Hilfe: A7N8X Dlx Bios-Freeze

StefanB

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
823
Renomée
0
Standort
Frammersbach
Hallo Leute,

ich stehe vor einem Riesenproblem. Hoffentlich kann mir jemand helfen. :P

Nach Einbau eines neuen T-Bred 2400+ (mit Drahtmethode für kleinere Multis als 15.0 freigeschaltet) in mein Asus A7N8X Deluxe 1.04 mit Bios 1002.A bootete der PC zunächst normal. Die CPU wurde mit dem Multi 7.0 und FSB100 initialisiert, was mich nicht weiter verwunderte, da 7.0 und 15.0 bei diesem Bios identisch sind und eine unbekannte CPU immer mit FSB100 startet (man entschuldige diese laienhafte Darstellung).

Da ich mein System neu aufsetzen wollte, habe ich die Bios-Defaults geladen und ein paar Kleinigkeiten geändert und wollte anschließend die Multis mal der Reihe nach durchtesten.

Doch schon beim ersten Abspeichern (F10) erfreute mich der Monitor mit einem Zahlensalat-Bild. :o



Nun bootet der Rechner gar nicht mehr. Der Monitor schaltet sich kurz an und gleich wieder aus. CMOS-Clear mit Entfernen der Batterie nutzt gar nichts.

Das Problem scheint auch andere nForce2-Boards zu betreffen. HardTecs4U schreibt hier:

Einfrieren von nForce2 Platinen nach Speichern im BIOS

Abschließend müssen wir noch eine Eigenart der nForce2 Platinen ansprechen. Offenbar, wie wir erst zum Ende des Tests herausfiltern konnten, kommt es bei zu schnellen Speichervorgängen im BIOS zu einem Systemfreeze. Erst vermuteten wir, dass es mit groben Sprüngen bei FSB Änderungen zusammenhing, was sich aber als falsch herausstellte. Dort trat das Problem eben nur gehäuft auf, da wir bei den Übertaktungstests am häufigsten Änderungen im BIOS vornehmen mussten.

Das BIOS beendet dabei in der Regel zwar den Speichervorgang und resettet das System, jedoch wacht das Board danach nicht mehr auf. Es hat den Anschein, als würde der Prozessor nicht mehr initialisiert werden, wie uns Post Code Karten belegten. Wir trafen dieses Problem auf insgesamt 5 der 6 Testkandidaten an und konnten bis zum Schluss keine Erklärung zur Ursache dieses Phänomen finden. Insgesamt 8 mal während der Tests fror uns das System beim Speichern auf diese Weise ein und wollte nicht mehr aufwachen.

Während es uns möglich war, das MSI Mainboard durch Stecken des 100 MHz FSB SAFE Mode Jumpers wieder zum Leben zu erwecken, funtkionierte diese Methode auf keinem der anderen Mainboards (dort findet sich lediglich der reguläre FSB Jumper). Bei ASUS half der Austausch des BIOS Chips, wie der Hersteller uns mitteilte, dies funktionierte bei ABIT und EPoX allerdings nicht. Zu guter Letzt fanden wir eine Möglichkeit, die offenbar in diesem Fall immer funktioniert: Der Einsatz einer CPU mit 100 MHz FSB veranlasste die "schlafenden" Systeme dann endlich wieder zum Neustart.

Eventuell stellt der AOpen Kandidat hier eine Ausnahme dar, denn wir glauben einmal dort auf dieses Phänomen gestoßen zu sein, konnten aber mittels zweifachen ClearCMOS einen Neustart erreichen, was sonst nirgends gelang. Auch das zur Zeit im Test befindliche Barebone System mit Shuttle nForce2 Platine darf sich in die Reihen der Betroffenen einordnen, dazu aber dann in dem folgenden Test mehr.


Das hört sich alles nicht gut an. Andererseits mußte das Problem bei einigen von Euch aufgetreten sein.

Ich habe zwar noch einen T-Bird mit 100 MHz FSB, der steckt aber in einem anderen PC (von dem ich gerade schreibe) und das ist mir (noch) zu viel Arbeit. Auf den Asus-Support setzt ich keine großen Hoffnungen, gibt es den überhaupt für Kunden in Deutschland?

Hat jemand von Euch selbiges schon beobachtet und weiß Rat? *noahnung*

edit:
das Verlinken von Bildern scheint nicht zu klappen, sorry dafür. :-[

edit2:
Bild ist wieder Online. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Enrico

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.867
Renomée
3
Standort
Daun
Hi!

Bau den T-Bred ein. Was anderes wird wohl nicht helfen.

Cu

Enrico (der wo glüklich ist, dass seine Freundin noch einen Duron mit 100 MHz hat, falls mal was schiefgehen sollte)
 

Decoy

Fleet Captain Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
331
Renomée
0
Moin,
hatte das auch schon zweimal beim A7n8X.
Habe jeweils das Board getauscht, da sonst nichts half und ich das mit der
100 MHz CPU noch nicht wußte.

Cu Decoy
 

StefanB

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
823
Renomée
0
Standort
Frammersbach
Das kann ja lustig werden, wenn ich nach dem Besuch des Bios-Setup damit rechnen muß, anschließend den Prozessor tauschen zu müssen. 8-(

Hat jemand schon was offizielles gehört? *noahnung*

Mein 900er macht das nicht mehr lange (ca. 20% Kantenbruch). Noch zwei-, dreimal einbauen, dann ist er hinüber.

Da hätte ich eine nette Produktidee, die Premiumhersteller Ihren nForce2-Mainborads gleich beilegen oder optional anbieten könnten:
AMD Duron / Athlon B mit Lowcost-Kühler auf CPU-Wechselsockel *lol*
 

StefanB

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
823
Renomée
0
Standort
Frammersbach
Bitte nur Beiträge, die der Problemlösung dienen. :]

PS:
ich baue jetzt mal meinen Athlon 900 ein. Mal sehen ob das Board damit wieder aufwacht.
 

Decoy

Fleet Captain Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
331
Renomée
0
Original geschrieben von StefanB
Bitte nur Beiträge, die der Problemlösung dienen. :]

PS:
ich baue jetzt mal meinen Athlon 900 ein. Mal sehen ob das Board damit wieder aufwacht.

Moin Stefan,
bin mal gespannt ob es klappt. Hoffentlich gibt es dagegen bald ein Bios update und
das Board stürzt beim Updaten nicht ab.
:-/
 

mr_shaba

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.235
Renomée
2
toll, nun weiss ich auch warum mein board nach einem besuch im BIOS tot war (nix oc-ed) und ich mir ein neues holen musste. Nun muss ich schauen dass ich das erste "tote" board auf garantie ersetzt bekomme, jetzt wo diese geschichte bekannt ist.

das ist wirklich einer der grössten böcke in der letzten zeit 8-( 8-( 8-(
 

StefanB

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
823
Renomée
0
Standort
Frammersbach
Schlechte Nachricht:
der Athlon 900 hat das Mainboard auch nicht aufgeweckt. Es macht keinen Pieps mehr, das selbe wie mit dem TBred. *traurig*

Keine Ahnung, was ich jetzt noch machen soll, wahrscheinlich umtauschen auf Garantie (sind ja nur 90 km zum Händler). Meinen Ärger könnt Ihr euch vorstellen. :[

/Sarkasmus ON
Wenigstens läuft mein EPoX EP-8K7A mit Athlon XP 2000+ Palo statt dem alten TBird jetzt wie Sau.
/Sarkasmus OFF
 
V

Vendo

Guest
Original geschrieben von Tropheus
Was sagt euch das? Nehmt VIA *g*

Uahh und wieviele haben durch VIA ihre WICHTIGEN DATEN verloren ! Ich sag nur KT266 BUG !!! Der war noch viel schlimmer...

Ich denke das es sowieso vom BIOS kommt das irgendwo noch bissle BETA ist..

Sorry auch wenns nicht zu Lösung dient über sowas kann ich net *g*
Hab auch Probs mit der Firewire,aber hatte noch viel mehr Probs mit KT und VIA :(

PS: Diesen Fehler hatte auch noch nicht obwohl ich schon oft m BIOS gesettet habe..
 

Patrick

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
529
Renomée
0
Standort
Lübeck/Hamburg
Hmmm, also ich habe auch schon diverse Foren studiert. Allerdings gibt es kein Allheilmittel. Ich hatte beim abspreichern auch schon den Zahlensalat, konnte aber mit einem ganz normalen "Reset" (Nicht ClearCMOS!) die Kiste wieder booten.

Habe in diversen Foren gelesen, dass man nach dem ändern der Bioseinstellungen erst auf Save und dann auf Save and Exit gehen soll. Bringt in meinen Augen aber nix, da ich danach auch schon ´nen Absturz hatte ;)...

Da hilft nur beten Jungs, ich verändere erstmal nix im Bios, wo ich solange Glück gehabt habe

:] ...
 

walmer

Lieutnant
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
95
Renomée
0
Original geschrieben von StefanB
Schlechte Nachricht:
der Athlon 900 hat das Mainboard auch nicht aufgeweckt. Es macht keinen Pieps mehr, das selbe wie mit dem TBred. *traurig*

Keine Ahnung, was ich jetzt noch machen soll, wahrscheinlich umtauschen auf Garantie (sind ja nur 90 km zum Händler). Meinen Ärger könnt Ihr euch vorstellen. :[

/Sarkasmus ON
Wenigstens läuft mein EPoX EP-8K7A mit Athlon XP 2000+ Palo statt dem alten TBird jetzt wie Sau.
/Sarkasmus OFF

Bei mir hat das entfernen der Batterie für 15 Min. geholfen, Netzkabel natürlich abziehen, probiere mal und gib Bescheid ob es gefunzt hat.

MfG

walmer8)
 

KlingonWorf

Cadet
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
35
Renomée
0
Hallo,

habe auch dieses Phänomen aber nach Strg+Alt+Del bootet das System wieder neu.
In manchen Fällen komme ich aber beim Booten nicht ins BIOS und der Bildschirm bleibt schwarz und der Cursor blinkt in der oberen linken Ecke.

Wenn das so eine heiße Kiste ist dann lass ich mal lieber die Finger vom Bios.

Steht im Moment ganz gut und so soll es auch bleiben!

Cu

KlingonWorf
 

StefanB

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
823
Renomée
0
Standort
Frammersbach
Ich teste heute Abend weiter. 24h CMOS-Clear ohne Batterie sollten reichen. Wenn es was neues gibt, melde ich mich wieder. :P
 

mr_shaba

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.235
Renomée
2
ich hoffe für dich dass es klappt, denn bei mir hats nicht geholfen.
 

Lomax

Cadet
Mitglied seit
19.12.2002
Beiträge
29
Renomée
1
mach ne dos boot diskette
drauf kommt awdflash.exe, asus bios file(1002a.bin) und eine autoexec mit folgendem inhalt:
a:\awdflash.exe 1002a.bin /py /Sb /sn /cc /cp /cd /R

das hat mir schon zwei mal bei fehlgeschlagenen bios funktionen geholfen.

und klar verkauf asus lieber chips anstatt dies in ihre handbücher zu schreiben!!
 

Kingalive

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.032
Renomée
3
Standort
Switzerland
habe auch das deluxe, bis jetzt kein bios prob

ich lass demnach die finger davon.

versuch doch mal den tipp mit der autoexec hat bei mir auch schon ein paar bords und bios chips gerettet.

(oh du göttliches gigabyte dualbios ;D)

King
 

StefanB

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
823
Renomée
0
Standort
Frammersbach
24h CMOS-Clear mit Athlon 900, RAM und Graka ohne Laufwerke: das Board macht nix mehr, nur die Power-LED am Board und am Tower geht an und es scheint auf den Reset zu reagieren. :P

Habe ich den TBird endlich gekillt? Also alles raus, wirklich nur das Board alleine: kein Mucks mehr, nix, siehe oben.

Zum Schluß TBred, RAM, Graka rein: auch nichts. Jumper auf FSB100: dito. Die Southbridge wird immerhin warm, bei der Northbridge bin ich mir nicht sicher und der CPU-Kühler bleibt kalt. 8-(

Das mit der Flashdisk habe ich noch nicht probiert. Ich bin allerdings skeptisch, weil das Board vorgestern schon beim Einschalten gar nicht mehr auf die Floppy zugriff - das mach ich noch, dann geht es zurück zum Händler. :-/
 

Allmighty

Commodore Special
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
373
Renomée
0
Original geschrieben von Decoy
Moin,
hatte das auch schon zweimal beim A7n8X.
Habe jeweils das Board getauscht, da sonst nichts half und ich das mit der
100 MHz CPU noch nicht wußte.

Cu Decoy

20 % Kantenbruch, ich hau mich inne Ecke *lol*
 

StefanB

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
823
Renomée
0
Standort
Frammersbach
@Allmighty:

Theroretisch könntest Du recht damit haben, daß der TBird nicht mehr geht. Der TBred und der Palo gehen aber auch nicht.

Das Problem liegt nicht an der CPU, HardTecs4U schreibt, daß das Phänomen bei 5 von 6 Platinen aufgetreten ist.

Ich kanns halt nicht so "einfach" beheben, wie dort beschrieben. Dazu muß ich jedesmal das Board ausbauen. Mein nächster Turm hat einen Mainboardschlitten.

Achja, besagter Athlon 900 AGGA ist doch noch gut, oder? ;D



PS:
Danke, daß Du heute nicht an meinem Avatar rumnörgelst.
 
Zuletzt bearbeitet:

ITPirat

Captain Special
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
240
Renomée
0
Standort
Zürich
StefanB

sei mir nicht böse, aber könnt es sein dass du ohne zu Overclocken ein Topgeiles System hättest?

ist ja vielleicht der Grund warum Prozzis mit bestimmten Spezifikationen verkauft werden...


gut bastel!

rgds
 
Oben Unten