Kühler für MicroATX-Gehäuse gesucht

catamaran

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.08.2003
Beiträge
174
Renomée
0
Ich suche einen CPU-Kühler für mein MicroATX-Case mit folgenden Eigenschaften:

- 60 mm Lüfter
- max. 55mm Höhe gesamt
- nicht zu weit überstehen
- so leise wie möglich
- einen 1600 Duron oder 1800 Duron noch locker kühlen


Der Kühler sollte etwas höher ausgelegt sein, da die Wärmeabfuhr im Gehäuse
nicht wirklich gut ist (H340H)
 

Mari

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
6.963
Renomée
60
Standort
BB
Wie wäre es mit einem Taisol 760172. Dieser dürfte annähernd deinen Wünschen entsprechen.
 

catamaran

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.08.2003
Beiträge
174
Renomée
0
Ja, den habe ich auch schon gefunden, aber würdest du den Taisol wirklich als "leise" bezeichnen?
 

Mari

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
6.963
Renomée
60
Standort
BB
Original geschrieben von catamaran
Ja, den habe ich auch schon gefunden, aber würdest du den Taisol wirklich als "leise" bezeichnen?
Nicht ganz. Ich habe noch andere Spezialisten, die den Namen "SuperSilent" tragen. Dagegen ist der Taisol lautlos.
Den obengenannten Taisol betreibe ich mit einem XP1700+ und bin begeistert. Deshalb ich ich dir diesen empfohlen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Big Lou

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.361
Renomée
7
Der Taisol ist sicher nicht schlecht (ich hatte auch mal 2 davon auf nem Dual-Board), aber etwas zu hoch, oder passen 56,3 mm noch?
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.949
Renomée
46
Standort
Munich, Germany
Aopen H340H? Silber-Schwarzes microATX-Gehäuse

401426.gif


Das haben wir auch und auf unsere Duron 1600, den Artic Solutions CopperSilent 2 TC Rev2. gepackt (Ich glaube der kostet 8-12 EUR). Der passt gerade perfekt rein. Mit dem Augenmaß dacht ich schon, Mist den falschen gekauft. Aber der Deckel ging 1A zu.

Da in dem Gehäuse alles extrem kompakt ist, wird es natürlich relativ warm, aber bisher haben es alle ausgehalten. Ich habe sie auch mal passiv getestet und den normalen Office-Alltag hier im Büro simuliert, was allerdings nur mit Software-Kühlung ala CPU-Cool oder CPU-Idle gelang. Für den Hochsommer nicht empfehlenswert.

Shearer
 

catamaran

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.08.2003
Beiträge
174
Renomée
0
Ist exakt dieses Gehäuse :)

Und welches Board hast du da verbaut?

Ich habe ein Chaintech NF2 verbaut und das Problem, daß die ATX-Kabel ÜBER den Lufter geführt werden müssen (beschXXX - Layout). Drumherum geht nicht, dafür sind die Kabel des Netzteils zu kurz. Der Abstand zwischen Kühlkörper und Netzteil beträgt weniger als einen Zentimeter.

Aktuell ist in meinem System ein Athlon 700 mit Coolermaster Lüfter (schon etwas älter) im Einsatz.
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.949
Renomée
46
Standort
Munich, Germany
Wir haben Asus A7V8X-VM verbaut, sind micro-ATX Boards mit Via KM400 onbard-Grafik. Das sind nur Office-Rechner und die mussten extrem preisgünstig sein, was sie auch sind :).

http://www.pricespotter.com/deutschland/a63311.html

persönlich würde ich das bevorzugen, zusammen mit einer Low-Profile Office-Grafikkarte:

http://www.pricespotter.com/deutschland/a63311.html

Wir hatten in die Kisten auch mal ein P4-mATX-Board genaut, zum testen, hat auch gekplappt.

Das mit den knappen Stromkabel stimmt leider, wobei wir bei den Asus-Brettern da weniger Probleme haben. Alle Boards auch Via KM400-Basis sehen eh gleich aus. Die nForce2-Boards haben den ATX-Stromstecker leider für dieses Gehäuse völlig fehl am Platze...

Die CPU sitzt aber immer direkt vor dem Lüfter, ich denke das soll auch so sein, dass das Netzteil einen teil der Wärme absaugt. Die Arctic-Kühler sind recht groß und auf die Asus-Brettern, mussten sie quasi zw. die Kondensatoren eingepasst werden. Aber im grossen und ganzen geht das alles, die laufen bei uns seit ca. 4 Monaten und demnächst werden nochmals 40 Rechner aufgebaut.

Falls jemand meckert von wegen KM400 ist sch***, ja es stimmt :-) Die Grafiklösung ist nicht der Hit, aber ein NF2 Brett kostet leider deutlich mehr.

Shearer
 

Shearer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.11.2001
Beiträge
2.949
Renomée
46
Standort
Munich, Germany

catamaran

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.08.2003
Beiträge
174
Renomée
0
Naja, das Brett habe ich schon seit einiger Zeit im Einsatz und werde es auch nicht wegwerfen. Es hat schließlich TV-Out (welches das Shuttle nicht besitzt).
Bin aber sowieso auf der Suche nach einer guten Low-Profile Grafikkarte (etwaige Vorschläge werden gerne angenommen). Sollte ich eine finden würde ich evtl auch das Board wechseln.
Wenn nicht, bleibt wohl nur der GlobalWin.
 
Oben Unten