicht nutzen, aufgrund der Einschränkungen.
 

starbuck567

Captain Special
Mitglied seit
20.03.2003
Beiträge
239
Renomée
0
Standort
Ludwigshafen
Ich habe ein Kabelmodem und benutze zusätzlich eine Fritzbox 7270 (gabs damals als Homebox für EUR 50 dazu) als Router, Fax und zum Anschluß der Analogtelefone. Läuft gut. Habe incl. meiner portierten Telnr. insgesamt 3 Telefonnummern, ob mehr geht weiß ich nicht.
Ich habe auch nach dem Kauf eine Fritzbox 6360 gefragt. Das geht bei KDG nicht, wohl nur bei Unitymedia.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Es gibt ja nur noch die Fritzbox 6360 und die ist quasi ein Ableger der 7390 aber beschnitten, und ich zahle keine 5 Euro für die Boxenmiete. Eine bei Ebay kaufen geht auch nicht, da KDG das nicht akzeptiert.

Könnte alternativ nur Internet ohne Telefon nehmen, meinte der KDG Vertreter, auch wenn es wohl nicht Offiziell angeboten wird, würde dann 100Mbit/6Mbit Euro kosten. Hätte dann 30 Euro Telefonkosten, sprich ISDN-Flat dazu die 25 Euro von KDG sind dann 55 Euro und dann die 40 Euro meines Handyvertrages. Gut 100 Euro war mal mein Limit. Exklusivität kostet halt was. Verbliebe nur das Probleme, das in der Großstadt einige Probleme mit KDG haben, und daher erst sehen muss wie Zuverlässig das hier läuft. Und sollte VF nun KDG doch übernehmen, da bleibe ich dann doch lieber regional und warte bis irgendwann dann mal VDSL geht, das wo es läuft ist es stabil. Im Gegensatz zum Kabel habe ich meine gebrandete Box für VDSL mit CWPM Account zu einer normalen Fritzbox gemacht, es läuft und bei einem VDSL Kunden ebendso, sofern man vorher die Anmeldedaten sichert. Die Flexibilität möchte ich mir nicht vorschreiben lassen.
 

starbuck567

Captain Special
Mitglied seit
20.03.2003
Beiträge
239
Renomée
0
Standort
Ludwigshafen
Du hast doch eine 7390. Nimm doch einfach ein kostenloses Standard-Kabelmodem und nehme deine Fritzbox als Router und zum Anschluss der Telefone & Fax etc.. Wenn das mit meiner 7270 geht, geht die 7390 bestimmt auch. (Kann man zumindest mal fragen)
 
G

Gast29012019_2

Guest
Geht ebend nicht, da bei Anschluss mit Telefonie das Modem nur 2 analoge Anschlüsse anbietet. Fax per T38 geht nicht bei KDG und könnte so nur per Peitschenkabel nur 1 Anschluss zur Box nutzen, und ein anderes Telefon direkt ans Modem dranhängen, habe nur leider keine analogen Telefone mehr, okay ein altes W38 da daran bestimmt nicht läuft.

KDG gibt ja keine VOIP Daten raus, es sei den ich würde meine Nummern vorher zu einem Sip-Anbieter um portieren lassen, dann könnte ich über die Fritzbox Internet-Telefonie nutzen, ist mir aber zu Umständlich und möchte ich nicht.

Die Fritzbox 7270 hatte laut KDG keine Beschränkungen und man konnte alles anschließen, die gibt es aber nicht mehr.

Fazit, ich kann es nur lösen indem ich nur Kabelinternet buche, und das Modem mit der Fritzbox verbinde auf LAN1 und die Telefonie von meinem jetzigen DSL Anbieter, kann da Telefon und DSL entbündeln lassen, ist aber der teuerste Weg, aber der einzig brauchbare oder warten bis hier vDSL geht, da habe ich dann 50Mbit/10Mbit.
 

leyton

Cadet
Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
8
Renomée
0
Hallo,

ich hatte mich vor einiger Zeit mal aufgrund des guten Angebotes für den günstigsten Tarif bei Kabel Deutschland entschieden und habe dies bis zum heutigen Tag nicht bereut. Zwar habe ich vielleicht nicht das schnellste Internet, das Preis-/Leistungsverhältnis in aber meiner Meinung nach top.
 
Oben Unten