Erste ernstzunehmende Intel Nehalem Tests: schwere Zeiten für AMD

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.066
Renomée
10.414
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
<div style="float:left;margin-right:10px"><a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=2466"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=2466" border="1" alt="Intel Nehalem"></a></div>Auf der US Hardware-Seite AnandTech ist heute ein <a href="http://www.anandtech.com/cpuchipsets/intel/showdoc.aspx?i=3326&p=1" TARGET="_blank">Preview</a> des kommenden Intel Nehalem Prozessors erschienen. Obwohl die Aussagekraft eines solchen Vorserien-Tests meist limitiert ist, ist es genau dieser Status, der AMD Angst machen muss.

In mehreren Artikeln haben wir uns bereits mit dieser neuen Architektur befasst. Intels neue CPU-Architektur <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1205854855">Nehalem</a> wird zuerst als Server-Version Ende 2008 erscheinen. Angesichts des Erscheinungstermins darf man zum ersten Mal die Augenbrauen hochziehen. Samples ein halbes Jahr vor Markteinführung an die Mainboard-Hersteller zu versenden, ist so ungewöhnlich nicht. AMD hat dies mit dem kommenden Shanghai ebenfalls getan. Bemerkenswert ist lediglich, dass Intel bereits jetzt Samples mit 2,66 GHz und 2,93 GHz an die Hersteller verschickt, damit diese ihre Sockel LGA-1366 Mainboards praxisnah fertig entwickeln können. Normalerweise erhalten die Mainboard-Hersteller Samples, die gerade so eben lauffähig sind und mit einem Bruchteil der Taktfrequenz arbeiten, mit der sie später auf den Markt kommen sollen. Damals vor der Einführung des AMD Opteron (1,8 GHz Startfrequenz) wurden Samples mit gerade einmal 800 MHz Taktfrequenz herumgereicht.

Schwierigkeiten mit der neuen CPU an sich konnte AnandTech bei diesem Vorserien-Test nicht ausmachen, dafür jedoch noch jede Menge im Umfeld des Prozessors; sprich: beim Mainboard. Der Nehalem ist ja Intels Abkehr von der klassischen Frontside-Bus Bauweise hin zu integrierten Memory-Controllern und Punkt-zu-Punkt Verbindungen mit der restlichen Infrastruktur - so wie AMD es seit 2003 mit K8/K10 praktiziert. So funktionierte bei einem System der Triple-Channel Memory Controller nicht richtig. Es gab keinen Performance-Unterschied zwischen Single- und Triple-Channel. Ausgerechnet mit diesem Nehalem-System, das offensichtlich nur im Single-Channel Modus lief, mussten die Tester den Großteil ihrer Benchmarks durchführen. Später konnten wenigstens die synthetischen Speichertests noch mit einem anderen System nachgeholt werden, bei dem Triple-Channel funktionierte.

Gegenüber gestellt wurde dem 2,66 GHz Nehalem ein 2,66 GHz Penryn des Modells Q9450. Hier ein Auszug aus den Bemerkungen des Autors zu den einzelnen Tests:<ul><i>- Clock for clock, Nehalem is nearly 28% faster than Penryn in our DivX test.
- at 2.66GHz Nehalem is faster than the fastest Penryn available today the Core 2 Extreme QX9770 running at 3.2GHz.
- Encoding performance here [mit x264] went through the roof with Nehalem: a clock for clock boost of 44%.
- Nehalem is just over 40% faster than Penryn, clock for clock, in 3dsmax.
- Cinebench also shows healthy gains with Nehalem, performance went up 24% clock for clock over Penryn.
- Finally POV-Ray echoes what we've seen elsewhere, with a 36% performance improvement over the 2.66GHz Core 2 Q9450. Note that Nehalem continues to be faster than even the fastest Penryns available today</i></ul>24-44 Prozent schneller arbeitete also der Nehalem gegenüber dem <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/partner_preistrend/p3dclicks.pl?Preisvergleich_Intel_Core_2_Quad_Q9450_2_66_GHz__x7249770306767701.html" target="_blank" ref=nofollow">Intel Core 2 Quad Q9450</a> der Penryn-Familie bei gleicher Taktfrequenz. Man bedenke, dass bei diesem Testsystem das Triple-Channel Speichersystem nicht funktioniert hat und alle Tests im Single-Channel Modus gelaufen sind. Ferner wies der Autor darauf hin, dass das Nehalem-System völlig unoptimiert war, sowohl was "Handtuning" des Users, als auch "Herstellertuning" per BIOS betrifft.

Die Tatsache, dass bei diesem Test der kleine Nehalem mit 2,66 GHz schneller arbeitete, als der derzeit schnellste Penryn mit 3,2 GHz, gleichzeitig AMDs schnellste CPU jedoch nur 2,5 GHz erreicht und dabei in der Regel langsamer ist, als ein Penryn mit 2,5 GHz, lässt für den Herbst nichts Gutes erahnen aus Sicht von AMD.

Allerdings darf man bei diesem Test einige Dinge nicht übersehen. AnandTech hat ausschließlich Benchmarks verwendet, die massiv von <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/diverses/doping/11.shtml">SMP</a> oder <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/diverses/doping/14.shtml">SMT</a> profitieren. DivX, x264 und Cinebench skalieren traditionell sehr gut mit der Anzahl der Prozessoren. Nun besitzt der Nehalem zwar ebenso wie der Penryn nur 4 CPU-Kerne, allerdings beherrscht der Nehalem wieder SMT alias HyperThreading Technology (HTT), gaukelt dem Betriebssystem also insgesamt 8 CPU-Kerne vor, um die Funktionseinheiten besser auszulasten. Aus der Pentium 4 Zeit wissen wir, dass HTT bis zu 30% Performance-Schub liefern kann gegenüber dem gleichen Prozessor ohne HTT. Da AnandTech keinen einzigen Single-Threaded Benchmark verwendet hat, bleibt die Frage nach der tatsächlichen Leistungssteigerung pro Takt pro Kern unbeantwortet.

Dennoch darf dies nicht davon ablenken, dass Intel mit dem Nehalem offenbar ganze Arbeit geleistet hat. AMD hat derzeit massive Probleme, mit seinem schnellsten <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/partner_preistrend/p3dclicks.pl?Preisvergleich_AMD_Phenom_X4_9850__x72497703027D7A00.html" TARGET="_blank">Phenom X4 9850</A> an den langsamsten Penryn Quad-Core, den <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/partner_preistrend/p3dclicks.pl?Preisvergleich_Intel_Core_2_Quad_Q9300_2_5_GHz__x7249770306767702.html" TARGET="_blank">Intel Core 2 Quad Q9300</a> heran zu schnuppern. Im Herbst erscheint zwar die 45 nm Ausbaustufe namens <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1204648113">Shanghai</a>, der aber lediglich ein Die-Shrink auf 45 nm mit mehr L3-Cache (6 MB statt 2 MB) und minimalen Verbesserungen am Kern sein wird. Für die Server-Welt wird zwar noch der <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1208516368">Istanbul</A> erwartet - ein Shanghai in nativer Sechs-Kern-Bauweise - sowie ein Prozessor mit zwei Istanbul-Kernen auf einem Package, aber ob dies - insbesondere im Hinblick auf den zu erwartenden Stromverbrauch einer solchen "Hauruck"-Lösung - reichen wird, bleibt abzuwarten.

AMDs nächste wirklich neue CPU-Kern-Architektur seit dem K7 im Jahr 1999, der <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1188466382">Bulldozer/K11</a>, wurde jüngst erst von 2009 auf 2010 verschoben. In der Zwischenzeit müssen es die K10-Derivate Shanghai, Istanbul und Montreal (sowie deren Desktop-Pendants) richten. Ferner setzt AMD große Hoffnungen auf seinen ersten heterogenen Multi-Core Prozessor <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1212593227">Swift alias Fusion</a>, der neben mehreren CPU-Kernen auch einen Grafikkern on-Die tragen wird. Der Swift wird für 2009 erwartet. Angesichts der Entscheidung, den Bulldozer auf 2010 nach hinten zu verschieben und sich stattdessen auf bestehende Architekturen bzw. den Mainstream-Markt mit dem Swift zu konzentrieren, scheint es fast so, als habe sich AMD aus dem Image-Wettrennen um den schnellsten x86-Prozessor verabschiedet - zumindest für die nächsten 2 Jahre.

<b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.anandtech.com/cpuchipsets/intel/showdoc.aspx?i=3326&p=1"> The Nehalem Preview: Intel Does It Again</A></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1212480392">Mainstream-Nehalem verzögert sich bis H2 2009?</A></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1205854855">Neue Details zu Intels Nehalem</A></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1210190514">AMD Server Roadmap Update</A></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1208516368">AMD 45 nm Prozessoren mit bis zu 12 Kernen</A></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1204648113">AMD liefert erste 45 nm Shanghai und Deneb Chips aus</A></li></ul>
 
Kann man nur hoffen das AMD noch irgendein Ass im Ärmel hat. *noahnung*


K10.5 in 45nm @ 4Ghz oder so. ;) *träum*
 
Das kann man wirklich nur hoffen.
Nach fast 10 Jahren K7 Architektur, die immer wieder etwas aufgebohrt wurde, liegen alle Hoffnungen beim K10. Wer hätte gedacht das Intel nach dem Netburstfiasko wieder so effektiv arbeiten kann? Und ich dachte der Börsenkurs von AMD hat jetzt wirklich alles gesehen. *suspect*
 
NEIN!!! Ich will nicht will nicht will nicht.... Wenn das so weiter geht muss ich mir vielleicht irgendwann nen Intel in meinen Tower holen! Dabei hält der Aufkleber Intel-Outside schon seit 8 Jahren! 8)
Was machen wir denn da? Verzweifeln, durchdrehen? Alles? AMD bitte bitte mach was. Mach was auch immer, hauptsache irgendwas. Bringt dem K10.5 das laufen bei! 4GHz und noch mehr. Bitte bitte bitte.
Vielleicht schafft ja AMD, was Intel mit dem P4 nicht geschafft hat.... 10GHz :o

Was ich aber nciht verstehe, wenn HTT so erfolgreich ist, warum baut AMD das nicht auch bei sich ein? ???
 
Wenn das stimmen sollte....dann sehe ich richtig schwarz für AMD.
Die sind kurzgesagt owned wenn Shanghai nicht mithalten kann.
 
....Angesichts der Entscheidung, den Bulldozer auf 2010 nach hinten zu verschieben und sich stattdessen auf bestehende Architekturen bzw. den Mainstream-Markt mit dem Swift zu konzentrieren, scheint es fast so, als habe sich AMD aus dem Image-Wettrennen um den schnellsten x86-Prozessor verabschiedet - zumindest für die nächsten 2 Jahre.

Eine richtige Entscheidung ;)

Auch als zweiter kann man gut über die Runden kommen solange einem dieser Umstand bewusst ist.

Visionen für Zukünftige Produkte die alles in den Schatten stellen sollen sind zwar toll, nützten nur nichts wenn man die Entwicklung nicht finanzieren kann *buck*


3dfx hat es eigentlich schön vorgemacht wie man es nicht macht (Nachtests der V6 haben aber gezeigt das diese Karte durchaus Potential hatte, blöd nur das sie mit externer Stromversorgung und MultiChip Design dem Markt soweit "voraus" waren .... einige Zwischenprodukte bis dahin wären besser gewesen ;))


Bei AMDs Visionen von einem nativen Quadcore (den jetzt kein Heimuser braucht) und integrierter Grafik kommt durchaus ein böses deja vu auf ...
 
Bin und bleibe bekennender Fanboy! :) Was anderes als AMD kommt mir nicht in die Kiste
 
OT, aber ... das ist doch ein Tukwila-Itanium auf die DIE Foto, und kein Nehalem ...

Da hat wohl jemand auf der Seite:
http://www.intel.com/pressroom/archive/releases/20080317fact.htm

Das falsche Foto erwischt ;-)

Direktlink zum Nehalem Bild:
http://download.intel.com/pressroom/images/Nehalem.jpg

Was ich aber nciht verstehe, wenn HTT so erfolgreich ist, warum baut AMD das nicht auch bei sich ein?
Weil AMD keine Ingenieure hat, die sich damit groß auskennen ...

ciao

Alex
 
Naja, AMDs Prozessorleistung war ja in der Zeit vor dem Athlon auch nicht so toll und trotzdem haben sie den Athlon64 gebracht. Jetzt fängt wohl alles wieder von vorne an (das bringt AMD längerfristig aber kaum etwas).
 
NIcht alles wird so heiß gegessen wie es gekocht wird ;)
Diese News lesen sich wirklich gut für Intel und die erwarteten Reaktionen bleiben wie gewollt nicht aus "Wenn das so weiter geht muss ich mir vielleicht irgendwann nen Intel in meinen Tower holen!" aber warten wir mal ab.

Selbst wenn Intel das Ding auf den Markt wirft wird den sich nicht jeder kaufen / kaufen können und wenn AMD nicht den Fehler macht da unbedingt mithalten zu wollen dann schauts bestimmt nicht so finster aus im grünen Tal.

Vielelicht sollte man ja hoffen das Intel diese CPU bringt damit AMD endlich einsehen muß wo sie stehen und dieses ewige Imagerennen das AMD nur noch tiefer reißt endlich mal vorbei ist.

Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Wenn es endlich soweit ist kommt meißt die Einsicht.
Wollen wir es hoffen ;D
 
Vielelicht sollte man ja hoffen das Intel diese CPU bringt damit AMD endlich einsehen muß wo sie stehen und dieses ewige Imagerennen das AMD nur noch tiefer reißt endlich mal vorbei ist.

Gerade diese Rennen bescheren dem Kunden gute und bezahlbare Prozessoren. :[
 
Und wieder wird besonders laut über ungelegte eier gegackert. Das ding muss erstmal für die massen (also mainstream) zu kaufen sein - und wie war das noch gleich in den news vor kurzem zu lesen? Möglicherweise erst 2H 09. Durchaus genug zeit um sich - wie im artikel erwähnt - auf den soliden zweiten platz von zweien zu konzentrieren und vorallem die abläufe im konzern zu optimieren, damit am ende bald mal nicht mehr eine rote zahl sondern was schwarzes zu lesen sein wird.
 
tja und dadurch, das wir intel kaufen wirds für amd noch enger und hinterher stehen wir da wie die deppen, weil wir nur noch teuere intels kaufen können.

mfg
 
NEIN!!! Ich will nicht will nicht will nicht.... Wenn das so weiter geht muss ich mir vielleicht irgendwann nen Intel in meinen Tower holen! Dabei hält der Aufkleber Intel-Outside schon seit 8 Jahren! 8)
Was machen wir denn da? Verzweifeln, durchdrehen?
Realistisch bleiben. Wenns denn unbedingt High-End sein muß, damit der Sch*** nimmer in die Hose paßt, dann mußt du auch heute schon Intel kaufen.
Wenns um praxisgerechte Leistung zu fairen Preisen geht, sprich: Mittelklasse, dann nehmen sich beide nicht viel, so daß du problemlos weiter AMD in den Rechner bauen kannst.

Cherry
 
Abgesehen nun von Spielern oder die Videobearbeitung schneller machen wollen wer braucht im Massenmarkt noch so eine Power ? (fällt mir doch jetzt kein deutsches Wort für ein), Ist ja langsam schon wahnsinnig was die Teile leisten, nur eben nicht immer die Software :)
Ich sehs bei meiner lahmen Krücke ja immer wieder, z:b Winrar packt nicht schneller aus nur weil ich 2 Kerne habe, Aber die Diskussion hatten wir ja schon öfter. :)
Kommt Zeit, kommt ne Aufgabe für den Proz.
 
Ja schön und gut Aber eine Bescheidene Frage Wundert es euch nicht das AMD bis jetzt nichts über seinen verbeserten K10 so wircklich im umlauf bringt?
Bedenkt Die Rohleistung des P4 War höher Als Die des AMD Athlon 64 Aber konte halt nicht ausgeschöpft werden.
Aber Bedenkt auch noch wen die den Speichercontroler In die cpu verlegen Trit das gleiche Phenomen auf wie bei AMD Speicher mit niedrigeren Latenzeiten werden Der Cpu beine machen und mit hohen eher ausbremsen.

Es AHtt alles seine vor und nachteile Inmoment gehör ich zu den Benutzern Wo einen Phenom in ihren pc haben und quälen.
 
Der Nehalem ist eh der Todesstoß für AMD.

Eher wohl solche Sätze ...
Fehlt bloss noch "Hätte ich schon früher Intel gekauft." "AMD hat mich nur belogen." oder "Blau passt auch besser zu meinem Teppich."

Intel machts genau richtig wie man hier gut sehen kann.
Ich freue mich auf den 10.000 AMD ist tot Thread in der Spekulationsecke und auf tonneweise Rams, HTs, und Börsenverluste 8)
 
Also zumindest der Server Bereich ist damit für AMD auf unabsehbare Zeit gestorben....

Im Mainstream Markt sieht das etwas anders aus. Da ist man sowieso schon länger in Leistungsbereichen die keiner mehr braucht.
 
Ich sehs bei meiner lahmen Krücke ja immer wieder, z:b Winrar packt nicht schneller aus nur weil ich 2 Kerne habe, Aber die Diskussion hatten wir ja schon öfter. :)
Kommt Zeit, kommt ne Aufgabe für den Proz.

Dann nehm eine aktuelle Version die mehrere Threads unterstützt (glaub ab 3.60) oder gleich 7-Zip. ;D

Realistisch bleiben. Wenns denn unbedingt High-End sein muß, damit der Sch*** nimmer in die Hose paßt, dann mußt du auch heute schon Intel kaufen.
Wenns um praxisgerechte Leistung zu fairen Preisen geht, sprich: Mittelklasse, dann nehmen sich beide nicht viel, so daß du problemlos weiter AMD in den Rechner bauen kannst.

Cherry

Leistung kann man nie genug haben... ;) Es ist nunmal Fakt das AMD Leistungsmäßig schon seit längerer Zeit auf der Stelle tretet. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Also zumindest der Server Bereich ist damit für AMD auf unabsehbare Zeit gestorben....
Joaaa, mal abwarten. Aber das Potenzial hat er sicherlich, AMD dort ordentlich ans Bein zu pinkeln. Insbesondere wenn auch zwei und vier Sockel Systeme mal erfolgreich kommen und das halten, was man eigentlich erwarten darf, nämlich eine gute Skalierung über die Sockel. Dann gäbe es selbst im HPC Bereich keinen zwingenden Grund mehr, Opterons zu verbauen.....

Im Mainstream Markt sieht das etwas anders aus. Da ist man sowieso schon länger in Leistungsbereichen die keiner mehr braucht.
Das stimmt allerdings. Wenn man sich anschaut, wie gut Vista auf nem lausigen X2-3800+ läuft (bei ausreichend Speicher), muss man schon festhalten, dass es das eigentlich noch nie gab: Ein neues MS-Betriebssystem für die Massen kommt raus, und es beschwert sich niemand, dass sein Rechner zu lahm ist damit.......Wer nicht spielt, Videos (insbesondere in HD) transkodiert oder CAD betreibt, der braucht wirklich kaum mehr als 50€ für ne CPU ausgeben. Selbst Videoschnitt in SD ist überhaupt kein Problem mit mainstream-Kisten. Und ein bisschen Bildbearbeitung für die Urlaubsfotos auch schon lange nicht mehr.....
 
Da AnandTech keinen einzigen Single-Threaded Benchmark verwendet hat, bleibt die Frage nach der tatsächlichen Leistungssteigerung pro Takt pro Kern unbeantwortet.
Ich korrigiere mich (könnte aber schwören, dass das Diagramm vorher noch nicht da war *suspect*) Den Cinebench R10 haben sie auch mit nur einem Thread laufen lassen. Auch hier ist der Nehalem 25 Prozent schneller, als der Penryn gleicher Taktfrequenz... Update: Fehler von AnandTech. Single-Threaded war der Nehalem kaum schneller :o
 
Realistisch bleiben. Wenns denn unbedingt High-End sein muß, damit der Sch*** nimmer in die Hose paßt [...]

LOL, der Spruch ist genial! *chatt*

BTT: Joa, sehe das eher so wie Fusseltuch...
 
Also zumindest der Server Bereich ist damit für AMD auf unabsehbare Zeit gestorben....

Ich denke, das AMD gerade in dem Bereich in den nächsten Jahren wieder zimlich gut Fuß fassen kann. Denn der native 4Kerner lässt sich zumindest auf dem Papier einfacher auf mehr Kerne erweitern. Intel ist da über ein halbes Jahr hinterher.

Aber lassen wir uns doch einfach überraschen. 8)
Meine Hoffnungen liegen trotzdem bei AMD! ;D
 
tja und dadurch, das wir intel kaufen wirds für amd noch enger und hinterher stehen wir da wie die deppen, weil wir nur noch teuere intels kaufen können.
Ich hätte absolut nichts dagegen einzuwenden, wenn die technische Entwicklung mal 2-3 Gänge zurückschaltet. ;-)

Laß die Prozessoren, Chipsätze meinetwegen das 5fache dessen kosten, was man jetzt dafür hinlegt. Wenn man dafür Produkte bekommt, die länger als 2 Monate "up-to-date" sind und die Softwareentwicklicher auch endlicher wieder in der Lage sind den Anschluß zu finden.

Wir haben im Grunde als Normalnutzer keinen Mehrbedarf an Rechenleistung, sondern einen Bedarf an Software die die Computerplattform optimal ausnutzt. Da stecken noch unglaubliche Leistungsreserven, die wir uns in unseren kühnsten Träumen nicht vorstellen könnten.
 
Zurück
Oben Unten