News Fehlerhafte Sandforce-SSDs: Stellungnahme von ADATA

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.622
Renomée
9.724
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Vor zwei Tagen haben wir ausführlich über die <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1307525714">Probleme berichtet</a>, die Corsair mit seiner Force 3 120 GB SSD hatte, die letztendlich dazu geführt haben, dass das Modell CSSD-F120GB3-BK zurückgerufen werden musste. Dabei handelte es sich laut Corsair um ein Problem sowohl mit der Firmware, als auch mit der Hardware selbst, weshalb ein Fix per Firmware-Update nicht möglich war. Inzwischen soll der Fehler laut Corsair erkannt und für künftige Chargen behoben sein.

Noch am selben Tag hatte Mitbewerber OCZ <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1307525714">seinerseits eine Stellungnahme</a> veröffentlicht, in der darauf hingewiesen wird, dass die eigenen SSDs von dem Fehler nicht betroffen seien, da man nicht das Sandforce Referenz-Design verwende. Dadurch hat OCZ indirekt bestätigt, dass der Bug beim Controller-Hersteller Sandforce bzw. seinem Referenz-Design für die SSDs zu suchen ist und nicht durch eine fehlerhafte Implementierung von Corsair zustande gekommen ist.

Doch das würde bedeuten, dass nicht nur Corsair von dem Fehler betroffen wäre, sondern auch die übrigen Hersteller, die SSDs mit Sandforce SF-2200 Controller im Sortiment haben. Das sind ADATA, Corsair, OCZ und Solidata. Corsair hat bereits einen Rückruf gestartet, OCZ beteuert durch andere Bauweise nicht von dem Problem betroffen zu sein. Bleiben noch ADATA und Solidata. Von Solidata gibt's hierzu leider überhaupt keine Stellungnahme, weder in die eine, noch in die andere Richtung. Allerdings sind die in Frage kommenden Solidata X8 wohl zumindest auf dem deutschen Markt noch gar nicht angekommen.

Dagegen erreichte uns heute eine Stellungnahme von ADATA. Offenbar hatte man das gleiche Problem wie Corsair, allerdings wurde der Fehler noch rechtzeitig vor der Auslieferung an Kunden entdeckt. Hier die Stellungnahme von ADATA:<blockquote><i>Aufgrund der uns bekannten Problematik hat ADATA bisher noch keine S511 Drives mit SF-2200 Controller auf den Markt gebracht. Es ist uns durchaus bewusst, dass einige unserer Kunden über die verspätete Auslieferung nicht erfreut gewesen sind, jedoch ist es unsere Aufgabe, eine Produkt erst dann frei zu geben, wenn wir Gewissheit haben, dass unsere Produkte 100% fehlerfrei sind. Dies muss unserer Meinung nach immer im Vordergrund vor jeglichem Profitgedanken stehen.</i></blockquote><b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1307525714">Corsair ruft Force 3 SSD wegen Hardware-Fehler zurück</A></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=395054">OCZ Agility 3 Review</A></li><li><a href="http://www.sandforce.com/userfiles/file/downloads/SandForce_2200Client_PB_110228.pdf" target="_blank">Sandforce SF-2100/2200 Product Brief</A></li></ul>
 

Allfred

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
7.871
Renomée
97
Standort
Tyskland
Dadurch hat OCZ indirekt bestätigt, dass der Bug beim Controller-Hersteller Sandforce zu suchen ist...
Ich würde mal daraus schließen, daß das Referenzdesign unter zu hohem Kostendruck stand - aber ein HW Bug seitens Sandforce ist nicht wahrscheinlich.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.622
Renomée
9.724
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich würde mal daraus schließen, daß das Referenzdesign unter zu hohem Kostendruck stand - aber ein HW Bug seitens Sandforce ist nicht wahrscheinlich.
Nö, beim Controller nicht. Aber das Referenzdesign des Drumherum ist ja auch Hardware, oder nicht? ;)
 

Allfred

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
7.871
Renomée
97
Standort
Tyskland
Genau sowas, ein zu knapper Stützkondensator, instabile Referenzspannung, sowas in der Art. Selbst mit bremsender FW war nicht viel zu retten. Daher der SAURE APFEL.
 

EiRoGGe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.219
Renomée
7
Standort
Leipzig
  • Spinhenge ESL
Da hätten sie Corsair ja mal Bescheid sagen können. ;-)

Meine Force 3 120GB funktioniert zwar momentan problemlos, aber da Corsair auch funktionierende Laufwerke zurückruft werde ich gleich auf eine Intel 320 120GB umsteigen. Wie es scheint eignet sich diese auch besser als Herberge für das Betriebssystem.
 

Denniss

Grand Admiral Special
Mitglied seit
25.04.2002
Beiträge
4.879
Renomée
52
Standort
Region Hannover
Die Stellungnahme von ADATA ist ein ziemlicher Seitenhieb für Corsair, impliziert er doch das Corsair seinen Kram nicht vernünftig testet vor der Markteinführung ......
 

DonGeilo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.09.2005
Beiträge
2.071
Renomée
8
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
Und ich soll jetzt Ocz glauben, dass sie das Problem mit einem verändertem Layout umgangen haben?

Bei der Geschwindigkeit in der Auslieferung?
 
Oben Unten