GPU Auslast schwankt

ceVoIX

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.06.2008
Beiträge
275
Renomée
26
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
Hallo,
Da bei Boincstats heute Nacht die Einstein Challenge startet, wollte ich auch mal eine Runde mitrechen.

Projekt gestartet und direkt laufen zwei WUs auf der GPU (R9 290) 0.5 CPUs + 0.5 AMD GPUs. Die GPU last schankt jedoch ständig zwischen 1-100%, die eine GPU WU ist bei 75,7% nach 3h 33min, die andere 25,5% nach 39min. Habe dann hier aus dem Forum mal die app_config kopiert und eingefügt, anschließend kam die Meldung: Your app_config.xml file refers to an unknown application 'einsteinbinary_BRP5'. Known applications: 'einstein_S6BucketFU1UB', 'einsteinbinary_BRP6', 'hsgamma_FGRP4'

Was mich verwundert hat, denn im Boincmanager steht das er gerade BRP5 rechnet *kopfkratz

Habe jetzt die app_config erst einmal rausgenommen und auf der Homepage statt 0.5 CPU und 0.5 GPU, 1.0 jeweils eingegeben und das Projekt aktualisiert. Mal schauen wenn die aktuellen WUs durch sind, ob das was gebracht hat.

Hat sonst noch jemand vielleicht eine Idee? Kann mir nicht vorstellen das es normal ist, das die GPU fast 5h für eine WU* braucht.

*Binary Radio Pulsar Serch(Parkes PMPS XT) 1.41 (BRP5-opencl-ati)
 
Zuletzt bearbeitet:

heizzr

Lt. Commander
Mitglied seit
15.02.2011
Beiträge
127
Renomée
23
Standort
Freiburg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2017
Ich hab auch gerade Einstein gestartet.

Die R9 280X hat sich BRP6-Beta-opencl-ati gezogen.

Um eine vernünftige Auslastung zu erreichen musste ich im BM 2 Kerne freimachen.
 

Pollux

Commodore Special
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
465
Renomée
48
@ceVoIX
Sehr schnelles Gerät (Hawaii). Vielleicht schon zu schnell. Teste erstmal mit einer Wu auf der Gpu (Windowstaskmanager beobachten, wieviel vom Core die Grafik sich nimmt). Auf jeden Fall braucht es hierfür auch einen freien Core zur optimalen Unterstützung der Gpu da opencl

<app_config>

<app>
<name>einsteinbinary_BRP5</name>
<max_concurrent></max_concurrent>
<gpu_versions>
<gpu_usage>1</gpu_usage>
<cpu_usage>1</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>

<app>
<name>einsteinbinary_BRP6</name>
<max_concurrent></max_concurrent>
<gpu_versions>
<gpu_usage>1</gpu_usage>
<cpu_usage>1</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>

</app_config>

Deine Fehlermeldung hat weiter nichts zu sagen, nur das von der betreffenden app noch nichts gerechnet wurde.
Die Perseus (BRP5) sollten auslaufen und durch die Parkes (BRP6) ersetzt werden.
Das Setting im Account gilt erst für neu geholte Workunits. Von daher ist die app_config ein bißchen schneller.
*Binary Radio Pulsar Serch(Parkes PMPS XT) 1.41 (BRP5-opencl-ati)
Parkes=BRP6
Die Betaparkes (1.52) bringen bei kürzerer Laufzeit dieselben Credits. Muß allerdings im Account erlaubt sein.
Sie sind auch produktiv, da sie die Parkes 1.39/1.41 gegenrechnen.



Einstein Anwendungen:
http://einstein.phys.uwm.edu/apps.php
 
Zuletzt bearbeitet:

cyrusNGC_224

Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
1.571
Renomée
44
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Vllt. wird die Hawaii auch erst mit 3 oder 4 WUs "satt"?
Auf den großen Tahiti sind bei mir 2 WUs parallel optimal mit einem Kern pro GPU.
 

ceVoIX

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.06.2008
Beiträge
275
Renomée
26
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
Aktuelle Einstellungen: 1 CPU + 0.33 GPU | Plus ein freier Kern der nicht Boinc rechnen darf.

Laut Taskmanager kommt die CPU Auslast nicht über 76%, somit wäre Theoretisch noch ein Kern frei für ein CPU Projekt. Wenn ich jedoch den Einstein GPU WUs weniger als einen ganzen Kern gebe, bricht die GPU last teilweise auf 89% ein.

Spoiler


Bei 2 WUs schankt die Last zwischen 84-100%
 
Zuletzt bearbeitet:

cyrusNGC_224

Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
1.571
Renomée
44
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Eigentlich sollte man entweder die Multikernauslastung im BM oder die app_config Freimachung verwenden. Ganz 100% ist mit Einstein eh nicht möglich und ein paar CPU Kerne sollten auch noch rechnen dürfen. Das muss man dann abwägen.
 

Pollux

Commodore Special
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
465
Renomée
48
Bevor an der Effektivität der Settings gebastelt wird, sollte erstmal mit 1 Wu auf der Gpu gearbeitet werden. Bislang ist keine gültige Parkes von Deiner Hawaii berechnet worden. Sehe nur 2 validate Errors (deutet auf zu schnelle Grafiken hin) und 3 Inconclusive.
Unter Prozesse im Windowstaskmanager ist auch zu sehen, was die Hawaii an Coreunterstützung tatsächlich zieht. Eventuell ist bei simulierten Kernen selbst 1 Core nicht ausreichend.
Die Settings in der app_config gelten je Wu. In Summe sollte immer ein/mehrere volle Cores benutzt werden.


<gpu_usage>1</gpu_usage>
<cpu_usage>1</cpu_usage>
 
Zuletzt bearbeitet:

ceVoIX

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.06.2008
Beiträge
275
Renomée
26
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
Die eine der beiden Invalid könnte daher kommen, da ich zu dem Zeitpunkt noch an der app_config änderungen vorgenommen hatte. Ich warte erstmal ab was bei den nächsten im Pending befindenen WUs rauskommt, bevor ich wieder etwas ändere.

Bei Sabroe_SMC macht die Hawaii scheinbar auch Probleme. Vielleicht liegt der Hawaii Einstein einfach nicht?
 

ceVoIX

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.06.2008
Beiträge
275
Renomée
26
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
Die ist ja nochmals schneller, warscheinlich nur eine WU zur Zeit am rechnen.
Habe jetzt doch schonmal die app_config auf 1+1 geändert und der Boincmanager darf erstmal nur 50% der Kerne nutzen. Zusätzlich habe ich den WUs jeweils einen Kern im Taskmanager gegeben, Kern 0-2 rechnet WCG, Kern 6 ist für Einstein. GPU Load liegt mit nur einer Einstein WU durchschnittlich bei 81%.


Edit: Seit dem nur noch eine WU auf der GPU läuft, gibt es keine Invalid mehr. Abgesehen von denen die im Pending sind und noch mit drei WUs auf der GPU berechnet worden sind, erkennbar an den längeren Laufzeiten.

Danke für die Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

koschi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.821
Renomée
134
Standort
0511
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ich hatte für Einstein GPU unter Linux auch einen Thread freigehalten, bzw. Einstein auf einen Thread festgenagelt und diesen dem OS Scheduling für alle anderen Tasks entzogen.
Das hatte gut geklappt, braucht aber Aufmerksamkeit wenn Einstein mal nicht läuft, verschwendet einen Core, etc... Drum habe ich es heute nochmal mit renice probiert. Die Erhöhung der Prozesspriorität für den Einsteinprozess allein reicht jedoch nicht, auch dessen einzelne Threads müssen angepasst werden.

Folgendes läuft nun problemlos aus der crontab:

* * * * * for TID in `ps Hh -o tid -p $(pgrep einstein)`; do renice -10 $TID; done

Damit läuft eine GTX750Ti mit > 90% Auslastung, eine GT730 mit 98%. Nebenbei laufen dann wieder volle 8 Threads für CPU, top!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben Unten