News Gerücht: Summit Ridge am 17. Januar 2017 für 250–300 Dollar?

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.619
Renomée
9.714
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Die neue Prozessor-Architektur Zen von AMD wird mit Spannung erwartet. Sie soll nicht nur 40 Prozent mehr IPC bieten, sondern AMD auch wieder auf Augenhöhe mit Intel im High-End-Markt bringen. Nun gibt es Gerüchte aus China. Demnach soll Summit Ridge am 17. Januar 2017 gestartet werden.
(…)

» Artikel lesen
 

Marrrrtin

Commodore Special
Mitglied seit
15.10.2002
Beiträge
354
Renomée
16
Standort
Erde
Angesichts dessen, dass das Topmodell SR7 von Summit Ridge auf den vergleichbaren Achtkerner Core i7 6900K von Intel zielt bzw. zielen muss, der über 1000 EUR kostet, wäre das bemerkenswert günstig
Das wäre nicht nur bemerkenswert günstig, sondern verdächtig günstig. Mal logisch überlegen! Wieso sollte AMD sein Topmodell derart verschenken? Wenn SR7 oder wie auch immer das Ding heißt wirklich mit Broadwell-E konkurrieren kann, wird AMD auch einen vergleichbaren Preis dafür aufrufen. Vielleicht ein wenig darunter. Aber wieso sollten sie eine CPU, die bei Intel 1000 € kostet, für 250 € verramschen? Falls das wirklich so kommen sollte, ist für mich klar, dass Zen in Sachen Leistung nicht auf Augenhöhe ist und AMD ihn deswegen erheblich niedriger einpreisen muss.
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.856
Renomée
30
Standort
Munich, Germany
Bin der gleichen Meinung... Falls der Preis etwas Wahrheit enthält, wird die Leistung des Produktes in diesem Preisbereich liegen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.719
Renomée
105
Weil dann die Intel Preise auf ein normales Niveau runter gehen und Intel dann keine 800% Gewinn mehr macht.
 

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.858
Renomée
3.639
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Es wird doch nicht nur ein SR7-Modell geben. Einen I7-6700 bekommt man aktuell für 300 €. Einen I7-6800 fängt bei 400 € an. Wenn AMD niedrig stapelt klingen 200 für einen SR7 mMn nicht zu niedrig.
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.856
Renomée
30
Standort
Munich, Germany
@Casi030: So funktioniert das nicht :-D Wenn AMD eine CPU hat, welche ein Intel 1.000 Dollar Modell matched, würde AMD das Modell auch für 900-1000 Dollar preisen. Hätten sie ein schnelleres Produkt, würden sie auch mehr als Intel verlangen, oder erstmal abwarten was die Konkurrenz so aus der Tasche zieht.
 

ThePowerOfDream

Fleet Captain Special
Mitglied seit
28.10.2016
Beiträge
304
Renomée
6
Standort
Düsseldorf
Ich bestelle mir dann schon mal ne Palette. 8-(

Warten wir mal die Test und die UVP für DE ab !
 

NEO83

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
3.351
Renomée
280
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Das es immer wieder Leute gibt die wirklich denken das der SR7 mit 8C 16T auch nur annähernd für 250-300€ verkauft wird ... und das leider auch noch verbreiten und dann wird sich gewundert warum die Erwartungen nicht erfüllt wurden ...

Alle Daten die bis jetzt wenn überhaupt bekannt waren und das sind auch nur Gerüchte besagen das SR bei den genannten Preisen von ~200$ anfängt, das wird allerdings der SR3 sein und sicherlich nicht der SR7

Niemand weiß auch was sich hinter den genannten Namenschemen wirklich verbigt
SR3 (4C/8T)? <--- sollte relativ klar sein und wird vermutlich zwischen 200-300€ liegen und etwas über dem i5 im Multicore liegen, Singlecore wohl eher darunter
SR5 (6C/12T)? <--- bislang gibt's nur Spekulationen was dahinter steckt, wird wohl gegen den 4C/8T i7 antreten und dürfte im Multithreading auch besser sein, 280-350€
SR7 (8C/16T)? <--- sollte auch sicher sein und garantiert nicht unter 400-450€ beim kleinsten Modell beginnen, wer hier anderes denkt oder hofft sollte aufhören zu träumen

Ich mein hey ich würde auch gerne Sockel 2011-v3 Leistung von knapp 1500€ inklusive Board kaufen zum Preis von 500€ inklusive Board aber das wird wohl nur ein feuchter Traum bleiben
 

klomax

Lt. Commander
Mitglied seit
18.04.2013
Beiträge
108
Renomée
1
Standort
Kassel
Der FX 8150 hat damals 250 Euro gekostet, als er hier veröffentlicht worden ist. - Der Preis war angemessen und orientierte sich an Intels i5/i7er der Sandy-Reihe.
Da war nix zu billig und nix zu teuer. - Der Krams kostet heute einfach mehr, wenn man Intel zum Maßstab nimmt.

Das AMD-Dumping ging erst später los...fast selber Schuld, sie hätten ja doch mal über FX-Prozessoren jenseits von Piledriver nachdenken können. - Der Vierjahresplan (Bulldozer -> Excavator) wurde dann zugunsten von FM2+ fortgesetzt und vermehrt im mobilen Bereich. - Der kleine Athlon 845 zeigt, wie gut AMD Bully weiterentwickelt hat, nur eben nicht für die Enthusiasten-Plattform.

Hoffentlich ändert sich das jetzt und ZEN bekommt die Chance ein modernes Gegengewicht zu Intel zu bilden: 200+ Euro für den S3 entsprechen einem guten i5 von Intel, mit dem Vorteil von HT. - Das passt doch.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.033
Renomée
545
Wenn die 8 Kerner mit Intels Modellen halbwegs mithalten können dann rechne ich für diese eher mit einer Preisklasse deutlich jenseits der 500€ Marke.
Unterm Strich gehe ich eher von einem Preis aus der ca. 20-30% unter dem des entsprechenen Intel Modells liegt. Was das bedeutet kann sich ja jeder selbst ausrechnen. ;)

@klomax
Ich gehe mal davon aus dass sie die Weiterentwicklung der Modelle mit mehr als 4 Kernen deshalb gestopt haben weil man davon ausging das man die Entwicklungskosten nicht wieder rein bekommt und die darin gebundenen Ressourcen die Weiterentwicklung profitabler Projekte ausbremsen würde denn im Desktop Markt gibt es kaum Software die ernsthaft von mehr Kernen profitiert und im Server/Workstation Umfeld stand man eh auf verlorenem Posten.
 
Zuletzt bearbeitet:

mibo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.283
Renomée
55
Standort
Hannover
Habt ihr das hier gelesen?

https://www.heise.de/newsticker/mel...enCompute-mit-ROCm-aber-kein-Zen-3491050.html

Da steht:
"Es gab in den NDA-Sessions nur Folien, allerdings mit durchaus interessanten Werten für SPECint2006. Wenn man Naples in dieser Disziplin mit Intels Werten für den Haswell – gemessen mit gcc und nicht mit dem Intel Compiler -- vergleicht, kann er danach einigermaßen mithalten. Noch sind die Werte allerdings ohne Hyper-Threading, damit gibt derzeit noch ein paar Probleme."

Wenn es von AMD also "nur" 8 Kerne ohne HT gibt, weil HT abgeschaltet werden muss, dann müssen auch die Preise entsprechend sein.

Edit: Es ist natürlich auch nur Spekulation. evtl. will AMD ja nur noch nicht alles auf den Tisch legen.
Wenns schlecht läuft und HT wirklich deaktiviert bleiben müsste, wäre es wirklich schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hotstepper-2

Guest
ttps://pics.computerbase.de/7/5/5/3/2/1-1080.3764237502.jpg

Das ist die Folie aus der das Preis Geruecht stammt. Ich kann nur jedem Empfehlen die mal genau anzuschauen bevor er/sie schlussfolgert das Summit Ridge spitzenmodelle fuer 300 Euro zu haben sein werden.

SR faengt bei >1500 RMB an. Das ist die einzige Aussage.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.619
Renomée
9.714
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
ttps://pics.computerbase.de/7/5/5/3/2/1-1080.3764237502.jpg

Das ist die Folie aus der das Preis Geruecht stammt. Ich kann nur jedem Empfehlen die mal genau anzuschauen bevor er/sie schlussfolgert das Summit Ridge spitzenmodelle fuer 300 Euro zu haben sein werden.

SR faengt bei >1500 RMB an. Das ist die einzige Aussage.
Nein, das ist eine andere Quelle. Die Chiphell-Folie, die Computerbase da verwurstet hat, hatten wir hier:
http://www.planet3dnow.de/cms/27292-amd-zen-geruechte-varianten-zeitplan-preise-und-bugs/

Die Infos von der chinesischen Seite stammen aus einem Leak im Umfeld des Mainboard-Herstellers MAXSUN.
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.803
Renomée
440
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Das es immer wieder Leute gibt die wirklich denken das der SR7 mit 8C 16T auch nur annähernd für 250-300€ verkauft wird ... und das leider auch noch verbreiten und dann wird sich gewundert warum die Erwartungen nicht erfüllt wurden ...

Alle Daten die bis jetzt wenn überhaupt bekannt waren und das sind auch nur Gerüchte besagen das SR bei den genannten Preisen von ~200$ anfängt, das wird allerdings der SR3 sein und sicherlich nicht der SR7

Niemand weiß auch was sich hinter den genannten Namenschemen wirklich verbigt
SR3 (4C/8T)? <--- sollte relativ klar sein und wird vermutlich zwischen 200-300€ liegen und etwas über dem i5 im Multicore liegen, Singlecore wohl eher darunter
SR5 (6C/12T)? <--- bislang gibt's nur Spekulationen was dahinter steckt, wird wohl gegen den 4C/8T i7 antreten und dürfte im Multithreading auch besser sein, 280-350€
SR7 (8C/16T)? <--- sollte auch sicher sein und garantiert nicht unter 400-450€ beim kleinsten Modell beginnen, wer hier anderes denkt oder hofft sollte aufhören zu träumen

Ich mein hey ich würde auch gerne Sockel 2011-v3 Leistung von knapp 1500€ inklusive Board kaufen zum Preis von 500€ inklusive Board aber das wird wohl nur ein feuchter Traum bleiben

Vielleicht stimmt es sogar und AMD haut erst einmal ein paar Lockangebote raus.

Die Serverprozessoren werden wohl weitaus teurer werden.
 

deoroller

Admiral Special
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
1.984
Renomée
43
Wenn AMD an Leute verkaufen will, die nicht mehr als für einen i5 bezahlen wollen, müssen sie zu dem Preis eine CPU liefern, die auch die Leistung bringt.
Wenn das der kleinste Summit Ridge für 200€ ist, passt es. Blöd ist es, wenn das der größte wäre. Dann sind 300€ zu viel.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.891
Renomée
656
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Die richtig fetten Opterons waren und sind doch auch bisher schon teils im 4stelligen Preisbereich.
Also hat AMD auch bisher nichts unter Wert verscherbelt.
Selbst wenn der 8Kerner dann 500€ kostet - so lange er auf der preiswerten AM4-Plattform läuft, ergibt das trotzdem einen ordentlichen Preisvorteil gegenüber Intels 2011-3-Plattform.
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
naja, was heißt "unter Wert"? Sicherlich liegen alle verkauften CPUs über den reinen Herstellungskosten, Forschung und Entwicklung usw. müssen davon ja auch bezahlt werden. Aber warum macht AMD denn keinen Gewinn, so wie es ein vernünftig laufendes Unternehmen machen sollte? Weil sie den Preisbereich mit den richtig guten Margen nicht abdecken können. Intel verkauft einerseits überteuerte armselige Zweikerner für 100 €, nur weil da das HT nicht deaktiviert ist (weil die Dinger reichen gegen AMDs Vierkerner, die höhere Herstellungskosten haben!), und auf der anderen Seite verkaufen sie CPUs im Hochpreisbereich. Dort sind die Herstellungskosten zwar höher wegen größerer Diefläche und die Entwicklungskosten auch etwas höher, weil mehr Cache dranhängt und eine neue Maske benötigt wird, was sich auf weniger Stückzahlen umlegen läßt, aber der Kern selbst, der die meisten Entwicklungskosten verschlungen hat, ist im teuersten Xeon derselbe wie im billigsten Celeron. Behaupten wir mal, so ein dicker 10-Kerner kostet nicht 10 € wie ein Celeron-Dualcore, sondern 50 € in der Herstellung, oder lass es meinetwegen 100 € sein (sind ja nur Schätzwerte, das sagen sie ja nicht), aber der Celeron wirft dann vielleicht 15 € Gewinn ab (der G3900 kostet 32,63€, man ziehe Umsatzsteuer und Händlermarge ab) und der i7 6950X locker über 100 oder 1200 (kostet 1700 € Endkundenpreis), jedenfalls ist das schon der Bereich, wo die Herstellungskosten mehr oder weniger im Rundungsfehler verschwinden. Xeons vom Typ Haswell-EX sind gleich bei 5000 bis 7500 €.

D.h. in der Marktregion da oben wird richtig Kohle gescheffelt. Wenn AMD also wieder mit was kommt, was im Bereich bis 200 € konkurrenzfähig ist, meinetwegen bis 300, dann ist das schlicht TOTALE SCHEISSE: Ihnen entgeht alles, womit sie Kohle machen könnten, und wenn Intel will, setzen sie einfach die kleinen Modelle um 20 € runter, womit AMD dann doch wieder nicht so gut dasteht, sprich gar nichts verkauft.

Ich will, daß Zen rauskommt, das Topmodell unverschämt teure 1200 € kostet und alle sagen "das ist ja superbillig, so viel Leistung für so wenig Geld" (kostet ja 500 € weniger als der o.g. i7)! Für diejenigen, die nur 200 € zum Ausgeben haben (oder es auch einfach nicht einsehen, mehr für einen langweiligen blöden PC zu verballern^^), wird es ja so oder so auch was geben, das ist ja nicht das Problem. Diese Mittelklasse-CPUs werden wohl auch noch interessanter als die gleichteuren Intelmodelle. Und wenn dann Intel den Preis runtersetzt und AMD mitgehen kann, dann kommt das allen zugute. Aber AMD muß die Kohle haben, um so einen Preiskampf mitgehen zu können, d.h. die Leute schröpfen, die unbedingt maximale Rechenkraft wollen und dafür jeden Preis zahlen.

Außerdem muß auch mal wieder die Rechenpower steigen, die Probleme der Welt wollen ausgerechnet werden. Das geht nicht mit einem neuen Bulldozer. Oder anders gesagt: Ich will nicht, daß AMD gekauft wird, weil es billiger ist. Ich will, daß man AMD kauft, weil es besser ist.

Also bitte kein Frohlocken ob angeblich geringer Preise für das Topmodell! Wehe uns allen, wenn in Erfüllung geht, was Ihr Euch wünscht!
4zxvskxv.gif
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.891
Renomée
656
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Na unter Wert heißt für mich, der Preis, der gerechtfertigt ist, würde deutlich unterschritten werden, damit er sich überhaupt verkauft.
Herstellungskosten, Gewinne etc. lass ich dabei außen vor.

Die Masken sind schon extrem teuer, da reicht ja nicht nur eine, sondern für jeden Layer braucht man eine neue Maske. Da landet man schnell im Millionenbereich und die Dinger halten auch nicht ewig.
Insofern fallen die hohen Kosten zum großen Teil auch wirklich an und sind nicht wie bei Apple einfach nur eine sehr hohe Gewinnspanne.
Die Marge pro CPU ist wurscht, wichtig ist, was unterm Strich bei der ganzen Serie rauskommt. Wenn ich 1000 i7 mit je 100€ Gewinn herstelle und verkaufe, sind das gerade mal 100.000€. Bei 1Mio verkauften i3 mit 10€ Gewinn hab ich satte 10Mio Gewinn. Also nicht ich, sondern Intel. Keine Ahnung, wie die Zahlen aktuell wirklich sind, aber vor einigen Jahren gabs mal einen Artikel darüber und da war es eher der ganze Kleinkram, der den Hauptgewinn ausmachte. Everything counts in large amounts. :D
 

Fab8

Commander
Mitglied seit
15.07.2012
Beiträge
187
Renomée
2
...., und auf der anderen Seite verkaufen sie CPUs im Hochpreisbereich. Dort sind die Herstellungskosten zwar höher wegen größerer Diefläche und die Entwicklungskosten auch etwas höher, ...
das ist genau der Punkt, AMD muss Intel wieder etwas im Serverbereich entgegensetzen und Lisa Su hatte bereits dazu gesagt das es eine Alternative sein soll, aber das dort nicht etwa der niedrige Preis den Ausschlag sondern über die Leistung die Kunden gewonnen werden sollen. Selbst bei den Top CPUs für den Desktop sollte man nicht die 250/300$ erwarten.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.891
Renomée
656
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Na wenn ein consumer i7 um die 300-350€ kostet, muss AMD schon drunter bleiben, damit die Leute zugreifen. Besser zu sein, hilft nicht, wenn man die Kunden nicht davon überzeugen kann, dass sie das auch brauchen und wollen. Und die Marketing-Abteilung von AMD war schon immer ein Trauerspiel. Eine wirkliche Chance hat AMD doch nur bei den Leuten, denen der i7 immer zu teuer war und die zum gleichartigen Xeon gegriffen haben. Da Intel das inzwischen mehr oder weniger unterbunden hat, werden diese Leute dann wohl freudig zu AMD greifen - wenn der Preis stimmt.
 

Holt

Admiral Special
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
1.841
Renomée
24
Weil dann die Intel Preise auf ein normales Niveau runter gehen und Intel dann keine 800% Gewinn mehr macht.
Von 800% zu schwafeln ist Unsinn, in Q3 blieben am Ende rund 22% des Umsatzes von Intel als Gewinn übrig, was für eine Unternehmen stattlich ist, aber auch bedeutet: Würde Intel alle Preis um ein Vierteil senken wäre kein Gewinn mehr übrig! Auch die Gross Margin, also die reinen Herstellungskosten, sind mit 63% unter diesen 800% Gewinn, die von AMD lag bei etwa 31% (nach GAAP bei 5%) und damit ist kaum was übrig. Wegen der höheren Fertigungstiefe mit den eigenen Fabs kann man die Gross Marigin der beiden Firmen nicht vergleichen, sondern müsste bei AMD auch noch die des Fertigers GF einbeziehen.

Wer also meinte es reicht die reinen Herstellungskosten rein zu bekommen oder draus den fairen Preis zu bestimmten, der irrt gewaltig und sollte auch nicht vergesse, dass AMD ja auch im Schnitt fast 50% drauf schlägt und trotzdem kaum mal Gewinne macht. Die Umsätze müssen eben am Ende reichen um alle Kosten eines Unternehmens zu decken, damit unterm Strich was übrig bleibt und nicht nur die reinen Fertigungskosten.

Natürlich gibt es Mischkalkulationen und jeder Hersteller versucht einen Preis durchzusetzen der den größten Gewinn verspricht, also das Produkt von Rohmarge pro Stück und verkauften Stückzahlen maximiert. Daher scheinen die 300$ für die Spitzen CPU eher bescheiden und lassen befürchten, dass die Leistung eben nicht so gut wie erwartet ist und AMD anderenfalls keine ausreichenden Stückzahlen absetzen könnte. Was eben nicht so klingt als könnte man die Leistung wirklich mit Intel Achtkerner Core i7-6900K vergleichen, denn auch wenn AMD selbst dann einen gewissen Nachlass gewähren müsste um wieder Marktanteil zu erobern, dürfte es kaum die gleiche Leistung für weniger als ein Drittel des Preises geben.
 

Nightshift

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2002
Beiträge
4.446
Renomée
81
Standort
Tief im Weeeeeesss-teheheheeen ;-)
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
Ich seh das so wie auch schon ein paar andere Vorposter:
Die angeblichen Preise passen nicht zur angeblichen Leistung. Das heißt entweder stimmen die Preise nicht oder Zen ist grauenhaft schlecht, entgegen allen anderen bisherigen Gerüchten.
Zu entsprechenden Preisen hat AMD früher für konkurrenzfähige Produkte auch entsprechende Preise aufgerufen und es gibt keinen Grund, warum sie das jetzt anders machen sollten.
 
Oben Unten