Frisches VIA Blut?! Perspektiven?!

Bokill

Gesperrt
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
5.689
Renomée
60
Standort
Bremen
Ich mach mal eine Schublade für VIA auf, da sind zwar diverse Threads, allerdings denke ich, dass mit dem gleich folgenden Exemplar die VIA- Zukunft deutlich erkennbar wird.

Tatsache ist aber, dass es wirklich weitere gute Threads zu VIA- CPUs gibt...

Edit: So zum Beispiel kawi`s Thread was haltet ihr von den VIA CPUs ??
Microprocessor Forum: VIAs Eden-N-Prozessor läuft lüfterlos mit 1 GHz

Auf dem Microprocessor Forum kündigt VIA einen besonders kleinen und Strom sparenden x86-Prozessor namens Eden-N an: Bei 1 GHz Taktfrequenz soll er sich mit lediglich 7 Watt Leistungsaufnahme begnügen.

Für den Betrieb mit 533 oder 800 MHz nennt VIA jeweils eine Thermal Design Power (TDP, bei Auslastung mit typischer x86-Software) von 4 und 6 Watt; Angaben zur Betriebsspannung fehlen noch. Der Eden-N soll ab dem ersten Quartal kommenden Jahres vorrangig auf den winzigen Mainboards im neuen Nano-ITX-Formfaktor (12 Zentimeter Kantenlänge, MiniPCI- und SO-DIMM-Steckplatz) zum Einsatz kommen, durch sein kompaktes NanoBGA-Gehäuse (1,5 Zentimeter Kantenlänge) beansprucht er nur wenig Platinenfläche.

Für sicherheitskritische Anwendungen wie die Verschlüsselung von WLAN-Paketen enthält der Eden-N (wie auch der Nehemiah-Kern, auf dem er basiert) eine Kryptographie-Engine namens PadLock, für die zwar Software-Entwicklungswerkzeuge, aber noch keine Anwendungen bereitstehen.

VIAs Eden-N konkurriert mit den Low- und Ultra-Low-Voltage-Versionen des Intel Pentium M und vor allem mit dem Efficeon, den Transmeta ebenfalls auf dem Microprocessor Forum präsentieren will. (ciw/c't)
http://www.heise.de/newsticker/data/ciw-14.10.03-000/

In der Meldung selber ist ein beeindruckendes Bildchen!
Ferner steckt die Seite voller weiterer Links!

Da war doch mal im Opteronthread etwas über die Opteronzukunft!?- Auch mit VIA... war wohl auf Seite 4 ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

LOCHFRASS

Admiral Special
Mitglied seit
25.02.2002
Beiträge
1.818
Renomée
2
Ich seh schon 4x oder gar 8x SMP Systeme im Mini-ITX Format *buck*
 

BUGGI1000

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
571
Renomée
3
Transmeta hat grad den neuen Efficeon präsentiert. Auf dem Blatt
Papier sieht dieser ja verdammt gut aus. Mal sehen, ob es auch
vernünftige Designs geben wird.
Die vollständige Präsentation ist noch nicht online als File,
deshalb ein paar interessante Bilder - VIA kann sich warm anziehen:

44_640x480.gif

28_640x480.gif

40_640x480.gif

37_640x480.gif

33_640x480.gif

41_640x480.gif

27_640x480.gif


Ich hoffe dass TMTA Morgen die Präsentation als pdf online stellt.

BUGGI
 

stav

Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
1.627
Renomée
1
Standort
Ländle
man muss dazu sagen dass die C3 günstig sind aber auf der schwer erhältlichen PIII Plattform laufen ! Ausserdem liegt die Grenze bei 1Ghz und des reicht dem Prozi nichmal um auf des Niveau eines P3 750 zu kommen. Naja was will man bei der Leistungsaufnahme erwarten... reicht gerade für nen DVD Player o.ä.

/e: baut der Transmeta auf der Athlon64/Opteron Plattform auf oder is des nen anderer Sockel ? ???
 

jessebee

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.929
Renomée
11
Standort
Elbflorenz
Na bei der Größe müßte er im Sockel 754 wohl in der Mitte durchfallen. ;D

Nee, jetz mal im Ernst, ich glaube, der Prozessor ist zu unterschiedlich im Design, um ihn in ein AMD-Package zu stopfen.
Es liest sich für mich so, als hätte der Transmeta-prozessor im Gegensatz zum Athlon64 sogar einen integrierten AGP-Controller. Ich glaube, daß die dermaßen komplizierten Chips, die heute designed werden auch jeder seinen eigenen Sockel brauchen. Der C3 im PIII-Sockel ist ja quasi noch ein Relikt vergangener Tage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bokill

Gesperrt
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
5.689
Renomée
60
Standort
Bremen
Uiuiuiui, da werden News im Sekundentakt produziert!
Meldung vom 15.10.2003 09:30

MPF: VIA C5P-Prozessor mit Dual Processing und Krypto-Hardware

Mit nur 47 mm2 ist der neue C5P-Core (Nehemiah+), den VIA auf dem MPF vorstellte, bei gleicher 0,13-µm-Strukturgröße 5 mm2 kleiner als der aktuelle C5XL (Nehemiah). VIAs Chipschmiede Centaur konnte mit ein paar Optimierungen und neuer Routing-Software trotz mehr Features auf über 100.000 Transistoren verzichten und das Design dichter packen. Der C5P ist jetzt Dual-Prozessor-tauglich und hat ein paar Features hinzu bekommen, die ihm für den vollständigen Pentium-III-Ersatz noch fehlten, wie VME (V86 Mode Extension) und PAT (Page Attribut Table). Als Goodie bietet er jetzt auch zwei superschnelle Zufallsgeneratoren sowie eine AES-Encryption-Einheit. Dafür opferte Centaur ein paar Komparatoren, sodass die Caches nur noch 2- statt 4-Wege-assoziativ sind. Für den bequemen Umgang mit der AES-Encryption-Einheit hat Centaur einen neuen x86-Befehl eingeführt sowie ein bislang reserviertes Flag im Eflags-Register belegt.

Zusätzliche Clock-Gates und weitere Optimierungen sollen für verbessertes Stromsparen sorgen. Mit 21 Watt bei 1,4 GHz und 12 Watt bei 1,2 GHz liegt der C5P zwar in etwa gleichauf mit dem gleichschnell getakteten Pentium M, er verbraucht in den Stromsparmodi aber teilweise nur die Hälfte. Bevor im nächsten Jahr der Nachfolger Esther in 90 nm (mit SSE2, Banias-Bus, SHA-1-Krypto-Hardware und diversen Verbesserungen) kommen soll, ist noch ein Wechsel des Herstellungsprozesses auf "Low-k-Dielektrika" geplant. Davon versprechen sich Centaur und TSMC höhere Takte und/oder niedrigeren Stromverbrauch. (as/c't)/ (tol/c't)
http://www.heise.de/newsticker/data/tol-15.10.03-002/

Centaur war die Abteilung vom Ehemaligen CPU- Bäckermeister IDT, nun sind sie unter der VIA- bettdecke geschlüpft...
Sie waren im Vergleich zu den damaligen ebenso aufgekauften Cyrixentwicklern kecker.
So wurde der interne Konkurrenzkampf zwischen Cyrix und Centaur zugunsten von IDT/Centaur gewonnen. Der Damalige Chefentwickler von Centaur lautet jedenfalls nun auch die Sparte CPU bei VIA.
 

nebula

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
7.991
Renomée
93
Standort
NRW
Ich glaub bald isses soweit "Checkkarten 1Ghz PC" :]
Wie nennen se die boards , achja nanoITX mainboard. zufälig war ich heute auch schon bei via schauen.
und son "EPIA M" is ja auch irgendwie nich übel.
 

stav

Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
1.627
Renomée
1
Standort
Ländle
wer nich viel Leistung braucht für den isses geil. imho reichts ja für DVD, Büro & Surfen ! Ältere Games auch noch nur bei denen ab 2000 wirds schwierig ;) aber man kann ned alleshaben. wenn ich da den Prescott mit >100Watt sehe ^^ da sind mir weniger Leistung bei ~20Watt lieber wie nen Presslufthammer-Kühler im Gehäuse zu haben !

/e: ja würde es eigentlich nix bringen den cache wie bei athlon 16-wege assozativ zu machen ?
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Das könnte sogar für den Server Einsatz interessant werden.
Wenn man zb. nur Integer-Berechnungen hat eignet sich der C3 sogar relativ gut.
Sehr sehr wenig Stromaufnahme (ein Hauptargument), sehr billig, sehr einfach zu kühlen, sehr klein (da kann man locker 4 CPUs in einen 1HE Einschub bauen) und sehr billig.

Aber natürlich nicht für den wirklich professionellen Einsatz, aber so ein Verbund aus 2 4fach C3 Systemen (ich denke mal dass da noch mehr als Dual drinnen ist, ansonsten eben 4 Dual Systeme) ist schon was feines für zuhause ;D


Der Transmeta sieht auch net schlecht aus. Eventuell könnte man da sogar was mobiles draus basteln ohne auf den Notebook Formfaktor zurückzugreifen (ich hab jedenfalls nicht immer Lust einen Midi Tower mitzuschleppen ;))
 

LOCHFRASS

Admiral Special
Mitglied seit
25.02.2002
Beiträge
1.818
Renomée
2
Ich stell mir gerade so ein 8x SMP EPIA vor, die CPUs, North- und Southbridge auf einem Package, dann noch nen FSB von 300-500 MHz (extrem kurze Signalwege) und Quad Channel PC3200, das würde sogar nen 3.06 Xeon 0wnen *chatt*
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Zum Transmeta Efficeon:

Ich denke, Transmeta könnte den theoretisch auch für den Sockel 754 bauen, dann wird eben einfach die AGP-Bridge nicht angeschlossen, aber der HT-Link ist da und der DDR-RAM-Channel, also technisch wäre es wahrscheinlich ohne all zu große Schwierigkeiten machbar.

Aber tun werden sie es nicht, denn seht Euch mal den Die an: der ist fast größer als der vom Hammer, hat so ca. 200mm² (kein Wunder bei 1MB Cache). Das bedeutet, daß die Herstellungskosten nicht gerade niedrig sind.

Einen Desktop-Efficeon könnte Transmeta aber preislich nur deutlich unterhalb der Hammer-Familie verkaufen, da sie deutlich langsamer sind (zwar gute IPC, aber eben nur 1GHz). Und das rechnet sich eben nicht, außerdem würden sie sich verzetteln, wenn sie beide Märkte gleichzeitig angehen (so riesig ist die Firma ja nicht).

Wenn sie die Dinger in 90nm produzieren lassen und auch sonst die Gelegenheit günstig erscheint, überlegen sie es sich ja vielleicht doch noch, man weiß ja nie...
 

HenryWince

Vice Admiral Special
Mitglied seit
06.08.2003
Beiträge
673
Renomée
23
  • Spinhenge ESL
@OBrian

> Ich denke, Transmeta könnte den theoretisch auch für den Sockel 754 bauen, dann wird eben einfach die AGP-Bridge nicht angeschlossen, aber der HT-Link ist da und der DDR-RAM-Channel, also technisch wäre es wahrscheinlich ohne all zu große Schwierigkeiten machbar.

Der Markt für den Transmeta produziert kümmert sich nicht sehr um irgendwelche Sockel. Sockel 754 ist hier absolut kein Thema. Im übrigen müste man zusätzlich zum AGP Bus noch den LPC Bus wegkastrieren.

> Aber tun werden sie es nicht, denn seht Euch mal den Die an: der ist fast größer als der vom Hammer, hat so ca. 200mm² (kein Wunder bei 1MB Cache).

Wie kommst du denn auf die Zahl? Die die size liegt bei fast genau 100mm^2. Sieht man auch auf den Package-Bildern von Buggi.

@stav
> ja würde es eigentlich nix bringen den cache wie bei athlon 16-wege assozativ zu machen ?

Frei nach Radio Eriwan: Im Prinzip ja, denn damit kann man die Anzahl der durch Index Konflikte (Collision Misses) entstehenden Cache Misses senken -- bei voll assoziativen Caches sogar auf NULL. Mehr Assoziativität kostet aber einiges an Komparatorlogik die natürlich Platz und ggf. Geschwindigkeit frisst. Es kommt sehr stark auf die Architektur der CPU an um hier Aussagen treffen zu können.

Hintergrund:
L2 Caches werden immer auf möglichst geringe Cache Miss Raten optimiert, denn das Miss Penalty ist ja gross -- bei L1 Caches optimiert man dagegen auf die Hit Geschwindigkeit, denn es kostet rel. wenig auf den L2 zuzugreifen. Die Misses können drei verschiedene Gründe haben:
1) Index Kollision (=>Besagte Collision Misses)
2) Daten waren noch nicht im Cache weil sie noch nie geladen wurden (=> Compulsory Misses)
3) Daten waren zwar schon im Cache wurden aber auch schon verdrängt (=> Capacity Misses)

Die Collision Miss Rate kann man durch mehr Cacheassoziativität optimieren. Mehr Assoziativität heist mehr Komperatoraufwand und langsamere Hits.
Die Compulsory Miss Rate kann man durch die Cach-Line-Size optimieren. Größere Line Size heist aber gröbere Granularität und damit schlechtere Cachesize-Ausnutzung.
Die Capacity Miss Rate läst sich meist nur durch Cache Vergrößerung verbessern. Bis zu einem gewissen Grad bringt eine feinere Granularität auch Verbesserungen.

Der Cache ist nur eine Komponente die die Leistungsfähigkeit einer CPU bestimmt. Oft ist ein anderes Balancing vorteilhafter. D.h. man nutzt das gesparte Transistor-Budget für andere Funktionalität um entweder die Gesamtperformance zu steigern oder zusätzliche Features zu bieten.
 

LOCHFRASS

Admiral Special
Mitglied seit
25.02.2002
Beiträge
1.818
Renomée
2
Original geschrieben von Desti
Such die CPU :D

mpf308.jpg
[/B]

2x SMP EPIA? Nett... ;D

Was soll eigentlich "VIA Bus" bedeuten? Heißt das, dass der weiterhin auf Socket 370 Boards läuft? Das wäre ja geil, davon würde ich mir zwei holen und auf mein Intel OR840 pflanzen, dazu noch 1 GB Rambus... *buck*
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen... *sabber*

Wie teuer soll das Teil denn sein?
 

stav

Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
1.627
Renomée
1
Standort
Ländle
hm... wär echt mal interessant wenn des wirklich 2Ghz würden ;) und so un-erfolgreich können sie ja ned sein wenn sie dauernd nen Nachfolger entwickeln ! hoffentlich erweitern sie mal die Prozessor Palette nach oben :]
 

mtb][sledgehammer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.375
Renomée
30
Standort
Alphaquadrant der Milchstraße, Erde (kleiner blaue
Wo steht eigentlich, dass der Transmeta Prozessor AGP integriert hat. IMO nutzt der einfach die AGP Schnittstelle des nForce 3 :]

PS: Das Via Dual Board gefällt mir auch ;D
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Original geschrieben von LOCHFRASS
Was soll eigentlich "VIA Bus" bedeuten? Heißt das, dass der weiterhin auf Socket 370 Boards läuft? Das wäre ja geil, davon würde ich mir zwei holen und auf mein Intel OR840 pflanzen, dazu noch 1 GB Rambus...
Ich denke die meinen damit "Ihren" aufgeborten S370 Bus mit 200 Mhz .. wird wohl schwierig das noch ins Intel Board zu pflanzen ... wobei die VIA CPUs ja eh alle Multiplierfrei sind. Soweit also ein entsprechend hoher MP überhaupt vorgesehen von VIA, wirds wohl klappen :)
Das Dual Board find ich auch voll cool ;)

ciao

Alex
 

kockott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.610
Renomée
8
Standort
Berlin Prenzlberg
wow, vieleicht passen diese cpus ja bald in nem PocketPC rein - den meisten Saft verheizt ja sowieso nich das Display und mit der Power könnte man glatt nen PocketPC mit XP und 2,5 Platte betreiben - oder besser gleich M-Ram - yeearrrr

ansonsten hoffe für notebooks das man die gesammt Technik ins Display verlegen könnte und die Tastatur ne echte Desktop Größe hätte (okay ohne den nummern-block)

dann bräuchte das Display incl. System nur noch ausfahrbare Stanfüssele und schon hat man wirklich ne Desktop-Ersatz Lösung - natürlich könnte man dann auch die Tastatur als funke nutzen mit extra kleinem akku

tjo dann natürlich noch die funktion vom display als tablet-pc - am besten mit game-boy passenden knöppeln zum zocken aufm sofa (in dem format gibs ja nix vergleichbares bisher-also von den zock-knöppen)

von notebooks bzw. Hybriden (notebook mit touchscreen) halte ich nicht viel da die Bildschirhöhe einfach nicht ergonomisch ist bzw. der Abstand nicht stimmt zwischen Tastatur und Bildschirm - würde man das anpassen würde das notebook zu groß werden

achso ja ich weis etwas ähnliche gibs bereits von philips aber das hat Windows CE und ne XScale CPU und das ist alles arschlahm (selbst ein übertakteter StronArm mit CE 4.1 war schneckenlahm beim Brausen - da ist ja mein P120 Notebook zig mal schneller)

achso ungefähr so hier

633.jpg


klick
 
Zuletzt bearbeitet:

LOCHFRASS

Admiral Special
Mitglied seit
25.02.2002
Beiträge
1.818
Renomée
2
Original geschrieben von Opteron
Ich denke die meinen damit "Ihren" aufgeborten S370 Bus mit 200 Mhz .. wird wohl schwierig das noch ins Intel Board zu pflanzen ... wobei die VIA CPUs ja eh alle Multiplierfrei sind. Soweit also ein entsprechend hoher MP überhaupt vorgesehen von VIA, wirds wohl klappen :)
Das Dual Board find ich auch voll cool ;)

ciao

Alex

Wenn ich es mir recht überlege, das OR840 könnte man wohl mit Japaner-Methoden (Turbo-PLL Mod, RD-RAM Taktgeber tauschen) und PC1200 Rambus auch auf 200 MHz FSB bekommen, ich komme da wieder auf kranke, teure Ideen *buck*
 

stav

Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
1.627
Renomée
1
Standort
Ländle
ja aber was wäre wenn... die dinger doch mal die 2Ghz erreichen... ich mein die haben nen schlechten IPC, aber der hat der Pentium 4 auch ^^ und wenn man bedenkt welch Hitzeentwicklung ein P4 2Ghz im Vergleich zu den VIAs hat... oder in nem Notebook, da sind 2 Ghz schon recht viel ! wenn man da vielleicht nen schnellen IPC rauskitzelt dann hat man nen leistungsfähiges Notebook
 

Bokill

Gesperrt
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
5.689
Renomée
60
Standort
Bremen
Super Angaben, ich hatte zwar die Hoffnung dass auch Transmetainfos gepostst werden, aber dass dieser Thread so gute Links bekommen hat...
damit habe ich wirklich nicht gerechnet.

:D

5 Sterne
 

LuckyStrike

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
897
Renomée
2
Standort
Hamburg
Ja,
5 Sterne.

Auch ich würde es sehr gerne sehen wenn endlich mal PDAs auf den Markt kommen, die nicht nur mit StrongArm und XScale CPUs ausgestattet sind.

Denn ich wollte schon so lange n PDA kaufen, allerdings kein Palm, aber da ich auf jeden nicht I*tel unterstütze - hab ich drauf verzichtet.

Hm... so alle Fakten warum andere CPU Hersteller es schwer haben werden und sogar andere CPUs, selbst von I*tel, sollte ich vielleicht mal in n extra Thread veröffentlichen. Vielleicht gibts da ja auch interesse von anderen Leuten, hm.. .
 

kockott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.610
Renomée
8
Standort
Berlin Prenzlberg
fehlt eigentlich nur noch ne Menge M-Ram und schon ist ein PocketPC endlich perfekt - mir kann jedenfalls keiner erzählen das eine XScale 400 Mhz oder StromArm 200 Mhz CPU schnell ist - diese Mistkrücken sind doch schon ner Flash-Animation überlastet
 
Oben Unten