News GLOBALFOUNDRIES mit 32nm Bulk-Produkten noch in diesem Jahr?

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.258
Renomée
9.146
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
In einem Interview von X-bit labs mit Tom Sonderman (Vice President, Manufacturing Systems and Technology GLOBALFOUNDRIES) wurden einige Pläne des neuen Auftragsfertigers GLOBALFOUNDRIES angesprochen, der die alten Produktionsstätten von AMD übernommen hat und zusammen mit einem neuen Werk in New York zu einem Big Player bei den Auftragsfertigern aufsteigen will. Dabei setzt man sich ergeizige Ziele. So laufe bereits aktuell ein 32nm Bulk-Prozess in Dresden, der ab Jahresende für entsprechende GPU-Produkte von AMD eingesetzt werden könnte.
<blockquote>"32nm bulk silicon is already running in Dresden and we’ll be ready to accept customer designs later this year with an aggressive production ramp in 2010."</blockquote>
Entsprechende GPU-Produkte werden also im Laufe des ersten Halbjahres 2010 auf dem Markt erscheinen. Des Weiteren plant man Aufträge in den Bereichen Wireless, Spielekonsolen und Telekommunikation anzunehmen, kann momentan aber noch keine Kunden explizit nennen.

Für den 32nm Bulk-Prozess und den 32nm SOI-Prozess ist der Einsatz eines High-k-Dielektrikums geplant (Metal-Gate-Technik), wobei SOI wohl nur einem exklusiveren Kundenkreis zugänglich gemacht werden soll. Auf der Bulk-Seite ist eine sogenannter Half-Node Prozess in 28nm vorgesehen.

Beiläufig wurde in dem Interview auch erwähnt, dass in Dresden mittlerweile nur noch 45nm-Wafer gestartet werden.

<b>Quelle:</b> <a href="http://www.xbitlabs.com/articles/other/display/globalfoundries-interview-2009.html" target="b">Globalfoundries: We Have What It Takes to Be a Long-Term Technology and Manufacturing Leader</a>


<b>Links zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1238542091">NVIDIA bald mit Fertigung bei "AMD"?</a></li><li><a href="http://www.golem.de/0903/66231.html" target="b">Warum Globalfoundries mehr als AMDs CPU-Fertiger ist </a></li><li><a href="http://www.heise.de/newsticker/Globalfoundries-Chef-gibt-Arbeitsplatzgarantie-fuer-2009--/meldung/135512" target="b">Globalfoundries-Chef gibt Arbeitsplatzgarantie für 2009</a></li><li><a href="http://www.sueddeutsche.de/055387/577/2825397/Hoffnung-fuer-Dresden.html" target="b">Hoffnung für Dresden - Globalfoundries will Chip-Standort in Sachsen zunächst erhalten </a></li><li><a href="http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/neuer-schub-fuer-die-dresdner-amd-werke;2220062" target="b">Neuer Schub für die Dresdner AMD-Werke</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=3907282#post3907282"> GLOBALFOUNDRIES ernennt Jim Kupec zum Vertriebs- und Marketingchef</a></li></ul>
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Für den 32nm Bulk-Prozess und den 32nm SOI-Prozess ist der Einsatz eines High-k-Dielektrikums geplant (Metal-Gate-Technik), wobei SOI wohl nur einem exklusiveren Kundenkreis zugänglich gemacht werden soll.
Auf der Bulk-Seite ist eine sogenannter Half-Node Prozess in 28nm vorgesehen.
SOI-32nm ist sicherlich für FUSION interessant.

Aber die Entwicklung am Weltmarkt geht in Richtung low power / low cost. Da wären 28nm FUSION Designs auch angebracht. Sonst fertigt man in DD demnächst in 28nm ARM-GPU Designs, die dann im Mobilbereich der AMD-Sparte Kunden wegnehmen.

Beiläufig wurde in dem Interview auch erwähnt, dass in Dresden mittlerweile nur noch 45nm-Wafer gestartet werden.
Es ist schon historisch - alle wesentlichen AMD-Firmeninformationen gibts nur beiläufig.
Intel für sowas Pressekonferenzen oder ganze Meetings.

Wobei lt. Roadmap ja der AMD Neo noch länger in 65nm kommt.
Entweder bedient sich AMD aktuell aus gelagerten DIEs oder irgendeiner hat mal wieder falsch gezählt in der Fab.
 
Zuletzt bearbeitet:

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.258
Renomée
9.146
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Wobei lt. Roadmap ja der AMD Neo noch länger in 65nm kommt.
Entweder bedient sich AMD aktuell aus gelagerten DIEs oder irgendeiner hat mal wieder falsch gezählt in der Fab.

Waferstarts sind ja nicht das, was auch "hinten rauskommt". Nen neuen Kuma in 65nm solls ja nächste Woche auch noch geben.

Ich hoffe, dass das aber wirklich nur noch Resteverwertung ist und AMD die Krise genutzt hat, um 65nm schneller als geplant runter zu fahren.
 

p4z1f1st

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
9.722
Renomée
81
Waferstarts sind ja nicht das, was auch "hinten rauskommt". Nen neuen Kuma in 65nm solls ja nächste Woche auch noch geben.

Ich hoffe, dass das aber wirklich nur noch Resteverwertung ist und AMD die Krise genutzt hat, um 65nm schneller als geplant runter zu fahren.
Verstehe ich nicht - bzw. ist doch dann widersprüchlich, wenn man deine Aussage und die des AMD'lers vergleicht.
Wenn ich nur noch 45nm starte, dann heißt das für mich, dass sowohl nur noch 45nm aus der "Belichtungsmaschine" hinten rauskommt, als auch, dass nur noch 45nm CPUs "geschnitten" und "verpackt" werden.
Oder was schnall ich hier nicht? ???
 

faulesocke86

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.11.2005
Beiträge
593
Renomée
0
Standort
Wien
Yeah! da kann man ja schon ab anfang nächsten jahr, theoretisch, mit 32nm AMD cpus rechnen ;D

bezüglich 65nm CPUs: ich schätz mal, dass im Vordergrund erst einmal "Resteverwertung" stattfindet. also alles was auf lager liegt genutzt wird.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.258
Renomée
9.146
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Verstehe ich nicht - bzw. ist doch dann widersprüchlich, wenn man deine Aussage und die des AMD'lers vergleicht.
Wenn ich nur noch 45nm starte, dann heißt das für mich, dass sowohl nur noch 45nm aus der "Belichtungsmaschine" hinten rauskommt, als auch, dass nur noch 45nm CPUs "geschnitten" und "verpackt" werden.
Oder was schnall ich hier nicht? ???

Nach meinem Wissen braucht ein Produkt vom Waferstart bis zum verkaufsfertigen Zustand 3 Monate. Ergo kommen selbst nachdem die Waferstarts komplett auf 45nm umgestellt wurden, noch einige 65nm Produkte aus den Werken. Außerdem ist man ja hinten heraus noch flexibel, zu welchem Modell man die CPU dann auch letztendlich fertigt. Mal abgesehen, dass die 65nm Kuma eh ein "Abfallprodukt" sind.
 

dev art

Commodore Special
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
419
Renomée
5
Das heisst, die Neos in 65nm sind in 2 Monaten nicht mehr aus AMD-Fertigung erhaeltlich, sondern dann nur entsprechende 45nm Produkte? Koennte passen, war doch vom einem X2 da auch die Rede mal mit weniger Verbrauch.
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Nach meinem Wissen braucht ein Produkt vom Waferstart bis zum verkaufsfertigen Zustand 3 Monate.
Ergo kommen selbst nachdem die Waferstarts komplett auf 45nm umgestellt wurden, noch einige 65nm Produkte aus den Werken.
Also die Roadmap mit 65nm Produkten bei AMD Neo geht noch länger.

Und die Nachfrage nach 65nm Produkten (ob Kuma oder low power Brisbane) wird auch noch über die 3 Monate hinaus erfolgen.

Sicherlich könnte AMD per Kuma auch die Lagerbestände (wertberichtigt im Januar'09 ) jetzt verhökern.
AMD hat aber auch die long life Linien, die kaum noch Jahre aus Lagermengen bedient werden.

Trotz 90nm Windsor am Markt wurde auch schon vor einem Jahr behaupted, dass nur noch 65nm Waferstarts in DD erfolgen. Wenn man sich auf 'Mainstream'-Waferstarts statt 100% der Waferstarts in der Interpretation einigt würde die Aussage stimmen. Dann laufen eben noch wenige Tausend Waferstart in 65nm und div. Masken in DD je Monat. Der Rest = Mainstreamverkauf dann in 45nm.
 

wadenbeisser

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
825
Renomée
2
SOI-32nm ist sicherlich für FUSION interessant.

Aber die Entwicklung am Weltmarkt geht in Richtung low power / low cost. Da wären 28nm FUSION Designs auch angebracht. Sonst fertigt man in DD demnächst in 28nm ARM-GPU Designs, die dann im Mobilbereich der AMD-Sparte Kunden wegnehmen.
Schonmal daran gedacht das "Fusion" ein Oberbegriff für eine ganze Produktpalette ist?
Was bringen einem der voraussichtliche 28nm Bulk Prozess bei den für 2011 vorgesehenen Produkten im Desktop und Server/Workstation Segment wenn es ein natives Design werden sollte?
Ich sehe das eher als einen Fertigungsprozess für die Massenfertigung im GPU Sektor.

Es ist schon historisch - alle wesentlichen AMD-Firmeninformationen gibts nur beiläufig.
Intel für sowas Pressekonferenzen oder ganze Meetings.

Wobei lt. Roadmap ja der AMD Neo noch länger in 65nm kommt.
Entweder bedient sich AMD aktuell aus gelagerten DIEs oder irgendeiner hat mal wieder falsch gezählt in der Fab.
Ich weiss es ist früh am morgen aber ist es echt so schwer AMD und GLOBALFOUNDRIES auseinanderzuhalten? In den News steht nur das GLOBALFOUNDRIES nur noch ab 45nm fertigt und nicht das AMD nicht mehr in 65nm fertigen lässt.
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Schonmal daran gedacht das "Fusion" ein Oberbegriff für eine ganze Produktpalette ist?
Was bringen einem der voraussichtliche 28nm Bulk Prozess bei den für 2011 vorgesehenen Produkten im Desktop und Server/Workstation Segment wenn es ein natives Design werden sollte?
Ich sehe das eher als einen Fertigungsprozess für die Massenfertigung im GPU Sektor.
40nm aber auch bald 28/32nm gibts bei TMSC.

Zudem ist es schon toll wenn AMD im einstelligen Watt TDP Bereich GPUs und Chipsätze mit int. GPU fertigen kann.
Aber dann eine 15-20 Watt Dual-Core CPUs dazu und alles bleibt nur noch Nische im Mobilmarkt.

Ob Intel, ob ARM, die Konkurrenz zum K10 ff. fertigt 1-2 Jahre VOR AMD in kleineren Strukturbreiten. Das ist hochriskant für AMD.
Und im Mainstream Mobilbereich ist die TDP und nicht die IPC der Cores Markterfolg.
AMD ist per SOI-45nm und K10.5 gut positioniert für Desktop und Opteron-Markt.
Aber für den Mobilbereich ist diese Fertigung zu lasch.

Ich weiss es ist früh am morgen aber ist es echt so schwer AMD und GLOBALFOUNDRIES auseinanderzuhalten?
In den News steht nur das GLOBALFOUNDRIES nur noch ab 45nm fertigt und nicht das AMD nicht mehr in 65nm fertigen lässt.
AMD hat mal in SOI-90nm bei Chartered gefertigt.

Ansonsten nur in DD und damit der jetzigen Globalfoundary.
 

wadenbeisser

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
825
Renomée
2
Was AMD Macht juckt hier nur keinen, da es um GLOBALFOUNDRIES geht, welche nur einen Auftragsfertiger darstellen.
des weiteren wäre es für mich neu wenn TMSC die 40nm oder gar die 28nm in SOI anbietet, welches AMD bekanntlich für seine Prozessoren nutzt und es laut herumschwirrender Roadmaps sind diese Produkte eh für 32nm vorgesehen.

Oder um es anders auszudrücken....du forderst ernsthaft den Bulk Prozess für die mobile Designs ohne zu wissen ob dieser womöglich mehr Strom fressen würde?
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
@rkinet
Du vergisst auch den Lagerbestand.
Hier könnte durchaus noch genug Ware vorhanden sein, um einige Monate/Jahre den Markt mit 65nm Produkten zu versorgen.
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
[3DC]Payne;3920416 schrieb:
@rkinet
Du vergisst auch den Lagerbestand.
Hier könnte durchaus noch genug Ware vorhanden sein, um einige Monate/Jahre den Markt mit 65nm Produkten zu versorgen.
Könnte durchaus sein.

Wobei AMD ja keinerlei Zahlen dafür veröffentlicht hat.

Etwas merkwürdig dann aber ein neuer Kuma 7850 BE. Wer Lagerbestände aufbraucht, der sollte eigentlich keine neuen Typen erfinden, oder ?`

In kleinerem Umfang ist aber die Lagermengenklasse realistisch anzusetzen.
 

faulesocke86

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.11.2005
Beiträge
593
Renomée
0
Standort
Wien
Etwas merkwürdig dann aber ein neuer Kuma 7850 BE. Wer Lagerbestände aufbraucht, der sollte eigentlich keine neuen Typen erfinden, oder ?`

naja, wenns genug restbestände gibt die nicht gebraucht werden kann man sie entsprechend umlabeln... (zb 65nm quads)
hat ja intel beim q6600 auch so gemacht
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
Kommt doch drauf an, wie viel man noch auf Lager hat und wie dringend man das los werden möchte.

Zudem ist ein volles Lager ja auch noch ein ganzer Batzen Geld + Kosten, denn verwaltet muss das auch werden.
Von daher sieht man zu, das man das dann irgendwie weg bekommt, selbst unter Herstellungspreis, da sozusagen "verschenken" billiger ist als wegwerfen.
 

dev art

Commodore Special
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
419
Renomée
5
@wadenbeisser, worauf willst du denn hinaus? AMD laesst nur bei GlobalFoundries die CPUs fertigen und GlobalFoundries hat als einzigen Auftraggeber AMD. Somit ist das ein Topf immer noch und das wird auch noch etliche Monate so bleiben, bis ein Bulk-Prozess live gehen kann und somit sich weitere Moeglichkeiten ergeben.
 

wadenbeisser

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
825
Renomée
2
Ganz einfach....AMD lässt hauptsächlich bei GLOBALFOUNDRIES und ist warscheinlich derzeit ihr einziger Auftraggeber. Der Punkt ist aber das sie nicht der einzige Auftragsfertiger sind und was die Konkurrenz AMD noch liefert ist für die Einsteuerung bei GLOBALFOUNDRIES so ziemlich irrelevant.
 

dev art

Commodore Special
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
419
Renomée
5
Es waere aber unsinnig einen eingefuehrten 65nm Prozess zu einem AMD-fremden Fertiger hinzuverschieben, wenn man gleichzeitig noch viel Kapazitaet brachliegen hat. Also wird 65nm schlicht und einfach nicht mehr gebraucht.
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Es waere aber unsinnig einen eingefuehrten 65nm Prozess zu einem AMD-fremden Fertiger hinzuverschieben, wenn man gleichzeitig noch viel Kapazitaet brachliegen hat.
Also wird 65nm schlicht und einfach nicht mehr gebraucht.
Sobald die OEMs auf 45nm umsteigen. ;D

Intel schleift aber noch viel länger die 65nm mit (selbst im Mobilbereich in 'D' ), wobei Intel aber nur teilweise die Fabs auf 45nm bisher umgerüstet hat.

Wenn man dann noch die Brisbane - Semprone in Asien sieht ist Null-65nm Waferstarts schon überraschend.
Mal abwarten, was AMD hochoffiziell nächste Woche nach den Quartlaszahlen verkündet.
Mit 80-90% Waferstarts in 45nm als Angabe könnte ich mich aber anfreunden - das könnte den Bedarf abdecken.
 

wadenbeisser

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
825
Renomée
2
Es waere aber unsinnig einen eingefuehrten 65nm Prozess zu einem AMD-fremden Fertiger hinzuverschieben, wenn man gleichzeitig noch viel Kapazitaet brachliegen hat. Also wird 65nm schlicht und einfach nicht mehr gebraucht.
Der Turion (Ultra) wird nachwievor in 65nm gefertigt, größere Lagerbestände vermute ich hingegen eher beim schlecht angekommenen 65nm Phenom und möglicherweise noch der eine oder andere 90nm K8, welche heutzutage eher schlecht verkäuflich sein dürften und auf lange Sicht eher eingestampft werden würden.
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Der Turion (Ultra) wird nachwievor in 65nm gefertigt,
http://www.tweakpc.de/news/15046/amd-roadmap-2008-bis-2011-und-die-plattformen/

Lt. Roadmap setht aber der 45nm CASPIAN schon an.
Da auch 'nur' DDR-2 dürfte er leicht auf bestehende Plattformen passen bzw. beim Refresh einer Plattform mit integriert werden.

Wie die Daten beim Regor schon vermuten lassen sinkt die TDP bei gleichen Takt um rund 15-25% ab. Und ich tippe, dass Regor und Caspian sehr ähnlich im Layout sind.

... größere Lagerbestände vermute ich hingegen eher beim schlecht angekommenen 65nm Phenom und möglicherweise noch der eine oder andere 90nm K8, welche heutzutage eher schlecht verkäuflich sein dürften und auf lange Sicht eher eingestampft werden würden.
Lagerbestände sind problematisch, da ja dadurch die Globalfactory weniger Neuware beauftragt bekäme. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Großaktionäre sowas einfach geduldig mit verfolgt haben. Es gab Januar 2009 Sonderabschreibungen auf Lagerbestände und das müßte es dann auch gewesen sein. Wenn AMD nächste Woche wieder Wertberichtigungen veröffentlicht wäre damit aber der Lagerbestand trotzdem bestätigt ... kan ich mir aber nicht so vorstellen.
 
U

User002

Guest
Könnte durchaus sein.

Wobei AMD ja keinerlei Zahlen dafür veröffentlicht hat.

Etwas merkwürdig dann aber ein neuer Kuma 7850 BE. Wer Lagerbestände aufbraucht, der sollte eigentlich keine neuen Typen erfinden, oder ?`

In kleinerem Umfang ist aber die Lagermengenklasse realistisch anzusetzen.

Hallo..

Ich denke AMD steht nicht in der Pflicht die Öffentlichkeit über Lagerhaltung zu informieren. Es reicht wenn der Businesskunde weiss, das er bei Bedarf seine Opteron "B" modelle oder Phenom "B" modelle" - sonstige für Businesskunden als Zielgruppe gedachten Prozessoren so wie zugesichert über einen verlängerten Zeitraum anbieten kann.

Deinen zweiten Satz müsstest du nochmal erklären - den verstehe ich nicht. Ich sehe das genau umgekehrt.
Die Lagermenge steht in direkten Zusammenhang mit dem Absatz und der Produktion und ist eine variable Größe. Akzeptier doch mal den derzeitigen Zustand wie er ist. Darauf aufbauend kann man dann spekulieren. Und dann kommt man wohl zu dem Ergebenis, dass es in Zukunft keinen Engpass in 65nm geben wird, denn sonst hätte man die Produktion ja nicht runtergefahren, bzw. konzentriert sich voll und ganz auf 45nm und kleinere Strukturen..

Intel schleift aber noch viel länger die 65nm mit (selbst im Mobilbereich in 'D' ), wobei Intel aber nur teilweise die Fabs auf 45nm bisher umgerüstet hat

Intel ist es auch eine andere Firma und deren Strategie mag zu deren Geschäftskonzept passen. AMD/Gl.Fd wählt die Strategie die am besten zu deren Konzept passt. Wo ist da jetzt das Problem?


Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

wadenbeisser

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
825
Renomée
2
http://www.tweakpc.de/news/15046/amd-roadmap-2008-bis-2011-und-die-plattformen/

Lt. Roadmap setht aber der 45nm CASPIAN schon an.
Da auch 'nur' DDR-2 dürfte er leicht auf bestehende Plattformen passen bzw. beim Refresh einer Plattform mit integriert werden.

Wie die Daten beim Regor schon vermuten lassen sinkt die TDP bei gleichen Takt um rund 15-25% ab. Und ich tippe, dass Regor und Caspian sehr ähnlich im Layout sind.


Lagerbestände sind problematisch, da ja dadurch die Globalfactory weniger Neuware beauftragt bekäme. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Großaktionäre sowas einfach geduldig mit verfolgt haben. Es gab Januar 2009 Sonderabschreibungen auf Lagerbestände und das müßte es dann auch gewesen sein. Wenn AMD nächste Woche wieder Wertberichtigungen veröffentlicht wäre damit aber der Lagerbestand trotzdem bestätigt ... kan ich mir aber nicht so vorstellen.
Ich sehe da jetzt nicht den Widerspruch zu meiner Aussage. *noahnung*
Der derzeit erhältliche Turion und Turion Ultra sind in 65nm gefertigt und wie die 45nm Modelle letztendlich heissen werden weiss wohl nur AMD selbst.
Ich Sprach von 90nm und 65nm Produkten welche GLOBALFOUNDRIES offenbar nicht mehr einsteuert.

Wo war jetzt dein Problem?
 
Oben Unten