Islamismus, Salafismus und Integrationspolitik - Was geht ab in diesem Land???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

yourgreatestfear

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
5.193
Renomée
142
Standort
Dresden - Germany
Lesen lernen!

Ich sage nicht das ihr den Vorwurf widerlegen müsst. Nur das ihr das Gejammer es sei eine Beleidigung jemand als dumm zu bezeichnen einstellen solltet, solang ihr den Vorwurf nicht widerlegen könnt ... nicht aufzuhören darauf rumzureiten ohne dabei die Argumente für die Vorwürfe aus dem Weg zu räumen ist nunmal nur ein weiteres Indiz, dass es eben nicht weit her ist mit dem rationalen Denken und ihr lieber vom Thema ablenkt mit der Formfrage, anstatt euch mit den Tatsachen um die Forderungen, Sorgen und "Probleme" auseinanderzusetzen bzw. euch einfachst mal zu korrigieren, wenn man zum Beispiel mal die Falschaussagen zum Islam bloßstellt.

Falls sich wer wundert wieso bei den Menschen überhaupt so ein Trara um den Vorwurf ihrer Intelligenz und Fähigkeiten entsteht:


frei übersetzt: Wer nix im Hirn hat, kann auch nicht begreifen das er dumm oder unfähig ist ... ihm muss es zwangsweise gesagt und erklärt werden. Das nicht ertragen zu können und der Erklärung nicht zu folgen ist also schon der gröbste Fehler, den man als Mensch machen könnte, wenn man die Absicht hat mitzubekommen, wann man dumm ist oder Dummes tut.


Und nein, Tbird, wenn die PeGiDa mundtot ist, wird man sich wieder dem altbekannten Streit zwischen konservativen Wohlstandserhalt und humanitischen / linken Bewegungen hingeben ... siehe G7-8-10 Widerstände und Co.
PeGiDa hat absolut nichts Neues zu bieten, die selbe alte Leier um Besserstellung, Isolationswünsche und Anfeindung von anderen Minderheiten unter dem Deckmantel polemischer Keulen wie Kriminalität, Einwanderer und Religion taucht sporadisch immer wieder auf, wenn ein gewisses Niveau an Verblödung zufällig oder gelenkt zusammenkommt.

Passiert halt nur aller paar Jahre mal, dass der nationalistische/rechte Flügel genug halbwegs Gemäßigte mit toll geschriebenen Werbezetteln soweit verarschen kann, dass sie sich zusammen mit dem absolut inakzeptablem Fruppen und Forderungen auf die Straße begeben. Das diese Gestalten einheitlichen Gegenwind von den sonst verfeindeten Lagern aus Konservativen, Religiösen und Linken bekommen sollte ein Wink mit dem Zaunpfahl sein, dass da eben nicht die tollerante bürgerliche Mitte auf der Straße steht, sondern der mehr oder minder bewusste Nationalist und Fremdenfeind.

Nach PeGiDa gehts für diese Menschen wohl eher wieder zurück zum Stammtischgemecker und der "bringt doch eh alles nichts mit der Lügenpresse und den bösen Politikern" - Jammerei. Die rechtsaußen werden weiter hetzen, die bürgerlichen die sich verlaufen hatten wegen ihrer Wut auf die Politik, werden in die nächste Selbstfindungskrise und wirkungslose Wechsel-/Protestwahl stürzen weil sie den Fehler ihres Aufbegehrens aus Stolz oder Dummheit nicht gesucht und verstanden haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.768
Renomée
256
Na du warst ja auch noch lange wach ;D

Warum redest du eigentlich immer von "ihr"? Wer soll damit gemeint sein? *noahnung* Whatever. Na dann ist ja klar gestellt, dass ich garnichts widerlegen muss. Habe mich fälschlicherweise angesprochen gefühlt. Ich nehme die Pegida Leute auch nicht in Schutz und ich kann mich mit ihnen auch nicht identifizieren. Wie gesagt, ich hoffe auch, dass der Spuk bald vorbei ist. Es nervt einfach nur noch. Ich kann nur erahnen, wie sehr es dich nerven muss, wenn du in Dresden wohnst. Alles was ich sagen will ist, dass der Umgang mit ihnen falsch und höchst kontraproduktiv ist, da kannst du ruhig anderer Meinung sein. Man liest jedenfalls viel Frust aus deinen Postings heraus.

Was ich nicht verstehe: Einerseits bezeichnest du die Pegida Leute als dumm wie Stroh, an anderer Stelle, von jemandem (glaube KGBerlin) auf die Unverfänglichkeit deren Positionspapiers hingewiesen, heißt es wiederum (sinngemäß): "Für wie dumm hältst du die Rechten eigentlich?" Also so dumm dann auch wieder nicht. Na wie denn nun? Sie sind dumm wie Stroh, aber eben nicht SO dumm?

Hier bin ich nicht deiner Meinung. Da muss man einfach mal klar sagen, dass es natürlich absolut unsinnig ist, diese Leute pauschal als dumm zu bezeichnen. Studien wurden ja bereist veröffentlicht, wer da mitläuft. Dass ein nicht unerheblicher Teil der Leute aus der vernünftig ausgebildeten und arbeitenden Mittelschicht kommt usw. Der Intelligenzquotient dieser Leute dürfte beim normalen Durchschnitt liegen. Intelligenzquotient und Bildung sagen sowieso garnichts über Intelligenz aus, wirst du dann sagen... geschenkt. Man kann diesen Leuten sicherlich viel vorwerfen: Mangelnde politische Bildung bzw. Information, Angst, Ignoranz, Egoismus, Fremdenfeindlichkeit oder was auch immer. Aber ihnen schlicht Dummheit vorzuwerfen, so einfallsreich sind nichtmal die Politiker ;D

Was deine Meinung zum weiteren Verlauf nach Pegida angeht: Ich hoffe, du hast Recht. Aber ich glaube es nicht. Klar kommt sowas alle paar Jahre mal, aber in der Dimension wie Pegida gab es das noch nicht. Mit steigender Zuwanderung und steigendem Ungleichgewicht in der Gesellschaft und in Europa (Schere zwischen arm und reich) werden auch solche Bewegungen größer. Man sieht doch, was im Rest von Europa abgeht. Wir werden bei anderen Ländern in Europa beobachten können, was auch bei uns passieren wird. In meinen Augen waren Euro & Co. ein großer Fehler, der zu all dem geführt hat. Das Ungleichgewicht, das der Euro erzeugt hat, führt zu Fremdenfeindlichkeit und dem Wunsch nach Abschottung. Es wird in der Tat Zeit für eine Wechselwahl.

--- Update ---

PS: Des einen Menschens Diffamierung ist des anderen Tatsachenbehauptung. Solangs euch nicht gelingt zu widerlegen, dass das Volk dumm wie Stroh ist, wird der Vorwurf stehen bleiben müssen ....

Lesen lernen!

Ich sage nicht das ihr den Vorwurf widerlegen müsst. Nur das ihr das Gejammer es sei eine Beleidigung jemand als dumm zu bezeichnen einstellen solltet, ...

Ähm......genau.

Lesen lernen, ok. Sorry, dass ich das so sagen muss, aber deine Beiträge sind auch oft anstrengend zu lesen mit solchen Kettensätzen ohne Kommata. Von immer wieder falsch geschriebenen Wörtern wie "tollerieren" mal ganz abgesehen, würde es auch enorm helfen, wenn du dich nur annähernd an die Zeichensetzung halten würdest. Ich meine ja nur.... wenn du von anderen verlangst, Lesen zu lernen....
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast03032015

Guest
- basierend auf persönlicher (da Anwohner) und teils sogar sehr persönlicher ( da Verwandtschaft) Kenntnis um diese Menschen ... keine Ahnung wie Dein Kontakt zu PeGiDa aussieht
- basierend auf offizieller Auswertung (siehe bayrischer, sächsischer und meck-pommerischer Verfassungsschutz)
- basiernd auf nachweisbaren Zugehörigkeiten zum rechten Sumpf durch Journalismus
- basierend auf langjähriger Erfahrung mit den immer gleichen Forderungen von Menschen fernab von jeglicher Betroffenheit der angeblichen Probleme (wie gesagt, Tolleranz verkünden ist einfach, wenn sie nie bewiesen werden muss)
- basierend auf der sächsischen Geschichte um Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus
.... usw.

Was hast Du denn wirklich um die Absichten und Zugehörigkeit der PeGiDa beurteilen zu können, außer einem Positionspapier voll von nichtssagenden Bekenntnissen? Wie erklärst Du Dir allein schon den Ausgangspunkt der Bewegung fernab der Probleme?
Bis auf den Verfassungsschutz basiert also deine Meinungsbildung auf subjektive Einschätzung, auf nicht repräsentative bzw. nicht objektive Quellen.
Was den Verfassungsschutz betrifft, habe ich hier schon Links gepostet, die belegen, dass nicht genügend Anhaltspunkte vorliegen, um „Pegida“ vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen!
Sollten dir andere Informationen vorliegen, bitte ich um die Quelle.
Was den „Journalismus“ betrifft, hat dieser sich in Sachen „Pegida“ dadurch disqualifiziert, da er im Stile einer „Blödzeitung“ von vorneherein darauf verzichtet hat, sich auf objektive Berichterstattung zu beschränken, sondern wertend (nämlich ohne Beweise) „die Pegida“ als rechtsextreme Bewegung dargestellt. Gleichzeitig wird Gewalt, die von Links ausgeht verharmlost oder verschwiegen. Wenn man die Medien dazu mißbraucht, die Wahrheit zu fälschen/verzerren/vedrehen (alles bei der Pegida-Berichterstattung nachweislich passiert), um eine gewünschte Meinung im Volk zu etablieren, nennt man das Propaganda.
Es ist herrlich, wie der gleiche „Journalismus“, der so arbeitet, geradezu übertrieben beleidigt reagiert, weil man ihm den Titel „Lügenpresse“ verliehen hat. Ein weiteres Zeichen, dass sich der „Journalismus“ mehr als Übermittler von Meinung und Schlagzeilen sieht, als Informant von Wahrheit. Denn mit der eigenen Wahrheit kann man scheinbar auch nicht umgehen.

Meine Quellen für die Meinungsbildung, was Pegida betrifft, sind Livemitschnitte, Aussagen von der Pegidaspitze, die offizielle Webseite der Pegida, öffentliche Aussagen der Polizei und natürlich auch der Verfassungsschutz.
Eventuell auch Studien, wenn sie keinen Zweifel an der Seriosität aufkommen lassen.

Hier mal Antworten von Katrin Oertel zu Pegida:http://www.youtube.com/watch?v=gi7wFEJUlII
Was war der Anlass für die Gründung von Pegida? (Minute 5:45)
Was will Pegida? (Minute 7:10)
Warum ist die Islamisierung bei Pegida ein Thema? (Minute 15:10)

Man kann nun 2 Positionen zum Thema Pegida beziehen.

1. Die öffentliche Position der Pegida entspricht der Wahrheit, bis das Gegenteil bewiesen ist.
2. Die Aussagen der Pegida sind scheinheilig. Die Pegida ist in Wahrheit eine rechtsextreme, fremdenfeindliche, rassistische, hasserfüllte Gruppierung.
Die Motivation für Position 2 mag unterschiedlich sein.
Politischer Machtmißbrauch, und unangenehme Kritiker mundtot machen, um perfide vom eigenen politischen Versagen (Waffenexporte einhergehend mit Billiglohnimporten) abzulenken.
(Minute 28:10)
Oder einfach nur, weil man seine Meinung aufgrund von Behauptungen bildet.
Den fehlenden Beweis durch den Vorwurf „dumm“ oder "Hass in ihren Herzen" zu ersetzen, macht die Position 2 auch nicht stärker.
 
Zuletzt bearbeitet:

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.725
Renomée
385
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II


Reicht es dir, dass ich die Quelle bin?
Es war nicht mal die Antifa anwesend, bzw. nur einzelne wenige Leute, die sich allesamt zurückgehalten haben.
Nur zum Schluss der Demo wurde es ein wenig hektisch, als ein paar Faschos durchbrechen konnten und sich unter die restlichen 30-50 Demoteilnehmer mischten und dort versuchten Stress zu machen.
Bis auf einen fliegenden Pappbecher und ein paar Mittelfingern, welche von den bösen Antifas kamen, konnte ich nix sehen was von deren Seite ausging.
Die Polente klärte die Situation auch hier recht schnell.

Zum Thema Legida, auch schön, dass die sich jetzt mit der NPD zusammentun.
Seltsam, dass die Anmelder solcher Demos fast immer solche Verbindungen haben oder selbst aus dieser Ecke stammen.
Aber solange man einer Meinung ist und die gleichen Ziele verfolgt, gell? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.832
Renomée
453
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.725
Renomée
385
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
Da KGB ja gerne "aufdeckt" wer so alles hinter den Gegendemos steckt....

Hier das komplette Orga-Team von Pegida sowie deren aktive und passive Verbindungen.

Obere Reihe:
René Jahn, Katrin Oerthel, Frank Ingo Friedemann, Thomas Hiemann, Vicky Bachmann, Lutz Bachmann

Untere Reihe:
Thomas Tallacker, Siegfried Däbritz, Achim Exner, Martin Wenzel, Tom Balazs, Stephan Baumann, Bernd-Volker Lincke



wmm6jlnp588w.jpg



Hier eine kleine Illustration, bei welchen Organisationen die sich so tummeln oder wo die mit drinhängen.

jab97vexgei.jpg



Darunter blu.news.org, Junge Freiheit, die Rechte, NPD, ProNRW, German Defence League, Identitäre Bewegung usw....
Da machte es damals sicher mehr Spass, als man nur unter der Fahne des NSDAP marschieren musste um ein Volk zu sein. *suspect*



Wie die heute-Show berichtete, gehört Roland Kaiser übrigens nicht dazu! Was wohl besonders Frl. Augenbraue ärgert! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
Erzähl doch keinen Unsinn, einfahc mal zu den deutschen, amerikanischen, asiatischen Muslimen gehen und dann bitte diesen Satz streichen!

Hört endlich mal auf den Islam an seinen Worst-Cases zu beurteilen und das auf die 1.6 Milliarden Muslime zu projezieren!!!

Ich habe den Islam kritisiert, nicht die Muslime und vor allem nicht diejenigen Muslime die seit Jahrzehnten bei uns leben und sich soweit von Ihrer Religion distanzieren konnten um gemeinschaftlich mit nicht Gleichdenkenden zu leben. (langer Satz...)

Wenn ich bekloppte Imamen im Fernsehen sehe, wirft das ein schlechtes Licht auf den Islam, nicht auf den einzelnen Muslim.


Und wenn ich dann nur deutschen Kaffee kaufe, wer kauft den denn aus Afrika?
Dann verdienen die gar nichts mehr und ...

Ach egal.
Ich kaufe nur noch deutsche Produkte, für Deutschland
Selten so ein quatsch gelesen, auch wenn ich mir bewusst bin, dass Kaffee ein Grundnahrungsmittel für einige darstellt ;D

--- Update ---

Du meinst Ottonormalverbraucher der oft gar nicht weiß das Made in Germany (inkl. Preis) bedeutet, dass 90% aller Teile in China gefertigt wurden und maximal der Zusammenbau in Deutschland erfolgt?
Dieser Verbraucher interessiert sich auch nicht für die Probleme in anderen Ländern. Von dem erwarte ich keine Einsicht.


Und was heißt hier nicht bereit? Oft landet die Differenz doch beim Konzern und nicht beim Kunden. Zumindest wenn es um hochpreisige Produkte mit einer großen Kundennachfrage geht. Meinst du wirklich meine Doc Martens (jetzt Made in China, früher Made in England) kosten auch nur Annähernd 120 €? Mach eher 20 draus. Die Produktion wurde verlagert, aber die Preise sind stabil geblieben. Legale Kopien der Stiefel sind auch weitaus preiswerter zu haben.
Bedeutet im Umkehrschluss, Du machst einen Deutschen Klamotten-Hersteller auf und kannst mit den Preisen konkurrieren.
Die Modebranche ist sowieso verrückt, da stimme ich Dir zu.
Aber in diversen Discountern und großen Märkten bekommst Du Jeans für 10€.
Produzier diese mal in Deuschland und freu Dich über den Gewinn.
Oder ein 40" LCD Fernsehen für ~300€.

Und sei froh das die Chinesen bis jetzt noch ihren Binnenmarkt decken. Ein Highendsmartphone bekommst dort für 200-300 €. Wohlgemerkt das neuste Modell. Ok Dauerbrenner wie das Mi 2 oder 2-S bzw jetzt das 3 sind etwas teurer weil andauernd ausverkauft aber der normale Preis liegt wirklich nur bei 250 €. Und dafür bekommst die selbe Hardware und die selben Funktionen wie die Westware. Teilweise sogar besser.
Mir doch egal wenn Chinesen den Koreanischen Markt kaputt machen. Das tut der deutschen Industrie nicht weh.
Es gibt sogar noch einen Amerikaner, der kann in dem Bereich gut mithalten... ok, der läßt auch in Asien produzieren *suspect*

In Deutschland läßt sich nur noch mit wenigen Dingen relativ gut verdienen und das ist KnowHow.
Unsere Maschinen die wir in meiner Firma produzieren würden der Chinese wahrscheinlich zum halben Preis bauen können.
Denen fehlt es allerdings an technischen und Prozesstechnischem KnowHow.
 

CadillacFan77

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Wir haben ja bereits vorher über die gemässigten Muslime und die eher konservativen Kräfte in Europa diskutiert. Meiner Meinung nach, braucht es eine Reformation. Die Arbeit des unten genannten Imams sehe ich als sehr positiv an - ich denke, mit solchen Leuten hat hier absolut niemand ein Problem in Europa.
In dem Artikel unten sieht man dann aber die Probleme - viele hier haben sowas vermutet - mit den Konservativen. Und genau solche Dinge gehören meiner Meinung nach bekämpft.


http://www.20min.ch/schweiz/news/story/22438932

Vor rund 20 Jahren war Mustafa Memeti der erste Imam in Bern. Er gilt als gemässigte Stimme der Muslime in der Schweiz. Im Haus der Religionen – einem preisgekrönten Projekt, das das friedliche Zusammenleben der Religionen fördern soll – hat er eine Moschee eröffnet und zieht damit den Zorn anderer islamischen Prediger auf sich. «Manche Imame haben eine Fatwa gegen unseren Verein erlassen. Sie haben das Gebet bei uns in der neuen Moschee im Haus der Religionen für ungültig erklärt», sagt Memeti in einem Interview mit der «Berner Zeitung».


Der Folgeartikel ist auch noch interessant:
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Schweizer-Rechtsordnung-muss-man-respektieren--16924403

Memeti ruft dazu auf, nicht länger zu ignorieren, dass es in der Schweiz offenbar solche radikalen Muslime gibt, die dazu bereit sind, eine Fatwa auszusprechen.

Das Problem liege darin, dass keine Instanz die Imame in der Schweiz kontrolliere, sagt Memeti.
 

KGBerlin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
11.567
Renomée
354
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Reicht es dir, dass ich die Quelle bin?
...

Ja reicht mir, wenn du Augenzeuge warst.
Ändert trotzdem nichts daran, das es auch mal ordentlich rumpeln wird.
Mit der Hooliganszene hat sich die Antifa mal mit Leuten angelegt, die sich auch mal wehren, selbst wenn sie wie üblich 10 zu 1 anrücken.
So ist das halt beim Ping Pong der Extremisten. Nur heulen die Linken dann immer rum, wenn sie ihre Medizin mal selbst zu kosten bekommen.

Da KGB ja gerne "aufdeckt" wer so alles hinter den Gegendemos steckt....
....
Was soll mir das "aufdeckt" in Anführungszeichen sagen?
Ich decke nichts auf, es sollte allgemein bekannt sein.
Daher finde ich es stehts recht belustigend, wenn manche immer von Toleranz und Demokratie schreiben und besonders betonen, man solle aufpassen auf wessen Seite man sich stelle.
Die Damen und Herren wissen selbst nur zu gut, auf wessen Seite sie stehen.
Da lasse ich mir nichts von Toleranz usw. vorkauen, weil es einfach lächerlich ist.

.....

Hier das komplette Orga-Team von Pegida sowie deren aktive und passive Verbindungen.

Obere Reihe:
René Jahn, Katrin Oerthel, Frank Ingo Friedemann, Thomas Hiemann, Vicky Bachmann, Lutz Bachmann

Untere Reihe:
Thomas Tallacker, Siegfried Däbritz, Achim Exner, Martin Wenzel, Tom Balazs, Stephan Baumann, Bernd-Volker Lincke



wmm6jlnp588w.jpg
....[/SPOILER]
....
Sind wir jetzt bei P3DN.linksunten? *chatt*
Was sollen mir die Fotos sagen?

Und die Facebooklikes? Beweise?
Auf meiner Facebookseite kannst du sehen das ich alles von NPD bis die Linke und über blu.News bis die rote Fahne geliked habe.
Alleine schon um mich quer informieren zu können.

Nach meiner gefällt mir Liste, wäre ich ein kommunistischer Hooligannazi mit veganen Grundzügen und antideutschen Patriotismus.
Also beweist das jetzt was?

Fast jede Demo in Berlin wird von einem Herren Stegemann angemeldet, Welche Kontakte der pflegt, wird dich eher nicht stören.
Also? Wer frei von Sünde ist.. usw. bla. Gelle? ;)

....
Darunter blu.news.org, Junge Freiheit, die Rechte, NPD, ProNRW, German Defence League, Identitäre Bewegung usw....
Da machte es damals sicher mehr Spass, als man nur unter der Fahne des NSDAP marschieren musste um ein Volk zu sein. *suspect*
...
Wie schon oben geschrieben tauchen auf anderen Seiten die gegenläufigen, nicht weniger radikalen Seiten auf.
Und wem stört das? Dich bestimmt nicht.
Wären wir wieder bei der Sünde und dem Stein.

Und nur weil jemand denkt er stünde auf der guten Seite... dachte Darth Vader sicherlich auch ;)
Und die NSDAP vergleiche werden langsam langweilig.
Um so länger der Adi tot ist, um so mehr gewinnt der Widerstand an Größe.
Gegen Tote zu demonstrieren ist sicherlich auch die einfachste Form, erst recht wenn man die volle Unterstützung des Staates dabei hat.
Rebellen mit Wohlstandsbäuchen^^
Nicht zu vergessen mit Puma Schuhen und Smartphone zur besseren Kommunikation.

Dummerweise brechen auch die Straftaten der Linken irgendwie nicht ab *noahnung*
Weil unser YGF ja die Bildung kritisierte:
Teilnehmer einer Demo gegen Sexualkunde attackiert
Gegendemonstranten hätten die 150 Versammlungsteilnehmer massiv mit Eiern, Schneebällen, Pyrotechnik und gefrorenen Plastikflaschen beworfen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine 15-jährige Teilnehmerin habe dabei eine Kopfplatzwunde erlitten.
http://www.focus.de/regional/hambur...-gegen-sexualkunde-attackiert_id_4429499.html

Die Überschrift mal wider typisch ohne Sinn, aber der Rest ist halbwegs verständlich.
"Natzis" könnten gegen den Hungertod in Afrika demonstrieren, die Linken würden daraus eine "Gegendemo für Kalorienarme Kost und Toleranz" machen.
Ohne Sinn und Verstand, hauptsache dagegen.

1000 Pegada-Anhänger demonstrierten gegen "Amerikanisierung"
Da es keine Islamisierung gibt, wird natürlich auch die Amerikanisierung in Anführungszeichen gesetzt.
Die gibt es sicherlich auch nicht^^

Das Problem bei der Sache:
Rechte rufen "Nazis raus", Linke mit US-Flaggen
Nach Ansicht von Kirchen, Parteien, Gewerkschaften und antifaschistischen Gruppen steckt hinter Pegada ein "kruder Zusammenschluss" von Verschwörungstheoretikern, Neonazis und gewaltbereiten Hooligans.
....
Auf Spruchbändern wurde vor einem Bruch mit Russland, der Gefahr eines dritten Weltkriegs und vor Neofaschismus gewarnt.
http://www.focus.de/politik/deutsch...rikanisierung-des-abendlandes_id_4429569.html
Neonazis warnen jetzt schon vor Neofaschismus und die Linken demonstrieren dagegen *chatt*

Linke mit US Flaggen? Das Land das Terror und Tod in alle Welt exportiert, überall Atomwaffen stationiert und alles und jeden ausbeutet, sei es der Mexikaner von nebenan oder den Afrikaner aus Übersee.
Was ist mit No Nation - No Border?

Ich sage es ja, hauptsache dagegen, egal wie und warum.
Wenn morgen die Natzis mit Hammer und Sichel demonstrieren, scheue ich den Gedanken nicht mir vorzustellen, was von der Gegenseite kommt *chatt*

Ich bin sicherlich nicht lernresistent und habe auch schon durch das Thema hier, einige Ansichten nochmals überdacht.
Mit solchen Sachen, lockst du mich allerdings nicht hinter dem Ofen vor.

Da prallen 2 Ideologien aufeinander, von der jede meint, sie wäre die Gute.
Die einen bekommen Steuergelder und die anderen Aufbaustrukturen durch den VS.

Die nehmen sich gar nichts gegeneinander und sind nur die Spielzeuge der oberen 1000.
 
Zuletzt bearbeitet:

el-mujo

Admiral Special
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.086
Renomée
57
Standort
Potsdam
68 Seiten nur Geschwätz. Argumente werden ignoriert, es wird in der Argumentation auf Nebensächlichkeiten gepocht, es werde keine 3 Seiten zurückliegende Argumente immer und immer wieder wiederholt, es wird einem das Wort im Munde herumgedreht und es werden aberwitzige Vergleiche angestellt. Dann kommt noch der ein oder andere sendungsbewusste Proll hinzu und die Sache verselbstständigt sich .....

68 Seiten und nichts erreicht - ausser der Bestätigung und zigmalige Wiederholung der eigenen Meinung

68 Seiten und kaum ernstgemeinte Lösungsvorschläge (Lösungsvorschläge die nicht menschenverachtend sind)

68 Seiten Glaskugelprophezeihungen vom Drehstuhl aus

68 Seiten Schuldzuweisungen

68 Seiten Egotrip

68 Seiten Tunnelblick

68 Seiten Polemik

68 Seiten offenkundige ungenierte Beschränktheit

68 Seiten Angst

68 Seiten persönliches Versagen

68 Seiten Geiz

Ja - In der Summe ist das Volk nunmal dumm, nennt es Ignoranz, nennt es Pegida, nennt es Schwarmdummheit, nennt es wie Ihr wollt.

Wieviel Energie Einige in diesen Thread stecken macht mich dann doch schon etwas nachdenklich und lässt mich zu dem Schluss kommen, dass einige schlicht zuviel Zeit haben. Und was ist, wenn man zuviel Zeit hat? Dann "kricht man's im Kopp". Würde nur ein Bruchteil dieser Energie aufgewendet worden, um persönlich etwas zum Besseren zu bewegen, etwas selbst in der Richtung zu unternehmen. Tja - da könnte man schon fast Mitleid haben - aber nur fast.

Ich jedenfalls hab das Wochenende damit verbracht für die nächsten Prüfungen zu lernen um den Grundstein für ein Berufsleben zu legen, in dem ich nicht so ende wie Manche hier.
Wer sich damit nicht angesprochen fühlen braucht, weiss das

Ich investiere meine Energie lieber in Dinge die eine Perspektive bieten - dieser Thread gehört nicht dazu

...dann diskutiert ruhig weiter im Kreis...
...und nie vergessen: Dumm ist Der, der Dummes tut....

Und Tschüss!!!
 

KGBerlin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
11.567
Renomée
354
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Dem ist nichts hinzuzufügen *greater*

@topic

Unbedingt mal anschauen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
68 Seiten nur Geschwätz. Argumente werden ignoriert, es wird in der Argumentation auf Nebensächlichkeiten gepocht, es werde keine 3 Seiten zurückliegende Argumente immer und immer wieder wiederholt, es wird einem das Wort im Munde herumgedreht und es werden aberwitzige Vergleiche angestellt. Dann kommt noch der ein oder andere sendungsbewusste Proll hinzu und die Sache verselbstständigt sich .....

68 Seiten und nichts erreicht - ausser der Bestätigung und zigmalige Wiederholung der eigenen Meinung

68 Seiten und kaum ernstgemeinte Lösungsvorschläge (Lösungsvorschläge die nicht menschenverachtend sind)

68 Seiten Glaskugelprophezeihungen vom Drehstuhl aus

68 Seiten Schuldzuweisungen

68 Seiten Egotrip

68 Seiten Tunnelblick

68 Seiten Polemik

68 Seiten offenkundige ungenierte Beschränktheit

68 Seiten Angst

68 Seiten persönliches Versagen

68 Seiten Geiz

Ja - In der Summe ist das Volk nunmal dumm, nennt es Ignoranz, nennt es Pegida, nennt es Schwarmdummheit, nennt es wie Ihr wollt.

Wieviel Energie Einige in diesen Thread stecken macht mich dann doch schon etwas nachdenklich und lässt mich zu dem Schluss kommen, dass einige schlicht zuviel Zeit haben. Und was ist, wenn man zuviel Zeit hat? Dann "kricht man's im Kopp". Würde nur ein Bruchteil dieser Energie aufgewendet worden, um persönlich etwas zum Besseren zu bewegen, etwas selbst in der Richtung zu unternehmen. Tja - da könnte man schon fast Mitleid haben - aber nur fast.

Ich jedenfalls hab das Wochenende damit verbracht für die nächsten Prüfungen zu lernen um den Grundstein für ein Berufsleben zu legen, in dem ich nicht so ende wie Manche hier.
Wer sich damit nicht angesprochen fühlen braucht, weiss das

Ich investiere meine Energie lieber in Dinge die eine Perspektive bieten - dieser Thread gehört nicht dazu

...dann diskutiert ruhig weiter im Kreis...
...und nie vergessen: Dumm ist Der, der Dummes tut....

Und Tschüss!!!


Mir sind auch einige Beiträge zu lang, so dass ich Sie in der kürze der Zeit nur kurz überfliegen kann.
Dennoch bin ich nicht so naiv und beteilige mich an solch einer extrem schwierigen Diskussion mit dem festen Willen, alle zu bekehren....

Denn auch hier im Thread gilt, wie im restlichen Leben...
Allen kann man nicht helfen.
Aber so wie auch ich über die ein oder andere Aussage nachdenke und meine Meinung vielleicht korrigiere, bin ich der festen Überzeugung, dass einige unbeteiligte Leser dies gleich tun.
Es gibt nur eine unnütze und schlechte Art der Diskussion, nämlich die die nicht geführt wird ;)
 

CadillacFan77

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Tja, es soll auch Leute geben, die eine gute Diskussion schätzen und Spass am diskutieren haben. Insbesondere, wenn das Niveau wie hier recht hoch ist.

Übrigens hilft eine gute Diskussionskultur auch im Berufsleben ungemein :)

Dann lern Du mal schön weiter. Ich hab das zum Glück nicht mehr nötig und stehe schon lange mit beiden Beinen im Berufsleben. Und da ich mein Berufsziel (Spass an der Arbeit und 6-stelliger Jahreslohn) bereits erreicht habe, ist aktuell grad weiterer Fortschritt nicht unmittelbar nötig ;)

Daher diskutiere / leses ich hier lieber Beiträge mit interessanten Ansichten anstatt langweilige Formelbücher zu wälzen
 
G

Gast30082015

Guest
Wie die heute-Show berichtete, gehört Roland Kaiser übrigens nicht dazu! Was wohl besonders Frl. Augenbraue ärgert! ;)

;D

War aber auch so genial "Roland Kaiser, die linksgrüne Kommunistensau".

Auch sehr schön:
Bratkartoffeln, Bratkartoffeln... ;D
 

KGBerlin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
11.567
Renomée
354
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Ich liebe diesen Typen *great*
Der bringt die Sachen super rüber, selbst wenn man quasi selbst betroffen ist.

Einzig dieser Oliver Welke wird seinem Auftrag mal wieder gerecht.
Im Hintergrund schwarz - weiß - rot und stetig verwechselt er ganz zufällig Ausländer mit Islamisten.
But thats Staatsfernsehen. Its fernseh the Staat ;)

--- Update ---


Mist mein Facebookprofil ist wieder gesperrt *lol*
Das mit dem pro bunt und absolutem Fakenamen, gibt es immer noch.
Nur nichts bei denken^^
 
G

Gast03032015

Guest
Mist mein Facebookprofil ist wieder gesperrt *lol*
Das mit dem pro bunt und absolutem Fakenamen, gibt es immer noch.
Nur nichts bei denken^^
Ja, ohne denken kommt man scheinbar leichter durchs Leben.

--- Update ---

Das war mein letzter Beitrag "im Stil" von YGF
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.832
Renomée
453
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.768
Renomée
256
Ich suche da verzweifelt den Hinweis, dass das alles ein großer Witz ist. Wo sind die versteckten Kameras?
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.832
Renomée
453
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Wieso die Aufregung? Schiedsstellen zur Entlastung der Gerichte sind schon ziemlich normal. Die Frage ist eher wie es im Vergleich aussieht. Gibt es schon Schiedsstellen wo Werke eingebracht werden die mit unserer Verfassung nicht kompatibel sind. Wenn ja spricht auch nichts für Schiedsstellen im muslimischen Recht.

Und ja Fanatiker können das als weiteren Sieg feiern. Das wurde aber bis jetzt selten als Begründung zugelassen.
 

CadillacFan77

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Schlimm so etwas, aber auch verboten? Ich kenn mich ja in den Gesetzen der Schweiz nicht aus, aber gibt es da Regeln für den Umgang von Glaubensvertretern untereinander?

Nein, gibt es für solche Fälle nicht. Die Imame werden zwar bei der Einreise / bei der Beantragung der der Bewilligung kurz überprüft, aber es gibt keine Richtlinien über den Umgang.

Das Problem ist hier sicher auch, dass es kaum fassbar wird. Ich meine, die Gläubiger eines Imams werden diesen nicht verpfeifen und offiziell niedergeschrieben sind solche Dinge sicher auch nicht.

Das Einzige, was mit dem Gesetz in Konflikt steht sind die Drohungen. Aber finde mal den Urheber bei anonymen Drohungen...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten