Ich könnte kotzen... PART VI

Hi,
alles gut gegangen! Der Drucker ist/war aber wirklich Top verpackt gewesen! Alle Glasscheiben sind heil geblieben, alle Teile waren da wo sie hingehören!
Wochenende gerettet!

MfG
macom
 
Der örtliche Tabak-Lotto-Zeitschriften-Kiosk hat in einem Zeitschriftenständer draußen unter den Jerry-Cotton Heften zwei "Weltkrieg"-Hefte stehen. Mal gegoogelt. Aha, der Nachfolger vom "Landser".
Wie nötig muss man das Geld haben um sowas feilzubieten? Verklärung von Soldatenleben der Wehrmacht. *örks*
 
@gruenmuckel

Angebot und Nachfrage... Offensichtlich gibt es einen Markt... :(
 
Man wird nicht von heute auf morgen Ewiggestriger.
 
Oh ich bin da ganz gefährdet.

Zumindest laut Monitor.

 
Habe einen Ryzen 3 Pro 4350G Tray bestellt bei Galaxus (Schweiz).
Der Mensch in der Logistik war offenbar der Meinung, man könne die CPU in der Antistatikhülle zusammen mit dem Rest meiner Bestellung (Coffee-Balls, Waschmitteln) und etwas Luftpolster lose in einen Karton stecken. Den Kaffee und das Waschmittel hat das nicht so gestört, bei der CPU haben die meisten Pins ihre Form behalten, aber am Rand waren an allen vier Seiten (primär im Bereich der Ecken) ein paar Pins verbogen.
Könnte man versuchen hinzubiegen, aber falls das schief geht bin ich nachher der Dumme, und grundsätzlich hat das der Verkäufer so zu verpacken, dass es den Transport überlebt.
Also RMA gemacht mit schönen Fotos (Für irgendwas hat man ein Macro-Objektiv), kein Problem, ich darf die defekte CPU aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen behalten, man hat mir Geld zurück oder eine Ersatzlieferung angeboten. Ich brauche noch immer eine funktionierende CPU, also habe ich um Erstzlieferun geben, und darauf hingewiesen, die bitte nicht einfach im Couvert zu versenden. Auf die Art der Lieferung hatte die nette Person vom Support leider keinen Einfluss.
Heute kommt der Ersatz, im Couvert! Was soll ich sagen? Diesmal hat es nicht die Pins am Rand erwischt, sondern zwei im mittleren Bereich.
Ich habe schon gar keine Lust mehr, das nochmals zu melden um rauszufinden, ob die dritte CPU WIEDER im Couvert kommt. 😿
 
Dann lieber Geld zurück und bei einem richtigen Händler bestellen.
Gegen Versand im Briefumschlag spricht ja eigentlich nichts aus meiner Sicht. Aber die CPU sollte dafür schon im Tray liegen und da auch nicht rausfallen können.
 
Ach was. Lass dir noch einen liefern. Ich nehm dir gern einen mit krummen Pins ab. *lol*
 
Ich habe schon gar keine Lust mehr, das nochmals zu melden um rauszufinden, ob die dritte CPU WIEDER im Couvert kommt.
Evtl. nächste Bestellung mit einem Kabel von 10 (?) m Länge anreichern, damit beide Artikel zusammen schlecht in einen Briefumschlag passen?

Falls du bei Galaxus DE bestellst, beachte den aktuellen Rabattcode
Code:
GAXCP20
Details dort. Womöglich funktioniert auch noch der vorherige Rabattcode
Code:
GAXCB20
.
 
Der Hagel ist mal kurz durchgezogen...

test.jpg

Die Uhr hat 44 mm Durchmesser, die Hagelkörner sind schon etwas weggeschmolzen.

Alle (!) Autos hat es erwischt, ich war unterwegs und weit genug weg. Unter anderem den 2 Wochen alten GLA 180 von einem Nachbarn.

Bei mir sind zwei große Rolläden durchlöchert (welche ich permanent unten habe seit dem mir das Nachbarhaus ohne jeglichen Sichtschutz vor die Nase gesetzt wurde).
 
Dann lieber Geld zurück und bei einem richtigen Händler bestellen.
Ich bin jetzt nicht sicher wie die Marktanteile sind, aber das ist in der Schweiz der grösste oder zweitgrösste Online-Händler im Bereich Unterhaltungselektronik (Ist so in etwa Amazon der Schweiz). Immerhin, der Service ist gut, das muss man sagen. Aber was bringt mir guter Service, wenn sie die Lieferung versieben.
Ich kenne da jemanden aus dem Support, Lieferung ist ein heisses Thema bei den Kunden. Die einen Kunden beklagen sich über zu viel Verpackungsmaterial (Entsorgung des Verpackungsmaterials ist aufwändig und es ist unökologisch), die anderen über zu wenig (Produkt ist schlecht geschützt).
In meinem Fall ist es wohl eindeutig, es war zu wenig.

Dummerweise ist das Angebot an Ryzen Pro (ich wollte explizit einen Pro, weil ich mir wegen ECC gar nicht erst Gedanken machen wollte) jetzt auch nicht gerade üppig, der Preis ist ok, und die anderen Anbieter die den in der Schweiz liefern haben einen eher durchzogenen Ruf.

Gegen Versand im Briefumschlag spricht ja eigentlich nichts aus meiner Sicht. Aber die CPU sollte dafür schon im Tray liegen und da auch nicht rausfallen können.
Tray-Ware kommt wohl in einem Tray für 10 oder mehr CPUs (So was: https://www.ebay.com/itm/353622916606 ), die sollten da schon eine angepasst Verpackung verwenden und nicht immer 9 CPUs wegwerfen, um eine im Original-Tray versenden zu können ;-)

Zeig den Eidgenossen mal wie der X_FISH schon seit Jahren seine Tray-CPU bekommt... International!
Das hat Alternate schon vor über 20 Jahren mit einem Athlon MP hingekriegt, ich habe die Verpackung noch immer.

Ach was. Lass dir noch einen liefern. Ich nehm dir gern einen mit krummen Pins ab. *lol*
Klar kriegt man es meistens hin (Ich habe schon zugeschaut wie ein erfahrener Sevicetechniker einen LGA-Sockel repariert hat), aber es ist eine CPU, und kein Tesla, wo Mängel bei der Auslieferung den Normalfall darstellen. Im Restaurant erwartet man ja auch, dass das Essen halbwegs schön auf dem Teller liegt.
Ich möchte ja nicht gratis CPUs um dann in der Freizeit Pins gerade zu biegen, sondern eine CPU, die ich einfach einbauen kann, ohne dass ich dabei erst noch Reparaturen durchführen muss.
Ich habe die zwei Pins jetzt mal mit Hilfe eines kleinen Taschenmesser gerade gebogen (Ein Kollege gab mit den Tipp einen Kugelschreiber zu nehmen und die Mine zu entfernen, aber das ist wohl eher was für Sockel 5 und nicht für moderne AM4).
CPU passt jetzt, Lüfter muss ich noch einbauen, kommt mit Schrauben und nicht mit Halteklammern, aber das ist ne kleine Sache. Und dann mal schauen wie das Gigabyte MC12-LE0 tut.

Evtl. nächste Bestellung mit einem Kabel von 10 (?) m Länge anreichern, damit beide Artikel zusammen schlecht in einen Briefumschlag passen?
Kann funktionieren, muss aber nicht. Kann durchaus sein, dass das aus logistischen Gründen trotzdem getrennt versendet wird. Und 10m schweres Kabel können auch schon für Schaden reichen. Dann besser ein Packung Watte oder Abwaschschwämme oder sonst was leichtes mit viel Volumen. Aber eigentlich ist es ja nicht meine Aufgabe, den Bestellprozess zu hacken, damit das Zeugs unversehrt ankommt.
 
früher gabs für die Athlons so kleine Pappschächtelchen mit Schaumstoof unten und oben. Wer das heute inCouverts stopft ist einfach hirntot.
 
Die gibt es auch heute noch. In den Dingern hatte ich idR. meine M.2 WLAN Karten erhalten.
 
Einfach Intel kaufen....dann hat man das Problem nicht *suspect* *chatt*
 
Einfach Intel kaufen....dann hat man das Problem nicht *suspect* *chatt*
Klar und Intel hat ja keine Probleme, wie CPU's die rapide altern und instabil werden *suspect*
Und alternativ gibt es ja noch Sockel AM5 *baeh*
Ich hab neulich bei Galaxus DE einen Ryzen 5 4600 bestellt, der war zum Glück Boxed den im Versandkarton war kein Füllmaterial *chatt*
 
Tray-Ware kommt wohl in einem Tray für 10 oder mehr CPUs (So was: https://www.ebay.com/itm/353622916606 ), die sollten da schon eine angepasst Verpackung verwenden und nicht immer 9 CPUs wegwerfen, um eine im Original-Tray versenden zu können ;-)
Hm, früher konnte man die Trays an Sollbruchstellen so zerlegen, dass man dann eben 10 einzelne Mini-Trays hatte.

Einfach Intel kaufen....dann hat man das Problem nicht *suspect* *chatt*
Dann hat man halt das Problem mit den Federn im Sockel.
Wobei das AMD ja inzwischen ebenfalls bietet.
 
Aber eigentlich ist es ja nicht meine Aufgabe, den Bestellprozess zu hacken, damit das Zeugs unversehrt ankommt.
Richtig, das ist nie Aufgabe des Kunden, ebenso wenig wie eine Prüfung auf Pixelfehler oder der Genießbarkeit just verkaufter Lebensmittel. Und doch muss man es bisweilen tun.

Boykottierte man sämtliche Lebensmittelhändler, wo sich z. B. in der Gemüse-und-Obst-Abteilung manchmal verdorbene/angeschimmelte Ware befindet, hätte man kaum noch eine Bezugsquelle übrig – außer direkt vom argusäugigen Erzeuger.
 
Richtig, das ist nie Aufgabe des Kunden, ebenso wenig wie eine Prüfung auf Pixelfehler oder der Genießbarkeit just verkaufter Lebensmittel. Und doch muss man es bisweilen tun.

Boykottierte man sämtliche Lebensmittelhändler, wo sich z. B. in der Gemüse-und-Obst-Abteilung manchmal verdorbene/angeschimmelte Ware befindet, hätte man kaum noch eine Bezugsquelle außer direkt vom Erzeuger.
Äpfel und Birnen?
Stationärer Handel ist doch was ganz Anderes. Dort sucht man sich selbst die Ware aus und ist auch selbst für den unfallfreien Transport der Ware nach Hause verantwortlich. Wenn ich bei REWE online reifes Obst und Bierdosen bestelle und die Bierdosen auf dem Obst liegen, dann könnte man Vergleiche ziehen.
 
Ich wollte die Situationen nicht gleichsetzen. Vor dem Versand/Vor-Ort-Kauf vorhandene Pixelfehler sollten ebenfalls erkannt u. die betroffenen Bildschirme aus der fehlerfreien Menge rausgezogen werden. Trotzdem landen auch solche beim Kunden zu Hause.

Oder anderes Beispiel: Ich musste meinen teildefekten BenQ-Monitor mind. dreimal einsenden, bis die wesentlichen Fehler repariert waren. (Retrospektiv kommt es mir sogar so vor, als wären es mehr als 3 RMAs gewesen.) Keine Ahnung, was die für die Qualitätsprüfung Verantwortlichen nach den ersten RMAs so getan haben, jedenfalls nicht ihren Job. Den musste ich als Kunde mind. dreimal tun.
 
Was für ein krankes Wählervolk in Deutschland.


Gruß

D.U.
 
Pauschalisierungen sind ja genau das Problem. *old*
 
Wenn Du das sagst.
Aber ja über 80% sind vernünftig.


Gruß

D.U.
 
Zurück
Oben Unten