News Intel wirft den Core i7 950 in die Schlacht

Blutschlumpf

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.602
Renomée
5
Standort
Erkelenz (zw. MG und AC)
Mal ehrlich wen interessierts wie viele Kerne da drin sind. Da der X6 eh 50% mehr Kerne für eine vergleichbare Performance braucht, bringen einem die realen Kerne ja offenbar eh nicht viel.

Und den aus der Not geborenen Gegner zum 1090T sehe ich auch nicht so recht, man hat mit dem i7-860/ 870 2 CPUs die sowohl vom Preis her als auch von der Leistung fast mit dem X6-1090 identisch sind.
Und wer was zum übertakten braucht bekommt für ein paar Euro mehr den i7-875K der dem X6 imo doch vorraus ist.
http://www.computerbase.de/artikel/...-und-1090t-be/32/#abschnitt_performancerating

Imo will man den Krempel raus haben, wenn Sandy Bridge anläuft verkauft sich doch keine "alte" CPU über 200 Euro mehr.
 

sjrothe

Vice Admiral Special
Mitglied seit
19.06.2002
Beiträge
572
Renomée
59
Standort
Dresden
Was ist nun das tolle an dem i7 950?
Teurer als ein i920 (recht einfach um die 400MHz übertaktbar) mit passendem Mainboard vor 1,5 Jahren ist der noch immer.

USB 3.0 und SATA 6GB/s gibt es mittlerweile auch via OnBoard Controller von NEC, Marvell etc. pp. auf S1366 Boards, die aber auch das doppelte eines 870 +SB850 Boards kosten. Mit einer Asus U3S6 Karte kann man die Schnittstellen auf vorhandenen S1366, AM2+ oder AM3 Boards nachrüsten.

Abgesehen von diesen Schnittstellen die jeder mit nem freien PCIe Slot mit mindestens 4 Lanes nachrüsten kann, wurde innerhalb der letzten 1,5 - 2 Jahre immer wieder nur minimal verbesserte Hardware zum gleichbleibenden oder teilweise höheren Preis angeboten.

Ein X6 1090T oder 1055T mit 870/890GX Board ist wenn man einen PC in der Leistungsklasse braucht, für viele das empfehlenswerteste am Markt, aber kein riesiges Schnäppchen.

Alle derzeitigen SOHO Plattformen von AMD und Intel sind Auslaufmodelle, auf welchen man keinesfalls in zwei, drei Jahren für kleines Geld eine im Vergleich zum beispielsweise X6 1055T doppelt so schnelle CPU nachrüsten könnte.

Wer nicht unbedingt kaufen muss, kann gerade jetzt wo auch der Speicher noch immer teuer ist auf neue Produkte mit echtem Mehrwert warten.

Wenn AMD jetzt die Preise der X6 etwas senkt und vor allem die 95W Modelle verfügbar sind, wird das besonders Aufrüster freuen.
 

Amando

Captain Special
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
205
Renomée
4
Ich frage mich immer wieder warum Menschen einen Hersteller wie Intel immer noch unterstützen, obwohl die über Jahre einen Marktmissbrauch betreiben.
-Deshalb sehe ich auch gar keinen Grund Intel zu nehmen. -P/L mäßig sind AMD´s Produkte Intel gegenüber überlegen, also warum sollte ich Intel nehmen?
-Außerdem wird AMD direkt in Deutschland hergestellt, damit fördere ich die Arbeitsplätze bei uns.
-AMD ist für mich der Underdog, der schon viel früher vor Intel sein könnte u. technologisch zeitweise war, jedoch durch Intel´s illegale Methoden sehr aus gebremst wurde.
Schließlich gab es früher beim Aldi nur Pentium PC´s als die Leute noch Schlange standen, endlich wechselt sich das ab, nach ca. 10 Jahren....einmal Intel / dann AMD, aber früher war das verboten.
-Der Schaden für AMD ist sehr groß dadurch, viel größer als diese 1.2 Milliarden $ die Sie an AMD gezahlt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

TommySZB

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2001
Beiträge
5.946
Renomée
23
Standort
Jena, Schwarzenberg
  • Spinhenge ESL
Ich frage mich immer wieder warum Menschen einen Hersteller wie Intel immer noch unterstützen, obwohl die über Jahre einen Marktmissbrauch betreiben.
-Deshalb sehe ich auch gar keinen Grund Intel zu nehmen. -P/L mäßig sind AMD´s Produkte Intel gegenüber überlegen, also warum sollte ich Intel nehmen?

Ganz einfach, brauchst du absolute Leistung, geht kein Weg an Intel vorbei.
Intel sieht den i7 950 auf Höhe des AMD 6 Kerners was sicher auch in etwa hinkommt.
Intel braucht also 4 Kerne um 6 Kerne von AMD in Schach zu halten, so gesehen können sie sich eben einen horrenden Preis für die eigenen 6 Kerner leisten.

Ich suche eine Ablösung für meinen Q9550 von Intel und werde im aktuellen Angebot nur bei Intel fündig was mir aber einfach zu teuer ist. Die AMD 6 Kerner sind mir jedenfalls im Vergleich kein rechter Vorteil zur aktuellen CPU. Ich werde also auf 2011 warten (P35 Plattform aus 2007) und dann was besseres kaufen.

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.099
Renomée
977
Ganz einfach, brauchst du absolute Leistung, geht kein Weg an Intel vorbei.
Oder wenn man Ärger mit dem Mainboard aus dem Weg gehen möchte, obwohl AMD dafür nichts kann.

Im Schnitt sind die Platinen für die Intel Plattform doch etwas ausgereifter. Ausnahmen bestätigen die Regel.
 

starrlight

Gesperrt
Mitglied seit
13.05.2010
Beiträge
1.221
Renomée
30
TommySZB schrieb:
Ganz einfach, brauchst du absolute Leistung, geht kein Weg an Intel vorbei.
[....]
Ich suche eine Ablösung für meinen Q9550 von Intel und werde im aktuellen Angebot nur bei Intel fündig was mir aber einfach zu teuer ist. [....]

Ich werde also auf 2011 warten [...]

Dein Beitrag ist von der Logik falsch.
2011 wird absolute Höchstleistung nicht billiger als absolute Höchstleistung 2010. 2012 das Gleiche Spiel. Irgendwann wirst du dich entscheiden müssen entweder tiefer in die Tasche zu greifen - oder dich mit weniger wie absolute Höchstleistung zufrieden zu geben.
Höchstleistung vs. Preis-/Leistung.


@SPINA

Bei den derzeitigen schnellen Produktlaunchs die Intel vornimmt und mit mehreren parallelen Plattformen trifft das nicht mehr zu.
Siehe auch die kürzlichen Probleme bei Vorstellung des LGA 1156 und den Problemen mit Foxconn.

http://www.anandtech.com/show/2859

Hier auf P3D gabs dazu auch eine News.

Der LGA 1366 hatte bei Launch ebenfalls Stabilitätsprobleme/Kompatibelitätsprobleme, z.B. mit manchen DDR3 Modulen.

Auf der sicheren Seite ist man da m.Mn. nach nur, wenn man einige Zeit abwartet, und Hardware nicht immer direkt bei Produktlaunch schon bestellt - oder eben im Produktiveinsatz verwendet.

Sockel AM2+/AM3 sind mittlerweile aber ausgereift. Die meisten Boards schon länger am Markt - und die Probleme/Bugs/Einschränkungen (die jede Hardware in gewissem Maße hat ) dürften in etwa bekannt sein. Grundsätzliche Qualitätsprobleme sind da mittlerweile behoben oder gehen als "Feature" durch ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wan_Mateng

Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
1.279
Renomée
20
Standort
Beijing,China
-Da wo die vollen 6 Kerne zum tragen kommen, zieht eine 6 Kern CPU doch ziemlich davon.
http://ht4u.net/reviews/2010/amd_phenom_x6_thuban/
-Außerdem zeig mir bitte einen Laden der einen i7 870 für 267€ verkauft ;)
-Und einen Laden wie Intel sollte man meiden, zumindest seitdem man es offiziell weiß dass die AMD einfach aus den Märkten gedrängt haben, ich wusste es schon seit langen ;)

1. Kannst du auch andere Reviews lesen im Schnitt sind sie auf einer Augenhöhe
2.Geizhals ist dein Freund
3. Was hat die moralische Keule hier verloren? Richtig gar nichts! Es geht hier um ein Produkt und deren Preis sowie Leistung. Was DU persönlich machst und gut findest ist DEIN persönliches Problem. Den meisten Konsumenten ist es schlichtweg egal was drinnen steckt. Am Rande erwähnt Intel ist auch ein Arbeitgeber in Deutschland somit sind solche Argumente noch nicht einmal ein Pfifferling Wert.
 

TommySZB

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.11.2001
Beiträge
5.946
Renomée
23
Standort
Jena, Schwarzenberg
  • Spinhenge ESL
Dein Beitrag ist von der Logik falsch.
2011 wird absolute Höchstleistung nicht billiger als absolute Höchstleistung 2010. 2012 das Gleiche Spiel. Irgendwann wirst du dich entscheiden müssen entweder tiefer in die Tasche zu greifen - oder dich mit weniger wie absolute Höchstleistung zufrieden zu geben.
Höchstleistung vs. Preis-/Leistung.
Die 2 angesprochenen Punkte sind voneinander zu trennen.

Einerseits bietet Intel derzeit die absolute Höchstleistung. Punkt. Die ist so teuer, dass sie Otto Normaluser nicht bezahlen kann/will.

Ich suche für mich eine bezahlbare und mind. 50% schnellere Lösung als den Q9550. Sowas bietet derzeit nur Intel zu Mondpreisen. Das wird sich dagegen in 2011 ändern. Dabei bietet Intel die geforderte Leistung bereits jetzt und nur der Preis hält in meinem Fall von einem Update ab. AMD ist dagegen preislich attraktiv, die CPUs bietet aber einfach ggü. der vorhandenen CPU zu wenig Mehrleistung. Da helfen eben die viel beschworenen 6 Kerne auch nicht. Hier kommt es auf das Verhältnis an. Für 10-15% mehr Leistung ist ein Plattformwechsel unsinn.

Natürlich wird die absolute Höchstleistung des jeweiligen Zeitraums IMMER auch extrem teuer sein.

Gruss
 

skibice

Commander
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
158
Renomée
7
Standort
Thüringen, Floh-Seligenthal
wie die Eier schmecken
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.894
Renomée
43
Standort
Bembeltown
Cleverer Schachzug und gefährlich für die Verkäufe des 1090T. Ich denke AMD wird reagieren.

Daa hoffe ich aber mal auf kleine Anapassung aus ruhiger Hand !

Nero24 schrieb:
Der Intel Core i7 950 ist ein klassischer Bloomfield-Prozessor, vorgestellt 2008, gefertigt in 45 nm Strukturen für den Sockel 1366. Das bedeutet Triple-Channel DDR3-Interface und Intel X58 Chipsätze. Der Prozessor taktet mit 3.06 GHz, bietet 4 echte Kerne und gaukelt dem Betriebssystem dank SMT 8 CPUs vor. Das Stepping lautet D0. Die Plattform mit X86 Chipsatz stammt von 2008 und bietet weder SATA 6Gbps, noch USB 3.0.

Alsooo ich sehe da nix wirklich brennen ??? Klar mag es einige Benches geben wo der sich recht gut an den 1090T rantastet und bei Einkernaufgaben auch mal ein zwei Nasenlängen vorauseilt. Nun ist es aber nich so, dass Intel den preislich 25% unter dem grossen Thuban positioniert , im Gegenteil sondern eher zwei,drei Euro darüber und während man für 150 Ocken einen schicken Untersatz für den Thuban bekommt, geht es 1366mässig da erst los und man legt janz janz fix nochmal 150 nach :o
So whottt ??
Bleibt zu hoffen (für AMD, - weniger für uns Käufer) , dass die Grünen sich nicht ins Bochshorn jagen lassen und mit ihren Sechskernern noch fleissig Euros sammeln und deren Preise nur gemessenen Schrittes sacken lassen.

Mmoe
 

Amando

Captain Special
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
205
Renomée
4
@TommySZB, natürlich lohnt es sich im Moment für dich nicht von einen Q9550 auf die neuen Modele zu wechseln, genauso wie von einen x4 965BE auf einen x6.
-Ja Intel hat die Leistungskrone, aber die ist quasi unbezahlbar für Otto normal Verbraucher, da fliegt man doch lieber weg für d. Preis.
-Die x6 CPU ist halt mit Ihren Preis gut positioniert, und ehrlich gesagt war ich selbst erstaunt wie gut die neuen 6 Kern CPU´s geworden sind. -Nicht mehr u. nicht weniger.

@Wan_Mateng richtig, ich habe meine Meinung geäußert u. nicht der anderen ;D

Am Rande erwähnt Intel ist auch ein Arbeitgeber in Deutschland somit sind solche Argumente noch nicht einmal ein Pfifferling Wert.

-Hat Intel irgendwo in Deutschland eine Produktionsstätte?-Das wäre mir neu. -Du meinst wahrscheinlich die vielen Intel Inside Mitarbeiter bei Media Markt & Saturn, da hast du natürlich Recht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

=[KKB]=Becks

Cadet
Mitglied seit
26.10.2009
Beiträge
21
Renomée
0
Ich bin dafür, dass ihr eine Liste mit verbotenen Wörtern einführt, damit ihr euer Niveau nicht den anderen Internetforen angleicht, bei denen sich die Herrschaften nur noch verbal die Worte um die Ohren hauen und derjenige gewinnt, der den dümmsten Satz gebildet hat. Daher mein Vorschlag für Verbote:

Kiddie
Fanboy

...beide Wörter haben in einer sachlichen Debatte rein gar nichts zu suchen und passen nicht zu eurer Webseite, da eure Artikel und die dazugehörigen Foreneinträge immer sehr qualitativ hochwertig sind. Denkt mal über ein Verbot oder eine Art Verhaltenscodex für alle Beteiligten nach ;)

@Topic:
Ich kann mir nicht helfen, aber wenn ich den Namen "Intel" höre, kommt immer dieses unwohlige Gefühl auf. Ich nehme mal an, dass es die Preise sind, die mir regelmäßig sauer aufstoßen und meinen tagesablauf durcheinander bringen ;) Aber eine offizielle Mitteilung wäre mal interessant, warum gerade dieser Prozessor um 50 % im Preis gesenkt wurde. Abverkauf? Zu wenige Käufer? Konkurrenz zu stark?
 

Morrich

Vice Admiral Special
Mitglied seit
25.01.2010
Beiträge
525
Renomée
1
Wie siehts bei AMD eigentlich mit den 1075T CPUs aus?

Bei geizhals ja schon seit längerer Zeit gelistet, aber noch immer nicht verfügbar? Wann kommt AMD da endlich mal aus der Hüfte?
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.101
Renomée
642
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
Es gibt doch wirklich genug - nahezu mehr als nötig - CPUs von AMD....ist das wirklich DER Prozessor, der gerade (noch) fehlt? *suspect*
Im Zweifelsfalle empfehle ich einfach ne Nummer größer: Die kann man dann ja untervolten und untertakten, wenn man es so genau nimmt...
 
Zuletzt bearbeitet:

starrlight

Gesperrt
Mitglied seit
13.05.2010
Beiträge
1.221
Renomée
30
TommySZB schrieb:
Ich suche für mich eine bezahlbare und mind. 50% schnellere Lösung als den Q9550. Sowas bietet derzeit nur Intel zu Mondpreisen. Das wird sich dagegen in 2011 ändern. [....] Für 10-15% mehr Leistung ist ein Plattformwechsel unsinn.

Hi..

Auf DDR3 wirst sowieso wechseln müssen, also ich würde die S775 Hardware mal testen was man dafür noch im Forum oder bei Ebay geboten bekommt, wenn du wirklich Mehrleistung benötigst. Evtl. kannst du da mit geringem Preisaufwand deine alte Plattform loswerden - bevor sie gar nichts mehr wert ist. Ansonsten gleube ich nicht, dass Intel je ein gutes P/L Verhältniss im Vergleich zu aktueller Technik von AMD hat.

War die letzten 3 jahre nicht so - und wenn Bulldozer nicht der Mega Überwurf wird, wird sich daran nichts ändern. Andernfalls zahlst du - wie du ja selbst kritisierst - für 10-15% Performanceunterschiede zwischen AMD und Intel eben auch 50% Preisaufschlag und das ist eben kein gutes P/L-Verhältniss.


Ich hab jetzt keine Benchmarks verglichen - nur
bezogen darauf, dass du einen Q9550 hast, welcher mit Original 2,83 Ghz Frequenz taktet und
bezugnehmend auf dieses Fazit:

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=354515&garpg=45

[....]
Während der X4 940 überall gute Leistungen zeigt, sind i7 940 und Q9650 teilweise sehr gut, teilweise schwächeln sie aber auch. Dieser Tatsache verdankt der Phenom II den Umstand, dass er gemittelt über unseren Benchmark-Parcours weniger als 3 Prozent hinter dem Core 2 Quad Q9650 von Intel liegt.[...]

gehe ich von aus, dass ein DDR3 Phenom II Quadcore mit 4x 3,2 Ghz - zum Beispiel der Phenom II 955 BE (das aus dem Review geteste Modell war ein Phenom II 940 BE mit etwas geringeren 4x 3,0 Ghz und DDR2 RAM, sowie etwas langsamer angebundenenm Cache)

etwas schneller ist wie dein Core 2 Q9550 - so im Bereich 2-8% vermutlich.

Ein Phenom II X6 mit 6x 3,2 Ghz ist bei Anwendungen die mit 6 Kenren skalieren oder bei Multitasking 50% schneller als ein Phenom II X4 mit 3,2 Ghz - somit also auch 50% und mehr schenller als dein aktueller Prozessor.

In Singlethread Anwendungen sollte das TurboCore Feature mit 3,6 Ghz Taktfrequenz etwas zusätzliche Performance bieten, wobei die reine Singlethread Performance weder beim Nehalem noch bei Sandy Bridge , noch beim Phenom II oder Bulldozer um 50 % steigen wird - gegenüber deinem jetzt aktuellen Prozessor..

Ich möchte dich nicht zu einem Kauf überreden, oder von der Performance von AMD in irgendeiner Weise überzeugen - ich denke aber schon, dass ein preiswerter Phenom X6 1055 T für ~180€ das Potenzial hat in einigen Anwendungen dir 50% Performanceboost gegenüber deinem jetzt aktuellen System zu bieten..

Und wie schon gesagt - die wesentlichsten Performancezuwächse in letzter Zeit (Das betrifft AMD und INTEL) gab es durch optimierte Software für Mehrkern CPUs - weniger durch Steigerung der Leistung bei Singlethread Anwendungen. Wenn du da 50% Zuwachs suchst, dann wirst du bei beiden Herstellern enttäuscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

suessi22

Cadet
Mitglied seit
28.08.2010
Beiträge
29
Renomée
0
Hallo,
in einem grünen Forum geht der Glaubenskrieg genauso voran, wie bei den ganzen anderen üblichen Verdächtigen. Die News ist absolut ok - auch wenn ein winziger negativer Subtext mitschwingt :-).

Abgesehen davon ist der 1090T seit Wochen auf der Nummer 1 der Geizhals CPU Liste - allerhöchstes Interesse! Da kann man auch behaupten, dass es bis jetzt tatsächlich keinen Gegenspieler für den 6-Kerner gab!

MfG
Suessi22
 

whippersnapper

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
2.212
Renomée
70
Standort
Nürnberg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Dein Beitrag ist von der Logik falsch.
2011 wird absolute Höchstleistung nicht billiger als absolute Höchstleistung 2010. 2012 das Gleiche Spiel. Irgendwann wirst du dich entscheiden müssen entweder tiefer in die Tasche zu greifen - oder dich mit weniger wie absolute Höchstleistung zufrieden zu geben.
Höchstleistung vs. Preis-/Leistung.


@SPINA

Bei den derzeitigen schnellen Produktlaunchs die Intel vornimmt und mit mehreren parallelen Plattformen trifft das nicht mehr zu.
Siehe auch die kürzlichen Probleme bei Vorstellung des LGA 1156 und den Problemen mit Foxconn.


http://www.anandtech.com/show/2859

Hier auf P3D gabs dazu auch eine News.

Der LGA 1366 hatte bei Launch ebenfalls Stabilitätsprobleme/Kompatibelitätsprobleme, z.B. mit manchen DDR3 Modulen.

Auf der sicheren Seite ist man da m.Mn. nach nur, wenn man einige Zeit abwartet, und Hardware nicht immer direkt bei Produktlaunch schon bestellt - oder eben im Produktiveinsatz verwendet.

Sockel AM2+/AM3 sind mittlerweile aber ausgereift. Die meisten Boards schon länger am Markt - und die Probleme/Bugs/Einschränkungen (die jede Hardware in gewissem Maße hat ) dürften in etwa bekannt sein. Grundsätzliche Qualitätsprobleme sind da mittlerweile behoben oder gehen als "Feature" durch ;-)

Oh man, die Sockelproblematik^^

das Problem trifft nur bei extremer übertaktung auf, ich hab bis jetzt noch kein handelsübliches Lynnfieldsystem gesehn, das abgeraucht ist...
 

starrlight

Gesperrt
Mitglied seit
13.05.2010
Beiträge
1.221
Renomée
30
Oh man, die Sockelproblematik^^

das Problem trifft nur bei extremer übertaktung auf, ich hab bis jetzt noch kein handelsübliches Lynnfieldsystem gesehn, das abgeraucht ist...


Ich auch nicht.
Allerdings sind 18 Monate auch noch viel zu kurz und interessant wird es für den Endanwender, wenn die Gewährleistungszeit von 24 Monaten überschritten sind.
Bei Grafikkarten habe ich schon öfter den Eindruck, dass diese - wenn sehr heiss/kalt (wechselnde Last) und häufig im Betrieb - so nach rund 2-4 Jahren defekte bekommen.
Das betrifft dann eher auch nicht nur Einzelkarten sondern ganze Serien.

Wenn PCs eher nur im Idle betrieben werden sind die davon v.a.seltener betroffen - wenn überhaupt. Wobei grundsätzlich ich weder AMD noch Intel stabile, funktionsfähige und lang haltbare Hardware abspreche. Jedenfalls sehe ich da kaum Unterschiede um aus diesem Grund dem einen oder anderen Hersteller einen Vorzug zu geben.

Tatsächlich sehe ich es eher als ein Problem an, wenn ständig neue Plattformen releast werden. A wird es unübersichtlich - und B habe ich da so meine Bedenken bei Massenartikeln. Die Boardhersteller stehen dann ja auch zunehmend unter Konkurrenzdruck/Zeitdruck...Die Möglichkeit Hardware ordentlich zu validieren wird immer kürzer - das Produkt reift dann erst beim Kunden..

Aber vielleicht sehe ich das auch zu negativ..
 
Zuletzt bearbeitet:

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Was habt Ihr nur alle gegen Gaukler, Spielleute und fahrendes Zirkusvolk? Zigeuner stinken und klauen, was? Die negative Konnotation von "gaukeln" findet wohl erst im Kopf des jeweiligen Lesers statt.

Abgesehen davon hat sich das krampfhafte, aber völlig überflüssige Verteidigen des HT-Features durch diverse Leute eh bald erledigt, wenn AMD dasselbe macht, denn ein BD-Modul sind ja auch nicht zwei echte Kerne, sondern eigentlich nur einer, der stellenweise breiter ausgelegt ist, aber eben längst nicht komplett doppelt, trotzdem aber zwei Threads an sich zieht, indem 2 echte Kerne vorgegaukelt werden. Ich befürchte nämlich, daß sich die CPU etwas verschluckt, wenn die Threads nicht gleichmäßig über alle Module verteilt werden, sondern zwei auf ein Modul gepackt werden, während andere Module noch unbenutzt sind. Könnte einen ähnlichen Nachteil bedeuten wie HT in manchen Situationen. Aber mal abwarten.

Imo will man den Krempel raus haben, wenn Sandy Bridge anläuft verkauft sich doch keine "alte" CPU über 200 Euro mehr.
Das trifft den Nagel wohl auf den Kopf. Ich glaube auch nicht unbedingt, daß Intel sich nennenswert nach dem Angebot AMDs richtet, sondern die meiste Konkurrenz für die Produkte hausgemacht ist.
 

Drohne

Vice Admiral Special
Mitglied seit
27.09.2007
Beiträge
863
Renomée
20
Bei Intels SMT leidet die FPU-Leistung - AMD macht es nach, zwei Integer-Kerne sind mit einer FPU verbandelt. Wie wird sich die CPU verhalten, wenn die anfallenden und verteilten Threads rechenintensiv sind und das Betriebssystem versucht, die vermeintlichen Prozessorkerne mit Last zu belegen? Auf dem Papier sieht AMDs Design eleganter als Intels SMT aus - aber Papier hält bekanntlich still.

Bleibt abzuwarten, was sich beide CPU-Typen, Bulldozer und Sandy Bridge, Takt für Takt und Kern für Kern geben/schenken werden. Intel wird in den Sandy-Bridge-XEONs QPI verbessern und einige Optimierungen am Uncore sowie Speichercontroller vornehmen - wie man der Presse entnehmen konnte. Das sind Evolutionen einer bereits grundsätzlich eingeführten Technologie, wenn auch in größeren Schritten. Bei AMD habe ich die Befürchtung, daß Bulldozer patzen könnte, weil Technik und Design streckenweise doch sehr viel größere Änderungen erfahren haben. Sicher wird AMD das potentiell Machbare dieser Architektur nicht realisieren können, das wird dann mit der nächsten Evolutionsstufe eingeführt.

Nebenbei - ich denke schon, daß Intel mit der Preissenkung des i7-950 versucht, AMD im 200 - 300 Euro Preissegment stärker Konkurrenz zu machen - einfach um Marktanteile zu sichern. Wenn man wirklich im Hinblick auf die Sandy-Bridge-Neuerung die Lagerbstände räumen möchte, könnte man das durch Drosselung der Produktion ebenfalls erreichen. Der Core i7-950, wie auch der i7-970, haben im Konsumsektor für meine Begriffe sowieso nichts zu suchen - die CPUs sind fürs Kinderzimmer zu teuer und für professionelle Anwendungen eignen sich die XEON-Pendants weitaus besser. Sandy-Bridge wird den LGA1156-Typen Konkurrenz machen bzw. diese ablösen, da würde ich einen Abverkauf erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lynxeye

Admiral Special
Mitglied seit
26.10.2007
Beiträge
1.107
Renomée
60
Standort
Sachsen
Bei Intels SMT leidet die FPU-Leistung - AMD macht es nach, zwei Integer-Kerne sind mit einer FPU verbandelt.

Bei Intel leidet nicht nur die FPU Leistung, wenn zwei Threads auf einem Kern ausgeführt werden fällt auch die Integerleistung der jeweiligen Threads. Das der Durchsatz trotzdem höher sein kann steht außer Frage.
 

Tenchi Muyo 26

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2001
Beiträge
3.044
Renomée
20
Die Preissenkung war überfällig, trotzdem ist die Basis für ein 1366er System fast nochmal so teuer wie die CPU selbst - das macht das ganze wieder teuer.

Für jemanden der kein OC betreibt mit Sicherheit die interessanteste CPU für den 1366er Sockel.

Würde mir nur wünschen das Intel noch paar TDP Reduzierte Modelle veröffentlicht aber nicht wie beim Core i7 8XX mit reduziertem Takt!
 
Oben Unten