Artikel Gedanken zu 4K-Auflösungen - Die Nachfolge von Full-HD

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
15.457
Renomée
2.372
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
file.php_.jpg


Full-HD ist den Meisten ein Begriff. 1920 x 1080 hat sich im PC- und TV-Bereich durchgesetzt und stellt eine der gängigsten Auflösungen dar. Doch viele Grafikkarten-Reviews unserer Kollegen zeigen, dass für aktuelle Grafikbeschleuniger die Full-HD-Auflösung, auch 1080p genannt, keine Herausforderung mehr darstellt. Die vorhandene Rohleistung wird von vielen Nutzern in immer höhere Bildqualität investiert bzw. in intern höhere Auflösungen, welche für die native Monitorauflösung herunter gerechnet wird (Downsampling).


Wir haben uns einmal Gedanken um den (möglichen) Nachfolger von Full-HD gemacht und die Hürden betrachtet, die auf dem Weg bis dorthin noch überwunden werden müssen.
(…)

» Artikel lesen
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Gerade heute habe ich über eine 3x27"IPS mit 5760x1080 Konfiguration + 7970 Ghz intensiv nachgedacht, Zufall? ? ? *buck*

Leider war der LG mit 1,2mm Rand a 299€ *great* (im ausgeschalteten Zustand, sonst 1,1cm) ein FAKE... :( LG FAIL!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Eiskugel

Redshirt
Mitglied seit
14.02.2010
Beiträge
3
Renomée
0
Hallo,

soweit erstmal ein guter Artikel, auch wenn mir das eine oder andere Probleme schon grob bekannt war. Mir kommt es allerdings stark so vor, dass hier sehr davon ausgegangen wird, dass die Zukunft ma wieder aus der schnöden LCD-Technik besteht. Auch die Leistung aktueller Hardware wird für heutige Zwecke als ausreichend betrachtet und der Blick gleich in Richtung höhere Auflösung gerichtet. Vielleicht auch weil Apple hier mal wieder einen Trend setzen will.

Allerdings muss man auch betrachten, dass im Grafikbereich nicht mehr so große Entwicklungssprünge machbar sind (bleiben wir ma im Gaming Bereich ;)), da viel Leistungsplus im letzten Jahrzent aus mehr Verlustleistung hervorging. Da Laufruhe und Energieeffizienz mittlerweile aber auch im Massenmartk Argumente sind und zudem Die kleineren Fertigungstechniken immer teurer werden, wird das nicht mehr in dem Maße weiterhgehen. Zudem wurden die Auflösungen bisher im Vergleich dazu langsam gesteigert. Erst die variablen Auflösungen im CRT, dann gabs auflösungstechnisch keine besseren LCDs, dann kam schließlich 720p und 1080p dazu, die an sich auch nicht soo die krassen Steigerungen enthielten. 1600*1200 hat knapp 2 Megapixel und 1080p gut 2 Megapixel und ist jetzt nicht so der Sprung! 4k dürfte im Gaming-Bereich sehr fordernd sein, da müssen m.E. mindestens nochmal 2 Graka-Generationen vergehen, also sagen wir mal 4-5 Jahre, bevor das im Highend Bereich wirklich spaß macht.

Sinnvoller wäre im Gamingbereich imho ein weggang von der LCD-Technik hin zu oLEDs und der Anstrebung von 120fps bzw. 2x60fps für 3D. Das wär schon Steigerung genug (um den Faktor 2) und würde das Spieleerlebnis auch verbessern, wobei solche Framerates allerdings von den meisten Games nicht benötigt werden. Zudem können die aktuellen Formate noch erhalten werden. Dann müsste man sich nicht direkt mit skalierbaren Websites und Symbolen auseinandersetzen, wobei ich das für die Zukunft als gesetzt sehe, dass so etwas kommen wird. Für den Nichtspielebereich, Apple machts vor, machen solche Auflösungen dann ja schon was her. Bei oLEDs siehts garantiert auch wieder anders mit den Pixelfehlern aus, aber davon hab ich jetzt auch kein Plan.

Auch die Speichergrößen entwickeln sich nicht mehr so krass. Wäre vielleicht was für die Filmindustrie, wenn sich nicht mehr jeder ma eben massenhaft 4k-Material auf der Platte lagern kann und könnte deshalb vorangetrieben werden. Aber auch hier sehe ich erstmal die Erhöhung der Framerate als besser an als die der Auflösung, vor allem bei den animierten Sachen. Macht hier auch schon einen Faktor 2 an Datenaufwand aus.

Am Ende sehe ich die höheren Auflösungen als Trend an, der wohl auch bewusst von der Industrie gesetzt wird. Aber so sinnvoll finde ich das jetzt nicht unbedingt. Mit dünnrandigen oLEDs könnte man sich 4k eventuell auch einfach mit Multidisplay zusammenschustern. Leider wird diese Technik wohl künstlich verzögert, da die Industrie bisher zu viel in LCD Fabriken investiert hat um das einfach mal selber zu verdrängen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bbott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.370
Renomée
60
Ich habe mir auch viele ähnliche Gedanke gemacht zur 4K Auflösung gemacht. Außer bezüglich Spielen, weil ich denke das bis diese Monitore in bezahlbare Regionen gefallen sind die Grafikkarte deutlich leistungsfähiger sein werden und für 4k das geringste Problem darstellen sollten.

Gaming:
Auf einem ~30 Zoll Monitor zum Zocken dürfte, die 4K Auflösung lange ein schlechtest Preis-Leistung-Verhältnis besitzen, da Monitor+Grafikkarte wohl sehr teuer sein werden und der Bildqualitätsgewinn Verhältnis mäßig gering (4k ohne AA vs. 1080p mit AA) sein wird auf einem 30 Zoll Monitor.

TV/BluRay:
Ich halte es so oder so für sehr Fragwürdig, dass sich 4k im Wohnzimmer jemals durchsetzen wird.

Aktuell ist es so das viele Leute die ich kenne sich maximal einen 40 Zoll TV kaufen selten mal 46 Zoll. Die 50 Zöller sind Exoten.
Da 40 Zoll als untere Grenze gilt um überhaupt einen Unterschied zwischen 720p und 1080p zu sehen dürfte die Grenze bei 4k bei 65 Zoll oder höher liegen.
Für solche Fernseher hat kaum jemand Platz?! Von den Frauen die auf Grund des Reisen schwarzen Loches im Wohnzimmer auf die Barrikaden gehen werden mal abgesehen ;D

Da könnte ich mir nur noch einen Beamer mit Leinwand vorstellen, der braucht aber auch einen gewissen Abstand usw. ;D

Mein persönliches Fazit:
4K wird deutlich länger brauchen um sich durchzusetzen und ob es jemals sich in allen Bereichen durchsetzen wird ist fraglich.
 

p3dn

Lt. Commander
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
149
Renomée
0
Ich hab noch ne gute alte Bildröhre von Philips im 16:9 Format,ca. 70cm. Bin damit sehr zufrieden.
Wenn ich den letzten HD RöhrenTV irgentwo für 50€ ergattern kann(von Philips oder Samsung), werde ich das zwischending von SD und FullHD nutzen. Das kann dauern aber dann bin ich schon mal auf HDMI umgestiegen XD.

Der Trend der Industrie schreitet schneller vorran als der Nutzen des Kunden.
Doch begrüße ich jede Entwicklung nach vorn.

Videostreaming: Es mus nicht umbeding vier mal mehr Daten bei 4k sein. Sollange der Farbwert gleich ist, kann man auch bessere Kommpressionen nutzen. Das wäre dann wie bluray in viermal mehr Auflösung.
Eine Steigerung an sich im Stream wird aber sicher um einen erkennbaren Teil größer.
Die Sache ist nur die > Es soll mehr Farben unterstützen und mit 120fps laufen 8D.

Eine Bluray muss ca. 5megabytes übertragen um zu funktionieren.
Das ist deutlich zu wenig bei existierenden Systemen um 4mal mehr daten zu übertragen.
Entweder die Industrie erwägt die Festlegung von h265 oder man muss wirklich nach ca. 5 jahren neue Systeme kaufen.

Was mir aber nicht geheuer ist, ist der Fakt das Sony, beführworter der BD, sich kommplet aus dem optischen Markt ausklingt. Somit also keine Produkte in der Hinsicht bereitstellt.

Ich werde Mitte nächsten Monats meinen AMW 19" 1440x900 (75Hz) Monitor endlich voll ausnutzen können und damit PCtechnisch 3-4 Jahre genügsam sein.

Interessanter ist für mich ehe diser hier
http://www.golem.de/news/ultrabreit-neue-219-displays-fuer-filme-und-spiele-1208-94136.html

21:9 wird für viele dank dicken Balken in einem 16:9 Film auch interessant. Frag mich nur ob die Systeme selbst umschalten können oder man wieder manuel zoomen muss.



4k kann warten

btw: es kommt ehe frühestens 2020 im Heimberreich
 
Zuletzt bearbeitet:

Bzzz

Fleet Captain Special
Mitglied seit
11.03.2008
Beiträge
294
Renomée
3
Schöne Übersicht, und besonderen Dank für das Schriftbeispiel. Auf dass bei 4K2K das Gesabbel mit dem "aber das menschliche Sichtfeld ist viiel breiter als hoch - Breitbild beim Arbeiten hurra!" verstummen möge. Oder, da die meisten dann ja die Schrift wieder hochskalieren, zumindest der Einsatz von diesem ekelhaften Cleartype (und Konsorten) wieder zurückgeht.


OT: 6.000 Mbit/s lassen sich auch unmissverständlicher schreiben ;)
 

p3dn

Lt. Commander
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
149
Renomée
0
Wie wäre es denn wenn man gewisse Aplikationen und / oder Button einfach an die Seite hängt.
Dann wäre das Probleme ja wieder gelöst.

Nach deiner Ansicht wäre dann wohl ein 4 zu 6 Display Stand der Dinge ;D
 

Darklighter

Cadet
Mitglied seit
19.08.2012
Beiträge
19
Renomée
0
Ich will endlich mehr Pixel…

Ich finde es schade, dass es – dadurch dass sich FullHD durchgesetzt hat – zu einer Stagnation bei den Auflösungen kam.

Ich bin kein Fan von 16/9, programmiere viel und mag es nich, wenig Platz in der Höhe zu haben.
Musste mir deswegen einen 24-Zoller kaufen um noch 1200 Pixel in der Höhe zu bekommen,
was mir bei den 50 cm Sitzabstand doch eig schon zu groß ist.

Dass wir höhere Auflösungen brauchen, sieht man auch am Aufschrei der Nutzer von IE und Firefox,
die sich über die schmierige Schrift beim Umstieg auf »DirectWrite« beschwert haben.

Was mich wiederum in eine noch blödere Lage bringt.
Ich möchte 1. schärfere Schrift und 2. auf gleichem Raum mehr Inhalt.
Das bedeutet: mehr Auflösung und noch mehr Auflösung.
Schade, dass man momentan nich die Wahl hat…
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Dann wäre doch die Pivotfunktion für dich ideal oder?
 

Darklighter

Cadet
Mitglied seit
19.08.2012
Beiträge
19
Renomée
0
Dann wäre doch die Pivotfunktion für dich ideal oder?
Hat er und nutz ich auch manchmal, das gibt mir aber „nur“ mehr Zeilen,
dafür hab ich dann seitwärts gar keinen Platz mehr, dann bräucht ich schon 2 davon.

Ich hab ja auch nich gesagt, dass ich die Breite nich will,
ich hätt bloß gern auch ne angenehme Höhe dazu.

Außerdem ändert das ja nichts an den 2 aufgezählten Problemen,
die sich nur mit insgesamt mehr Pixeln lösen lassen.

Am liebsten so 2560x1600 Pixel auf 22"/24" bei der momentanen Größe des Inhalts
und dann noch mehr Pixel für bessere Schrift.
Aber man kriegt ja selbst 1920x1200 in 22" nur noch von Eizo.

Insgesamt versteh ich auch nich, warum die PC-Bildschirme überhaupt so genau
auf Filmmaterial abgestimmt sein müssen, IMO nich so toll.
 

p3dn

Lt. Commander
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
149
Renomée
0
Oder man Nutz ein 2 Monitor Setup und richtet sich danach.
Es gibt immer ein weg es sich gemütlich zu machen.
 

JKuehl

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.06.2003
Beiträge
7.900
Renomée
144
Standort
Stockholm, Schweden
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Lustig dass ich MusicIsMyLife gester ngerade im Windows 8 Thread nach Erfahrungen mit W8 und großer Auflösung gefragt habe ;-=)

Habe mir den 27" mit 2560x1440 (Shimian Achieva) trotzdem bestellt. Endlich mal Eclipse und Photoshop mal vernünftig auf einem Single-Monitor-Setup fahren zu können ist klasse!
 

el-mujo

Admiral Special
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.091
Renomée
59
Standort
Potsdam
4K - Ich bin Dabei!

Ich war schon immer ein Freund guter hochauflösender Anzeigegeräte.
Und Entwicklungspotential bei Monitoren abseits der Auflösung gibt es noch genug.

Da wäre der schon fast deprimierende Befund, dass sich seit 15 Jahren keine Sprünge mehr aufgetan haben in Sachen Farben! Auch wenn der ein oder Andere hier im Forum sich mit Rot-Grün-Blindheit rumschlagen muss und dem deshalb eine erweiterung der Farben ziemlich egal sein dürfte, sind diese doch nicht in der Überzahl :-)
Ich hätte gerne 10 Bit Farben als Standard. Und nicht nur bei speziellen Anwendungen - 10Bit in der Breite. Und schluss mit sRGB - Wide-Gamut gehört die Zukunft.

Die Forderung nach einer Anhebung der Wiederholfrequenz finde ich ebenfalls nicht verkehrt.


Erst kürzlich hat Sony angkündigt dass man das 4k nochmal verdoppeln will. also 8Kx4K! Das sindsagenhafte 32Megapixel auf einem Schrim!!!!! FullHD hat lumpige 2MP. Die meisten werden die Bedeutung solch hoher Auflösungen wahrscheinlich noch garnicht einordnen können. Aber es wäre so toll wenn das schnell Realität würde.

Nur sehe ich dann ein kleines Problem bei der Performance der Grafikkarten.
3 Monitore mit 4K-Auflösung spannen eine Fläche mit gut 25 Megapixeln auf. Zum vgl. Man bräuchte 13 FullHD TFTs. Kann man sich leicht vorstellen was da AMD und Nvidia noch leisten müssen in Zukunft.

Das ganze mit 10 Bit pro Farbkanal bei 120 Hz kommen wir Pro 4k-TFT auf eine Datenübertragungsrate von Grafikkarte zu TFT von sagenhaften 30 Gigabit Pro Sekunde. Das nimmt alles Dimensionen an...

Zuguterletzt: LaserTV ist wohl nix draus geworden?!
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
etwas sorge bereitet mir dann bei solchen auflösungen die bereits angesprochene erlaubte toleranz fehlerhafter pixel.

ich glaub bei 4k wären das zusammengerechnet 32, was bei einer verdopplung der pixel über den daumen gepeilt 64 ergeben würde.
 

Reina

Commodore Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
437
Renomée
72
Wo nun seit bereits mehreren Jahren schon KVM-Switches erhältlich sind, die auch 1920x1200 @ 60Hz in Single-Link DVI mitmachen (einige mit Problemen, aber man kann ja probieren und testen...), wird es natürlich höchste Zeit für einen neuen Standard.

Und der 2K/4K Standard muss nun auch schnell kommen! Sonst umfasst der nachher auch schon 2k/4K@120/240 Hz und wir brauchen so schnell erstmal keinen neuen Standard mehr!
 

Terrabyte77

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
2.023
Renomée
13
Standort
bei BONN
Ich persönlich finde,
dass man lieber mal in ordentliche Spiele mit "AHA" und "OOOH" und "HAMMER" Effekten investieren sollte.
Die Grafik hat IMHO nichts mit Spielespaß zu tun, wenn saubere Engine, dann sieht alles ab 1024x768 super aus.
Es ist zum heulen, was da in den Tests alles an Fehlern und Bugs beschrieben wird.
Meine letzte Hoffnung ist Valve mit Half Life 3

Gleiches gilt für "Hollywood", die eine Massenschlacht nach der anderen auf den Markt bringen, aber einen sauberen Film.....Fehlanzeige, neue Stars - Fehlanzeige, bald kommt noch eine Sendung a la Hollywoods next Actionstar...........
 

el-mujo

Admiral Special
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.091
Renomée
59
Standort
Potsdam
Soll Leute geben die mit dem PC arbeiten und Geld verdienen müssen. Kannst dir ja gern n LG 795FT+ hinstellen. Im Vermessungsbüro brauchen wir für CAD/GIS etwas anderes als XGA.

Pixelfehler sind dann kein Thema mehr - man sieht sie ja nicht. Dann müssten schon ganze Bereiche ausfallen. Kantenglättung kann man sich dann übrigens auch sparen. Es wird eine ganz neue Ära.
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
15.457
Renomée
2.372
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
etwas sorge bereitet mir dann bei solchen auflösungen die bereits angesprochene erlaubte toleranz fehlerhafter pixel.

ich glaub bei 4k wären das zusammengerechnet 32, was bei einer verdopplung der pixel über den daumen gepeilt 64 ergeben würde.

Dazu steht auch schon was im Artikel. Laut der ISO-Norm hättest du bei 4K2K tatsächlich mit 32 defekten Pixeln keinen Reklamationsgrund. Doch 32 defekte Pixel (ständig an oder aus) sind nur die halbe Wahrheit. Dazu können nochmal 41 teildefekte Pixel kommen (als Fehler, wo nur ein Subpixel defekt ist und der Pixel also "nur" falsche Farben liefert). Macht insgesamt 73 Pixel, die bei 4K2K nicht in Ordnung sein dürfen.

Und bei 8K4K hätten wir dann keine Verdoppelung, sondern auch wieder eine Verfierfachung (2x Höhe, 2x Breite). Damit dürften dann 128 defekte und 164 teildefekte Pixel vorliegen - macht zusammen 292 Pixel.

Ich glaube, bei solchen Zahlen wäre eine neue Pixelfehlerklasse wohl mal an der Zeit.
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.750
Renomée
545
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Denke 2560x1440 wären doch wirklich für alles denkbare ausreichend, und leichter zu realisieren. *noahnung*
Man könnte SFHD nenne, super- FHD und die 4K eben UltraFHD.
Die Probleme wären in Grenzen, die halbwegs machbar UND sinnvoll wären 8)

Danke für die Arbeit Music_

LG
m
 

Terrabyte77

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
2.023
Renomée
13
Standort
bei BONN
Soll Leute geben die mit dem PC arbeiten und Geld verdienen müssen. Kannst dir ja gern n LG 795FT+ hinstellen. Im Vermessungsbüro brauchen wir für CAD/GIS etwas anderes als XGA.

Pixelfehler sind dann kein Thema mehr - man sieht sie ja nicht. Dann müssten schon ganze Bereiche ausfallen. Kantenglättung kann man sich dann übrigens auch sparen. Es wird eine ganz neue Ära.


Deshalb sprach ich ja auch nur von SPIELEN und FERNSEHEN schauen!
 

JKuehl

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.06.2003
Beiträge
7.900
Renomée
144
Standort
Stockholm, Schweden
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
2560x1440 hat schon eine Bezeichnung, WQHD
 

el-mujo

Admiral Special
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.091
Renomée
59
Standort
Potsdam
Du musst anders rechnen:

Es geht ja letztendlich um die defekte Fläche auf dem Panel. Ein Pixel in 27" Full HD ist 0,3x0,3mm groß also 0,09 Quadratmillimeter. Vervierfacht man nun die Auflösung ist die defekte Fläche plötzlich nur noch 0,023mm Quadratmillimeter groß, also ein Viertel so groß. Will sagen, damit die selbe Bildschirmfläche defekt ist, müssen 4 Pixel ausfallen. Dann kommt hinzu, dass wohl kaum 4 Pixel nebeneinander ausfallen werden, sondern sie eher zufällig verteilt sind. Dann kommt wie schon mal erwähnt hinzu, dass man bei 4k im 27" Bereich Pixel hat, die so klein sind, dass man sie eben garnicht mehr erkennt. Folglich erkennt man auch keine Pixelfehler mehr. Allenfalls könnte die zu betrachtende Fläche aufgrund fehlender Pixel etwas dunkler erscheinen. Aber mit einem Pixelfehler a la FullHD@27" kann dass beim besten Willen nicht verglichen werden.

Macht euch deswegen also nicht verrückt.
Zu meiner persönlichen Erfahrung mit Pixelfehlern in den letzten 10 Jahren:

Samsung 570B TFT 15" XGA - ein Subpixelfehler
Hyundai ImageQuest L70A 17" SXGA - keine Pixelfehler
Eizo S2100 21" UXGA - keine Pixelfehler
Eizo 24" WUXGA LED Modell 2010 (keine Ahnung wie der heisst) - keine Pixelfehler
Philips 19" SXGA CCFL Modell 2007 - keine Pixelfehler
2x Fujitsu P27T-6 IPS 27" WQHD - beide keine Pixelfehler

IBM X31 - ein Pixelfehler
Lenovo R500 WSXGA - keine Pixelfehler
Lenovo W510 FullHD - keine Pixelfehler
2xLenovo IdeaPad U450p 14" WXGA - keine Pixelfehler
Dell Vostro 3750 HD+ - keine Pixelfehler
Fujitsu AH531 WXGA - keine Pixelfehler
Fujitsu PA2548 WSXGA - keine Pixelfehler
Fujitsu Stylistic ST5112 XGA - keine Pixelfehler
Compaq AP802/MitacM722 XGA - keine Pixelfehler

Also insgesamt hatten wir bisher wohl recht viel Glück?!
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
15.457
Renomée
2.372
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Du musst anders rechnen:

Es geht ja letztendlich um die defekte Fläche auf dem Panel. Ein Pixel in 27" Full HD ist 0,3x0,3mm groß also 0,09 Quadratmillimeter. Vervierfacht man nun die Auflösung ist die defekte Fläche plötzlich nur noch 0,023mm Quadratmillimeter groß, also ein Viertel so groß. Will sagen, damit die selbe Bildschirmfläche defekt ist, müssen 4 Pixel ausfallen. Dann kommt hinzu, dass wohl kaum 4 Pixel nebeneinander ausfallen werden, sondern sie eher zufällig verteilt sind. Dann kommt wie schon mal erwähnt hinzu, dass man bei 4k im 27" Bereich Pixel hat, die so klein sind, dass man sie eben garnicht mehr erkennt. Folglich erkennt man auch keine Pixelfehler mehr. Allenfalls könnte die zu betrachtende Fläche aufgrund fehlender Pixel etwas dunkler erscheinen. Aber mit einem Pixelfehler a la FullHD@27" kann dass beim besten Willen nicht verglichen werden.

Macht euch deswegen also nicht verrückt.
Zu meiner persönlichen Erfahrung mit Pixelfehlern in den letzten 10 Jahren:

Samsung 570B TFT 15" XGA - ein Subpixelfehler
Hyundai ImageQuest L70A 17" SXGA - keine Pixelfehler
Eizo S2100 21" UXGA - keine Pixelfehler
Eizo 24" WUXGA LED Modell 2010 (keine Ahnung wie der heisst) - keine Pixelfehler
Philips 19" SXGA CCFL Modell 2007 - keine Pixelfehler
2x Fujitsu P27T-6 IPS 27" WQHD - beide keine Pixelfehler

IBM X31 - ein Pixelfehler
Lenovo R500 WSXGA - keine Pixelfehler
Lenovo W510 FullHD - keine Pixelfehler
2xLenovo IdeaPad U450p 14" WXGA - keine Pixelfehler
Dell Vostro 3750 HD+ - keine Pixelfehler
Fujitsu AH531 WXGA - keine Pixelfehler
Fujitsu PA2548 WSXGA - keine Pixelfehler
Fujitsu Stylistic ST5112 XGA - keine Pixelfehler
Compaq AP802/MitacM722 XGA - keine Pixelfehler

Also insgesamt hatten wir bisher wohl recht viel Glück?!

Das Pixelfehler subjektiv wahrgenommen werden ist unstrittig.

Ich hatte jedoch vor meinem 30" einen HP LP2475w. Dieser bot auf 24 Zoll 1920x1200. Leider hatte das Gerät 5 Pixelfehler (imho 2 Pixel- und 3 Subpixelfehler). Die defekten Bildpunkte habe ich ohne Testprogramm gesehen und habe immer wieder hingeschaut. Es hat mich geärgert, da ich den Monitor nicht umtauschen konnte. Ich musste meine Nutzung umstellen (vorher immer ein sehr helles Hintergrundbild, seit damals immer bunt).

Der Käufer des 2475w, der vor dem Kauf natürlich über die Pixelfehler informiert wurde, meinte letztendlich zu mir, wo die denn seien - er könne keine erkennen.

Das zeigt, wie unterschiedlich dieses Thema aufgenommen werden kann. Und nach meiner Erfahrung sage ich, dass ich Pixelfehler auch bei 4K2K sehen würde. Da wäre es für mich besonders schlecht, wenn die mögliche Zahl an Fehlern ausgeschöpft würde und die auch noch wild verteilt wären - das wäre für mich eine Art Gau.

Deswegen: Sei froh, wenn du bei dem Thema nicht so empfindlich bist - ich könnte da nicht mehr ruhig bleiben! Bei meinem HP LP2065, welcher auf 20" 1600x1200 hatte, habe ich sogar dauernd auf einen Subpixelfehler gestarrt, welcher mich bei grüner Farbe total gestört hat. Dabei war die Farbabweichung nur minimal.
 
Oben Unten