Intel Nehalem kommt früher als erwartet

NOFX

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
4.532
Renomée
287
Standort
Brühl
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Das wollen zumindest die Kollegen von DigiTimes aus Kreisen der Mainboard-Hersteller erfahren haben und sprechen von September als Vorstellungsdatum.

Ursprünglich war der Dezember, frühestens noch der November für die Vorstellung der neuen CPU-Architektur aus dem Hause Intel angepeilt. Der Bloomfield, der als erster Vertreter der Nehalem-Reihe erscheinen wird, soll zusammen mit X58 Mainboards im Oktober dann auch verfügbar sein. Dieser setzt auf den neuen Sockel 1366, der drei DDR3-Speicherkanäle zur Verfügung stellt und nur für die Server- und höherpreisigen Desktop-Prozessoren vorgesehen ist. Der Sockel 1160 zusammen mit dem Havendale, der den Mainstream- und Value-Bereich abdecken soll, soll nach bisherigen Informationen erst im dritten Quartal 2009 erscheinen.

Was genau der Grund für die frühere Vorstellung ist, ist bislang nicht ganz klar, einerseits steht die Vorstellung der 45nm Shanghai Prozessoren seitens AMD vor der Tür, andererseits hat Intel aus Geschwindigkeitssicht im High-End-Desktop-Markt auch von diesem keine zu große Konkurrenz zu erwarten.

<b>Quelle:</b> <a href="http://www.digitimes.com/news/a20080724PD205.html" target="_blank">Intel brings forward Nehalem launch</a>

<b>Links zum Thema:</b><ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1216053865">Skulltrail in Klein: Intels Sockel 1366 erhält Support für SLI und CrossFire</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1212666530">Erste ernstzunehmende Intel Nehalem Tests: schwere Zeiten für AMD</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1212480392">Mainstream-Nehalem verzögert sich bis H2 2009?
</a></li></ul>
 

RedBaron

Admiral Special
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
1.443
Renomée
44
Hallo

Also ganz schlau werden muss man aus dieser Aktion nicht,da Intel aus den
aufgeführten Gründen es von daher gar nicht nötig hätte so einen Wirbel zu machen...

Ob das wohl mit dem laufenden Kartellverfahren im Zusammenhang steht oder ob es einfach
eine Marketing-aktion ist,um den großen x86 Server-Herstellern zu zeigen,das man liefern kann ?

MfG
RedBaron
 

Fortunes

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.067
Renomée
1
Standort
Wiesbaden
Eventuell versucht Intel die Fertigung weiter zu perfektionieren und auf lange Sicht so weit zu optimieren, dass die Produktionskosten deutlich geringer ausfallen.

Denn irgendwann wird auch die Technologie hinter Penryn, Nehalem & Co. ausgereizt sein, wie einst mit den PentiumD @ 3,6GHz in Serie. Und je eher Intel an der magischen Grenze ist, desto früher können sie mit der Optimierung des Chips beginnen und so die Preise bei dem ordentlichen Leistungsvorsprung nach unten drücken. Quasi der Overkill für AMD.

Scheinbar hat Intel aus der Vergangenheit gelernt. Die haben sich auf dem Pentium-III ausgeruht und der Athlon hat den vernichtet, selbst der Pentium4 hatte kein großes Ansehen. Sowas will Intel wohl auf jeden Fall verhindern.
 

devastor99

Captain Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
247
Renomée
1
Naja selbst mit viel wohlwollen kann man in absehbarer Zeit bei AMD nichts erkennen, was irgendwie an die aktuellen Penryns herankommen könnte. Ob man die Intel Leistung nun braucht oder nicht sei erstmal dahingestellt.
 

mFuSE

Fleet Captain Special
Mitglied seit
11.12.2001
Beiträge
337
Renomée
1
Standort
Stuttgart
Eine gute Möglichkeit DDR3 zu pushen, nächstes Jahr liegen dann vll die Preise unterhalb des DDR2 Niveaus ...
 

unbekannt verzogen

Commodore Special
Mitglied seit
19.10.2007
Beiträge
377
Renomée
10
Am nächsten liegt wohl, dass Int'l erstmal die Aufmerksamkeit auf sich ziehen will (Paperlaunch) um AMDs Vorstellung der 45nm CPUs schon im Vorfeld etwas zu relativieren.

Wenn Int'l 1-2 Monate später ne Handvoll selektierte CPUs in homöopathischen Dosen liefert, sollte "keiner" mehr von Deneb und Co. sprechen. Denke das ist die primäre Intention. Vielleicht ist jemand kreativer als ich und hat ne andere Version 2.0? :)


EDIT: Naja obwohl, wenn ich gründlicher nachdenke, sollte der teuerste Deneb preislich nicht mal dem billigsten Bloomfield nahe kommen. Die CPUs werden sich vermutlich nicht mal richtig gegenseitig Konkurrenz machen. Außer es läuft so ähnlich wie bei HD4870/4850 vs. GTX280/260. Kaum jemand, ausser paar Hardlinern, hat noch Lust doppelt und dreifach so viel zu bezahlen für "etwas" mehr Leistung. Dann kann Intel schon mal die Cashback-Aktion vorbereiten. ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

NeuerBenutzer

Fleet Captain Special
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
324
Renomée
6
Standort
Saarland
Eine gute Möglichkeit DDR3 zu pushen, nächstes Jahr liegen dann vll die Preise unterhalb des DDR2 Niveaus ...

Wahrscheinlich dürfte dies auch der Hintergedanke von Intel sein -> zuerst die Firmenkunden auf DDR3 umstellen, was zu höheren Stückzahlen und niedrigeren Preisen führt, und dann im 2. Schritt die Privatkunden auf DDR3 bringen.
 

unbekannt verzogen

Commodore Special
Mitglied seit
19.10.2007
Beiträge
377
Renomée
10
Wenn man es nüchtern betrachtet, könnten die 45nm Quads von AMD schon attraktiv werden. Etwas mehr Leistung pro Takt (alleine schon wegen dem größeren Cache) sollte ja drin sein, etwas sparsamer als die 65nm Quadis sollten sie auch werden. Wenn die Preise in etwas so moderat wie bisher bleiben, sollte nicht mehr viel dagegen sprechen nen schicken Deneb (130-170 €) zu nehmen statt z.B. nen Q9300 für 180,- oder gar nen preislich etwas überzogenen Q9450 für 230,-. Bloomfield sollte zzgl. teurem X58 noch bissl stärker das Budget belasten, und vorwiegend durch HW-Narren Beachtung finden. Spannend wird es auf jeden Fall. 8) Wenn Int'L AMD wirklich zusetzen will, müssen die schon die LGA1160 CPUs (Havendale/Lynnfield) von 3.Q/2009 auf 4.Q/2008 vorverlegen.^^ Dann kriegt aber nicht nur rkinet Angst. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sir Ulli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2002
Beiträge
14.445
Renomée
203
Standort
Bad Oeynhausen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL

Fusseltuch

Vice Admiral Special
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
848
Renomée
8
Das ist dann wohl auch die grosse "product transition" die apple's Jobs so ominös angekündigt hat mit der man der konkurrenz (also den desktop und workstation konkurrenten) voraus sein wird oder will.
 

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.065
Renomée
964
Die Frage ist nur ob man sich noch einen Q6600 antun will oder ob man nicht lieber den Aufpreis für einen nicht unerheblich sparsameren Q9300 zahlt.

Selbst das G0 Stepping des Q6600 ist ja noch recht stromhungrig, beinah auf Phenom 9750 (125W) Niveau, trotz nominell geringerer TDP.
 

Patrick.LaHaye

Commander
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
180
Renomée
12
Was genau der Grund für die frühere Vorstellung ist, ist bislang nicht ganz klar, einerseits steht die Vorstellung der 45nm Shanghai Prozessoren seitens AMD vor der Tür, andererseits hat Intel aus Geschwindigkeitssicht im High-End-Desktop-Markt auch von diesem keine zu große Konkurrenz zu erwarten.

Der Grund weswegen der kurzfristig rauskommt ist: er ist fertig.

Ich sehe keinen Grund ihn zurückzuhalten. Intel hat es in der Hand die Preisentwicklung zu steuern und muss mit der Einführung der Nehalems den üblichen Preisreduktions-Turnus nicht beschleunigen. Eine Kunde der eben Highend kaufen will und dann zum Nehalem greift gibt dann halt mehr aus als hätte er den jeweils größten Xeon gekauft und Intel hat die Kohle früher im Sack..

So schwer ist das doch nicht, oder?
 

Sir Ulli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2002
Beiträge
14.445
Renomée
203
Standort
Bad Oeynhausen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Die Frage ist nur ob man sich noch einen Q6600 antun will oder ob man nicht lieber den Aufpreis für einen nicht unerheblich sparsameren Q9300 zahlt.

Selbst das G0 Stepping des Q6600 ist ja noch recht stromhungrig, beinah auf Phenom 9750 (125W) Niveau, trotz nominell geringerer TDP.

das ist richtig, aber die laufen wohl alle ohne Probleme at 3 - 3.2 Gig...

das nur zur Info

mfg
Sir Ulli
 

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.065
Renomée
964
das ist richtig, aber die laufen wohl alle ohne Probleme at 3 - 3.2 Gig...
Man soll nicht nur gut den Takt des Q6600 nach oben schrauben können, sondern ebenso gut die Spannung nach unten, was die Archillesferse etwas entschärft.

Aber ich meinte die Spezifikationen bei Einhaltung der Referenzvorgaben und da sieht das Bild nicht mehr so gut aus für den Q6600. Jedenfalls im Direktvergleich zu den Penryn.
 

Sir Ulli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2002
Beiträge
14.445
Renomée
203
Standort
Bad Oeynhausen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Nicht nur nach oben hinsichtlich des Takts kann man gut am Q6600 drehen, auch nach unten in Bezug auf die Spannung soll es gut gehen, was die Archillesferse entschärft.

Aber ich meinte die Spezifikationen bei Einhaltung der Referenzvorgaben und da sieht das Bild nicht mehr so gut aus für den Q6600. Jedenfalls im Direktvergleich zu den Penryn.

und der Preis....

http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=hpgi48&articleId=215465&baseId=25430

da kann mann echt nicht meckern.

mfg
Sir Ulli
 

unbekannt verzogen

Commodore Special
Mitglied seit
19.10.2007
Beiträge
377
Renomée
10
Der Grund weswegen der kurzfristig rauskommt ist: er ist fertig.

Ach so, deswegen auch der Paperlaunch... weil er fertig ist. Hast mich fast überzeugt... aber nur nochmal zum besseren Verständnis, angenommen er wäre noch nicht (ganz) fertig... dann gäbs nen Hardlaunch, richtig?

Edit: Sorry, war auf der Leitung... Klar, wer würde keinen Paperlaunch machen wenn das Produkt fertig ist!?

Edit2: Da hätte NOFX aber auch selber drauf kommen können...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User002

Guest

Yo...hier hat Intel AMD schon gut geärgert um auch in den unteren Preisregionen den Einstieg zum Sockel 775 bei 4-Kern CPUs zu ermöglichen.
Das merkt man auch bei den Forumsdiskussionen zu neuen Komplettsystemen...

@Sir Ulli
Soweit ich weiss hast du ja einen B3 Stepping Quad? Hier finde ich lohnt sich die Umrüstung auf ein neueres G0-Stepping preislich kaum.
Auch finde ich ~150€ bei einer Neuanschaffung nur für den CPU relativ viel. Grade auch, wenn man vielleicht damit plant in Zukunft auf einen Penryn Quad aufzurüsten, sind 150€ für einen "Übergangs-CPU" doch recht happig - Und der Nehalem steht ja schon vor der Tür....

Da kann man eigentlich momentan getrost auch zum X4 greifen und gespannt sein, ob es AMD beim AM3 dann schafft so einigermaßen zum Penryn aufzuschließen, oder eben gleich auf den Nehalem und Preisverfall beim aktuellen Penryn spekulieren...

Wenn man das ganze aber mal unberücksichtigt lässt, hast du schon Recht. Jedoch habe ich vor 9 Monaten schon auch nur 200€ für den Q6600 G0 bezahlt...

Ich bin vor allen Dingen mal auf die Launch-Preise der neuen Plattform + Nehalem gespannt, und ob mich da nicht der Schlag trifft...

Grüße!
 

Sir Ulli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2002
Beiträge
14.445
Renomée
203
Standort
Bad Oeynhausen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL

devastor99

Captain Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
247
Renomée
1
U

User002

Guest
meine beiden Quads sind beide G0 Steppings...

man zeige mir einen Quad der at ca 3.2 unter 150 euro zu kriegen ist

http://www.alternate.de/html/produc...5&tn=HARDWARE&l1=CPU&l2=Desktop&l3=Sockel+775


dann sind meine beiden Quads ja ein echtes Schnäpchen...

mfg
Sir Ulli

Ah hast schon aufgerüstet?^^ :) Oder hab ich was falsch im Gedächtniss? Zu OC hat SPINA ja schon was gesagt. Ich ergänze. Auch wenn ich hin und wieder meine eigenen Rechner gerne übertakte, spielt OC für Systeme die ich zum Beispiel für Bekannte von mir empfehle oder auch konfiguriere erst mal keine Rolle.
Da achte ich dann nur auf funktionierendes EIST, bzw. Q'n'Q bei der Erstinstallation.

*Edit*
...Die "Kernaussage" deines Beitrages ist ja unstrittig. Grade mit Asus und Gigabyte Platinen ist OC beim Q6600 relativ einfach möglich...

Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

Drohne

Vice Admiral Special
Mitglied seit
27.09.2007
Beiträge
863
Renomée
20
Diese Meldung hat mich doch erfreut! Auch wenn noch etwas Skepsis angebracht sein sollte - immerhin startet die Intelsche Palästinenser-CPU früher als die zwingend notwendigen Chipsätze mit QPI, schenkt man dem ursprünglichen Artikel Glauben.
Ich selber messe dieser Meldung viel Gewicht bei, schon deshalb, weil mein altes Sockel 939-System dringend ausgetauscht werden muß und ich nun schon seit 12 Monaten darbe, stets noch hoffend, AMD zaubert endlich dem Opteron/Athlon64-Image entsprechend eine ordentliche Plattform aus dem Hut. Mitnichten. Ein 'Highend'-Chipsatz, der gemessen an Intels P35 eher Mittelklasse darstellt, eine viel zu spät erscheinende SB7XX und die teilweise enorme Verlustleistung bei geringer Leistung haben mich doch stets zurückgeschreckt. 'Nehalem' liefert kurioserweise genau all das was man sich von AMD mit dem K10 wünschte.

Der Vorzug des Starts mag vermutlich politische Gründe haben. Die Verschärfungen im Kartellverfahren seitens der korrupten EU-Bonzen in Brüssel kratzen vermutlich mehr an Intels Lack als dem Unternehmen lieb ist. Kann man nun den Fokus auf leistungsstarke CPUs und damit auf einen positiven Aspekt lenken, verschwindet das eine oder andere Augenmerk im Rahmen des Kartellverfahrens wohl aus der Öffentlichkeit. AMD ist mit großspurigen Ankündigungen mit K8L alias K10 und den 'Spider'-Chipsätzen böse auf die Schnauze gefallen. Könnte es sein, daß man an etwas köchelt, was Intel doch gefährlich werden könnte? Das mag auch nur heimliches Wunschdenken sein, hier sammeln sich ja einige AMD-Fanboys mit derlei latenten Hirngespinsten. Vielleicht ist es auch nur eine Ente und im September wird wirklich nur ein 'Paperlaunch' vollzogen. CPU 'Bloomfield' wird zusammen mit X58-Tylersburg synchron gestartet und emmitiert - dann brauchen die Mainboardhersteller wohl noch 1 bis 2 Monate, um Mainboards in den Markt zu injizieren.
Eigenartig und höchst spekulationsförderlich ist diese Meldung schon - wenn sie, wie ich eingangs schon bemerkte, mir besonders gut gefällt.
 

devastor99

Captain Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
247
Renomée
1
Ersteinmal muss der Nehalem kommen und dann wird man sehen was die Fakten sprechen. Die x58 Platinen werden wohl dieses Jahr nicht mehr fertig wenn man den großen MB Herstellern glauben darf.

Abwarten und Tee trinken.
 

unbekannt verzogen

Commodore Special
Mitglied seit
19.10.2007
Beiträge
377
Renomée
10
Die x58 Platinen werden wohl dieses Jahr nicht mehr fertig wenn man den großen MB Herstellern glauben darf.

Einige Mobo-Hersteller mit gutem Draht zu Int'l könnten probieren alle zur Verfügung stehenden Kräfte zu mobilisieren, damit paar X58-Platinen noch rechtzeitig fertigen werden. Boards mit AMD-Chipsätze könnten ja dafür notfalls warten und nach hinten verschoben werden, wie in alten Zeiten. :]

Edit: Ach Mist, hab das Kartellverfahren für nen Moment vergessen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten