GEZ-Gebühr für Internet-PCs kommt früher als geplant

computerblicker

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.04.2003
Beiträge
3.348
Renomée
16
Standort
1st: Renningen, 2nd: Shattrath
Viel fällt mir dazu nicht ein

Nur armes Deutschland und @ Politiker (Oder die Gammler die das kassieren) "Wascht euch mit unserem Geld ruhig den ***** ab, ihr habt ja echt nötig"

Echt, da könnt ich schon wieder an die Decke, wie wenns nix wichtiges im Leben gibts als so scht beschissene GEZ Gebühren ==_==

Ich schau weder ARD noch ZDF noch so en anderen tollen Dreckssender

- Braucht keiner
- Will keiner
- Interessiert keinen

Wenn ich mir Nachrichten reinziehen will geht das auch im Net o.ä. und wenn ich Volksheinimucke wörn will kann ich mir die auch auf CD besorgen ö.ä. *aaaaa*

Der GEZ Typ soll echt ma bei uns klingeln, ich rast voll aus und schlag um mich *bg*

Was ich mir mal so gedacht hab wär, das wir irgendwann für Schritte zahlen müssen, sprich, wir bekommen alle nen fetten Zähler ans Hosenbein o.ä. und am Ende kommt so en schwuler Abzähler und liest das ab, ach was weiß ich, mich würds echt net wundern^^, Oder nen Luftvolumenrechner, was weiß ich, am Ende dann so "Sie haben 2461m³ Luft geatmet, oder was weiß ich" wundert doch echt keinen mehr *g*
Geht wohl meine Fantasie mit mir durch, aber i bin echt sauer^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Pizzaesser

Vice Admiral Special
Mitglied seit
20.02.2002
Beiträge
663
Renomée
4
Standort
Norden
Vor'n paar Jahren in der Dää Dää Ärrrr haben wir's auch geschafft die Bonzen aus den Ämtern zu schmeissen, vielleicht gehts nun ja auch nicht mehr lange, immer mehr Quatsch der verzapft wird, im Endeffekt aber nix bringt ausser noch mehr Leute die sich mit der Hand an den Kopf klatschen, bei der Wahl keine Alternativen die wirklich positiv erscheinen ... Also dann, Viva la Revolution (oder so *buck* )
 

zeroq76

Redshirt
Mitglied seit
11.10.2004
Beiträge
2
Renomée
0
Standort
Mein Grundstück auf dem Mond
Man muss doch dafür zahlen, dass man die Inhalte der öffentlich rechtlichen im Internet benutzen kann, oder ???

Dann tut es einfach. Saugt von den Seiten der öffentlich rechtlichen Daten, dass die Flatrate glüht... Wenn das jeder macht, dann werden die so dicke Leitungen und Server brauchen, dass sie pleite sind...

Nehmen wir mal an, 6 Mio. Flatratenutzer würden Tag und nacht wenn sie die Bandbreite nicht für andere Dinge benötigen einfach den Browser eine Senderseite geloopt aufrufen lassen. Oder alle würden sich alle Streams von den Seiten ziehen... Wenn man 1024MBit/s mal 6000000User nimmt, dann müssten die Server 786 Terabyte/s zu den Usern ballern.
Alleine die Infrastruktur die die öffentlich rechtlichen dazu aufbauen müssten, würde in Deutschland für einen Wirtschaftsboom bei IT Dienstleistern führen. Wenn jetzt diese 6Mio User das auch wissen würden und vorher noch Aktien dieser IT Dienstleister kaufen würden, dann währe jeder User superreich..
Jetzt machen wir weiter und melden alle schlagartig TV, Fernseher und Radio ab weil wir uns alle für die Wahnsinnskohle am Ballermann 6 Monate lang die Birne zuschütten...
Wenn wir zurück sind ist die GEZ pleite und wir gründen vom restlichen Geld was wir nicht versoffen haben unseren eigenen TV Sender... *baeh*

Gruß
ZeroQ

PS: Wegen der Rechtschreibfehler sorry, aber ich rege mich gerade sehr auf und während diesem Posting ist sogar fast meine Tastatur schrottreif!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

SpitfireXP

Admiral Special
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
1.817
Renomée
11
  • Spinhenge ESL
Original geschrieben von zeroq76
Man muss doch dafür zahlen, dass man die Inhalte der öffentlich rechtlichen im Internet benutzen kann, oder ???

Dann tut es einfach. Saugt von den Seiten der öffentlich rechtlichen Daten, dass die Flatrate glüht... Wenn das jeder macht, dann werden die so dicke Leitungen und Server brauchen, dass sie pleite sind...

Nehmen wir mal an, 6 Mio. Flatratenutzer würden Tag und nacht wenn sie die Bandbreite nicht für andere Dinge benötigen einfach den Browser eine Senderseite geloopt aufrufen lassen. Oder alle würden sich alle Streams von den Seiten ziehen... Wenn man 1024MBit/s mal 6000000User nimmt, dann müssten die Server 786 Terabyte/s zu den Usern ballern.
Alleine die Infrastruktur die die öffentlich rechtlichen dazu aufbauen müssten, würde in Deutschland für einen Wirtschaftsboom bei IT Dienstleistern führen. Wenn jetzt diese 6Mio User das auch wissen würden und vorher noch Aktien dieser IT Dienstleister kaufen würden, dann währe jeder User superreich..
Jetzt machen wir weiter und melden alle schlagartig TV, Fernseher und Radio ab weil wir uns alle für die Wahnsinnskohle am Ballermann 6 Monate lang die Birne zuschütten...
Wenn wir zurück sind ist die GEZ pleite und wir gründen vom restlichen Geld was wir nicht versoffen haben unseren eigenen TV Sender... *baeh*

Gruß
ZeroQ


*lol* *lol* *lol* *lol* *lol*
 

MrChaos

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.897
Renomée
2
Standort
LE
GEZ auf den PC so ein schwachsinn !!!
ich sag da nur WERBUNG !! 8) damit laufen die privaten ganz gut.
und das würde bei den öffentlich rechlichen auch gehen ... ganz sicher !!

und für die internet angebote von ard,zdf & co sollen die doch dailer einführen!
jeder ders sehen will kann zahlen !!

schon brauchen wir nie wieder GEZ und alles ist gut ! 8)

MfG
MrChaos
 

ac11

Captain Special
Mitglied seit
24.04.2002
Beiträge
204
Renomée
0
Was sich die GEZ erlaubt ist wirklich eine Frechheit und leider kann man als einzelner nichts dagegen tun, ausser bei der Geräte-Auskunft etwas zu vergessen ;)

Es gibt hier den Radiosender Big-FM, der gerade eine Unterschriftenaktion gegen diese Preistreibereien der GEZ macht.

Es werden Unterschriften gesammelt, die dann direkt zum Bundeskanzler gebracht werden. Die Aktion geht aber nur noch bis zum 15. Oktober.

Keine Ahnung ob das was bringen wird, aber sicherlich mehr als nur für sich selber zu fluchen.

Also wer Lust hat, kann sich hier noch registrieren.
 

manolo

Admiral Special
Mitglied seit
26.08.2002
Beiträge
1.273
Renomée
4
Standort
vorhanden
Viel neues gab es dann aber doch nicht. „Die ganze Diskussion ist nicht zu verstehen”, sagte der Ministeriumsvertreter dann weiter und pochte auf das alte, doch recht plausible Argument, wonach die meisten Haushalte sowieso mindestens ein Radio- bzw. Fernsehgerät bei der GEZ gemeldet und demnach keine Mehrkosten zu fürchten hätten. Auch den Vorwurf, die Gebühr würde der Wirtschaft schaden, widerlegte Görsch. Zum einen sei beinahe jedes Unternehmen in irgendeiner Form bei der GEZ gemeldet. Zum anderen werde ausschließlich auf ein gesamtes Haus, nicht aber auf jeden einzelnen PC, die Gebühr anfallen.
Wie soll ich denn erfahren wer aus meinem Haus schon bezahlt?
 

HaDe

Gesperrt
Mitglied seit
22.09.2003
Beiträge
230
Renomée
0
So, wie ich das gelesen habe, handelt es sich da um die Betriebsgebäude, nicht um Privathaushalte. Privathaushalte müssen einzeln bezahlen.

Mir dreht es sich bei der Sache nur darum, dass endlich Schluß sein muß mit der Abzocke. Es ist doch seit Jahren so, dass jede staaliche Stelle holt, was das Zeug hält. In Baden Württemberg haben sich aber vergangene Woche die Politiker mal wieder die Bezüge um 1,8% erhöht.

Wasser predigen und Wein saufen, das ist die Devise. Es kann und darf so nicht mehr weiter gehen, denn immer mehr Menschen kommen in die Armut, der Mittelstand ist ausgeblutet. Zwischenzeitlich gehen nur noch 46% zur Wahl, das zeigt die Problematik. Viele wollen die Etablierten nicht mehr wählen (klar, das sind in meinen Augen Schwerverbrecher) und die anderen Parteien haben (noch) keine Politiker, die das Volk hinter sich bekommen können.

Ich sage ganz offen: Das nächste Mal gehe ich wieder zur Wahl, aber die 4 Großen bekommen meine Stimme nicht mehr.

HD
 

manolo

Admiral Special
Mitglied seit
26.08.2002
Beiträge
1.273
Renomée
4
Standort
vorhanden
Nicht wählen ist das schlimmste was man machen kann. Wenn man das ganze schon ignorieren möchte dann bitte hingehen und denn Stimmzettel ungültig machen oder eben etwas anderes wählen (so wie im Osten geschehen)
Jeder NichtWähler schnekt seine Stimme nämlich dann doch einer Partei. Das wissen nur kaum welche.
 

HaDe

Gesperrt
Mitglied seit
22.09.2003
Beiträge
230
Renomée
0
Richtig: Unbedingt wählen gehen. Sonst lachen sich Merkel, Schröder und Genossen tot über unsere grandiose Dummheit. Auf unsere Kosten mit fremden Weibern und Männern Kaviar fressen tun sie ja eh' schon.

HD
 

Ironhawk

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.965
Renomée
1
Standort
Paderborn
Das Problem ist ja wen willst du dann wählen?
SPD und CDU stecken was das angeht bestimmt unter einer Decke. Die Grünen erhöhen dir die Spritpreise das du demnächst nur noch mit Fahrrad fahren kannst. Dadurch erhöhen sich dann auch die Bahnpreise, weil es für die Aktionäre mehr Gewinn geben muss...

Ich denke nicht das man grosse Alternativparteien hinbekommt. Ich behaupte mal 40% der Wähler kennen nur CDU oder SPD sie wählen diese ohne drüber nachzudenken und lästern danach nur noch. Über die rechten Parteien kann man selbst wenn man so gesinnt wäre nicht nachdenken, weil die haben gar keine Konzepte etwas besser zu machen.
UND mal ganz ehrlich diese Rassentrennung und der ganze scheiß von damals sollte sich nicht wiederholen.

Nach meiner Meinung wird die GEZ das durchziehen ich möchte nur mal wissen welche Parteien dafür sind die würde ich nicht mehr wählen.
Ich bin auch dafür das die öffentlich rechtlichen Sender ihr Programm verschlüsseln sollten, sei es im I-Net oder im Fernsehen. Auch die Idee mit Dialern für ARD oder ZDF soll mir recht sein, ich war nie auf den Seiten und will da auch nicht hin.

Alles in allem große braune Sauerrei!
 

computerblicker

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.04.2003
Beiträge
3.348
Renomée
16
Standort
1st: Renningen, 2nd: Shattrath
Natürlich wird sie es durchziehen, wer wil sie daran hindern. WIr? Was wollen wir, das VOLK(!) schon machen, auser motzen können wir nicht, auch wenns zurecht ist, das interessiert die da oben doch nicht ==_== *aaa* ;D

Me is auch aus BaWü und ich hab auch über das Wahlergebniss gehört, ich mein, 46% sprechen für sich --> die Deutschen haben die Schnautze voll und haben einfach kein Bock mehr, aber keinen interessierts.

Die sollen nur alle so weiter machen, dann landen wir wieder bei Wagen + Pferd *lol*
 

manolo

Admiral Special
Mitglied seit
26.08.2002
Beiträge
1.273
Renomée
4
Standort
vorhanden
Original geschrieben von Ironhawk
Das Problem ist ja wen willst du dann wählen?
SPD und CDU stecken was das angeht bestimmt unter einer Decke. Die Grünen erhöhen dir die Spritpreise das du demnächst nur noch mit Fahrrad fahren kannst. Dadurch erhöhen sich dann auch die Bahnpreise, weil es für die Aktionäre mehr Gewinn geben muss...

Wenn man keine Meinung hat: Wahlzettel ungültig machen! Sonst werden die nicht gegeben Stimmen den Sitzen zuadiert. Bei 13l/100km ist mir der Spritpreis sehr wichtig. Da hat Grün durch die rote Hintertür einiges geschaft auf dem Weg zu den 5 DM die sie vor einiger Zeit genannt haben. Umweltschutz ist wichtig, karnker irrsinn hingegen behämmert. Hoffentlich sehen die Grünen dass bald ein. Durch den Schutz der Roten jedoch sehr sicher geschützt. Die SPD macht ja die Gesetze. jaja...

Ich denke nicht das man grosse Alternativparteien hinbekommt. Ich behaupte mal 40% der Wähler kennen nur CDU oder SPD sie wählen diese ohne drüber nachzudenken und lästern danach nur noch. Über die rechten Parteien kann man selbst wenn man so gesinnt wäre nicht nachdenken, weil die haben gar keine Konzepte etwas besser zu machen.
UND mal ganz ehrlich diese Rassentrennung und der ganze scheiß von damals sollte sich nicht wiederholen.
Die Wahlprogramme sind totaler Schwachsinn. Teilweise haben die Jungs aber ganz gute Ideen. Leichte Sticheleien von Rechts können nicht Schaden. Vor allem wenn D als "Paradies" angesehen und auch genutzt wird. Wir behüten Gesetzesuntreue "Besucher" in guten Gefängnissen und lassen und von denen teilweise verhohnen und auch noch verklagen auf unsere Kosten. Das kann und darf nicht sein. Kollege Mehmet würde sich in seinem Land sicher nicht so aufführen. Dort hätte der Richter ihm den Vogel gezeigt bei einem solchen Versuch. Gefängnis würde ihm dort sicher auch nicht gefallen. Aber hier kann man ja schön die Popelei verarschen.
Nach meiner Meinung wird die GEZ das durchziehen ich möchte nur mal wissen welche Parteien dafür sind die würde ich nicht mehr wählen.
Ich bin auch dafür das die öffentlich rechtlichen Sender ihr Programm verschlüsseln sollten, sei es im I-Net oder im Fernsehen. Auch die Idee mit Dialern für ARD oder ZDF soll mir recht sein, ich war nie auf den Seiten und will da auch nicht hin.

Alles in allem große braune Sauerrei!
Andererseits hat die GEZ auch eine Pflicht dich zu informieren. Das sollte man nicht vergessen. Ein verrückter Kreislauf. Sie sind verpflichtet dich mit Infos vollzupumpen, was ich nicht einsehe ist wie bereits geschrieben, Sender die sich nicht ergänzen, Angebote die kaum einer nutzt und nicht an sich selber sparen (wollen). Das geht nicht und kann nicht sein. Auf abgezockt werden teilweise sehr gute Forderungen gestellt. Alleine die "verfolgung" kostet unsummen. Würde man das umlegen oder dieser Schwachsinn aufgeben würde die Kostenbilanz anders ausschauen. Außerdem zahlen immer weniger Leute die GEZ, meißt nur erwischte oder Angsthasen. So lange dass so ist müssen die Nichtzahler wenig befürchten und die GEZ wird so weitermachen. Ganz sicher.
 

rooster

Vice Admiral Special
Mitglied seit
22.05.2004
Beiträge
838
Renomée
4
Standort
vom dorf da irgendwo..
wenn man eine öffentliche und unhabhängige medienversorgung in deutschland anbieten will ist das sicher absolut in ordnung.
ABER...

muss ich auch gebühren für diese visuelle umweltverschmutzung namens die 3 programme bezahlen??????

wo eine horde intelektueller auf steuerzahlerkosten ihre difusen kulturellen anliegen für ein massenpublikum von ca 1% der gesamtdeutschen bevölkerung in den äther bläst?

muss ich dafür löhnen das auf 1 programmmitarbeiter
3 verwaltungsfuzzis in jeder öffentlich rechtlichen anstalt kommen??????????????

muss ich für radioprogramme bezahlen von deren geräuschen ich nachweislich psychischen schaden nehme? (zb WDR4)

ICH SAGE NEINNNNNNNNNNNNNNNN.......

stellt dies ganzen öffentlich rechtlichen penner auf
die eigenen füsse,gebt denen werbung frei,weg mit den gebühren
( bis auf einen sender.... als deckmäntelchen fürs grundgesetzt)und dann friss oder stirb... der markt wird es schon richten... und die volkswirschaft kann mit den gesparten gebühren weit produktiveres anfangen.

ich krieg ohnehin die krise wenn ich mir diese armeleute-tv antun muss........ deswegen hab ich premiere das ist zwar teuer und beschissen aber gegen den rest geradezu fantastisch..

;-))))))))
 

muckybude

Vice Admiral Special
Mitglied seit
10.04.2003
Beiträge
621
Renomée
0
Hallo zusammen,
war gerade auf der GEZ-Homepage und habe diesen Artikel
gesehen: Keine Gebühren für Internet-PCs!
Der fünfte Änderungsstaatsvertrag vom 6.7./7.8.2000 zum Staatsvertrag im vereinten Deutschland regelt in Art. 4, § 5a die Frage der Gebührenpflicht von Internet-PCs. Danach ist grundsätzlich davon auszugehen, dass Internet-PCs zum Empfang von Rundfunksendungen geeignet sind. Dennoch erwächst daraus für die Internet-Nutzer keine unmittelbare Gebührenpflicht. Um die weitere Einführung neuer Kommunikationstechnologien zu erleichtern, sollen für diese Geräte bis zum 31. Dezember 2006 keine Gebühren erhoben werden.
Ist der PC jedoch mit einer TV-/Radio-Karte ausgerüstet, ist das Gerät - unabhängig von einem Internet-Zugang - grundsätzlich anmelde- und gebührenpflichtig, da die TV-/Radio-Karte ein Rundfunkempfangsteil und der PC somit ein Rundfunkempfangsgerät ist.


Gruß
 

andr_gin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
3.053
Renomée
24
Standort
St. Pölten (60km westlich von Wien)
Original geschrieben von Ironhawk
Das Problem ist ja wen willst du dann wählen?
SPD und CDU stecken was das angeht bestimmt unter einer Decke. Die Grünen erhöhen dir die Spritpreise das du demnächst nur noch mit Fahrrad fahren kannst. Dadurch erhöhen sich dann auch die Bahnpreise, weil es für die Aktionäre mehr Gewinn geben muss...

Ich halte die Grünen trotzdem noch für die beste Partei, weil sie noch halbwegs glaubwürdig rüberbringen, dass sie es nicht nur wegen Geld, Macht etc. machen sondern sich wirklich um die Bürger kümmern und auch mit guten Aktionen daherkommen wie z.B. Proteste gegen die Musikindustrie etc. Steuern müssen eben sein und es hat keinen Sinn bei jeder Steuer zu protestieren, da das Geld ja auch wieder dem Volk zu Gute kommt. Wenn statt der erhöhten Benzinpreise wieder ein paar Förderungen der heimischen Landwirtschaft kommt, dann halte ich das für gar keine schlechte Idee. Es geht praktisch nur um die Aufteilung der Steuern wer was zahlen muss und wer was bekommt. Das Problem ist, dass viele Politiker diese Aufteilung nur zu ihren Gunsten aufteilen um sich große Freunde zu machen. Das schadet der Wirtschaft und lenkt die Leute in die falsche Richtung. Wenn man die Entwicklung in der EDV-Branche aufhält, dann ist das der Untergang. Wenn man jedoch Steuern auf extrem umweltschädliche Industrien verhängt, dann ist das finde ich nicht so schlecht, wenn das Geld wieder wo anders eingesetzt wird. Die Arbeitsplätze werden ja nur verlagert. Es sollte das Ziel sein das zu tun, was das Beste für die Bevölkerung ist und nicht das, womit man sich viele Freunde in der Industrie macht. Die Grünen sind ja nicht die extremen Umweltschützer, wie bein Greenpeace, wie es oft dargestellt wird. Es geht nur eine Änderung in die richtige Richtung. Ich denke man wird mit keiner Partei in allen Punkten übereinstimmen, aber das ist normal. Man sollte auch bei der Wahl nicht überlegen, was für einen selbst kurzzeitig am Besten ist (das wäre in den USA z.B. G.W.Bush, weil er die Steuern senkt), sondern man sollte sich überlegen, was für die Gesamtbevölkerung auf Dauer am Besten ist.
 

Andre170481

Commander
Mitglied seit
13.03.2004
Beiträge
160
Renomée
0
Standort
Erde
Halt ich persönlich für ziemlich sch..., weil:


-wenn einmal beschlossen, wird bald eine Erhöung der Gebüren beschlossen (WIR SIND IN D E U D S C H L A N D ! )



Ja wenn wir ehrlich sind is das doch hier so, *motz*
bald kostet schei..(...ben putzen) geld


Aber welches Medium ist besser geeignet eine weigerung, der zahlung zu oranisieren, als web?

SOLL DOCH ARD UND ZDF VOM NETZ GEHN,WER BRAUCHT DIE?
 
Zuletzt bearbeitet:

zonenkind

Lieutnant
Mitglied seit
29.10.2003
Beiträge
92
Renomée
0
Standort
rechts oberhalb der mitte
Original geschrieben von Andre170481

-wenn einmal beschlossen, wird bald eine Erhöung der Gebüren beschlossen (WIR SIND IN D E U D S C H L A N D ! )

Ja wenn wir ehrlich sind is das doch hier so, oder? *motz*

..das wir wohl so kommen! Trotz des ganzen Rumgemotzes (auch in den Foren und Boards), kommt kein organisierter außerparlamentarischer Widerstand zustande.

Meine Idee:

Nervt doch mal den/die gewählten Bundestagsabgeordnete/n Eures Wahlkreises mit dem Thema "Neu-/Umstrukturierung der Ö-R-F-Finanzierung", und zwar so lange, bis er/sie sich wirklich dahinterklemmt oder ihr seine/n direkte Kontrahenten/in im Whlkampf ins Rennen schicken könnt!

Hab' schon überlegt, ob ich selbst in die Politik gehen sollte - dies wäre mein einziges Wahlkampversprechen (bin leider nicht multi-task-fähig ;D). So braucht man(n) sich nur auf ein Thema konzentrieren, dass ja offensichtlich viele viele Leute anspricht/verändert wissen wollen.
Wenn dieses Zeil erreicht ist, steckt man sich neue usw.!

Oder!?

NEEeeee!!! - ich bin'ne zu ehrliche Haut, kann nicht lügen ("System-Voraussetzung" in Berlin!!!) und lasse mich ggf. von den örtlichen Zuständen (Lobbyisten udg. korumpieren!!! 8-(

Da bleib ich doch lieber so, dass ich morgens (mittags & abends) noch in den Spiegel schauen kann, mich nicht auf Kosten der Steuerzahler bereichere und mir das ganze aufgeblasene und selbstverliebte Gesülze der Wasserköpfe anhören muss!

SALVE!!! ;)
 

HaDe

Gesperrt
Mitglied seit
22.09.2003
Beiträge
230
Renomée
0
Original geschrieben von andr_gin
Ich halte die Grünen trotzdem noch für die beste Partei, weil sie noch halbwegs glaubwürdig rüberbringen, dass sie es nicht nur wegen Geld, Macht etc. machen sondern sich wirklich um die Bürger kümmern und auch mit guten Aktionen daherkommen wie z.B. Proteste gegen die Musikindustrie etc. Steuern müssen eben sein und es hat keinen Sinn bei jeder Steuer zu protestieren, da das Geld ja auch wieder dem Volk zu Gute kommt. Wenn statt der erhöhten Benzinpreise wieder ein paar Förderungen der heimischen Landwirtschaft kommt, dann halte ich das für gar keine schlechte Idee. Es geht praktisch nur um die Aufteilung der Steuern wer was zahlen muss und wer was bekommt. Das Problem ist, dass viele Politiker diese Aufteilung nur zu ihren Gunsten aufteilen um sich große Freunde zu machen. Das schadet der Wirtschaft und lenkt die Leute in die falsche Richtung. Wenn man die Entwicklung in der EDV-Branche aufhält, dann ist das der Untergang. Wenn man jedoch Steuern auf extrem umweltschädliche Industrien verhängt, dann ist das finde ich nicht so schlecht, wenn das Geld wieder wo anders eingesetzt wird. Die Arbeitsplätze werden ja nur verlagert. Es sollte das Ziel sein das zu tun, was das Beste für die Bevölkerung ist und nicht das, womit man sich viele Freunde in der Industrie macht. Die Grünen sind ja nicht die extremen Umweltschützer, wie bein Greenpeace, wie es oft dargestellt wird. Es geht nur eine Änderung in die richtige Richtung. Ich denke man wird mit keiner Partei in allen Punkten übereinstimmen, aber das ist normal. Man sollte auch bei der Wahl nicht überlegen, was für einen selbst kurzzeitig am Besten ist (das wäre in den USA z.B. G.W.Bush, weil er die Steuern senkt), sondern man sollte sich überlegen, was für die Gesamtbevölkerung auf Dauer am Besten ist.

Hey, mache die Augen auf und überlege. Wer wählt denn die Grünen? Das sind diejenigen, die vor wenigen Jahren mittellos nach Deutschland kamen und dank der nun ausgeraubten Sozialversicherung die neu gebauten Häuser bar bezahlen und Daimlers bestellen und auch bar bezahlen oder mit dem hohen Rentenbescheid problemlos finanziert bekommen. Aber keine kleinen Daimlers, redet mal mit einem Daimler-Händler. Und warum wählen sie die Grünen? Die haben 1. vehement für die Wahlberechtigung dieser Leute gekämpft und 2. sind die Grünen der Meinung, man müßte auch den Onkel und Tanten und Neffen der schon hier Wohnenden noch helfen, weil wir so reich und die so arm sind.

In Deutschland wird allen Unkenrufen zum Trotz die Konjunktur nicht nur nicht anspringen, sondern das Ganze noch weiter den Bach runter gehen. Woher soll eine Konjunktur kommen? Das "Deutsche" Volk wurde rigoros ausgeraubt, das Vermögen des "Deutschen" Volkes wurde zu einem Teil an die Fremden gegeben, zum anderen Teil badet heute die Großindustrie wie Dagobert Duck im Geld.

Liebe Leute, dies hier ist ein Technikforum, und das ist gut so. Denn das, was seit vielen Jahren politisch läuft und eigentlich nur noch durch immense Korruption zu erklären ist, sollte in den entsprechenden Foren bleiben. Geht mal dorthin, da öffnen sich einem so ab und zu plötzlich die Augen und unverständliche Dinge werden plötzlich klar, eben auch, weshalb die Grünen von Wahlerfolg zu Wahlerfolg eilen. Überlegt Euch, was Ihr macht und wählt, bevor alles außer Kontrolle gerät. Es ist schon nach 12.

HD


Ach, noch was zum Umweltschutz: Vor einigen Wochen hatte Herr Trtittin und Frau Künast ausschließlich und nur zum Flug von einem Bundesstaat in den anderen in USA extra eine 4-strahlige Bundeswehrmaschine aus Deutschland angefordert. Die fliegen nicht First Class mit Linie, da muß (Umweltschutz hin oder her) eine Maschine aus Deutschland nach USA und danach dann wieder zurück fliegen. Und solche Typen sollen kompetent sein, uns erklären zu können, was Umweltschutz bedeutet? Die ganze Sache ist so grenzenlos verlogen, das stinkt zum Himmel.

Lassen wir die Politik, reden wir vom PC. Das ist ehrlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten