HP USB-C Dock G5 schaltet OMEN by HP Laptop 16-c0095ng nicht ein

psychocyberdisc

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.511
Renomée
149
Standort
Mystery Lake
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Ich habe neue Technik und bin mit ihr größtenteils sehr zufrieden.
USB-C Dock G5 (5TW10AA#ABB)
OMEN by HP Laptop 16-c0095ng (4S1B8EA#ABD)

Das Notebook ist in Sachen Hardware noch unangetastet, also im Werkszustand. Lediglich das BIOS hatte am 6. Februar auf Version F.12 aktualisiert. Diese Version wurde von HP kurz danach zurückgezogen. Traumhaft.

Mich stört jedoch etwas ganz anderes: Mittels Dock lässt sich das OMEN nicht einschalten. Doch genau das ist für mich einer der wichtigsten Gründe, um ein Dock zu nutzen. Vom Dock führt ein Kabel (USB Typ-C) zum Notebook. Am Dock ist alles angeschlossen: Monitor (DisplayPort), Maus, Tastatur, Netzwerkkabel. Und das funktioniert gut. Sowohl das Dock als auch das Notebook sind mit dem jeweiligen Netzteil verbunden. Die Firmware des Docks lautet Version 1.0.14.0 (ab Werk) und ist somit ebenfalls aktuell.

Übersehe ich etwas?
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
5.055
Renomée
386
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ich habe bei USB-C schon mal erlebt, dass ess einen Unterschied macht, wie rum man den Stecker einsteckt.
Bei meinem Smartphone braucht es auch eine bestimmte Seite, damit "Schnellladen" aktiviert wird. Mit der anderen Seite lädt es nur im Schneckenmodus.
Sollte nicht so sein, aber kannst Du ja mal versuchen.
 

psychocyberdisc

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.511
Renomée
149
Standort
Mystery Lake
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Herzlichen Dank, das probiere ich gleich aus.

Zudem sehe ich gerade, dass heute ein neues BIOS - Version F.14 - zum Download angeboten wurde. Die Datei liegt erst seit 3 Stunden auf dem FTP-Server. Ich bin begeistert!
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.608
Renomée
119
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi prüfe bitte ob du das NT vom lapi auch benötigst, so das die Stromversorgung über USB-C kommt, das wäre die einzige Idee wie du ein Impuls bekommen kannst zum einschalten. Die universal Portreplikatoren sind dafür eigentlich nicht gedacht damit den Lapi anzuschalten.
lg
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.602
Renomée
184
Standort
Somewhere in Oberfranken
Wenn ich das richtig auf den Bildern sehe hat das Notebook einen extra Anschluß für ein Netzteil.
In dem Fall lassen sich die HP Notebooks nicht über USB-C laden und auch das einschalten funktioniert dadurch meinem Wissen nach nicht.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Hi prüfe bitte ob du das NT vom lapi auch benötigst, so das die Stromversorgung über USB-C kommt, das wäre die einzige Idee wie du ein Impuls bekommen kannst zum einschalten. Die universal Portreplikatoren sind dafür eigentlich nicht gedacht damit den Lapi anzuschalten.
lg

Nein. Geht nicht. Die Laptops können nur per USB-C geladen werden wenn das Stromsymbol an dem Port dran. Sieht aus wie ein Blitz
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.608
Renomée
119
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi
bei HP steht bei Anschlüssen :
SuperSpeed USB Type-A 5 Gbit/s Signalrate (HP Sleep and Charge);
also so ganz sehe ich das nicht das es nicht gehen muss?

lg
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.602
Renomée
184
Standort
Somewhere in Oberfranken
Sleep and Charge hat nichts mit einschalten zu tun sondern mit USB Geräte laden wenn das Noteboock aus ist:



USB SuperSpeed Anschluss mit HP Sleep and Charge

Zum Anschließen eines USB-Geräts, das die meisten Produkte wie z.
B. Handy, Kamera, Fitness-Armband oder Smartwatch sogar dann
lädt, wenn der Computer ausgeschaltet ist, und Daten mit hoher
Geschwindigkeit überträgt

Bei den meisten mir bekannten Notebocks geht das einschalten übers Dock nur wenn übers Dock auch die Stromversorgung erfolgt.
 

psychocyberdisc

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.511
Renomée
149
Standort
Mystery Lake
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Das neue BIOS habe ich heute Mittag eingespielt; zudem habe ich die Maschine umgerüstet.
2 × Samsung M471A2K43EB1-CWE gegen 2 × Samsung M471A4G43AB1-CWE
Samsung MZVLB1T0HBLR (PM981a, 1 TB) gegen Samsung MZ-V7S2T0BW (970 EVO Plus, 2 TB)

Durch weitere Tests habe ich eine interessante Feststellung gemacht: Wenn das Notebook einmal eingeschaltet ist, kann ich es über die Taste am Dock in den Ruhezustand schicken. Ich kann das Notebook sogar herunterfahren und im Anschluss über die Dock-Taste wieder einschalten.
Das jedoch funktioniert nur dann, wenn ich die Taste sehr zeitnah betätige. Lasse ich das Notebook für eine halbe Stunde aus, kann ich es hinterher nicht über das Dock einschalten.

Krümel:
Mit dem Stecker hat es nichts zu tun, es war dennoch ein guter Gedanke.

Mente:
Natürlich benötige ich das Netzteil (230 Watt) des Notebooks - es ist ein kleines Schlachtschiff. Unabhängig davon habe ich es mal probiert und das Netzteil des Notebooks abgeklemmt, sodass die Energieversorgung nur vom Dock kommen kann. Es passiert jedoch nichts.

Woodstock:
Richtig, es hat eine Buchse und am Netzkabel befindet sich der kleine Hohlstecker, den man von HP seit vielen Jahren kennt.
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.952
Renomée
46
Standort
Munich, Germany
Du bist doch eigentlich unser HP Meister :-)

Evtl ist das USB-C Dock G5 einfach nicht 100% kompatibel zum Omen, zumindest was diese Funktion betrifft. Es stehen allerdings mehrere Omen by Hp 16 in der Kompatibiltätsliste.

Von der Logik her, macht die Netzteil bzw Stromversorgungsgeschichte am meisten Sinn. Ich habe die HP Thunderbolt Docking Station am Elitebook im Einsatz, da geht die "Anschalt-Funktion" auch nur, wenn ausreichend Netzteilpower am TB-Dock vorhanden ist. Ich habe glaube aktuell ein 150W oder 200W HP Netzteil dran gesteckt.

Man könnte noch versuchen, das 230W Netzteil des Omen an das Dock anzuschliessen, aber da "nur" 100W Power Delivery ist, bringt das vermutlich nichts.
 

tom1tom

Admiral Special
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
1.381
Renomée
48
Standort
BERLIN
meint ihr nicht das der HP Support licht ins Dunkle bringen könnte !

Oder das Handbuch zum Dock.

Sorry in meinen Augen ist das hier " Rate mal mit Rosenthal "
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.602
Renomée
184
Standort
Somewhere in Oberfranken
Du bist doch eigentlich unser HP Meister :-)

Evtl ist das USB-C Dock G5 einfach nicht 100% kompatibel zum Omen, zumindest was diese Funktion betrifft. Es stehen allerdings mehrere Omen by Hp 16 in der Kompatibiltätsliste.

Von der Logik her, macht die Netzteil bzw Stromversorgungsgeschichte am meisten Sinn. Ich habe die HP Thunderbolt Docking Station am Elitebook im Einsatz, da geht die "Anschalt-Funktion" auch nur, wenn ausreichend Netzteilpower am TB-Dock vorhanden ist. Ich habe glaube aktuell ein 150W oder 200W HP Netzteil dran gesteckt.

Man könnte noch versuchen, das 230W Netzteil des Omen an das Dock anzuschliessen, aber da "nur" 100W Power Delivery ist, bringt das vermutlich nichts.
Die Elitebooks sind aber Business Notebooks. Die Omen sind eher Consumer bzw. Gaming Notebooks. Das sind die Schwerpunkte anders gesetzt. Die Elitebooks kommen auch nur mit USB-C Schnittstellen. Die haben keine separate Netzteilbuchse mehr.
Auf der HP Seite finde ich bei den Omen Modellen beim Zubehör auch keine USB-C docks bzw. irgendwelche Dockingstations. Die werden bei den Omen dann wohl nicht offiziell unterstützt.

Bei den Thunderbolt Docks sind soweit ich weiß entsprechend dimensionierte Netzteile dabei. Zumindest haben wir die in der Firma mit den Docks geliefert bekommen. Bei den USB-C Docks die wir auch habe muss aber das beim Elitebook mitgelieferte NT genutzt werden.

Also wenn HP nicht noch irgendwas am UEFI und an der Dock Firmware optimiert wird das Ein und Ausschalten über das Dock nicht (zufriedenstellend) funktionieren.

Bei Lenovo z.B unterstützen die Consumer Geräte auch keine USB-C Docks. Das hat uns der Distributor gesagt nachdem er uns für einen Einzelarbeitsplatz ein Notebook aus der V-Serie angeboten und wir nach den USB-C Hybrid Dock gefragt haben. Die Schnittstellen werden zwar funktionieren. Aber Stromversorgung des Notebook durch das Dock -> Nein.
Also auch kein Ein und Ausschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.551
Renomée
1.203
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Nur so eine Idee: muss vielleicht im Bios Einschalten via USB-Gerät erst aktiviert werden?
 

Eye-Q

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.10.2003
Beiträge
7.181
Renomée
301
Standort
Hamburch
In der Kompatibilitätsliste ist dein Notebook aufgeführt (unter "Andere kompatible Produkte", nicht unter "Omen"), allerdings steht dort auch "bis zu 100W über USB-C" und dein Notebook hat ja nicht ohne Grund ein 230W-Netzteil. Das sollte aber dieses Verhalten nicht verursachen, denn Du hast ja geschrieben, dass Du das Notebook auch über das dazugehörige Netzteil mit Strom versorgt hast (d.h. Du hast das USB-C-Kabel des Docks und zusätzlich das Netzteil am Notebook angeschlossen, richtig?).

Hast Du für das Dock auch mal ein Firmware-Update durchgeführt? Ja, auch dafür gibt es Firmware-Updates. ;)
 

psychocyberdisc

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.511
Renomée
149
Standort
Mystery Lake
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Shearer:
Cool, dass du dich zu Wort meldest. Mir wurde gestern auch klar, dass es mit der Stromversorgung zu tun haben muss. Deine Idee ist gut, aber leider nicht umsetzbar: Der L-formige Stecker des OMEN-Netzkabels ist dicker als der Stecker des Dock-Netzkabels. Somit passt das OMEN-Kabel nicht in den Kanal an der Unterseite.
Du wirst wissen, was ich meine. Bei deinem HP Thunderbolt Dock ist das bestimmt auch so gelöst.


Woodstock:
Klar, das OMEN ist ein Consumer-Gerät. Wie aber Shearer schon schrieb: Dieses Dock wird als kompatibel zu mehreren OMEN-Notebooks (15, 16 und 17 Zoll) geführt. Mit so einem Theater habe ich deshalb nicht gerechnet.

MagicEye04:
Im BIOS habe ich mir alles angeschaut. Es gibt keine Option, die hierfür relevant ist. Als Consumer-Gerät hat das OMEN ohnehin nicht viele Optionen, da bin ich von den Business-Geräten etwas verwöhnt.

Eye-Q:
Ganz genau, das hast du richtig gelesen. Sowohl das Notebook als auch das Dock sind über das jeweilige Netzteil an der Steckdose angeschlossen. Die Netzteile liefern 230 bzw. 120 Watt.
Zur Firmware des Docks steht ein Hinweis im ersten Beitrag; sie ist aktuell (ab Werk).



Gestern Abend habe ich viel getestet und eine ganz kuriose Feststellung gemacht, haltet euch fest. Mein vorheriger Hinweis, dass sich das OMEN über das Dock tatsächlich einschalten lässt, wenn das Herunterfahren nur wenige Minuten zurück liegt, ist falsch.
Die Abhängigkeit ist keine zeitliche, sondern eine ganz andere - und ich kann es noch immer nicht glauben.
Es ist offenbar so, dass das Notebook nicht zugeklappt sein darf, wenn man es über das Dock einschalten möchte. Der Deckel muss mindestens im Winkel von 30° geöffnet sein, dann funktioniert wirklich alles einwandfrei.

Für die Energieoption "Drücken des Netzschalters" habe ich sowohl den Ruhezustand als auch den Energiesparmodus ausprobiert. Wenn ich im eingeschalteten Zustand die Taste auf dem Dock drücke, dann macht das Notebook exakt das, was es laut den Energieoptionen tun soll.
Auch Kaltstarts werden anstandslos ausgeführt.

Ich habe das Notebook seit dieser Erkenntnis bestimmt 100-mal ein- und ausgeschaltet. Es klappt, wenn der Deckel nicht geschlossen ist.

Was bitteschön ist das für ein Murks?

In diesem Datenblatt nennt HP zwar ein paar Einschränkungen (Seite 1, Punkt 1, linke Spalte), die allerdings für mein Setup nicht zutreffen.
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.602
Renomée
184
Standort
Somewhere in Oberfranken
Ok. Wieder was gelernt. Schau mal in den Energiesparoptionen nach. Da gibts noch eine Punkt was beim schließen des Deckels passieren soll. Ich kann mir jetzt vorstellen wenn du das abschalten beim zuklappen deaktivierst klappts auch mit dem Dock
 

psychocyberdisc

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.511
Renomée
149
Standort
Mystery Lake
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Die Option ist so konfiguriert, dass nichts geschehen soll. Im Moment des Einschaltens über die Dock-Taste spielt das Betriebssystem nach meinem Verständnis noch gar keine Rolle. Das Dock weiß doch gar nicht, ob sich am Ende des Kabels ein Rechner mit Windows, Linux oder macOS verbirgt.

 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.551
Renomée
1.203
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Das OS kann dem Bios aber durchaus mitteilen, auf welche Signale hin es wieder aufwachen will.
 

psychocyberdisc

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.511
Renomée
149
Standort
Mystery Lake
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Ich werde das Dock erst mal abbauen und mit HP in Kontakt treten. Vielleicht ist das etwas, das mit einer neuen Firmware behoben werden kann.
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.602
Renomée
184
Standort
Somewhere in Oberfranken
Oder HP macht doch einen Unterschied zwischen Customer und Business Geräten und es liegt daran das die USB-C Buchse keine USB-C PD ist. So ist es zumindest bei Lenovo..

Aber ja. Frag mal den Support. Dann sollte da Licht ins Dunkel kommen :)
 

psychocyberdisc

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.511
Renomée
149
Standort
Mystery Lake
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Kurzes Update ein halbes Jahr später: Meine Kontaktaufnahme im März war absolut ernüchternd, um es wohlwollend zu beschreiben.

Ich habe dem Business-Kundenservice das Problem beschrieben. Man könne mir nicht helfen, weil das OMEN ein Consumer-Gerät sei.
Also habe ich den anderen Weg gewählt - mit demselben Ergebnis. Hilfe nicht möglich, weil das Dock zur Business-Sparte gehöre. An diesem Punkt habe ich dem Mitarbeiter ein paar markige Worte mit auf den Weg gegeben.

Ab Ende April gab es mehrfach Updates und insbesondere bei der Firmware für das Dock war ich hellauf begeistert und siegesgewiss, doch ich wurde jeweils enttäuscht.

Das Problem besteht also noch immer und nervt mich täglich. Für den Fall, es es weiter oben jemand überlesen hat: Über das Dock lässt sich das Notebook ausschließlich dann einschalten, wenn der Deckel für mindestens 30° geöffnet. Ist der Winkel kleiner oder das Notebook geschlossen, startet es nicht.
Mir erschließt sich nach wie vor keine Abhängigkeit zwischen der Wirkung des Dock-Einschalters und dem Neigungswinkel des Notebook-Deckels.

BIOS F.15 für das OMEN

BIOS F.16 für das OMEN

Firmware 1.0.15.0 für das USB-C Dock G5
- Updates the Dock Management Controller Firmware.
- Updates the Power Delivery Controller Firmware.
- Updates the Docking Graphic Controller Firmware.
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.602
Renomée
184
Standort
Somewhere in Oberfranken
Warum.nur habe ich nichts anderes erwartet...
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.602
Renomée
184
Standort
Somewhere in Oberfranken
Doch. Macht schon Sinn. Z.b. wenn Du das Laptop mit externen Monitoren betreibst.
Sein Problem ist halt nur das er ein Consumer Notebook hat und ein Dock aus der Business Reihe.
 
Oben Unten